Bangkok: Regierung diskutiert über Vorschläge der TAT wegen 10-Jahres-Visum, Landkauf für Ausländer und Arbeit ohne WP

Premierminister Prayut Chan-o-cha hat mit der staatlichen Tourismusbehörde (TAT) bei einer Videokonferenz über Vorschläge diskutiert, eine Million Ausländer für einen Job ohne Arbeitsgenehmigung, über das Recht auf Landkauf und über ein zehn Jahre laufendes Visum nach Thailand zu holen.

Ausländer sollen nur 17 Prozent Steuern auf ihr Einkommen im Königreich zahlen sowie Immobilien und Grundstücke kaufen können. Die Initiative richtet sich vor allem an wohlhabende Ausländer bzw. betuchte Rentner.

Die TAT erwartet Einnahmen in Höhe von jährlich eine Trillion Baht, zusätzlich 800 Milliarden Baht an Investitionen von 10.000 Anlegern und 80.000 Ruheständlern sowie 500 Milliarden Baht an Steuern von 400.000 Menschen mit hoher Qualifikation.

Die vier Zielgruppen sind:

1. Wohlhabende, wie Millionäre

2. Diejenigen, die von Thailand aus für ausländische Firmen arbeiten wollen, z.B. sogenannte digitale Nomaden

3. Ausländische Rentner mit hohen Pensionen

4. Ausländer mit hohen Qualifikationen und Fähigkeiten

Gruppe 1 – die sehr Wohlhabenden:

Diese haben keine Altersgrenze, kommen häufig nach Thailand, sind Gutverdiener und leisten Investitionen und Vermögen. Um sich für ein 10-Jahres-Visum zu qualifizieren, werden sie 500.000 US-Dollar in thailändische Staatsanleihen oder Immobilien investieren müssen. Sie müssen mindestens 80.000 Dollar Einkommen in den letzten zwei Jahren und eine Million an Vermögenswerten plus 100.000 Dollar Krankenversicherung vorweisen.

Solange sie all dies nachweisen können, erhalten sie ein Visum für zehn Jahre, können ohne Arbeitserlaubnis 20 Stunden pro Woche arbeiten, zahlen keine Steuern auf ausländische Einkünfte, sondern nur 17 Prozent auf einheimische Einkünfte und können Eigentum einschließlich Land kaufen.

2. Personen, die in Thailand für ausländische Firmen arbeiten:

Keine Altersgrenze, aber sie müssen ein verlässliches Einkommen nachweisen können. Sie müssen in den letzten zwei Jahren 80.000 bzw. 40.000 Dollar pro Jahr verdienen. Es handelt sich um digitale Nomaden oder Menschen nahe dem Rentenalter. Sie müssen mindestens einen Bachelor-Abschluss und fünf Jahre Berufserfahrung sowie eine Krankenversicherung von 100.000 Dollar vorweisen können.

Es werden Nomaden im Aktienhandel bei Unternehmen sein, die mindestens 50 Millionen Dollar pro Jahr über drei Jahre verdienen, oder sie werden für Unternehmen arbeiten, die mindestens eine Milliarde Dollar pro Jahr verdienen. Sie erhalten ein Zehn-Jahres-Visum, können ohne Genehmigung arbeiten, zahlen nur 17 Prozent Steuern auf den lokalen Verdienst und können Immobilien und Land kaufen.

3. Ruheständler im Alter von 50+:

Sie müssen 250.000 Dollar in Staatsanleihen oder Immobilien investieren. Sie müssen ein Renteneinkommen von 80.000 Dollar in den letzten zwei Jahren oder 40.000 Dollar pro Jahr nachweisen und eine Krankenversicherung von 100.000 Dollar haben. Wenn sie alle geforderten Nachweise über ihre langjährigen Renten vorweisen können, erhalten sie ein Visum für zehn Jahre, können 20 Stunden pro Woche ohne Arbeitserlaubnis arbeiten, zahlen nur 17 Prozent Steuern auf das lokale Einkommen und können Immobilien und Land kaufen.

4. Ausländer mit hohen Qualifikationen:

Dies wären Beschäftigte im industriellen Sektor, deren Fähigkeiten gefragt sind, oder sie könnten Professoren an Universitäten sein. Sie müssen ähnlich viel verdienen wie Ausländer in den anderen drei Abschnitten und über die erforderliche Krankenversicherung, Bildungsabschlüsse und Berufserfahrung verfügen.

Sie werden auch das 10-Jahres-Visum und die anderen Vergünstigungen der anderen drei Gruppen erhalten. Das staatliche Centre For Covid Situation Administration und das Kabinett werden nun die Vorschläge prüfen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

88 Antworten zu Bangkok: Regierung diskutiert über Vorschläge der TAT wegen 10-Jahres-Visum, Landkauf für Ausländer und Arbeit ohne WP

  1. "Forentroll" sagt:

    Ich habe mich nie als "Millionär" gezählt,  weil das für mich erst bei $+ € anfängt. 

    Lire-millionär waren viele und beim Baht reicht es auch. 

    Ich habe mal zusammengezählt,  alleine on den letzte 17 Jahren, habe ich ~>15mio TB hie ausgegeben.  (ohne+15Jahre Teilzeit davor) .

    Die Entwicklung in TH ist zZ voll schlecht. 

    Vor ein paar Wochen hat mich der Apotheker i.  Reissuppenladen angemacht und sich selbst als "Chekker" bezeichnet. 

    Vor über zwei Monaten hatte ich mir die Zähne ziehen lassen,  für ein Gebiß. 

    Es kam zu einer Unterbrechung,  weil die Ärztin (eine von mehreren) krank war. 

    Heute halte ich es für möglich,  die hatte Corona. 

    Wir warteten dann darauf,  daß wir wie vereinbart nach Rückkehr einen Termin bekamen. 

    Scheinbar war der Laden aber mehrmals zu. Zumindest war er das,  wenn wur dort vorstellig wurden und es ging auch keiner ans Telefon. 

    Eigentlich hatte ich mich schon ganz gut ohne eingerichtet. 

    Im Vorbeifahren hatte ich mehrmals,  (nicht immer) gesehen,  da ist wieder auf. 

    Heute kam meine Frau durch….. 

    "Was ist das für ein Farang,  wie lange lebt der schon in der Stadt,  …."

    Das war ein heftiger Tiefschlag,  mit Kulturschock,  wie ich schon lange keinen mehr hatten. 

    Ich weiß nicht,  was die echten Millionäre hier erwarten,  wenn sie dann auch noch gute Menschen sind und Sie nicht alles in Kauf nehmen,  weil sie hiervon TH leben wollen. 

    Diese….  Vorzimmerschwalbe war mir schonmal als sehr arrogant aufgefallen. 

    So werden aber zur Zeit immer mehr der "hochnäsigen Thais"!

    Es zeichnet sich (bedingt auch durch die Angstmacherei!!) eine sehr schlechte Entwicklung ab. 

    Wenn da nicht bald von ganz oben ein Riegel vorgeschoben wird, verlassen die letzten das sinkende Schiff und Nobeltouristen werden auf Dauer nicht kommen und dann hat TH das ganze Gesocks der Welt hier. 

    Wenn ich es so überlege,  könnte das auch ein Trick sein,  wenn alle drin sind,  ist die Welt fast clean. 

    Am PC hatte ich heute einen Fachmann da. 

    Trotz neuer Software,  hängt schon wieder alles. 

    Er sagt aber auch,  das kommt von hier! 

    • STIN sagt:

      Ich weiß nicht, was die echten Millionäre hier erwarten, wenn
      sie dann auch noch gute Menschen sind und Sie nicht alles in Kauf nehmen,
      weil sie hiervon TH leben wollen.

      Echte Millionäre haben nrigends Probleme. Die haben ihre abgesicherten Villen, gehen mit Thai Bodyguards oder werden
      gefahren usw.

      Er sagt aber auch, das kommt von hier!

      Dann ist er kein Fachmann.

  2. berndgrimm sagt:

    exil sagt:

    17. Juni 2021 um 1:04 am

    Interessant ist nur das alle diese Typen die ins gleiche Horn wie STIN blasen sofort jeden anders denkenden und nicht von Thailand begeisterten als zumindest DUMM bezeichnet.

    Die meisten erfüllen das Klischee des Rosabebrillten Farangs der Hormongesteuert sein gesamtes Hab und Gut in Thailand gelassen haben und jetzt durch irgendwelche Machenschaften versucht weitere Träumer nach Thailand zu lotsen und ein wenig vom Geld zu generieren.

     

    Sehr richtig.Thailand ist ein Paradies fuer Kriminelle,Perverse,Betrueger,Hochstapler und andere "Beladene". Die verteidigen hier jedes Regime welches sie hier leben laesst.

    Ich werde hier ja immer als "Thailandhasser" hingestellt. Wenn ich wirklich etwas hasse so sind es die Auslaender die sich hier gefallen sich selber als Verteidiger der armen geschundenen Thai hinzustelle und auf anstaendige Auslaender die hier eigentlich nur in Ruhe leben wollen einpruegeln in der Hoffnung ueber ihre eigene Vitae hinwegzutaeuschen.

    Thailand ist eben:So tun als ob.Der Schein muss gewahrt werden.

    • STIN sagt:

      Sehr richtig.Thailand ist ein Paradies fuer Kriminelle,Perverse,Betrueger,Hochstapler
      und andere “Beladene”. Die verteidigen hier jedes Regime welches sie hier leben laesst.

      es ist natürlich müssig, mit dir und anderen über TH zu unterhalten, wo ihr nur Städte kennt.
      Dein kurzer Aufenthalt in Phayao ist wohl schon verblasst.

      Ich habe scho mehrmals erklärt: ja, ihr habt recht, Die Thais in den Städten sind anders, Städter halt.
      Vielfach amerikanisiert, US-Gebräuche wie Halloween usw. – so etwas interessiert mich aber nicht.

      Denkst du Phayao ist hochkriminell – wie Phuket oder Pattaya? Mit 1000%-iger Sicherheit – nicht!

      Ich kenne bei uns nicht einen einzigen Hochstapler, nicht einen einzigen Perversen, Betrüger.
      Kriminelle – naja, doch – gibt einige, die nehmen YABA, sind auch schon vorbestraft.
      Aber ich gehe mit denen auch weg, wenn ich da bin – die tun mir nix. Sind halt süchtig.

      Ich kenne auch hier Drogen-Junkies, Sohn von Nachbarin z.B. – stört mich auch nicht, solange er mich in
      Ruhe lässt.

      Wenn ich wirklich etwas hasse so sind es die Auslaender die sich hier gefallen sich selber als Verteidiger der armen geschundenen Thai hinzustelle und auf anstaendige Auslaender die hier eigentlich nur in Ruhe leben wollen einpruegeln in der Hoffnung ueber ihre eigene Vitae hinwegzutaeuschen.

      Ja, ich verteidige natürlich die Thais, wenn sie als Naive, Dumme, Hochstapler, Ungebildete usw. hingestellt werden,
      weil es dann auch gegen meine Familie geht. Die Ausrede: meine Frau ist anders – ist uralt und klingt irgendwie seltsam.

      ich erklärte schon vielen Ausländern in TH, die nur über TH und Thais meckerten:

      “Habt ihr euch noch nie überlegt, wieder nachhause zurück kehren”?

      Antwort meist: äh, äh, ähm…… , naja, ist ja sonst nicht schlecht hier.

      Sitzen aber dann ab vormittag schon am Steintisch, können die Sprache nicht, kennen TH nicht, haben keine
      Thai-Freunde usw. – und meinen, TH nue erfinden zu müssen.

      Die hasse ich, soweit ich überhaupt hassen kann – eher Verachtung.

      • berndgrimm sagt:

        Ein weiteres schoenes Thailand Maerchen von STIN.

        Ich habe die Entwicklung in Phayao ueber 15 Jahre miterlebt und wenn man in TH aufs Dorf will braucht man selbst von Pattaya oder Hua Hin oder Phuket meist nicht mehr als eine halbe Stunde mit dem Auto.Von BKK aus etwas mehr als eine Stunde.

        Ich habe selber ueber meine positiven Erfahrungen in einem Dorf hinter dem Khao Khieo Regenwald keine halbe Autostunde von unserer Halbinsel entfernt in der Provinz Chonburi hier geschrieben.

        Natuerlich ist es etwas Anderes wenn man in ein Dorf in der Naehe der Grosstaedte oder Touri Gebiete geht oder in ein Dorf im Issan oder in den Nordprovinzen weit ab von irgendwas.

        Nur STINs Dorf liegt nicht weit von Chiang Mai Stadt (einer Millionenstadt) und wohl am Doi Suthep also einem Touristenzentrum.

        Ich habe geschrieben ueberall wo es in TH um viel Geld geht herrschen Elemente die fuer den schlechten Ruf Thailands verantwortlich sind.

        Geld, viel Geld, moeglichst ohne eigene Leistung und absolut ohne eigene Verantwortung.

        So ist das Credo dieser Edelthai.

        Natuerlich ist deshalb Thailand auch ein Paradies fuer auslaendische Kriminelle,Perverse und andere Leute die lieber neben der Spur leben wollen.

        Warum ? Weil solche Leute hie besonders willkommen sind denn an denen kann man viel mehr verdienen.

        Die geben gerne Teegeld fuer nix weil sie daran gewohnt sind und die meckern auch nicht ueber die Verhaeltnisse hier.

        Die sind froh hier leben zu duerfen und nicht ausgeliefert zu werden weil sie in ihrem Herkunftsland im Knast oder in der Klapse sitzen wuerden.

        Ich habe hier ueber den britischen Wirtschaftskriminellen geschrieben der in unserer Anlage lebte und 10 Jahre Verjaehrungszeit fuer seine Missetaten in UK absass.

        Ein netter Typ der zu niemanden in der Anlage Kontakt hatte.

        Ich habe nur oft mit seiner Tochter gesprochen die ihn regelmaessig besuchte und in Laem Chabang bei einer deutschen Spedition arbeitete.

        Er hinterliess seinem Thai Paten hier sein Condo und seinen Benz.Das Condo steht auch 3 Jahre nach seinem Auszug noch leer. Aber der Benz faehrt seinen Thai Polizei Paten herum.

        Wohlgemerkt, wir sind eine anstaendige Anlage und ich wuerde keinen unserer Thai Nachbarn unterstellen irgendwie kriminell zu sein oder sich von Kriminellen bezahlen zu lassen.

        Thai fragen zwar noch lieber aus, aber sie erzaehlen auch viel.

        Ich habe hier Erfolgsgeschichten gehoert wegen derer man in DACH im Knast sitzen wuerde.

        Braucht man hier garkeine Angst zu haben. Nuetzliche Bestechung sind eben nicht nur ein paar hundert THB an den Verkehrspolizisten oder den DLT Beamten.

        Die Antwort : Geh doch nach Hause wenn es dir hier nicht gefaellt ist typisch fuer Leute die ihr selbstgestricktes Paradies  ind die Binsen gehen sehen.

        Aber es geht nicht in die Binsen weil wir es kritisieren sondern weil ihr tatenlos zuschaut wie irgendwelche Banausen es zerstoeren.

        Ja, ein einzelner Auslaender kann in TH nix aendern.Das stimmt.

        Aber wenn wir zusammenhalten koennen wir etwas aendern.

        Ein Grund weshalb ich immer noch gerne in unserer Anlage lebe ist, dass es mir gelungen ist in 10 Jahren die Auslaender zusammenzuhalten und auch einige internationale Thai dazuzuholen dass wir einige typische Thai Unarten  beseitigen konnten und heute voller Stolz sagen koennen dass wir die bestgemanagte Anlage in der ganzen Gegend sind.

        Selbst einige Farang Hasser unter den Thai Eigentuemern respektieren mich weil sie gesehen haben welche Muehe ich mir gegeben habe um einige meiner Vorschlaege durchzusetzen.

        Wuerde ich sowas nochmal machen? Nein, auf keinen Fall!

        Es ist es einfach nicht wert.Lieber umziehen.

        Aber es ist doch schoen zu sehen dass hier mal etwas richtig funktioniert.

        Nein, ich habe das Rad nicht neu erfunden aber ich habe die

        fuenfeckigen Thai Raeder wieder halbwegs rund gemacht.

         

         

        • STIN sagt:

          Ein weiteres schoenes Thailand Maerchen von STIN.

          ich kann dir noch viele solcher “Märchen” erzählen, alle wahr und meist selbst erlebt und andere
          genauso. Aber das ist hier nicht erwünscht – würde euer Weltbild: Thailand ist scheiße, Thais können nix, überall Müll von den Thais usw.
          zusammen brechen lassen. Schade irgendwie….

          Ich habe die Entwicklung in Phayao ueber 15 Jahre miterlebt und wenn man in TH aufs Dorf will braucht man selbst von Pattaya oder Hua Hin oder Phuket meist nicht mehr als eine halbe Stunde mit dem Auto.Von BKK aus etwas mehr als eine Stunde.

          Umgebung Bangkok, Samut Prakhan usw. kannst du abhaken – zuviel BKK drin.

          Ich habe selber ueber meine positiven Erfahrungen in einem Dorf hinter dem Khao Khieo Regenwald keine halbe Autostunde von unserer Halbinsel entfernt in der Provinz Chonburi hier geschrieben.

          Du brauchst Infrastruktur, du fährst wohl nicht selbst, benötigst Foodland, schon mal ein großes Handicap – um in TH in einem Muban weit weg von einer
          Stadt zu leben.

          Nur STINs Dorf liegt nicht weit von Chiang Mai Stadt (einer Millionenstadt) und wohl am Doi Suthep also einem Touristenzentrum.

          Auch hier sieht man, wie schlecht du informiert bist, wenn es außerhalb Bangkoks geht.

          Chiang Mai Amphoe Mueang hat genau 127.000 Einwohner – also ein etwas größeres Dorf, in DE wohl eher eine kleine Stadt, keine Großstadt.
          Für mich schon zu groß – aber nicht mit dem Moloch BKK vergleichbar, tw. außerhalb der Innenstadt schon wieder fast dörflich.

          Du meinst vermutlich Changwat Chiang Mai, das hat über 1 Million Einwohner und geht fast bis Chiang Mai hoch. Ist bei der Polizei die Region 5.
          Ich wohne nicht beim Suthep – sondern weiter raus, Richtung Chiang Rai – auf der 118. Zwischen Doi Saket und Sansai – Nähe dem Staudamm.
          Aber nicht mal in Sansai oder Doi Saket – sondern dort auch wieder 5km außerhalb. Also wirklich in der Pampa.

          Noch mehr Pampa – was mir schon zuviel Pampa wäre auf Dauer, ist die 118 RIchtung Chiang Rai und dann ungefähr 80km weiter von uns.
          Dann bist du als Ausländer alleine an einem schönen Fluß 🙂

          Ich habe geschrieben ueberall wo es in TH um viel Geld geht herrschen Elemente die fuer den schlechten Ruf Thailands verantwortlich sind.

          Geld, viel Geld, moeglichst ohne eigene Leistung und absolut ohne eigene Verantwortung.

          So ist das Credo dieser Edelthai.

          Mit solchen Edelthais, wer immer das sein mag – gibt man sich halt nicht ab.

          Natuerlich ist deshalb Thailand auch ein Paradies fuer auslaendische Kriminelle,Perverse
          und andere Leute die lieber neben der Spur leben wollen.

          Tja, weißt du was Abu Chakar in Berlin öffentlich bei einem Interview der Presse, nach einer Verhandlung gesagt hat:
          Leute, ich lebe gerne hier, die Polizei ist schwach, die Gerichte wertlos – hier kann ich machen was ich möchte, hier bin ich
          der Chef. Der Richterin, die gegen ihn verhandelt – sind die Scheuklappen runtergefallen.

          Dann geht er raus und macht Selfies mit Polizisten – sind noch immer Internet zu finden. Polizei macht mit…..
          In jedem Entwichlungsland tummeln sich Kriminelle – ich würde dann aber nicht nach TH ziehen, wenn ich kriminell denken würde.
          Dann sind die südamerikanischen Länder, Südafrika usw. – besser geeignet. TH liefert sofort aus, wenn ein Ansuchen kommt.
          Paraguay, Chile usw. – sehr schwierig, jemanden dort mit intern. Haftbefehl rauszubekommen. Dauert oft mehr als 10 Jahre.
          TH gehen bei diesen Knästen alle freiwillig 🙂

          TH ist nicht wirklich das optimale Land für Verbrecher auf der Flucht. Kambodscha ist da noch besser. Leichter zu bestechen.

          Warum ? Weil solche Leute hie besonders willkommen sind denn an denen kann man viel mehr verdienen.

          Dann erkläre mir mal, wieso TH so schnell ausliefert? Warum schützt man diese nicht und kassiert.
          Wo kann ein gesuchter Verbrecher in TH jemanden bezahlen und wird nicht ausgeliefert?
          Wolfgang Ullrich ein gesuchter Betrüger aus Deutschland, hatte Millionen geboten, kannte den damaligen Innenminister recht gut.
          Hat ihm nix geholfen, keiner nahm das Geld – die haben ihn in Abschiebehaft transportiert, ohne das er einen Cent zahlen konnte, um frei zu kommen.
          Er wurde gnadenlos ausgeliefert und saß 12 Jahre in DE in Haft – nun lebt er in Kambodscha.

          Warum lügst du so? Obige Erklärung stimmt überhaupt nicht. In vielen Ländern kommst du während die Einspruch einlegst, gegen die
          Auslieferung auf Kaution frei, wie in Kanada, Südafrika, Südamerika usw. – in TH nicht.
          Auch nicht mit Teegeld….. – weil einfach zuviele Polizisten, Immigration mit dabei sind, die müsste man alle bestechen.

          Die sind froh hier leben zu duerfen und nicht ausgeliefert zu werden weil sie in ihrem Herkunftsland
          im Knast oder in der Klapse sitzen wuerden.

          Auch das eine Lüge.

          Nenne mir einen von Interpol gesuchten Verbrecher, der in TH lebt und nicht ausgeliefert wird.
          Nur einen bitte……

          Ich habe hier ueber den britischen Wirtschaftskriminellen geschrieben
          der in unserer Anlage lebte und 10 Jahre Verjaehrungszeit fuer seine Missetaten in UK absass.

          Niemals stimmt das so…..
          Dann gibt es keinen intern. Haftbefehl – aufgrund nur nationaler Haftbefehle wird weltweit niemand ausgeliefert.
          Dann sind aber die Briten schuld – vll haben sie nicht genug Bewweise für einen intern. Haftbefehl – oder das Delikt ist
          in TH nicht strafbar. Dann würde auch ein anderes Land nicht ausliefern.

          TH ist eines der schnellsten Länder bei Auslieferung, die möchten keinen Streß mit dem Ausland.
          Warum denkst du flüchten intern. Verbrecher eher nach Argentinien, wie Drach usw.

          Ich habe hier Erfolgsgeschichten gehoert wegen derer man in DACH im Knast sitzen wuerde.

          glaub doch nicht alles, was man dir erzählt.
          Gerade die Briten sind schnell bei Antrag auf intern. Haftbefehl. Daher ist diese Story unglaubwürdig.

          Braucht man hier garkeine Angst zu haben. Nuetzliche Bestechung sind eben nicht nur
          ein paar hundert THB an den Verkehrspolizisten oder den DLT Beamten.

          Stimmt so auch nicht. Gibt es einen intern. Haftbefehl, kommen nicht nur mehr Braune, dann kommt CSI und tw.
          sogar oft Polizei der Botschaft oder Interpol mit dazu. Da geht nix mehr mit Bestechung – niemals.

          Du verrennst dich in Geschichten, mein lieber Schwan…..

          • gg1655 sagt:

            TH ist eines der schnellsten Länder bei Auslieferung, die möchten keinen Streß mit dem Ausland.

            Naja sooo schnell auch wieder nicht. Wiktor Anatoljewitsch But hatten sie über 2 Jahre lang in Gewahrsam bevor er an die USA ausgeliefert wurde.  Zwischenzeitlich hatte ein Thailändisches Gericht sogar mal zugunsten von But entschieden. Aber die Amerikaner machten wohl zu viel Druck. War ja auch ein ganz Dicker Fisch.  Die Geschichte von But wurde sogar mit Nikolas Cage in der Hauptrolle verfilmt.  Händler des Todes heißt der Film auf Deutsch. Nicht mal schlecht.

            • STIN sagt:

              Naja sooo schnell auch wieder nicht. Wiktor Anatoljewitsch But hatten sie
              über 2 Jahre lang in Gewahrsam bevor er an die USA ausgeliefert wurde.

              ja, kenne den Fall – da hat sich aber Russland ins Zeug gelegt und letztendlich hat sich Abhisit
              für die USA entschieden. Wenn 2 Großmächte um eine Person streiten, ist es wohl kein normaler Gefangener.
              Er wurde aber auch ausgeliefert. Warum hat er nicht ein paar Millionen gezahlt – lt. Bernd geht das ohne Probleme in
              TH.

              • berndgrimm sagt:

                Natuerlich macht man es nicht bei politischen oder brisanten oeffentlichkeitswirksamen Faellen.

                Woher will STIN wissen welche Faelle mit internationalem Haftbefehl gesucht werden?

                Bei welchen Verbrechen werden solche eigentlich ausgestellt.

                Die Thai Polizei hat m.W. noch nie ohne dazu gezwungen zu sein irgendjemand hier von sich aus ausgeliefert.

                Warum sollte ich wie STIN Maerchen erzaehlen?

                Warum sollte ich mir so eine Geschichte wie den britischen Wirtschaftskriminellen der bei uns lebte ausdenken?

                Was haette ich davon?

                Nur um noch mehr verleumdet zu werden als ich es hier eh schon werde?

                Thailand wird nicht dadurch besser das man es schoenluegt.

                Und es brauch auch nicht durch Luegen schlechter gemacht zu werden als es eh schon ist!

                Ich weiss das viele Farang hier Maerchen erzaehlen um ihr jaemmerliches Leben hier zu uebertuenchen.

                Viele Thailand Foren sind voll von solchen Maerchen.

                • STIN sagt:

                  Woher will STIN wissen welche Faelle mit internationalem Haftbefehl gesucht werden?

                  Gerne dazu mehr….

                  Hat dein Bekannter in GB ein Verbrechen begangen, entscheidet die Justiz dort, ob sie nur nationalen Haftbefehl, oder auch internationalen
                  Haftbefehl ausstellen, mit Red Notice Eintrag.
                  Besteht bei deinem Bekannten nur ein nationaler Heftbefehl – wissen die Thais gar nix davon.
                  Also keine Verhaftung oder Verfolgung.
                  Dann kann aber der Schaden in GB nicht allzu groß sein. Ein intern. Haftbefehl kostet der Regierung in etwa 150.000 EUR
                  Summe hab ich noch aus meinem FH-Studium in Rechtslehre. Kann heute mehr sein.
                  Also stellt man meist nur bei Betrügereien über hohe Summen so einen intern HB aus.

                  Daher weiß ich, dass es keinen intern. HB bei deinem Bekannten gibt. Weil sonst hätten Zielfander von
                  Scotland Yard schon gemerkt, wo er lebt.
                  Dann hätten Sie die GB-Botschaft in BKK informiert und die wiederum die DSI oder CSI.
                  Danach wäre er schon verhaftet worden – Scotland Yard spürt den auch in TH auf. BKA von Deutschland auch.
                  Haben och jeden in TH erwischt.
                  TH muss da nix tun – die bekommen fix und fertig den Aufenthaltsort des Gesuchten.

                  Bei welchen Verbrechen werden solche eigentlich ausgestellt.

                  Über den Daumen – meist bei Verbrechen, wo keine Bewährungsstrafe mehr ausgeht.
                  Wegen Fahrraddiebstahl also eher nicht – da wird man dann bei der Einreise in DE verhaftet.

                  Warum sollte ich wie STIN Maerchen erzaehlen?

                  Warum sollte ich mir so eine Geschichte wie den britischen Wirtschaftskriminellen der bei uns lebte ausdenken?

                  Was haette ich davon?

                  Ja, das hab ich dem Wolfi auch schon mehrmals versucht klar zu machen, warum sollte ich lügen. Dann schreib ich besser gar nix.
                  Nein Bernd, ich glaube dir.

                  Aber vielleicht ist er einfach ein zu kleiner Betrüger – dann besteht nur ein nationaler HB und er kann unbehelligt in
                  TH leben, ist ja nicht vorbestraft.
                  Er kann dann halt auch nicht zurück.
                  Mich würde interessieren, wie er einen neuen britischen Pass bei der GB-Botschaft bekommt.
                  Weil denn können sie verweigern – was dann?

                  Dann müsste er Overstay leben – sehr gefährlich.

                  Thailand wird nicht dadurch besser das man es schoenluegt.

                  Man muss es nicht schön lügen. Gibt viele Kritikpunkte, ich habe mind. ca 10.
                  Man sollte nur nicht alles über einen Kamm scheren.

                  Alle Thais doof – deine Frau ja nicht, oder. Also gibt es schon eine Thai die nicht doof ist.
                  Natürlich gibt es viele davon.

                  Ich weiss das viele Farang hier Maerchen erzaehlen um ihr jaemmerliches Leben hier zu uebertuenchen.

                  Viele Thailand Foren sind voll von solchen Maerchen.

                  Nein, nur manche Menschen – wie ich z.B. erwarten von einem Land anderes, als du es tust.
                  Ich mag Natur, keine Städte, nicht mal kleine.

                  Ich übernachte in einer Strohhütte lieber, als in einem 5-Sterne Ressort.

                  Meine Kinder wollten mir zu einem Geburtstag ein Wochenende im Oriental schenken, hab ich abgelehnt.
                  Bringt mir nix – besser 2 Wochen bei Minderheiten in den Bergen.

  3. devin sagt:

    stin und nun auch Matt schwärmen von ihrem Leben in TH, welches sich jedoch weitgehend fern der Realität, auf abgelegenen Dörfern abspielt und denken nun, dies sei das wirkliche TH.

    Zu Matt´s Gegend schreibt z.B. Franzi von „coconut-sports“:
    „Die meisten Besucher stammen aus den thailändischen Großstädten – denn hier hat sich die Schönheit von Chumphon schon herumgesprochen.“
    https://coconut-sports.de/asien/thailand/chumphon-sightseeing/

    Also etwas mehr für Kurzzeiturlauber oder auch Aussteiger, welche mit der heutigen Zeit nicht zurecht kommen.

    Und so ist es auch eine Tatsache, dass von den in TH lebenden Ausländern sich nur recht wenige in derart abgelegene Gegenden verziehen, was man auch bei Besuchen auf den Dörfern selbst erleben kann.

    Deshalb entsprechen die von stin und Matt geschilderten Behauptungen nicht der Realität, sondern sind zumeist idealisiert.

    Genauso gut könnte ein zugereister Ausländer , welcher in einem Dorf MV´s lebt, behaupten er kenne D.

    Interessant in diesem Zusammenhang ist auch der Artikel des TTTIP von 2019:
    „Wie viele Expats leben eigentlich wirklich in Thailand?“
    https://thailandtip.info/2019/07/28/wie-viele-expats-leben-eigentlich-wirklich-in-thailand/

    • STIN sagt:

      stin und nun auch Matt schwärmen von ihrem Leben in TH, welches sich
      jedoch weitgehend fern der Realität, auf abgelegenen Dörfern abspielt und denken nun, dies sei das wirkliche TH.

      ja richtig, die Thais – wie man sie noch vor 30+ Jahren getroffen hat, triffst du heute nicht mehr in BKK, Pattaya, Phuket und anderen Ghettos.
      Das Ur-Thailand musst du heute schon suchen – in den 70.000+ Mubans erlebst du noch das fast originale Thailand von seinerzeit.

      Das beginnt schon damit, dass noch alle Gebräuche, Tempelfeste so gefeiert werden, wie seinerzeit.
      Die Menschen selbst sind in den Thai-Dörfern noch wesentlich natürlicher – nicht “amerikanisiert” – wie in den Städten,
      wo Hamburger, Burgerking usw. schon zum Alltag der Jugend gehört.

      Der Familienzusammenhalt in den Rural-Gebieten ist ebenfalls noch wesentlich intensiver, als in den Städten.

      Wer noch nie am Lande gelebt hat, kann natürlich da nicht mitreden. Bei uns in der Umgebung leben nun auch schon einige
      Expats – alle mit Thai-Freundin oder Ehefrau.
      Bist du alleine als Ausländer, dürfte es sehr schwierig sein, dich in einem Dorf abseits der Städte niederzulassen, dass vll auch noch
      ohne Thai-Sprachkenntnisse.

      Noch mehr Natur findet man bei den Minderheiten in Fang, Doi Angkhang – da sieht es heute noch so aus, wie vor 35 Jahren,
      als ich das erste Mal da hochfuhr.

      Hier mal ein paar Fotos – von der Gegend:

      In so einem Dorf bleiben wir dann oft eine Woche – wenn wir mit unserem Shan-Hausmädchen nach Fang fahren.

      Wäre vermutlich für die meisten hier ein Graus – ich liebe es aber. Meine Frau und sogar mein Sohn auch.
      Klar ist es nicht mehr so in ganz Thailand – aber im Isaan, wie Sikhiu / Korat (ausserhalb) auch noch ähnlich. Dort dann schon mit
      Steinhäusern, aber auch Natur pur.

      Man muss es nur mögen, finden tut man diese Natur in über 70.000 Mubans, tw. schon moderner gestaltet, aber die Menschen immer noch sehr
      ,sehr freundlich, hilfsbereit und nett. Von Abzocke eher keine Spur….. – wenn man natürlich Regeln beachtet und nicht mit
      Goldketten bestückt wie ein Pfau durch die Gegend zieht.

      Genauso gut könnte ein zugereister Ausländer , welcher in einem Dorf MV´s lebt, behaupten er kenne D.

      Ja, ist aber so. Gehe ich in die ländlichen Gebiete, in Bayern oder auch im Norden, Lüneburg (Heide) – usw. – treffe ich die
      richtigen Deutschen und nicht die Städter – die nicht mal mehr die Bräuche ihrer Bundesländer kennen.

      Die Menschen wirklich kennenlernen, kann man nur am Lande – weltweit. Daher ziehen ja viele Backpacker, die das Land, dass sie
      bereisen, z.B. Peru usw. – über Lande und machen keine City-Sightseeings.

  4. berndgrimm sagt:

    STIN sagt:

    17. Juni 2021 um 12:53 am

    Ja sicher sind alle die dir widersprechen verrueckt.

    nein, nur jene, die immer wieder behaupten:

    Thais sind doof
    Thais können nix
    Thai-Police können auch alle nix
    CSSA kann auch nix
    Regierung kann auch nix
    usw.

    Solche Pauschalierungen sind schon etwas grenzwertig. Ich gehe lieber ins Detail und filtere raus, wer wirklich nix kann,
    wer aber schon was kann.

    Genauso wie du mich als Thailandhasser verleumdet hast verleumdest du mich nun als Chumphon Hasser.

    Ja, ich bin ehrlich – du kommst eher als Thailand-Hasser rüber, als dass man dich als Thai-Kenner/Liebhaber identifizieren könnte.
    Liegt aber vermutlich an deiner absolut chaotischen Nörgelei.

    Ich habe mehrmals geschrieben dass ich die Gegend zwischen Hua Hin und Chumphon kenne und auch lieber dort leben wuerde als hier.

    Warum machst du das nicht, bevor du Magengeschwüre bekommst?

    Aber es ist zu weit von Bang Na wo sich das Geschaeft meiner Frau befindet.
    Da sie kein Digitalnomade ist sondern mit echten Menschen arbeitet.

    Das ist mal eine gute Erklärung, mit der man was anfangen kann.

    Die Ultima Ratio fuer deine Verteidigung der hiesigen Militaerdiktatur ist das staendige D und besonders Merkel bashing.

    Ja, ich vergleiche immer hier mit dort. Hab dann mehr Übersicht, wo es besser ist.

    Obwohl ich von dort bestimmt zutreffendere Schilderungen ueber die dortigen Vorgaenge
    von meinen Freunden und Verwandten bekomme als du aus TH.

    Eher nicht, weil ich schon mit meinem Sohn täglich Video-Konferenzen mache, mit meiner Frau auch, oft über 1 Stunde im Stück.
    Dabei frage ich sie ein Loch in den Bauch – um auch wegen dem Blog am laufenden zu bleiben.
    Dazu noch selbst Kontakte regelmäßig in den Süden, Korat usw.
    Bin schon noch aktualisiert….. – weil auch mein Interesse an TH nicht nachgelassen hat.

    Selbst Jens Spahn und Andi Scheuer die “unfaehigsten” Minister in D sind eine Klasse
    besser in ihrem Job als ihre derzeitigen thailaendischen Ministerkollegen.

    Spahn und Scheuer gehören weg, Anutin ebenfalls. Auch hier muss man differenzieren.
    Nur gebe ich keiner CCSA, keinem Prayuth die Schuld – wenn ich weiß, dass die für das Impfstoff-Chaos nichts dafür können.
    Prayuth wird und kann die Monarchie nicht stürzen, wäre bei ihm Hochverrat und würde die Todesstrafe nach sich ziehen.

    Es gibt eine Anordnung von ganz oben, Impfstoffe nur aus Bioscience zu ordern. Nur schaffen die das nicht und nun haben
    Philippinen, Malaysia und TH keinen Impfstoff. Traurig – aber wer lehnt sich gegen den Schuldigen auf?

    Wer hat soviel Mut – Thanathorn hat es zumindest gewagt anzudeuten, nun hat er wohl eine LM 112 Klage gegen sich.

    Du wirfst aber auch hier Prayuth, Regierung, CCSA wieder in einen Sack – geht nicht. Die sind weisungsgebunden.

    Uebrigens, dass du auch meinst in Chumphon wuerde niemand auf Prayuth hoeren genauso wie in
    Chiang Mai widerspricht eigentlich deiner staendigen Beteuerung wie gut Prayuth sei.

    Prayuth ist nicht gut – derzeit nur das kleinste Übel.

     

    Die mangelnde Intelligenz der meisten Thai ist nicht nur ueberall sichtbar sondern auch wirklich gebildeten und nicht nur eingebildeten (Sino-) Thai bekannt.

    Waehrend der Abhisit Regierung wurden wissenschaftliche Untersuchungen darueber gemacht.

    Die Thai sind ungefaehr so wie die Malayen.In Malaysia stehen Malayen unter einem besonderen Schutz weil sie nicht wettbewerbsfaehig mit den Indern und Chinesen im Lande sind.

    Was Thai koennen, davon kann sich jeder selber ueberzeugen.

    Sie sind meist sehr gut im Pinseln und auch in Metall- und Holzarbeiten.

    Sie koennen gut kochen und gut mit Menschen umgehen.

    Sie sind exzellent in kreativen Sachen und in der Werbung.

    Was sie nicht koennen/wollen ist Management und rationales Denken.

    Ausserdem haben die meisten "Bosse" einen solchen Hau dass sie garnicht faehig sind  ihre Leute anstaendig zu fuehren.

    Sie sind nicht teamfaehig.

    Ja, Prawit und Prayuth bekommen ihre Befehle von "oben" , aber eben nicht von der Schaufensterpuppe wie sie (und STIN) uns weismachen wollen.

    Die Schafensterpuppe ist ein Produkt dieser Militaerdiktatur und nicht umgekehrt.

    "Oben" das sind die Chefs der 5 Firmengruppen welche diese Militaerdiktatur beauftragt haben das Land zu "fuehren".

    Der grosse alte Koenig hatte noch Unterstuetzung vom Volk. Allerdings damals schon nur alte Leute aber eben sehr viele.Die Schaufensterpuppe ist gerade Monarchisten hochnotpeinlich und wird von dieser Militaerdiktatur nur als Ausrede benutzt.

    Thailand ist: So tun als ob. Das gilt gerade auch in diesem Bereich.

    Ohne diese Militaerdiktatur gaebe es auch diese Schaufensterpuppe nicht.

    Prayuth , Regierung und CCSA   gehoeren derzeit alle zusammen.

    Egal ob du es anders siehst oder nicht.

    Wir hatten in TH schon viele unfaehige und untaetige Regierungen aber die jetzige Militaerdiktatur ist die schlimmste.

    Die CCSA ist ein Versogungsverein fuer Familienangehoerige und Freunde dieser Militaerdiktatur und hat von Epidemien oder Pandemien ungefaehr soviel Ahnung wie  Karl Lauterbach vom Powerslide.

    Die Propagandazahlen von der CCSA sind auch nicht erhoben wie die vom RKI mit den Schwankungen der Reporttage zum oder nach dem WE.

    Die Zahlen der CCSA sind jeden Tag ungefaehr gleich und schwanken nur wenn es politisch notwendig ist.

    Gerade jetzt wo die Zahlen angeblich so hoch sind  werden die "Feldlazarette" aufgeloest und die Zwangsmassnahmen gelockert.

    Die Qualitaeten Prayuths muss jeder selber beurteilen.Es gibt derzeit in dieser Militaerdiktatur keine Alternative deshalb wird er wohl bleiben.

    Geschafft hat er nur die "nationale Versoehnung" weil er viele Thaksinabfaelle und Pheua Thai Abgeordnete fuer seine aeh nein Prawits Militaerpartei kaufen lassen hat.

     

    • STIN sagt:

      Die mangelnde Intelligenz der meisten Thai ist nicht nur ueberall sichtbar sondern auch wirklich gebildeten und nicht nur eingebildeten (Sino-) Thai bekannt.

      natürlich mit Ausnahme deiner Frau, oder?

      Nur so wie deine Frau, gibt es viele Thais, klug – nicht eingebildet und tw. auch noch mit wohlhabender Familie.
      Kenne einige – die konnten in DE studieren, blieben aber so natürlich wie vorher und kehrten dann gerne wieder zurück nach TH.
      Hatten leine Lust in DE zu bleiben.

      Du darfst nicht immer alle in einen Sack werfen. Wenn man deine Kommentare liest, müsste TH heute auf dem Stand von
      Uganda stehen. Also eher weit weg von der 2.größten Wirtschaftsmacht ASEANS.

      Aber lassen wir das – du hast deine Ansichten, ich meine.

      • berndgrimm sagt:

        Ich habe auch immer geschrieben dass es durchaus intelligente und anstaendige Thai gibt.So wie z.B. meine Frau aber auch Maenner.

        Die haben aber leider einen Nachteil. Entweder sind sie ausserhalb Thailands weil sie international wettbewerbsfaehig sind oder sie leben in Thailand und unternehmen nichts gegen ihre Ausbeuter sondern entschuldigen diese sogar noch weil sie an das Gute im Thai glauben.

        Uganda ist ein gutes Beispiel.Ich kenne Uganda ein wenig und heute ist Thailand gesellschaftsmaessig ungefaer auf dem Niveau Ugandas wenn man sich nicht von den neuen Autos und den neuen Hochhaeusern und Malls taeuschen laesst.

  5. ben sagt:

    probiert sich da unser geliebter Rotkäppli Trump Troll als 'Dewin' ein zu schleichen – ein ähnliches Dauergeschwurbel…

    • berndgrimm sagt:

      Ben,

      du solltest dich schaemen nach 7 Jahren Militaerdiktatur noch den falschen Feindbildern nachzulaufen.

      Wenn Wolf5 hier gesperrt wurde , was wohl der Fall ist, so hat er jedes Recht hier unter einem anderen Nick seine Meinung zu schreiben.

      Du solltest dir mal ueberlegen wen du hier verteidigst!

      Matt von der Haengematte ist Raoul Duarte in Gruen.

      Nur dass er uns heute statt seines QR Suite Maerchens sein Chumphon Paradies Maerchen erzaehlt.

      • STIN sagt:

        Wenn Wolf5 hier gesperrt wurde , was wohl der Fall ist, so hat er jedes Recht hier unter einem anderen Nick seine Meinung zu schreiben.

        er wurde nicht gesperrt – nur er hat immens mentale Probleme. Keine Ahnung von woher.
        So ist eine Diskussion kaum möglich.

        Matt von der Haengematte ist Raoul Duarte in Gruen.

        Ich ahne schlimmes – alle denen TH gefällt, die sich wohl fühlen, sind nun in Zukunft Raoul Darte.
        Wahnsinn…..

        Nur dass er uns heute statt seines QR Suite Maerchens sein Chumphon Paradies Maerchen erzaehlt.

        Chumpon-Gegend ist schön – kann ich bestätigen. Kenne Chumpon nicht direkt, aber das Gebiet von Hua Hin bis Chumpon.
        Herrliche Strände – gleiches auch bei Trang, oder Trat nach Hat Lek.

        Keine Ahnung warum du diese herrlichen Gebiete kritisierst.
        Klar wenn es Nörgler gibt, denen der Sand zu braun ist, dem vll dort ein intensiver Sonnenuntergang fehlt, dann findet
        man aber überall was zum kritisieren.

        Wen interessiert in Chumpon ein Prayuth in Bangkok? Ich gehe davon aus, viele der Expats – im Süden, wie im Norden,
        kennen den Namen Prayuth gar nicht. Die leben in ihrer Welt, ohne Politik, ohne Thai-Sprache, ohne lesen zu können und
        freuen sich darauf, dass sie eine gute Entscheidung getroffen haben, wenn sie mal wieder im Internet über
        den Chaos-Spahn lesen, der sein Volk betrügen wollte und das mit Hilfe Merkels.

        • berndgrimm sagt:

          Ja sicher sind alle die dir widersprechen verrueckt.

          Gehoert einfach zu deiner Ideologie.

          Nicht zu vergessen sind sie natuerlich auch Linksextrem.

          Muessen sie sie von deinem Standpunkt aus ja auch sein.

          Genauso wie du mich als Thailandhasser verleumdet hast verleumdest du mich nun als Chumphon Hasser.

          Ich habe mehrmals geschrieben dass ich die Gegend zwischen Hua Hin und Chumphon kenne und auch lieber dort leben wuerde als hier.

          Aber es ist zu weit von Bang Na wo sich das Geschaeft meiner Frau befindet.Da sie kein Digitalnomade ist sondern mit echten Menschen arbeitet.

          Die Ultima Ratio fuer deine Verteidigung der hiesigen Militaerdiktatur ist das staendige D und besonders Merkel bashing.

          Ziemlich schwach. Aber du lebst ja auch schon lange nicht mehr hier.

          Ich bin ueber das ganze Corona Theater in D auch nicht gluecklich aber ich war seit 2 Jahren nicht mehr dort und enthalte mich deshalb jeden Kommentars.

          Obwohl ich von dort bestimmt zutreffendere Schilderungen ueber die dortigen Vorgaenge von meinen Freunden und Verwandten bekomme als du aus TH.

          Um auf die Politiker zu kommen:

          Selbst Jens Spahn und Andi Scheuer die "unfaehigsten" Minister in D sind eine Klasse besser in ihrem Job als ihre derzeitigen thailaendischen Ministerkollegen.

          Das gleiche gilt fuer Angela Merkel gegenueber Prayuth.

          Meine Frau hat fast nur Gelbe Freunde die vor 7 Jahren genau wie ich sehr froh ueber diese Militaerdiktatur waren. Die sind heute nur peinlich beruehrt von Prawit und Prayuth und natuerlich der Schaufensterpuppe.

          Ohne den geschuerten Auslaenderhass waeren Prawit und Prayuth schon lange am Ende.

          Du hast uns ja immer einen Putsch der Ultrarechten versprochen. Wo ist der? Wer soll ihn machen?

          Keiner von denen will seine Maske in die Oeffentlichkeit halten.Das weisst du genausogut wie ich.

          Wenn das Militaer irgendwelche vorzeigbare Leute haette waere Prayuth lange weg.

          Nein, diese Militaerdiktatur packt erst dann ein wenn das Geld und die Kreditlinien alle sind Das dauert.

          Uebrigens, dass du auch meinst in Chumphon wuerde niemand auf Prayuth hoeren genauso wie in Chiang Mai widerspricht eigentlich deiner staendigen Beteuerung wie gut Prayuth sei.

           

          • STIN sagt:

            Ja sicher sind alle die dir widersprechen verrueckt.

            nein, nur jene, die immer wieder behaupten:

            Thais sind doof
            Thais können nix
            Thai-Police können auch alle nix
            CSSA kann auch nix
            Regierung kann auch nix
            usw.

            Solche Pauschalierungen sind schon etwas grenzwertig. Ich gehe lieber ins Detail und filtere raus, wer wirklich nix kann,
            wer aber schon was kann.

            Genauso wie du mich als Thailandhasser verleumdet hast verleumdest du mich nun als Chumphon Hasser.

            Ja, ich bin ehrlich – du kommst eher als Thailand-Hasser rüber, als dass man dich als Thai-Kenner/Liebhaber identifizieren könnte.
            Liegt aber vermutlich an deiner absolut chaotischen Nörgelei.

            Ich habe mehrmals geschrieben dass ich die Gegend zwischen Hua Hin und Chumphon kenne und auch lieber dort leben wuerde als hier.

            Warum machst du das nicht, bevor du Magengeschwüre bekommst?

            Aber es ist zu weit von Bang Na wo sich das Geschaeft meiner Frau befindet.
            Da sie kein Digitalnomade ist sondern mit echten Menschen arbeitet.

            Das ist mal eine gute Erklärung, mit der man was anfangen kann.

            Die Ultima Ratio fuer deine Verteidigung der hiesigen Militaerdiktatur ist das staendige D und besonders Merkel bashing.

            Ja, ich vergleiche immer hier mit dort. Hab dann mehr Übersicht, wo es besser ist.

            Obwohl ich von dort bestimmt zutreffendere Schilderungen ueber die dortigen Vorgaenge
            von meinen Freunden und Verwandten bekomme als du aus TH.

            Eher nicht, weil ich schon mit meinem Sohn täglich Video-Konferenzen mache, mit meiner Frau auch, oft über 1 Stunde im Stück.
            Dabei frage ich sie ein Loch in den Bauch – um auch wegen dem Blog am laufenden zu bleiben.
            Dazu noch selbst Kontakte regelmäßig in den Süden, Korat usw.
            Bin schon noch aktualisiert….. – weil auch mein Interesse an TH nicht nachgelassen hat.

            Selbst Jens Spahn und Andi Scheuer die “unfaehigsten” Minister in D sind eine Klasse
            besser in ihrem Job als ihre derzeitigen thailaendischen Ministerkollegen.

            Spahn und Scheuer gehören weg, Anutin ebenfalls. Auch hier muss man differenzieren.
            Nur gebe ich keiner CCSA, keinem Prayuth die Schuld – wenn ich weiß, dass die für das Impfstoff-Chaos nichts dafür können.
            Prayuth wird und kann die Monarchie nicht stürzen, wäre bei ihm Hochverrat und würde die Todesstrafe nach sich ziehen.

            Es gibt eine Anordnung von ganz oben, Impfstoffe nur aus Bioscience zu ordern. Nur schaffen die das nicht und nun haben
            Philippinen, Malaysia und TH keinen Impfstoff. Traurig – aber wer lehnt sich gegen den Schuldigen auf?

            Wer hat soviel Mut – Thanathorn hat es zumindest gewagt anzudeuten, nun hat er wohl eine LM 112 Klage gegen sich.

            Du wirfst aber auch hier Prayuth, Regierung, CCSA wieder in einen Sack – geht nicht. Die sind weisungsgebunden.

            Uebrigens, dass du auch meinst in Chumphon wuerde niemand auf Prayuth hoeren genauso wie in
            Chiang Mai widerspricht eigentlich deiner staendigen Beteuerung wie gut Prayuth sei.

            Prayuth ist nicht gut – derzeit nur das kleinste Übel.

          • exil sagt:

            Interessant ist nur das alle diese Typen die ins gleiche Horn wie STIN blasen sofort jeden anders denkenden und nicht von Thailand begeisterten als zumindest DUMM bezeichnet.

            Die meisten erfüllen das Klischee des Rosabebrillten Farangs der Hormongesteuert sein gesamtes Hab und Gut in Thailand gelassen haben und jetzt durch irgendwelche Machenschaften versucht weitere Träumer nach Thailand zu lotsen und ein wenig vom Geld zu generieren. 

             

            • STIN sagt:

              Interessant ist nur das alle diese Typen die ins gleiche Horn wie STIN blasen sofort
              jeden anders denkenden und nicht von Thailand begeisterten als zumindest DUMM bezeichnet.

              ich muss zugeben, ich habe genau andersrum bei euch so das Gefühl.

              Wer nicht sofort mit euch TH kritisiert, der kann nicht normal sein.

              Ich habe halt komplett andere Erfahrungen als ihr gemacht, war aber auch in anderen Gebieten unterwegs und nicht
              in Touristen-Ghettos. Manchmal kommt ihr mir vor, wie die Pattaya-Steintisch-Expats – die dann den Touristen TH erklären wollen.

              Die meisten erfüllen das Klischee des Rosabebrillten Farangs der Hormongesteuert sein gesamtes Hab und Gut in Thailand gelassen haben und jetzt durch irgendwelche Machenschaften versucht weitere Träumer nach Thailand zu lotsen und ein wenig vom Geld zu generieren.

              Ich habe kaum Mitleid mit jenen, die ihr ganzes Hab und Gut in TH verloren haben.
              Nur die hätten das wohl auch in DACH verloren.

              Ihr kommt mir halt so vor, als läuft ihr dem negativen nach – ich versuche aber eher das positive zu finden.
              Negatives gehe ich aus dem Weg – dass überlasse ich euch 🙂

  6. devin sagt:

    Matt du denkst, du bist ein Zwerg Allwissend, in Wirklichkeit bist du jedoch nur ein armseliges Wesen, welches in die Pampa gezogen ist, um nicht allzu viele Leute mit seinem Äußeren zu erschrecken.

    Und nur zur Information (obwohl bei dir Hopfen und Malz verloren ist):

    Gib (falls du dazu in der Lage bist) einfach mal „Semi-Diktatur” bei Google ein, so wirst auch du vielleicht einige Antworten finden.

    So meinte schon Haffner: „Brühning führte eine neue Regierungsform ein:
    eine Semi-Diktatur im Namen der Demokratie und zur Abwehr der echten Diktatur”

    und im letzten Jahr hieß es:

    «Politisch gefährlich» – Druck auf Orbans «Semidiktatur» nimmt zu
    https://cdn4.watson.ch/international/eu/827068319-ungarn-druck-auf-orbans-semidiktatur-nimmt-zu

    Aber Matt, zum Trost sei dir gesagt, du bist kein Semi-Depp, denn in Wahrheit bist du ein Volldepp, der denkt, er wüßte alles besser.

    Alles in allem also eine einzige Lachnummer!

    • "Matt du denkst, du bist ein Zwerg Allwissend, in Wirklichkeit bist du jedoch nur ein armseliges Wesen, welches in die Pampa gezogen ist, um nicht allzu viele Leute mit seinem Äußeren zu erschrecken. "

      So etwas schreibt man, wenn einem die Argumente ausgehen. 

      Stimmt nicht ganz, da war ja noch Ihr Argument: Es steht auf Google

      Ich gebe mich geschlagen, alles, was auf Google steht, ist die pure Wahrheit.

      Gute Nacht

       

       

       

       

  7. devin sagt:

    Wenn Matt nicht mit fast jedem seiner Beiträge versuchen würde, Werbung für den eigenen Blog loszuwerden, könnte man evtl. den einen oder anderen Beitrag sogar ernst nehmen.

    Es ist heutzutage sehr einfach, den politischen Gegner irgend etwas unterschieben zu wollen, um damit von dem eigentlichen Thema abzulenken.

    Das mag vielleicht in deinem Blog funktionieren, aber hier bei „Schönes Thailand“ sind die User nicht durch falsche Behauptungen von ihrer Überzeugung abzubringen, zumal einige von ihnen TH mit seinen positiven als auch negativen Seiten länger kennen, als unser Matt.

    Und wie Matt´s Behauptungen von der Wirklichkeit abweichen, davon kann man sich überzeugen, wenn man sich z.B. die Werbeseite von Matt für seine Wohnungsvermietung anschaut und dann bei Google World die Adresse
    „Baan Metawi, Pak Nam, Amphoe Mueang Chumphon, Chumphon“
    eingibt und sich mittels Street View die Gegend anschaut – da klaffen Welten auseinander.

    Und genau solche Welten trennen die User hier von dem Dorfbewohner Matt.

    Was will mir Matt mit seinen Ausführungen beweisen.

    So hatte ich die höheren Löhne in der Schweiz erwähnt und darauf hingewiesen, dass man auch die Lebenshaltungskosten beachten muß – was ist also an der Aussage falsch?

    So hatte ich geschrieben, dass die Mehrheit der in D arbeiteten Prostituierten Ausländerinnen sind, während die meisten in TH tätigen Damen aus dem eigenen Land stammen.

    Und da in TH die Prostitution gesetzlich verboten ist (worüber die Behörden durch Zahlung eines Handgeld hinweg sehen) und auch die Einreise ausländischer Huren sehr erschwert wird, ist demzufolge die Zahl ausländischer Huren überschaubar –
    wer läßt schon gerne Konkurrenz zu.
    Also erneut – was ist an dieser Aussage falsch?

    Und was den Hinweis anbelangt:
    „dass die thailändische Rotlichtbranche etwa 27 Mrd. Dollar im Jahr umsetzt, das sind 14% des BIP (Stand 2015).“
    habe ich diesen (ungeprüft) von hier übernommen:
    https://www.urlauberinfos.com/urlaub-thailand/sextourismus-in-thailand/

    Mit dem Bezug auf das BIP TH´s ist es stets so eine Sache, was man z.B. bei dem Anteil der Einnahmen durch den Tourismus am BIP in den verschiedenen Medien nachlesen kann.
    So schwanken die Aussagen von 10 % bis 20 % vom BIP, je nachdem, was zum Vergleich herangezogen wird.

    Und noch ein Hinweis:
    Mich macht es nicht wütend, dass du nur positiv über TH schreibst – wie heißt es so schön –
    “jedem Tierchen sein Pläsierchen“ –
    ich und sehr viele andere User sehen jedoch TH so wie es wirklich ist – nämlich eine Semi-Diktatur, regiert von einer Militärjunta.

    • " Das mag vielleicht in deinem Blog funktionieren, aber hier bei „Schönes Thailand“ sind die User nicht durch falsche Behauptungen von ihrer Überzeugung abzubringen, zumal einige von ihnen TH mit seinen positiven als auch negativen Seiten länger kennen, als unser Matt.

      Und wie Matt´s Behauptungen von der Wirklichkeit abweichen, davon kann man sich überzeugen, wenn man sich z.B. die Werbeseite von Matt für seine Wohnungsvermietung anschaut und dann bei Google World die Adresse
      „Baan Metawi, Pak Nam, Amphoe Mueang Chumphon, Chumphon“
      eingibt und sich mittels Street View die Gegend anschaut – da klaffen Welten auseinander. "

      Es gibt überhaupt kein Google Street View von unserer Anlage. Imaginäres als Beweis zu verwenden, dass ich auf meiner Webseite die Leute verarschen würde, ist eigentlich der Gipfel der Dummheit. Sucht da ein gekränktes Rumpelstilzchen nach alternativen Fakten?

      Dann noch die kindische Ausrede:

      Und was den Hinweis anbelangt:
      „dass die thailändische Rotlichtbranche etwa 27 Mrd. Dollar im Jahr umsetzt, das sind 14% des BIP (Stand 2015).“
      habe ich diesen (ungeprüft) von hier übernommen: "

      Wenn jemand offensichtlichen Quatsch ungeprüft übernimmt, dann ist man ja noch dümmer als der Verfasser des Quatsches.

      " Mit dem Bezug auf das BIP TH´s ist es stets so eine Sache, was man z.B. bei dem Anteil der Einnahmen durch den Tourismus am BIP in den verschiedenen Medien nachlesen kann. "

      Es ist nicht stets so eine Sache beim BIP TH. Es ist aber stets so eine Sache, wenn devin einfachste wirtschaftliche Zusammenhänge nicht versteht und dann ihm Unerklärliches versucht zu erklären. Mein Vorschlag, probieren Sie es mal mit einem VHS-Kurs.

      " ich und sehr viele andere User sehen jedoch TH so wie es wirklich ist – nämlich eine Semi-Diktatur, regiert von einer Militärjunta. "

      Das ist ja ein Hammerargument. Wenn Sie das so sehen, dann muss es natürlich stimmen. Mal davon abgesehen, dass man weder semi-schwanger sein kann und es auch keine semi-Diktatur gibt.

      Ist dies alles was Sie als Antwort parat haben? Seien Sie mir nicht böse, aber das Niveau Ihrer Argumente ist frei von Substanz und Schlagfertigkeit. Im Zeugnis würde stehen: Devin hat sich redlich bemüht …

  8. devin sagt:

    Was will uns Matt mit seinem Beitrag sagen, außer dass es in D abwärts geht –
    eigentlich nichts!

    So ist es eine Tatsache, dass sich viele Menschen auf der Suche nach einem besserem Leben auf den Weg machten und dies bereits seit unendlich langer Zeit.

    Ich erinnere u.a. nur an die Völkerwanderungen in der Geschichte, die Wanderzüge der germanischen Volksstämme oder die Auswanderung der Iren nach Amerika.

    Und auch die von Matt genannten besseren Verdienstmöglichkeiten in der Schweiz und Österreich sind nur teilweise richtig.

    So sind die Löhne der Schweiz besser als in D, aber auch die Lebenshaltungskosten der Schweiz sind wesentlich höher.

    Und in Österreich fällt im Durchschnitt der Verdienst etwas niedriger aus als in Deutschland.
    Aber hier kommt es natürlich darauf an, welche Region in Deutschland man zum Vergleich heranzieht.

    Deshalb die Quintessenz von Matt´s Beitrag –
    es kommt nicht auf die Richtigkeit des geschriebenen Inhalts an, Hauptsache es konnte wieder etwas negative Stimmung zu D verbreitet werden.

    Für das Positive im Leben gibt es dann Matt´s Blog mit der angeblich so heilen Welt in TH.

    • "Deshalb die Quintessenz von Matt´s Beitrag –
      es kommt nicht auf die Richtigkeit des geschriebenen Inhalts an, Hauptsache es konnte wieder etwas negative Stimmung zu D verbreitet werden. "

      Das ist lustig. 300.000 Deutsche leben und arbeiten in der Schweiz. All diese Menschen sind für Sie so dumm, da sie nicht merken, dass die Lebenshaltungskosten in der Schweiz so viel höher sind, dass es die höheren Gehälter auffrisst. Meinen Sie dies, wenn Sie schreiben, dass es nicht auf die Richtigkeit ankommt.

      Oder eventuell Ihr Geschriebenes:

      " Und da treffen sich wieder D und TH, da in beiden Ländern sich diese Frauen häufig aufgrund von Perspektivlosigkeit und Armut prostituieren,
      nur mit dem kleinen Unterschied, dass es sich in TH hauptsächlich um einheimische Frauen handelt, während in D hauptsächlich Ausländerinnen arbeiten. "

      Es gibt also keine nennenswerte Anzahl von Prostituierten aus Myanmar, Laos, Kambodscha und einigen afrikanischen Staaten in Thailand? Meinen Sie dies, dass es nicht auf die Richtigkeit ankommt? Oder dass es in Thailand 2 Millionen Prostituierte gibt? Zitieren Sie sich da selbst?

      oder diesen Schwachsinn:

      "So beliebt, dass die thailändische Rotlichtbranche etwa 27 Mrd. Dollar im Jahr umsetzt, das sind 14% des BIP (Stand 2015). "

      In 2015 war das BIP in Thailand bei ca. 400 Mrd. $. 14 % sind bei Ihnen dann 27 Mrd. Sie können nicht rechnen und auch die 27 Mrd. entbehren jeder Realität.

       

      Soll ich weitermachen mit Ihren Beiträgen? Machen Sie das mal mit meinen und zeigen Sie mir objektiv auf, wo ich Schmarren geschrieben habe.

      Warum macht es Sie eigentlich so wütend, wenn ich über für mich Positives in Thailand schreibe? Ich denke, die Antwort dürfte jedem klar sein.

       

       

       

    • STIN sagt:

      Und in Österreich fällt im Durchschnitt der Verdienst etwas niedriger aus als in Deutschland.
      Aber hier kommt es natürlich darauf an, welche Region in Deutschland man zum Vergleich heranzieht.

      kann ich nicht bestätigen – nicht in allen Berufen. Dazu kommt noch – es gibt in AT das Gehalt 14x – bei bestimmten Berufen und älteren Verträgen 15 bis 16x, wie Banker usw.
      Dazu kommt noch, ob man verheiratet ist oder nicht – in AT gibt es wesentlich mehr Sozialhilfe, Familienbonus, Kindergeld usw.

      Hier mal vergleichen, tw. wesentlich höher in AT – ab Single.

      https://www.jobaktuell.eu/blog/ein-brutto-netto-vergleich-zwischen-oesterreich-und-deutschland-teil-1

      Für das Positive im Leben gibt es dann Matt´s Blog mit der angeblich so heilen Welt in TH.

      Für viele Expats ist es die heile, unkomplizierte Welt – der eine in TH, andere sogar in Brasilien, Argentinien usw. –
      andere bevorzugen “Betreutes Denken” und ziehen die Schweiz, Schweden usw. vor.

  9. "Forentroll" sagt:

    Alles wieder sehr pauschal,  was hier zur Prostitution ausgesagt wird. 

     

    Männer sind Hormon gesteuert und Frauen,  …. auch. 

    Das ist aber zu einfach! 

    Auch hier hat die Familie,  der Kulturkreis,  … und natürlich die Bildung einen großen Einfluß. 

    Das ist bei den "Reichen" hier im Thema,  nicht anders. 

    In TH kann man sehr schnell reich werden,  ob solche Leute aber unbedingt gut für das Land sind,  ist eine ganz andere Frage. 

    Ich möchte die alte Mexikanerin mit ihren Straßenvergleich noch einbringen:

    -schlechte Straßen, gute Menschen/Urlauber

    -gute Straßen,  alle Arten von Menschen

    -und viele schlechte Geschäftsleute. 

    Ich war vorhin im Supermarkt und habe 150g frischaufgeschnittenes Schweinefleisch (150g für34. 25 TB)  gekauft. Siehe Bild unten. Das wird für Moo Yang oder Sukki (?Schreibweise)  benutzt. 

    Ich dachte,  die Waage hätte einen Knall,  siehe Bild. 

    2m weiter war Bacon,  Häm im Kühlregal,  für fast den 5fachen Preis. 

    Klar kommt die Herstellung etwas (!) teurer,  aber ich hatte 80-85% rotes Fleisch und beim Baccon fast der selbe Anteil an Fett. 

    Wollte man 1:1 Gleiches haben,  steigt der Preis aufs Zehnfache. 

    Es wird nur wenige geben,  die mit ehrlicher Arbeit ihr Geld verdient haben,  die diesen Preis bezahlen werden.

    Ist mein Heißhunger zu groß,  mache ich mir das selbst. 

    Es geht auch nicht um mich und meine Familie,  es gibt viele Menschen in TH , die für 300TB einen ganzen Tag arbeiten müssen. 

    Ich habe vor ein paar Jahren mal verglichen,  was man  für einen Mindestlohn in TH und in DACH bekommt. 

    Da wird sich nicht viel geändert haben. 

    Eine 2. Grafik kann ich nicht einfügen,  also schenke ich mir das. 

     

    • STIN sagt:

      Es geht auch nicht um mich und meine Familie, es gibt viele Menschen
      in TH , die für 300TB einen ganzen Tag arbeiten müssen.

      ja, diese Thais, die für 300 Baht oder weniger arbeiten müssen – kaufen aber auch nicht dort, wo du kaufst.

      Die kaufen hier….

      • "Forentroll" sagt:

        Da habe ich heute auch gekauft,  1/2 kg Muh Deng 85 TB. Das gibt sich aber nichts. 5555

        Vor 5Jahren habe ich ua Grafik erstellt. 

        Ich mache mit sicher nicht die Mühe,  diese zu aktualisieren, weil die Chance,  nicht gelöscht zu werden, unveändert ist. 

        Die ehrlichen Millionäre und reichen Rentner,  können RECHNEN! 

        Und jetzt das noch:

        https://der-farang.com/de/pages/neue-regeln-zum-krankenschutz-fuer-langzeitauslaender

        Die Masse der deutschen wohlhabenden Rentner/ Pensionäre sind Beamte,  diese haben für 50 und mehr % einen Beihilfe-Anspruch! Sie brauchen sich also nur für etwa 40% zu versichern,  und selbst das ist KEINE Pflicht,  aber TH macht eine Pflicht daraus. 

        Ich habe seit ~15 Jahre eine Thai-Versicherung,  die im Mittel >50% deckt. 

        Nicht nur mit den 2 Kindern mache ich im Krankheitsfall ein Geschäft. 

        Ich bin aber jetzt schon sicher,  die Beihilfe wird nicht (!!!) die unverschämt hohen Forderungen det PrivatKHs abdecken. 

        Es gibt keinen Rechtssicherheit in TH und schon gar keinen Bestandsschutz!

        Dieser erneute Knieschuß,  wird TH euer zu stehen kommen. 

        Die "zuständige Regierungsbehörde" gibt es nicht!  Was für ein Quatsch!

        Und die Verwaltungen der der Dienststellen werden gar nichts machen,  höchsten halbtotlachen. 

        All as kann man nachlesen und die Ofgiziere der Immigration brauchen sich nur weiterzubilden. 

        Stattdessen werden sie sich wieder wiefie Axt im Walde benehmen und die Bescheinigung jährlich verlangen,  mit einer Überbeglaubigung  für etwa 2.500TB durch die Konsulate! 

        Natürlich werden die Legalservices und Visaoffices,  die mit ihrer "Lobby" hinter der ganzen Sache stecken,  für etwa 20.000TB "aus der Patsche helfen"!

        Für mich und viele andere wird das das Ende bedeuten!  

        Ich kann nicht bei meiner Familie bleiben und in D haben wir kein Auskommen und die THaikinder bekommen keine Ausbildung und das bei einem mtl Einkommen vonüber 70.000 TB. 

        Für mich wird es auch kein Trost sein,  daß keiner der reichen Pensionäre nach TH kommt,  weil die Beihilfe und die Privatversicherung (zB DeBeKa) die vollkommen überzogenen Forderungen der PKHs decken werden. 

        Aber,  auch die Visa-Offices und die Legalservices und die Immi,  …. müssen auch von etwas leben. 

        TiT

        Trotzdem glaube ich,  die Schaffen das! 

        Für die Vaterschaftsanerkennung meiner " unehelichen Kinder,  muß ich wohl auch ein Ehefähigkeits zeugnis vorlegen. 

        Irgendwie scheint das ein Virus zu sein,  gegen den keine Impfung hilft! 

        • STIN sagt:

          Da habe ich heute auch gekauft, 1/2 kg Muh Deng 85 TB

          ja, ist doch ok.

          Die Masse der deutschen wohlhabenden Rentner/ Pensionäre sind Beamte

          ja, man müsste beginnen – die Beamten nach Leistung zu entlohnen, weil dann wären sie wohl die ärmsten
          Rentner/Pensionäre.

          Ich habe seit ~15 Jahre eine Thai-Versicherung, die im Mittel >50% deckt.

          besser sind deutsche KV´s – weil die alles decken und einen auch nach 2-3 größeren Fällen nicht rauswerfen.
          Kosten etwas mehr, rentiert sich aber.

          Ich bin aber jetzt schon sicher, die Beihilfe wird nicht (!!!) die unverschämt hohen Forderungen det PrivatKHs abdecken.

          Sollte aber, weil die Kosten in PKH´s sind i.d.R. günstiger als in DE.
          Vll nicht das Bumruangrad – aber bis zu den 3-Sternen PKH´s sind die günstiger.

          Es gibt keinen Rechtssicherheit in TH und schon gar keinen Bestandsschutz!

          Umso ärmer das Land, umso weniger Rechtschutz gibt es auch. In Bananenstaaten in Südamerika, in Afrika, Asien – überall
          kaum vergleichbar mit westlichen Ländern.

          Dieser erneute Knieschuß, wird TH euer zu stehen kommen.

          TH sollte vll auf Tourismus ganz verzichten – keine Werbung/Angebote mehr und dafür den Export noch soweit ausbauen,
          dass die fehlenden 10% Tourismus-Einnahmen gedeckt sind. Dann sind keine Massen mehr in TH nötig und das Land
          kann sich erholen – was es auch schon tut, wie ich von allen Teilen des Landes immer wieder höre.

          Die “zuständige Regierungsbehörde” gibt es nicht! Was für ein Quatsch!

          natürlich gibt es die.

          So ist bei Ausländern die Regierungsbehörde “Immigration” zuständig. Bei Verkehrssachen, Führerscheinen usw. – DLT.

          Stattdessen werden sie sich wieder wiefie Axt im Walde benehmen und die Bescheinigung jährlich verlangen,
          mit einer Überbeglaubigung für etwa 2.500TB durch die Konsulate!

          Ja, das wird so bleiben.

          Natürlich werden die Legalservices und Visaoffices, die mit ihrer “Lobby” hinter der ganzen Sache stecken, für etwa 20.000TB “aus der Patsche helfen”!

          ja, wenn der Kleinrentner keine andere Lösung mehr sieht, keine 400/800.000 Baht aufbringen kann, wird es
          die einzige Option bleiben, damit er weiterhin in TH wohnen kann.
          Oder er packt und fliegt woanders hin, oder nachhause.

          Für mich und viele andere wird das das Ende bedeuten!

          warum, du benötigst doch mit deinen 70-80.000 Baht Monatseinkommen kein Visa-Office.
          Das reicht für normalen Antrag. Nicht beim Amphoe natürlich….

          Ich kann nicht bei meiner Familie bleiben und in D haben wir kein Auskommen und die THaikinder
          bekommen keine Ausbildung und das bei einem mtl Einkommen vonüber 70.000 TB.

          Wenn es deine Kinder sind, sind es auch deutsche Kinder. Warum hast du mit 2000 EUR Einkommen in DE kein Auskommen?
          Das hat selten einer…..
          Kindergeld auch noch dazu…..

          Deine Kinder würden eine Super-Ausbildung bekommen, nach einem Jahr Auffangklasse. Nach 3 Monaten sprechen die besser
          Deutsch als du. Sie könnten in gute Unis gehen und später einen tollen Job erhalten – in TH mit der aktuellen Ausbildung eher
          7/11 Ladenschubse.

          Für mich wird es auch kein Trost sein, daß keiner der reichen
          Pensionäre nach TH kommt, weil die Beihilfe und die Privatversicherung (zB DeBeKa) die vollkommen überzogenen Forderungen der PKHs decken werden.

          doch, PKV übernimmt alle Kosten – egal wie hoch.

          Für die Vaterschaftsanerkennung meiner ” unehelichen Kinder, muß ich wohl auch ein Ehefähigkeits zeugnis vorlegen.

          wenn du die Frau zuerst heiraten möchtest, dann ja.

          Ansonsten ist es eher einfach:

          – Original-Geburtsurkunde des Kindes
          – Ledigkeits-/Familienstandsbescheinigungen der Mutter zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes vom
          Zentralregisteramt in Bangkok oder Amphoe.
          – Geburtsurkunden der Kindeseltern
          – Pässe der Kindeseltern
          – Wenn die Mutter vor dem Jahr 1985 geboren wurde, zusätzlich:
          Ledigkeits-/Familienstandsbescheinigungen der Mutter zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes vom
          Bezirksamt des Wohnorts der Mutter

          Das war schon alles. Kein Ehefähigkeitszeugnis nötig – ohne Heirat.

          • "Forentroll" sagt:

            Es geht hier um die reichen-Rentner!

            Ich haette heute auch um 4.000Euro (und Haus), was ohne Kinder gutes Geld ist! Aber 2.000 Euro mit zwei schulpflichtigen Kindern , da kann ich Wohngeld beantragen!

            Anyway, ist alles OT!

            Ich bleibe dabei (auch wenn es geloescht wurde) die Sueperreichen Rentnet (8.000$) gibt es nicht und wenn die diese georderte Versicherung abschliessen muessen. kommt keiner davon.

            Hatte ich ausfuehrlich begruendet, ist wohl alles zensiert worden!?

            Ich halte auch den Link beim Farang Fuer FakeNews!!

            https://der-farand.com/de/pages/neue-regeln-zum-krankenschutz-fuer-langzeitauslaender

            Die Versicherungsvertreter haben eine zu grosse Lobby! 

            • STIN sagt:

              Ich haette heute auch um 4.000Euro (und Haus), was ohne Kinder gutes Geld ist! Aber 2.000 Euro mit zwei schulpflichtigen Kindern , da kann ich Wohngeld beantragen!

              nein, kein Wohngeld möglich.
              Bei 2000 EUR plus 2 Kinder hast du in DE 2438 EUR netto. Da gibt es kein Wohngeld mehr.

              • "Forentroll" sagt:

                Haben Sie wieder einen Krümel gefunden? 

                Wer lange genug sucht,  findet immer welche. 

                Im. Beitrag oben hatte ich dargestellt,  wie sich Farangpreise gegenüber Thaipreisen verhalten. 

                150g Moo Deng für 34TB. 

                Heute habe ich noch dazugelernt. 

                Siehe Bild unten. 

                124g die frisch 28,25 TB kosteten,  kosten heute nur noch 18,50TB.

                So billig bekomme ich als Farang kein Hundefutter. 

  10. devin sagt:

    stin, dein Beitrag besteht hauptsächlich aus Mutmaßungen.

    Auch mir ist es eigentlich egal, wieviele und wer anschaffen geht, jedoch ist es eine Tatsache, dass sich mit den EU-Osterweiterungen in den Jahren 2004 und 2007 das Prostitutionsmilieu in D stark verändert hat.

    Immer mehr junge Frauen kommen häufig aufgrund von Perspektivlosigkeit und Armut aus wirtschaftlich schwachen Ländern nach Deutschland, um sich hier zu prostituieren

    Es gibt zur Prostitution in Deutschland keinerlei wissenschaftlich zuverlässige Angaben, weder zur Anzahl der Prostituierten noch zu der Zahl der Kunden (Freier).
    Nach Schätzungen könnte es 400.000 oder auch weniger Prostituierte in Deutschland geben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Prostitution_nach_L%C3%A4ndern

    Und da treffen sich wieder D und TH, da in beiden Ländern sich diese Frauen häufig aufgrund von Perspektivlosigkeit und Armut prostituieren,
    nur mit dem kleinen Unterschied, dass es sich in TH hauptsächlich um einheimische Frauen handelt, während in D hauptsächlich Ausländerinnen arbeiten.

    • STIN sagt:

      Immer mehr junge Frauen kommen häufig aufgrund von Perspektivlosigkeit
      und Armut aus wirtschaftlich schwachen Ländern nach Deutschland, um sich hier zu prostituieren

      mit Geld ist alles käuflich – bei Frauen aus wirtschaftlich schwachen Ländern wird es billiger, bei DACH-Frauen halt teurer.
      Aber letztendlich ist es für einen Reichen kein Problem – auch eine Deutsche zu “kaufen” wenn sie ihm gefällt.

      Und da treffen sich wieder D und TH, da in beiden Ländern sich diese Frauen häufig aufgrund von Perspektivlosigkeit und Armut prostituieren,

      so ist es – in DACH gibt es halt Sozialhilfe, wenn man den Job verliert, aber vielen Frauen reicht das halt nicht.
      Dann prostituieren sie sich nebenbei – manche über Long Term Bekanntschaften, manche halt nur Short-Term.

      nur mit dem kleinen Unterschied, dass es sich in TH hauptsächlich um einheimische Frauen handelt, während in D hauptsächlich Ausländerinnen arbeiten.

      gibt schon auch deutsche Nutten – aber im unteren Segment, vll seltener. Wenn man es genau nimmt, sind alle Frauen mehr oder weniger Nutten, die
      einen Mann nur wegen dem Geld heiraten o. dgl.

      Hätte Prinzessin Kate William auch als Sozialhilfe-Empfänger genommen – was denkst du? 🙂

      • "Immer mehr junge Frauen kommen häufig aufgrund von Perspektivlosigkeit
        und Armut aus wirtschaftlich schwachen Ländern nach Deutschland, um sich hier zu prostituieren"

        Hierbei fällt mir ein, dass immer mehr Deutsche aufgrund von Perspektivlosigkeit und Armut aus dem Niedriglohnland Deutschland in die Schweiz gehen, um vernünftige Gehälter zu bekommen. Auch gehen gar nicht wenige Deutsche nach Österreich, da die Gehälter dort auch recht hoch sind. 

        Dies ist im Übrigen nicht meine Meinung, sondern allgemein anerkannt.

        Und was ist dabei falsch? Als ich noch für Geld arbeiten musste, ging ich dorthin, wo ich am besten bezahlt wurde oder am schnellsten Kohle verdienen konnte. Das war in meinem Fall dann erstmal Hong Kong, und so weiter.

        Warum kommen Myanmaren, Laoten und Kambodschaner nach Thailand? Doch nicht, weil sie von Thailändern so freundlich aufgenommen werden.

        Das dies alles hier nur am Beispiel der Prostitution diskutiert wird, verkennt das wirklich Schöne daran. Die weltweite Armut nimmt seit Jahren ab und das Wanderarbeiter (ob die nun Expats oder Gastarbeiter genannt werden, ist auch egal) hunderte von Milliarden US $ zu ihren Familien schicken, ist einfach sehr gut.

        • STIN sagt:

          Das dies alles hier nur am Beispiel der Prostitution diskutiert wird, verkennt das wirklich Schöne daran. Die weltweite Armut nimmt seit Jahren ab und das Wanderarbeiter (ob die nun Expats oder Gastarbeiter genannt werden, ist auch egal) hunderte von Milliarden US $ zu ihren Familien schicken, ist einfach sehr gut.

          ja, das kommt aber nur bei EXIL so rüber – weil der wohl früher gerne durch die Bars gezogen ist. Das war aber nie so mein Ding.

          • exil sagt:

            ja, das kommt aber nur bei EXIL so rüber – weil der wohl früher gerne durch die Bars gezogen ist. Das war aber nie so mein Ding.

            Ich bin und war nie der Typische Bargeher, trinke keinen Alkohol und war deshalb nie gefährdet mit eingeschlagenem Schädel irgendwo zu liegen. Ich ging manches mal in Bars um mit jemandem sprechen zu können, Billard zu spielen oder eben nur in Gesellschaft Sportsendungen zu schauen. 

            Habe im stets nüchternem Zustand eben so einiges mitbekommen. Klar haben mich das eine oder andere Mal Damen in mein Haus begleitet, da sie damit spekuliert haben Herrin dieses zu werden. Und eben nicht nur Mädchen aus den Bars, sondern aus allen möglichen Shops und selbst aus der Bank in der ich mein Devisenkonto hatte. Sie wusste ja wieviel Geld dort liegt. Laufen nicht viele 38 Jährige mit einer Wisdom durch die Gegend.

            Und wirklich fast jede hat mir bestätigt Geld zur Familie schicken zu müssen, oder eben Geld für das Kind zu schicken, dass ihr einer dieser Thailändischen Edelmänner gemacht hat und dann das Weite gesucht hat. Da ich alles andere als ein Geizhals bin habe ich so mancher mit ein wenig Geld unter die Arme gegriffen, aber schon alleine die Konstellation Geld senden zu MÜSSEN hat mich abgeschreckt eine wirkliche Beziehung einzugehen. Bei diesem Überangebot habe ich das Leben einfach genossen.

            Macht mir STIN das zum Vorwurf oder höre ich da Neid? 

            • STIN sagt:

              Habe im stets nüchternem Zustand eben so einiges mitbekommen. Klar haben mich das eine oder andere Mal Damen in mein Haus begleitet, da sie damit spekuliert haben Herrin dieses zu werden. Und eben nicht nur Mädchen aus den Bars, sondern aus allen möglichen Shops und selbst aus der Bank in der ich mein Devisenkonto hatte. Sie wusste ja wieviel Geld dort liegt. Laufen nicht viele 38 Jährige mit einer Wisdom durch die Gegend.

              Du hattest ein eigenes Haus auf deinem Namen? WOW

              Und wirklich fast jede hat mir bestätigt Geld zur Familie schicken zu müssen, oder eben Geld für das Kind zu schicken, dass ihr einer dieser Thailändischen Edelmänner gemacht hat und dann das Weite gesucht hat.

              Ja, natürlich helfen Töchter ihren Familien – hat aber nix mit Bar usw. zu tun.
              Neffe meiner Frau schickt auch Geld – aus BKK. Jedes Monat, weil seine Mutter alleine nicht überlebensfähig wäre.
              Würde deine Frau sicher auch machen, wenn ihre Familie nicht superreich wäre. Würde ich sogar bei meiner Mutter in
              Österreich machen, wenn sie nicht ihre eigene gute Rente hätte.

              Macht mir STIN das zum Vorwurf oder höre ich da Neid?

              Nein, absolut kein Neid, dazu geht es mir zu gut.

              Aber war halt nie meine Welt, mich in Pattaya usw. aufzuhalten – eher abseits von den Touristen-Ghettos.
              In Pattaya, Phuket ein Haus, niemals…….

              ich bin Dorf-Mensch, wandere lieber den Doi Anghkang hoch, als in der Walking-Street von Bar zu Bar.
              Lieber eine Woche Shan-Dorf, als 3 Tage Ressort in Pattaya. Weil da lernt man noch das reale Thailand, sicher nicht in Pattaya.

              • "Du hattest ein eigenes Haus auf deinem Namen? WOW "

                 

                Sehr guter Punkt. Wird aber nicht helfen, denn dann würde das ganze Lügengebilde zusammenfallen.

              • exil sagt:

                Als ich meine Frau noch nicht kannte hatte ich eine Scheinfirma wie so viele Expats dies hatten und dadurch war es dann mein Haus. Danach wurde der Besitz auf meine Frau geschrieben und die Firma eliminiert, ganz easy. Und sie war es schlussendlich die mich davon überzeugte nicht in Thailand zu bleiben.

                Ein Haus mit Pool, Motorbike und Toyota Fortuner. Zugehfrau, Poolservice und einen Expat aus Österreich der sich gerne ein paar Bath verdient hat indem er den Garten gepflegt hat. Der war mit einem kleinem Restaurant gescheitert und eine wirklich arme Sau.

                • STIN sagt:

                  Als ich meine Frau noch nicht kannte hatte ich eine Scheinfirma
                  wie so viele Expats dies hatten und dadurch war es dann mein Haus.

                  Scheinfirma mit 100% eher nicht würde ich sagen.
                  49% du – 51% Thai – also gehört das Haus, wenn es auf die Firma gelaufen ist – zu 51% Thai-Strohmännern.

                  Du kannst 1 Rai Grundstück auf deinen Namen eintragen – müsstest aber über BOI 40 Millionen Baht investieren.
                  Dann bist du richtiger Eigentümer – ansonsten nur Minderheits-Eigentümer – somit hätte dir die Barlady das Haus
                  ohne Zustimmung der Mehrheitseigentümer gar nicht wegnehmen können.

                  Ein Haus mit Pool, Motorbike und Toyota Fortuner. Zugehfrau, Poolservice und einen Expat aus Österreich der sich gerne ein paar Bath verdient hat indem er den Garten gepflegt hat. Der war mit einem kleinem Restaurant gescheitert und eine wirklich arme Sau.

                  Haben wir auch – aber ohne Pool, ging sich wegen Wasser nicht aus. Hätte dem Dorf das ganze Wasser abgepumpt. Auch Pickup, Mira für Frau, vorher Chopper
                  2 Motorräder und bis heute noch eine Dauer-Angestellte, die auf das Haus aufpasst, wenn Sohn oder wir nicht da sind.

                  Wir verkaufen nicht, weil Sohn nicht nach EU möchte. Frau hat nun 2 Grundstücke Nor Sor Sam Gor – also vor dem Chanod in Chanod Land
                  umwidmen können – nun wird sie die Parzellierung beantragen. Da gehen locker bei insgesamt 15 Rai 60 Grundstücke raus.
                  15 Rai für einen Pappenstiel gekauft – 60 Grundstücke mit Chanod, dass wird ok.
                  Als Gärtner haben wir unseren kleinen Schwager – der hat Landschaftsgärtnerei gelernt. Auch alles gut organisiert.

                  Bekommt alles Sohn und Tochter meiner Frau. Alles so abgesichert, dass im Haus wir als Pächter im Chanod stehen – also sollte mal die
                  Schwiegertochter vom Sohn durchdrehen oder dem Sohn was passieren, müsste sie raus, nicht wir.

    • STIN sagt:

      stin, dein Beitrag besteht hauptsächlich aus Mutmaßungen.

      weil es keine Studien darüber gibt. Also nehme ich den TV-Test.
      Aber ich habe vergessen zu erwähnen: Betrifft auch Männer – auch die würden für entsprechendes Geld auch eine alte Frau poppen.
      Ein paar Whisky vorher, 2 Viagra, Augen zu und durch…. – auch hier wären für Geld wohl fast alle zu haben.

  11. devin sagt:

    Natürlich haben stin und Matt recht, wenn sie meinen, nicht alle Thaifrauen würden sich prostituieren.

    Trotzdem ist die Wirklichkeit erschreckend:

    „Die Städte Pattaya, Bangkok, Chiang Mai, Hat Yai und die Inseln Phuket und Ko Samui sind bei Sextouristen besonders beliebt.

    So beliebt, dass die thailändische Rotlichtbranche etwa 27 Mrd. Dollar im Jahr umsetzt, das sind 14% des BIP (Stand 2015).

    Die Anzahl der sich prostituierenden Frauen in Thailand wird auf über zwei Millionen geschätzt.

    Obwohl die Prostitution dem Gesetz nach verboten ist, werden fast ein Drittel der nordthailändischen Haushalte dadurch finanziert.

    Kontakte zu den Damen des ältesten Gewerbes der Welt finden sich nicht nur in Bordellen, sondern auch in (Gogo-)Bars, Lokalen, Massage-Parlons und Karaoke-Clubs.“

    https://www.urlauberinfos.com/urlaub-thailand/sextourismus-in-thailand/

    Mehr braucht man dazu nicht zu sagen.

    • STIN sagt:

      „Die Städte Pattaya, Bangkok, Chiang Mai, Hat Yai und die Inseln Phuket und Ko Samui sind bei Sextouristen besonders beliebt.

      Mir ist es eigentlich egal, wenn sich Thai-Mädchen prostituieren. Hab mal mit Kunden die Rotlicht Soi in Chiang Mai abgeklappert.
      Solltest du mal dorthin gelangen – frag mal alle Mädchen – Bar für Bar – woher sie kommen. Antwort wird sein: Kachin, Shan, Lisu – usw.
      Wir hatten aber auch eine Thai getroffen – und nun rate mal, woher die kam: richtig – Isaan. 🙂

      Um diese Erklärung zu untermauern, logge dich einfach bei thaifrau.de – oder halt thailovelinks ein und suche nach Mädchen aus Chiang Mai.
      Hab mal glaub ich um die 5 vom 3-400 entdeckt – und ob die wirklich aus CNX kamen, weiß ich nicht.

      Wir hatten in HH, MUC, AT in 10 Jahren nur eine Person aus CNX getroffen, aber hunderte aus ganz Thailand, ohne Süden.

      Süd – und Nordthailänderinnen wirst du im Ausland schwer finden.

      Die Anzahl der sich prostituierenden Frauen in Thailand wird auf über zwei Millionen geschätzt.

      naja, wie schätzt du die Frauen in DE ein, die in bekannten Promi-Bars, wie das P1 in MUC – versuchen, sich einen Promi zu angeln, wie
      seinerzeit Oliver Kahn. Wie schätzt du Frauen wie Mausi usw. – vom Lugner in AT ein?

      Zählt man diese auch alle zu den Prostituierten, was sie ja eigentlich sind, dürften 2 Millionen in DE nicht ausreichen.

      RTL glaub ich, hat mal einen Fake-Scheich durch die Cafes geschickt, er sollte mal versuchen, Frauen abzuschleppen. Draußen stand ein
      Rolls Royce, Bodyguards usw. – von 10 alleine sitzenden Frauen – wären 9 mitgelaufen. 🙂

      Daher bin ich der Meinung, mit Geld kann man auch jede Deutsche kaufen – zumindest 90%, wenn man das auf die RTL-Show hochrechnet.
      Nur sind die Preise in DE heftiger, was ja auch logisch ist.

      Sind nun alle 90% der deutschen Frauen Nutten?

      In DE geht man bis zu 400.000 Prostituierte aus, aber nur wirkliche Anschafferinnen. Dunkelziffer ist
      natürlich wesentlich höher.
      Aber 2 Millionen schafft DE auch locker….. inkl. Hausfrauen, die ihr Haushaltsgeld aufbessern wollen.

  12. Ich finde hier viele Kommentare, die vereinzelt vielleicht unfreiwillig komisch und sinnbefreit sind, warum nur? Hier ein Beispiel:

    "Das Familien von der Tochter leben gehört auch zur viel gelobten Thaikultur. Auf welche weise diese das Geld heranschafft interessiert doch dort wirklich niemanden."

    Weil der Schreiberling sich anscheinend nur in diesem Milieu aufhält, schließt er auf ganz Thailand. Weiter schreibt er: "Noch besser wäre es einen Sponsor zu finden der das Haus, den Pickup und Motorräder bezahlt." – Man könnte ja meinen, da wurde jemand als Geldbeutel missbraucht. Anstelle die Schuld in der eigenen Dummheit zu suchen, ist es natürlich viel einfacher mal die Hälfte einer ganzen Landesbevölkerung zu diskreditieren, da es ja der "Thaikultur" entspräche.

    Ich finde eine Familienunterstützung ohnehin 100 Mal besser als irgendwelche staatlichen Leistungen für Hartz4, Aufstocker, Ehegattensplitting, Wohngeld, etc. Oder ist das hochgezüchtete Deutschland, wo Facebook Freunde wichtiger sind als die Familie, etwa lebenswerter?

     

     

    • STIN sagt:

      “Das Familien von der Tochter leben gehört auch zur viel gelobten Thaikultur. Auf welche weise diese das Geld heranschafft interessiert doch dort wirklich niemanden.”

      Weil der Schreiberling sich anscheinend nur in diesem Milieu aufhält, schließt er auf ganz Thailand.

      ja, du sprichst mir von der Seele – ich versuche diese pauschalen Vorurteile schon jahrelang, mit Büffel-Geduld zurecht zu rücken.
      Geht nicht – da sind die Beißreflexe schon zu heftig 🙂

      Kommt mir oft vor, wie einer in DE – der zu mir mal meinte: aus welchen Katalog haben Sie ihre Frau bestellt…. 🙂
      Hatten dann eine recht interessante Diskussion bei einem Bierchen in einer Kneipe. Der meinte in der Tat, er könnte
      in TH einfach in ein Dorf reisen und sich dort auf der Strasse eine Frau rauspicken – kommt wohl durch die einseitige Berichterstattung im TV.

    • exil sagt:

      Wieder einer der vermutlich alles in Thailand finanziert hat und dem nichts gehört.

      Ich hatte das Glück eine Frau in Thailand zu treffen, die einige Sprachen spricht im Ausland zur Schule ging und mehr oder weniger Unthai erzogen wurde. Deren Familie selbst für meine Begriffe als wirklich Reich bezeichnet werden kann und gerne zu uns nach Europa reist und mittlerweile ein eigenes Haus hier besitzt.

       

      • STIN sagt:

        Ich hatte das Glück eine Frau in Thailand zu treffen, die einige Sprachen spricht im Ausland zur Schule ging und mehr oder weniger Unthai erzogen wurde. Deren Familie selbst für meine Begriffe als wirklich Reich bezeichnet werden kann und gerne zu uns nach Europa reist und mittlerweile ein eigenes Haus hier besitzt.

        Ja, wenn das einen gefällt. Mir gefällt aber vieles an der Thai Erziehung und wir haben unseren Sohn absolut in Thai-Kultur erzogen.

        So unterscheiden sich die Geister….

        Ob die Frau oder Familie Geld hat, hat mich nie interessiert, ich hatte für meine Familie immer absolut genug,
        Zweitauto für Frau, Immobilien in AT gekauft und auch noch zusätzlich geerbt usw.
        Ich habe schlechte Erfahrungen mit korrupten Reichen in TH. Da sind mir natürliche Ärmere lieber.

        Wieder einer der vermutlich alles in Thailand finanziert hat und dem nichts gehört.

        der ist dann selbst schuld. Gibt viele Optionen, sich seine Immobilie zu sichern.
        Notfalls kauft man sich ein Appartement – dass darf auch ein Farang.

    • berndgrimm sagt:

      Ich kann Exil da nur vollkommen zustimmen, weil auch ich hier aehnliche Erfahrungen gemacht habe und mir TH nicht schoenreden muss.

      Mit Matt vom Schoenschreiben ueber Thailand und STIN der die Feinde Thailands

      wie mich und jeden der ueber die Realitaet in TH schreibt bekaempft,

      haben sich die Richtigen gefunden.

      Waehrend STIN schon zugegeben hat dass er seit 2 Jahren lieber in D

      als in TH lebt. Wegen der dicken Luft in CNX.

      Behauptet Matt vom Selbstlob er wuerde in einem thailaendischen Paradies

      bei Chumphon leben, dass er mir aber lieber nicht zeigen moechte.

      Ich vermute deshalb dass er auch schon lange nicht mehr in TH lebt,

      denn je laenger und je weiter man hier weg ist um so einfacher laesst sich

      hier die Prospektreklame wiederholen.

      • STIN sagt:

        Waehrend STIN schon zugegeben hat dass er seit 2 Jahren lieber in D

        als in TH lebt. Wegen der dicken Luft in CNX.

        nicht nur, gibt mehrere Gründe. Es ist für mich persönlich leichter, in D eine Firma zu leiten,
        als in TH. Da machen sie einiges falsch….

        Behauptet Matt vom Selbstlob er wuerde in einem thailaendischen Paradies

        bei Chumphon leben, dass er mir aber lieber nicht zeigen moechte.

        Kann dir eines zeigen, nicht Chumpon, etwas höher – ca. 65km nach Prachuap Khiri Khan, biegst du bei Thapsa Kae dann links ab und fährst durch bis ans Meer.
        Dort nicht die Links-Kurve nehmen, sondern gerade aus ins Malay Asia Resort, dann landest du hier:

        Du siehst in den Fotos den Strand, der ist immer so leer – keine Ausländer, keine Massen von Thais – du kannst dich dort richtig
        entspannen. Essen ist weit in der Runde beliebt – Wochenende kommt man Abends von weit her – nur um zu Essen.
        Alles sauber, wird täglich gepflegt. Khun Manit macht das aus Liebe, weniger aus Geld – er hat ja noch ein Hotel in BKK.

        Das ist Natur pur…. – Thais sind dort so, wie sie sein sollten, nicht genervt von Farangs, wie auf Phuket, Pattaya oder Koh Samui.

        Kannst ein Bungalow mieten, moderate Preise. Kannst um einen Grill fragen, bekommst du alles.

        Versuch mal von deinem anarchistischen Viertel wegzukommen – und dort kannst du dich dann vll auch an das positive in TH
        wieder erinnern lernen.

        Wir waren immer zu mehreren in dem gelben Bungalow – hat Platz für max. 10 Personen, wenn man Freunde/Familie mit hat.

        Würde mich interessieren, was du dann dort zum nörgeln findest.

        Zwischenhzeitlich auch alles renoviert.

        Vermutlich fehlt dir dann Foodland – aber die haben auch Essen, dass du vermutlich schaffen würdest.

        • "Forentroll" sagt:

          Ich habe sachlich dargestellt,  was mir dort nicht gefällt! 

          Das paßt Ihnen wieder nicht in den Kram und Sie haben es gelöscht. 

          Ich war eigentlich in TH an allen Küsten und für MICH, gehört der Sonnenuntergang dazu. 

          Die Geschmäcker sind verschieden (GsD),  aber sie dulden keine andere Meinungen. 

          Auch das mit der Ebbe ist mehr als lästig! 

          • STIN sagt:

            Ich war eigentlich in TH an allen Küsten und für MICH, gehört der Sonnenuntergang dazu.

            ja, gibt es dort auch – an der ganzen Küste runter. Wie kommst darauf, dass es dorz keinen geben soll?
            Kann dir gerne von diesem Abschnitt Sonnenunter- und Aufgänge Bilder einstellen. Herrlich sogar….

            Sieht dann so aus – Morgens genauso wie Abends.
            Warum lügst du wieder?

            Die Geschmäcker sind verschieden (GsD), aber sie dulden keine andere Meinungen.

            Auch das mit der Ebbe ist mehr als lästig!

            nein, ist dort nicht lästig – eher in Trang am Pak Maeng Beach – da muss man i.d.R. schon recht weit reinlaufen, bis man in eine Tiefe kommt,
            wo man schwimmen kann.
            Aber da liebe ich halt viele andere Dinge, somit ist das nicht unbedingt wichtig.

            Wir fahren auch nie dann in diese Region, wenn es Hochwasser gibt – sondern, wenn es schönes Wetter gibt.

        • berndgrimm sagt:

          Ich kenne die Gegend zwischen Hua Hin und Chumphon auch. Die braucht man mir nicht zu zeigen.

          Ich wollte ganz speziell das Paradies in dem Matt von der Haengematte angeblich lebt kennenlernen.

          Unser Paradies ueber dass ich immer meckere darf jeder

          nach Anmeldung kennenlernen.
           

  13. "Forentroll" sagt:

    Hier mal eines der Hefte  vom TIP.

    Gab es jedes Jahr neu. 

    Genau damit haben die vielen Legal-offices angefangen. 

    Nochmal der Oberhammer bleibt,  vor der Scheidung war der Deutsche der Mandant. 

    Danach ist es die Frau,  die mit allen Daten versorgt wird. 

    • STIN sagt:

      Genau damit haben die vielen Legal-offices angefangen.

      nein.

    • berndgrimm sagt:

      350THB fuer einen Print TIP 2004? Zum Einrahmen!

      OK ,waren damals keine 10 Euro wie heute sondern nur 7.

      Der TIP kam als Wochenzeitung heraus und kostete Ende der 80er

      soweit ich mich erinnere schon 50THB , die BP kostete damals 20THB.

      • "Forentroll" sagt:

        Das ist einer der Sonderbände! 

        Die TIP-Zeitung (2mal mtl)  kostete 1000/a oder 100 Euro! 

        Sehr schlechter Kurs! Hängt aber wohl mit dem Versandt zusammen. 

        Die SonderHefte waren waren ihr Geld wert! 

        Auch dieser Matt hier,  den ich ganz anders beim Farang kennen gelrnt hatte,  hat sicher vieles seiner Weisheiten daraus! 

         

        STIN sagt:

        8. Juni 2021 um 1:23 pm

        Genau damit haben die vielen Legal-offices angefangen.

        nein.

        Aber sicher doch! 

        Wo haben Sie das den sonst "studiert"?

        Sie haben auch kein Rechtsstudium! 

        Sie haben vor allem "Beziehungen"!

        Die 'Dame' von der Amphör WILL es nicht machen. 

        Sie hat jetzt das volle Programm an Unterlagen verlangt,  inkl.  Übersetzung vom Passport.

        Wenn das einem "MillionärRentner" passiert,  der wechselt das Land! 

        Ich brauche mit 67 kein 10jähriges Visum mehr. 

        Ich bleibe dabei,  einige wenige Blauäugige mag es geben,  aber damit holt sich TH nur Schlechtes ins Land. 

        Wo hat denn ein Chinese "seine"Millionen" her? 

        Im Privat KH zahlt jeder was anderes,  somit verstößt die 100.000$-Versicherung auch gegen Menschenrechte! 

        xxxxxxxxx – zensiert – Bashing

        • STIN sagt:

          Das ist einer der Sonderbände!

          Die TIP-Zeitung (2mal mtl) kostete 1000/a oder 100 Euro!

          Sehr schlechter Kurs! Hängt aber wohl mit dem Versandt zusammen.

          Die SonderHefte waren waren ihr Geld wert!

          TIP war mal gut, als Roy noch die Führung hatte.
          Diesen hat dann Hans Michael Hensel mit dem irren Grüner aus dem Verlag gedrängt, als Roy krank wurde.
          Haben ihm die Zugangsdaten abgenommen und auch das TIP-Forum eingesackt. War eine – im Internet kritisierte
          Schweinerei.

          HMH wie er sich auch nennt, oder John usw. – ist ein erfolgloser Reiseführer-Autor, der wohl von einem Mentor geerbt hat und
          das Erbe scheinbar schon durchgebracht hat.

          Hab ihn in DE schon angezeigt, aber dann laufen lassen. Mit Vorsicht zu genießen. Auch seine Kumpels,
          mehr oder weniger an der Grenze zu strafrechtlich relevanten Aktionen.

          Aber sicher doch!

          Wo haben Sie das den sonst “studiert”?

          Sie haben auch kein Rechtsstudium!

          nein, kein Volljurist, nur Schwerpunkt Zivilrecht FH
          Reicht schon aus, um Gesetze richtig deuten zu können.

          Sie haben vor allem “Beziehungen”!

          ja, die sind sehr wichtig. Auch in DE.
          Hat jeder gute Anwalt – der hat seine Netzwerke bei
          Gerichten und das ist von Vorteil.
          Da gehen oft dann Deals schon im Vorfeld.

          Also umso besser ein Anwalt/Legal-Service – umso mehr Netzwerke hat er.

          Die ‘Dame’ von der Amphör WILL es nicht machen.

          Sie hat jetzt das volle Programm an Unterlagen verlangt, inkl. Übersetzung vom Passport.

          Wie schon erwähnt – der falsche Weg über das Amphoe.

          Wenn das einem “MillionärRentner” passiert, der wechselt das Land!

          nein, der macht es nicht so – der gibt es einem Office, wie bei uns ein Regisseur
          aus Österreich. Der war hoch erfreut, als er die Papiere einfach abholen konnte.
          Den jucken 10.000+ Baht nicht.

          Ich brauche mit 67 kein 10jähriges Visum mehr.

          naja, wäre nicht schlecht, wenn du dann später kränker und kränker wirst, auch älter –
          wenn du dann keine Sorgen mehr machen müsstest, dass dein Visa verlängert wird.
          PKHs bei uns machen es – aber ob deine Klitsche in Chumpon/Surat Jahresvisa verlängert, weiß ich nicht.
          Eher nicht.

          Ich bleibe dabei, einige wenige Blauäugige mag es geben, aber damit holt sich TH nur Schlechtes ins Land.

          Warum nur schlechtes?
          Was hast du gegen Schweizer Rentner – die halt oft fast 3000 EUR Rente haben.
          Oder Österreicher – die 10.000 EUR Rente haben – ja, gibt es, nicht viele – aber es gibt sie.
          Fast 2000 in AT.

          Wo hat denn ein Chinese “seine”Millionen” her?

          Keine Ahnung, ich sah Autokolonne von Mae Sai weg nach Chiang Mai – alles sehr gute, moderne
          Autos – keine Rosties….. – meist fuhr die Frau. Also gehe ich davon aus, dass die Frauen mit den
          Kindern, Eltern Urlaub machen, der Mann zuhause arbeiten muss 🙂
          Dann hat natürlich die Frau und die Familie unbegrenzt Zeit. Dazu kauften die Chinesen vor Jahren noch, ganze
          Strassenzüge auf, meist Condos – wo sie dann übernachten konnten, benötigen dann kein Hotel mehr.

          Scheint viele Mittelstands-Chinesen zu geben – die sich Auto, Urlaub, Condo in TH leisten können.

          Im Privat KH zahlt jeder was anderes, somit verstößt die 100.000$-Versicherung auch gegen Menschenrechte!

          Nein, man sollte nur nicht in PKH´s mit dem Bargeldkoffer kommen. Das raten wir auch jeden ab.
          Es sollte ja nicht zu schwierig sein, sich für 9,90 EUR pro Jahr – bei einer deutschen o.a. Versicherung zu
          versichern. Ohne Limit – ohne Voruntersuchung usw.

          • "Forentroll" sagt:

            Wir kommen hier echt nicht weit, wenn Sie staendig meine Kommentare loeschen.

            Kennen Sie eigentlich die Otto-Show?

            • STIN sagt:

              Wir kommen hier echt nicht weit, wenn Sie staendig meine Kommentare loeschen.

              einfach keine Verschwörungstheorien posten, dann wird nix gelöscht.

  14. exil sagt:

    Das Familien von der Tochter leben gehört auch zur viel gelobten Thaikultur. Auf welche weise diese das Geld heranschafft interessiert doch dort wirklich niemanden. 

    Noch besser wäre es einen Sponsor zu finden der das Haus, den Pickup und Motorräder bezahlt.

    Wo wäre Thailand, bzw. deren Bevölkerung ohne diese Einnahmen der letzten Jahrzehnte? Eben auch dort wo die Nachbarländer sind.

    • STIN sagt:

      Das Familien von der Tochter leben gehört auch zur viel gelobten Thaikultur.
      Auf welche weise diese das Geld heranschafft interessiert doch dort wirklich niemanden.

      ja, gibt es natürlich – zu mehr als 80% aus dem Isaan. Süden, Norden weniger. Pattaya ist ja mehr dein Ding, meines nicht unbedingt.
      War mit meiner Frau einmal dort, sie auch – kein schöner Strand, Walking Street – mehr oder weniger, wie St. Pauli zur besten Zeit.

      Wir beide lieben eher die Abgeschiedenheit in TH, also Strände, die ein Normal-Tourist nicht mal vom Namen her kennt.
      Das Töchter eher auf die Eltern aufpassen, unterstützen ist eigentlich nicht nur Thai-Kultur – auch in AT und weltweit ist es so.
      So passt meine Tochter, während wir unterwegs sind – sehr gut auf meine Mutter auf – Sohn kaum.
      Auch die Schwägerin meiner Frau, der ich nach DE verholfen habe, die glücklich verheiratet ist, hat für die Mutter gesorgt,
      ist völlig normal in TH. Gilt nicht nur für Nutten/Bargirls.

      Noch besser wäre es einen Sponsor zu finden der das Haus, den Pickup und Motorräder bezahlt.

      Natürlich denken Bargirls so – wohl auch Nutten in AT und DE.

      Wo wäre Thailand, bzw. deren Bevölkerung ohne diese Einnahmen der
      letzten Jahrzehnte? Eben auch dort wo die Nachbarländer sind.

      Denke ich nicht, weil Thais aus dem Ausland nicht so viel Geld schicken, wie Unwissende meist denken.
      Wir haben kaum was geschickt, in Notfällen – ich habe lieber dann bei Besuchen mal einen Kühlschrank, mal was anderes gekauft.
      Da wußte ich, dass Schwiegermutter vom Kauf profitierte und nicht Neben-Verwandte.

      Nicht alles läuft so wie du hier pauschalierst.
      Ich würde sagen, das Geld, dass Auslands-Thais nachhause schicken
      bewegt sich im einstelligen Prozentbereich.
      Meine Schwägerin hat bis zum Tod der Schwiegermutter monatlich 50 EUR geschickt – selbst erarbeitet.
      Also nicht die Welt…. – kenne aber auch welche, die senden 200 EUR monatlich. Aber eher selten….

      • exil sagt:

        Nicht alles läuft so wie du hier pauschalierst.
        Ich würde sagen, das Geld, dass Auslands-Thais nachhause schicken
        bewegt sich im einstelligen Prozentbereich.
        Meine Schwägerin hat bis zum Tod der Schwiegermutter monatlich 50 EUR geschickt – selbst erarbeitet.
        Also nicht die Welt…. – kenne aber auch welche, die senden 200 EUR monatlich. Aber eher selten….

        Ich würde eher sagen, dass du pauschalierst.

        Wir kennen hier sehr viele Thais und nicht eine schickt weniger wie 100€ pro Monat nach Hause. Meine Frau war letzte Woche im Tempel in Kundl. (macht sie sehr selten, aber war anscheinend etwas besonderes dort) Bringt Essen zu den Gelbgewandeten Lockenköpfchen und lässt Geld dort. Waren an die 50 Thaidamen anwesend und jede würde sich schämen kein Geld nach Hause zu schicken.

        In Deutschland haben die vielleicht gelernt, dass Geiz geil ist.

        Was die Aussage Unwissende betrifft so frage ich mich manches mal woher du für dich in Anspruch nimmst alles besser zu wissen als andere. Z.B. ist sicherlich Pattaya nicht mein Ding, aber ich kann aus Erfahrung einiger Jahre schreiben, das hat keinesfalls mit deinen Träumen über Thailand etwas zu tun. Und das ist nicht nur in Pattaya so, sondern überall wo Farangs Urlauben, selbst auf den kleinsten Urlaubsinseln.

        Was die Damen anbelangt die im Seven, beim Optiker oder einer Massage arbeiten verdienen sich gerne ein paar Bath dazu und sind am Abend als Freelancer anzutreffen.

        Habe einige kennen gelernt die gratis mitgingen mit dem Gedanken sich so eher einen Farang angeln zu können, da sie ja nicht aus dem Gewerbe kommen.

        Mann oh Mann hat dir niemand das wahre Thailand gezeigt? Musstest du immer bei Muttern zu Hause bleiben? Ich war Junggeselle und habe das Leben und Thailand wofür es in der ganzen Welt berühmt ist kennenlernen dürfen und das nicht nur in Pattaya.

        • STIN sagt:

          Wir kennen hier sehr viele Thais und nicht eine schickt weniger wie 100€ pro Monat nach Hause.

          Vermutlich von Orten wie Kitzbühel usw. Bei uns in HH kannten wir auch viele – gutsituerte Thais, auch Anwältin darunter.
          Kaum einer schickte regelmäßig. Du darfst nicht immer von seinen Millionär-Thais auf die normalen Thais schließen.
          Kaum eine kann 100 EUR schicken – wenn der Mann es nicht will.

          Bringt Essen zu den Gelbgewandeten Lockenköpfchen und lässt Geld dort.
          Waren an die 50 Thaidamen anwesend und jede würde sich schämen kein Geld nach Hause zu schicken.

          wieviel sie dann wirklich schicken – wer weiß.

          Wie schon erwähnt – du kennst andere Schichten von Thais, ich wieder andere. Bei uns sind zwar die meisten auch gut situiert, Akademiker in TH,
          also keine Bargirls – aber es schicken nicht alle regelmäßig. Wir seinerzeit auch nicht.
          Ich hätte es meiner Frau genehmigt – wollte sie selbst nicht. Sie meinte, dann nehmen die Neffen usw. meiner Mutter das Geld weg.
          Besser Dinge kaufen…. – das waren dann aber keine 100 DM im Monat. Vielleicht auf Monat gerechnet 50 DM.
          Das machen natürlich andere auch – kaufen was für den Haushalt o.ä.

          Finde ich auch völlig in Ordnung.

          Was die Aussage Unwissende betrifft so frage ich
          mich manches mal woher du für dich in Anspruch nimmst alles besser zu wissen als andere.

          Ganz einfach, weil wir unser Wissen erfolgreich verkaufen. Mag überheblich klingen, ist aber so.
          Wir richteten eine Hochzeit in TH aus, nach absoluter Tradition – der Kunde war begeistert, hat nichts gefehlt.
          Die Braut eine Frau aus dem Isaan, ebenfalls – alles perfekt gelaufen.

          Ich habe viele Kunden mit Tipps in die Thai-Kultur eingeführt, war KurzAusbildung bei der Tahi-Armee, jahrelang bei der Dorfpolizei usw.

          Doch, ich kenne Thailand – zumindest den Norden besser als die meisten. Aber auch den Rest – außer die anarchistischen Viertel, wo Bernd wohnt.
          BKK ist nicht so mein Ding, Pattaya auch nicht.

          Und das ist nicht nur in Pattaya so, sondern überall wo Farangs Urlauben, selbst auf den kleinsten Urlaubsinseln.

          GLaub mir, wo ich urlaube, bin ich der einzige Farang – Beispiel: Pak Maeng Beach Trang.
          Mehrmals dort gewesen in den letzten 10 Jahren, keinen Farang getroffen. Kann sein, dass sich da ab und zu einer verirrt, aber
          ist zu Nahe an Yala – eher weniger. Strecke Trat nach Hat Lek – Strände ohne Farangs.

          Was die Damen anbelangt die im Seven, beim Optiker oder einer Massage arbeiten
          verdienen sich gerne ein paar Bath dazu und sind am Abend als Freelancer anzutreffen.

          Wird es sicher geben… – aber jeder, der ein wenig Gefühl für Frauen hat, merkt das schon sehr bald.
          Als Thai merkst du das auch an der Sprache…..

          Habe einige kennen gelernt die gratis mitgingen mit dem Gedanken
          sich so eher einen Farang angeln zu können, da sie ja nicht aus dem Gewerbe kommen.

          Ja, deine Frau ist ja auch mit dir mitgegangen. Wie soll ein Ausländer sonst eine Frau in TH bekommen.
          Irgendwann muss sie ja mal mitgehen 🙂
          Auch muss sie bereit sein, einen Ausländer überhaupt heiraten zu wollen und ob der erste Farang gleich der Richtige ist,
          dass läuft dann halt auch so wie bei uns – wenn man den 5. erst heiratet.

          Mann oh Mann hat dir niemand das wahre Thailand gezeigt? Musstest du immer bei Muttern zu Hause bleiben? Ich war Junggeselle und habe das Leben und Thailand wofür es in der ganzen Welt berühmt ist kennenlernen dürfen und das nicht nur in Pattaya.

          Sorry, bin vll etwas altmodisch – ich hab es nicht so mit Bargirls, wenn es anders auch geht.
          Du darfst nicht vergessen, ich war – als ich meine Frau nach DE mitnahm, Mitte 20 und vorher schon in TH.
          War kein Problem auch außerhalb der Bars Mädchen kennenzulernen. Dieses 1 Stunde poppen – nix für mich.
          Brauch dann die ganzen 4-Wochen die gleiche Begleiterin – war damals kein Problem. Bar war nicht nötig, Pattaya auch nicht.

  15. berndgrimm sagt:

    Als Antwort auf STIN,GG1655 und Exil:

     

    Ich glaube einach nicht dass STIN so naiv ist.

    Er wird doch schon einmal eine japanische Fabrik in TH besucht oder wenigstens im Fernsehen gesehen haben,Das ist mit den Thai/Chinesischen Ausbeuter Klitschen ueberhaupt nicht zu vergleichen.STIN wollte ja schon immer Thai werden. Ja, den Groessenwahn und die Realitaetsferne hat er schon drauf.

    Ich habe hier mehrmals geschrieben dass die thailaendische Automobilindustrie

    jenseits der japanischen Produzenten aus Thairung besteht. Es gibt auf der Strasse einige ihrer Produkte zu sehen. Hauptsaechlich das auf dem Bild gezeigte.

    Dies soll keine Geringschaetzung sein, Thairung hat sich gut entwickelt, aber seine Produkte basieren auf japanischen Produkten.

    Nur um STIN zu aergern: Auch die Firma Summit  der Familie des Oppositionsfuehrers Thanathorn gehoert zur thailaendischen Automobilindustrie.Sie machen Auto- und Motorradzubehoer, so wie frueher Bosch in D.

    Ich kann GG1655 und Exil nur volkommen zustimmen was die Einkommen und den Unterhalt der Familien auf dem Lande angeht.

    Ich moechte auch hinzufuegen dass die meiste Hilfe auf dem Lande von Farang und Japanern kommt und reiche Thai dort nur zugange sind wenn sie dort Geld machen koennen.

    Diese reichen Thai lassen sich dann von ihren ausgebeuteten Mindestlohnsklaven

    auch noch als uneigennuetzige Wohltaeter feiern.

    Und nochetwas: Auch wenn STIN das Landleben in TH angeblich so gefaellt so geht der wirtschaftliche und gesellschaftliche Fortschritt (?) Thailands in den Staetten und ihren Einzugsgebieten sowie in den Touristenzentren vor sich.

    Die Doerfer sind irrelevant.Man kann viel mehr verdienen wenn man Agrarland

    in Wohnland oder Industrieland umwandelt.

    Dies wird in TH ja auch mannigfaltig getan.Thailand gehoert zu den groessten Umweltzerstoerern der Welt, egal wie laut sie die bestreiten.

    Frueher gab es in TH soetwas wie eine nachhaltig biologische Landwirtschaft.

    Warum? Weil die armen Bauern garkein Geld fuer die Giftspritzen hatten.

    Heute haben sie es zwar auch nicht aber ihnen gehoert ihr Land nicht mehr und sie arbeiten als Tageloehner auf ihrem eigenen Land und duerfen sich noch hoeher verschulden.

    Ich hab mit Landwirtschaft wenig am Hut, aber ich sehe ja was in der Fischerei und Muschel-/Krabbenzucht in unserer Bucht geschieht.

    Die machen mehr Umweltschaeden als Umsatz! Trotz der teuren Fischpreise.

    Nein, die brauchen keie auslaendischen Touris um die Korallenbaenke zu zerstoeren.

    Das koennen sie Alles selbst!

    Illegale Fangmethoden und Schleppnetze  am Boden zerstoeren Alles!

    Dabei gibt es bei uns sowohl eine grosse Marinepolizeistation als auch 2 Kontrollschiffe vom Fischereiministerium.

    Und wo wir dabei sind: Auch eine grosse Fischzuchtstation mit viel Seegrundstueck

    die verkommen lassen wurde und die nur noch als Erholungsort fuer die Angestellten (?)

    genutzt wird.

    Und schliesslich zuletzt: Ich hab offensichtlich in TH auch meine Kopfrechenfaehigkeiten verloren.

    Die 40.000 US$ Jahresrente sind natuerlich mehr als die bisher verlangten 65.000THB/Monat, naemlich 108.000 THB. Soviel Rente habe ich auch nicht.

    Und dann noch eine Immobilie fuer 10 Mio THB die man nicht weiterverkaufen kann.

    Ich schrieb schon: Tinte gesoffen oder das gleiche Rauchen wie die Gesetzesmacher hier!

    Eigene Unfaehigkeit kaschiert man am besten mit Groessenwahn!

     

    • berndgrimm sagt:

      Bild fehlte:Thairung Adventurer auf Isuzu Basis.

    • STIN sagt:

      Ich glaube einach nicht dass STIN so naiv ist.

      Er wird doch schon einmal eine japanische Fabrik in TH besucht oder wenigstens im Fernsehen gesehen haben,Das ist mit den Thai/Chinesischen Ausbeuter Klitschen ueberhaupt nicht zu vergleichen.STIN wollte ja schon immer Thai werden. Ja, den Groessenwahn und die Realitaetsferne hat er schon drauf.

      von was schreibst du hier eigentlich – ich meinte ganz was anderes. Du wirst auch immer seltsamer – Corona?

      Ich habe hier mehrmals geschrieben dass die thailaendische Automobilindustrie

      jenseits der japanischen Produzenten aus Thairung besteht. Es gibt auf der Strasse einige ihrer Produkte zu sehen. Hauptsaechlich das auf dem Bild gezeigte.

      Nein, es wird wesentlich mehr in TH zusammengeschraubt als dein Vehikel vom Bild.
      Auch viele Isuuzu-Modelle. Ich glaube sogar der Chevrolet….. – dazu noch viele andere elektronische Teile, wie Casio-Rechner usw.

      Nur um STIN zu aergern: Auch die Firma Summit der Familie des Oppositionsfuehrers Thanathorn gehoert zur
      thailaendischen Automobilindustrie.Sie machen Auto- und Motorradzubehoer, so wie frueher Bosch in D.

      Weiß ich natürlich.
      Bosch werkelt auch in TH – Schwiegersohn reist oft als Qualitätsmanager nach TH zur Überprüfung.

      Mehr hab ich ja nicht behauptet – Thais bauen also viele Teile zusammen. Bei Bosch Arbeiter alle Thai, Führung etwas ausl.

      Ich kann GG1655 und Exil nur volkommen zustimmen was die Einkommen und den Unterhalt der Familien auf dem Lande angeht.

      ist korrekt. Kein Thema – nur sind nicht alle Nutten, wie es exil hinstellt.
      Massage-Frau am Strand von Chaweng-Beach (kein Sex) – verdiente bis zu 30.000 Baht pro Monat, oft noch mehr.
      Die schickte fast alles nachhause zur ihren erwachsenen Kindern, behielt nur das, was sie zum Leben benötigte.
      Sohn einer Nachbarin bei uns in CNX – arbeitet in BKK, schickt ebenfalls viel Geld nachhause.
      Andere Bekannte arbeitet bei Budget auf Phuket – das gleiche…..

      Das kommt dadurch, das Eltern in TH meist keine Rente haben, die sind auf das Geld der Kinder angewiesen, wenn sie nicht
      mehr arbeiten können.
      Aber das kennt ihr scheinbar nicht, weil deine Frau nicht Thai erzogen wurde, Exils Frau aus einer Milliardärs-Familie kommt.
      Die benötigen natürlich von der Frau in AT keine Hilfe – ist aber selten.

      Ich moechte auch hinzufuegen dass die meiste Hilfe auf dem Lande von Farang
      und Japanern kommt und reiche Thai dort nur zugange sind wenn sie dort Geld machen koennen.

      Kann ich so nicht bestätigen – nicht für den Norden. Mag ihm Isaan so sein, weil von dort viele in Pattaya arbeiten.
      Bei uns sind viele Söhne dabei, die Geld schicken – aus DE einer, unser Neffe – der mit Stipendium dort studieren durfte und gleich dort geblieben
      und eine Deutsche geheiratet hat – der schickt auch Geld an Schwägerin.
      Solche gibt es viele in TH – ich würde sagen: fast alle Kinder helfen in irgendeiner Form den Eltern – wie sollten die sonst
      überleben?

      Und nochetwas: Auch wenn STIN das Landleben in TH angeblich so gefaellt so geht der wirtschaftliche und gesellschaftliche Fortschritt (?) Thailands in den Staetten und ihren Einzugsgebieten sowie in den Touristenzentren vor sich.

      das ist sicher richtig – weil am Lande auch kaum einer Steuern zahlt.

      Die Doerfer sind irrelevant.Man kann viel mehr verdienen wenn man Agrarland

      in Wohnland oder Industrieland umwandelt.

      ja, sicher – für dei Wirtschaft. Für mich ist nur Rural-Gebiet interessant, also Land.
      Mag keine Großstädte…..
      Nicht in DE, nicht in AT und auch nicht in TH.

      Dies wird in TH ja auch mannigfaltig getan.Thailand gehoert
      zu den groessten Umweltzerstoerern der Welt, egal wie laut sie die bestreiten.

      Stimmt so nicht.

      Die schlimmsten Umweltsünder sind:

      Liberia
      Burma
      Afghanistan
      Sierra Leone
      mehrere afrikanische Staaten
      Indien
      usw.

      TH wohl etwa in der Mitte der 180 Staaten.

      Heute haben sie es zwar auch nicht aber ihnen gehoert ihr Land
      nicht mehr und sie arbeiten als Tageloehner auf ihrem eigenen Land und duerfen sich noch hoeher verschulden.

      Ja, wird viel gepachtet.

      Nein, die brauchen keie auslaendischen Touris um die Korallenbaenke zu zerstoeren.

      Das koennen sie Alles selbst!

      Nein, sonst würden sich die Gebiete derzeit nicht so gut erholen.
      Läuft alles gut.

      Das 50 Millionen Chinesen keine Umwelt zerstören, ist ein Gerücht – stimmt nicht.
      Die Umwelt wird schon von den Flughäfen zerstört – Don Muang sollte reichen……
      TH hat die Infrastruktur für 50 Millionen gar nicht.

      Kommen keine Massen mehr, wird die Umwelt besser – weil Thais kann man leichter kontrollieren.
      So darf bei uns in den Amphoe-Bereichen – kein Müll mehr verbrannt werden. Alle halten sich
      dran, kaum Fehltritte. Wenn doch, marschiert der Trupp vom Kamnan, den meine Frau aufgebaut hat – schon
      los und löscht das Feuer gnadenlos.
      Das geht bei Touristen nicht, die sind weg – wenn man sie auf Korallen stehen sieht – irgendwann nach Abreise auf
      Facebook – ein Thai bekommt dann aber Besuch zuhause.

      So sieht es aus.

      Illegale Fangmethoden und Schleppnetze am Boden zerstoeren Alles!

      Ja, da ist die EU zuständig, die überprüft das. Hat sich schon verbessert – so doof ist Brüssel nicht.
      Ansonsten Import-Verbot – wie schon mal angedroht.

      Ich gehe nicht davon aus, dass du Netze kontrollierst – also wieder mal nur Bashing gegen TH, ohne Kenntnisse
      der Realität.

      Die 40.000 US$ Jahresrente sind natuerlich mehr als die bisher
      verlangten 65.000THB/Monat, naemlich 108.000 THB. Soviel Rente habe ich auch nicht.

      In anderen Bericht lese ich – dass es doch 80.000 pro Jahr sind, oder 40.000 – wenn man einen Master-Abschluß hat.

      Ja, finde ich lächerlich. Also hier mal Übereinstimmung.

      Eigene Unfaehigkeit kaschiert man am besten mit Groessenwahn!

      Man versucht es halt – funktioniert es nicht, plant man was anderes. Thais sind da sehr flexibel.
      Daher gehen die auch nie unter, wie Argentinien, oder andere Südamerika-Staaten.

      Die schaffen alle Krisen recht gut und schnell.

      • gg1655 sagt:

        Viele der Umweltsünden Thailands sind ja auch schon in der Vergangenheit geschehen. Der Zustand im größten Teil des Isaan (Wahlweise Dürre oder Überschwemmung)ist Hausgemacht.  Da war mal Tropenwald. Jetzt ist der Weg. Wurde abgeholzt und in aller Welt als Möbel usw. verkauft. Jetzt muss man dort sogar den Dachstuhl aus Stahl zusammen Schweißen.  Vorher wurden ganze Häuser aus eigenen Baumbeständen gebaut.  Wär Heute nicht machbar bzw. unbezahlbar.

        Auch an der Verschmutzung der Meere ist Thailand nicht so unschuldig wie STIN immer behauptet.

        https://www.asiafundmanagers.com/de/plastik-im-meer/

        Auszug daraus:Ein Bericht von Ocean Conservancy aus dem Jahr 2017 ergab, dass China und vier ASEAN-Länder – Indonesien, die Philippinen, Thailand und Vietnam – mehr Plastik in die Ozeane werfen als der Rest der Welt zusammen.

        Natürlich liegt da China absolut vorne. Schon alleine wegen der Größe.  Aber im Verhältnis können die Thais wohl da schon mindestens mithalten. Das was alles im Meer landet wird da ja nicht direkt rein geworfen.  Das kommt zum größtem Teil aus dem Inland über die Flüsse ins Meer. Und mir ist noch kein Thai begegnet der irgendeine Art von Umweltbewusstsein gehabt hätte. Hab es ja schon öfter erwähnt: Verpackungen werden an Ort und Stelle zu Boden geworfen selbst wenn 5 Meter weiter ein Mülleimer steht. Die 5 Meter geht kein Thai. Höchstens auf seinem eigenen Grund und Boden.  Da wird das gerne zum Nachbarn geworfen, zumindest wenn der ein Westler ist. Denn der entsorgt das dann schon.

        • STIN sagt:

          Viele der Umweltsünden Thailands sind ja auch schon in der Vergangenheit geschehen. Der Zustand im größten Teil des Isaan (Wahlweise Dürre oder Überschwemmung)ist Hausgemacht. Da war mal Tropenwald. Jetzt ist der Weg. Wurde abgeholzt und in aller Welt als Möbel usw. verkauft. Jetzt muss man dort sogar den Dachstuhl aus Stahl zusammen Schweißen. Vorher wurden ganze Häuser aus eigenen Baumbeständen gebaut. Wär Heute nicht machbar bzw. unbezahlbar.

          das ist richtig. Aber ich meinte eher die Touristen-Umweltzerstörung.
          Weil ich höre sehr oft, wie es derzeit sauber an den Stränden aussieht. Delphine kommen tw. bis an den Strand.
          Korallen – die vorher von Touristen kaputt gemacht worden sind, erholen sich wieder.

          Vieles wird natürlich von Thais zerstört – aber aufgrund von zuvielen Touristen.

          Beispiel: 1000e Touristenboote zu PhiPhi Island, James Bond-Island. Die ankern dann vor diesen Touristen-Attraktionen, werfen ihre
          Anker in die Korallen und brechen die dann ab. Auch diese Zestörungen rechne ich den Touristen zu, weil kaum Thais Ausflüge zu PhiPhi Island machen.

          Gleiches die vielen Taxis – ohne Touristen kaum welche unterwegs.

          Ich kenne Chinesen von Chiang Mai zur Genüge.

          Wenn man denen hinter ihrer Kolonne – wenn sie von Mae Sai eingereist weiter nach CNX folgt – fliegt alle 100 Meter was aus deren Autos.
          Trinkbecher usw.

          50 Millionen Touristen erzeugen viel Dreck – egal ob 70 Millionen THais das auch erzeugen. Sind die Touristen weg,
          ist mehr als die Hälfte Müll auch weg und auch die Zerstörungen sind mehrheitlich reduziert.

          Bei uns wird der Müll wöchentlich abgeholt – alles sauber, nix liegt auf der Strasse rum. Dörfer auch sehr sauber.
          Diese wilde Müllentsorgung war mal – derzeit wesentlich besser geworden. Durch die Müllabfuhr in jedem Dorf.

          Früher haben die Thais das in den Wälder, am Strassenrand entsorgt. Schon lange nicht mehr. Isaan mag es noch etwas schlechter aussehen.

      • berndgrimm sagt:

        Die schaffen alle Krisen recht gut und schnell.

        Da bin ich mit STIN vollkommen einverstanden.

        Krisen schaffen koennen Thai Amtsinhaber in der Tat.

        Nur abschaffen koennen sie sie nicht.

        Natuerlich werden in TH jede Menge Autos produziert

        Aber eben nicht von Thai sondern von auslaendischen

        (meist japanischen) Firmen.

        Hier produzieren Toyota/Lexus,Honda,Isuzu,Nissan,

        Mazda/Ford,Mitsubishi,Hyundai,Mercedes,BMW,Volvo

        Chevrolet hat schon 2019 die Produktion hier eingestellt,

        stand in dieser Postille.

        Alle Produktionen hier leben von auslaendischer Technologie.

        Kopieren koennen sie, aber auch nicht gut genug.

        Damit will ich keineswegs die Leistungen der thailaendischen

        Arbeiter und niederen Angestellten schmaelern!

        Meine Kritik richtet sich ausschliesslich gegen das thailaendische Management und die Grosskopfeten hier die sich dauern selber loben lassen ohne je irgendetwas geleistet zu haben.

         

        • STIN sagt:

          Die schaffen alle Krisen recht gut und schnell.

          Da bin ich mit STIN vollkommen einverstanden.

          Krisen schaffen koennen Thai Amtsinhaber in der Tat.

          Nur abschaffen koennen sie sie nicht.

          Ich meinte z.B. FInanzkrise Asien usw. – alles gut geschafft. Keine Staatspleite oder nur annähernd eine.

          Natuerlich werden in TH jede Menge Autos produziert

          Aber eben nicht von Thai sondern von auslaendischen

          (meist japanischen) Firmen.

          Spielt das eine Rolle – welche Firma das ist. VW wollte ein Werk bauen, dass wäre doch egal.
          Es arbeiten in den unteren Schichten Thais und keine VW-Arbeiter. Sie müssen – spätestens nach 7 Jahren, wenn sie es
          über BOI machen, Steuern zahlen.

          Aber es ist müssig mit dir darüber zu diskutieren – du willst mich nicht verstehen, also eine Frage:

          wieviele Staatsbankrotts hat TH schon hinter sich…… , weil wenn die nix können, alle doof sind,
          Manager alle korrupt und Steuern zahlen auch die meisten keine, wie du mal erwähnt hast, dann frage dich schon:

          Warum steht TH (Coronakrise mal ausgenommen) wirtschaftlich so gut da?

          Warum so eine geringe Verschulding
          Warum ein recht gutes Moody-Rating, soeben erst hochgestuft

          Warum schaffen sie es jetzt sogar, einigermassen gut zu wirtschaften, trotz fehlenden Touristen?

          Ich kann dir garantieren, es kommt auch keine Staatspleite, wenn Coronakrise noch 3 Jahre dauert.
          Da würden aber viele Süamerika-Staaten voll in die Pleite rutschen.

          Also was machen die Thais besser als die anderen, denen es wirtschaftlich schlechter geht?

          Vielleicht kommen wir so der Sache näher.

          • berndgrimm sagt:

            Wie soll ein Staat der keine Ausgaben ausser

            fuer sinnloses Militaer und fuer sinnlose

            Prestigeprojekte hat Schulden machen?

            Natuerlich ginge es den westlichen Staaten auch besser wenn sie keinen Sozialstaat haetten sondern die Armen betteln lassen wuerden wie in TH.

            1998 haben die ASEAN Regierungen alle ihre

            Devisenreserven zur Rettung ihrer Waehrungen  ausgegeben.

            Der Wirtschaftsaufschwung danach kam durch die billigen Exporte wegen des Waehrungsverfalls.

            Natuerlich ist es viel lukrativer die Armen ohne soziale Absicherung zu lassen und lieber private als Staatsverschuldung zu haben.

            Im Prinzip koennten westliche Laender von TH viel lernen.Aber man kann die Zeit nicht zurueckdrehen.

            Ich glaube immer noch keine offizielle Zahl in TH. Jeder Markt hier der irgendetwas hergibt ist manipuliert.

            Natuerlich ginge es D auch besser wenn es von den 10-20 grossen Besitzerfamilien regiert wuerde und nicht von deren Politbuetteln.

            Aber es ist zu spaet. 1848 ist lange vorbei.

            In Thailand eben noch nicht.

            Und nochetwas :Der wirtschaftliche Erfolg TH

            wurde ausschliesslich von auslaendischen Firmen und auslaendischen Managern

            sowie ausgebeuteten thailaendischen Billiglohnsklaven und einer Hand voll wirklicher Thai Entrepreneure erreicht.

            Das ganz Gesocks welches sich heute mit diesen Erfolgen bruestet hat nix dazu beigetragen.

            Im Gegenteil!

  16. "Forentroll" sagt:

    xxxxxxx

    Ich sage STIN seit JAHREN(!) in China haben nur 70 mio einen Reisepass und selbst die bekommen nicht unbedingt ein AusreiseVisum. Die Chinesen haben nur 5Tage Erholungsurlaub (+Feiertage). Sie kommen nur fuer Kurzurlaube.

    Fuer solche Spitzenzeiten (Goldene Woche, ….. ) werden aber die Flughaefen ua ausgebaut. Ein Wahnsinn, was da fuer Kosten den Mini-Einnahmen entgegen stehen.

    xxxxxxxx

    Ich bin jetzt 67 Jahre. Das sind auch >95% der wirklich reichen Rentner!

    "10-Jahre-Visum" , Haus kaufen, …. all das haette mich vielleicht vor 10-20 Jahren interessiert, aber doch heute nicht mehr!!!

    Wer soll das denn erben!!!!!!!!!!!!  Die Immi? TAT? TH?

    xxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

    • STIN sagt:

      Es gibt meiner Ansicht nach keine Rentner, die 8.000$ Rente haben, alleine weil es da Beitragsgrenzen gibt.

      Alles andere (Aktien, Wertpapiere, Lebensversicherungen, .. ) darf NICHT angerechnet werden.

      doch, es kann alles an Einnahmen monatlich angerechnet werden, auch Pachterträge.

      Ich sage STIN seit JAHREN(!) in China haben nur 70 mio einen Reisepass und selbst die bekommen nicht unbedingt ein AusreiseVisum. Die Chinesen haben nur 5Tage Erholungsurlaub (+Feiertage). Sie kommen nur fuer Kurzurlaube.

      ja, seit Jahren lügst du uns hier an.

      mittlerweile haben fast 200 Millionen Chinesen einen Reisepass, 2017 reisten 130 Millionen Chinesen in den Urlaub ins Ausland.
      Würden jetzt schon 200 Millionen sein, würde Corona nicht existieren.

      5 Tage haben die neu eingestellten Urlaub, 10 Tage – die länger in der Firma sind. Die können aber
      – wie in TH auch, nochmals 2-3 Wochen dazu nehmen, bekommen dann aber kein Geld.
      Oft fahren die Frauen von Firmeninahbern alleine, oder Mann arbeitet – Frau fährt mit Kindern in einer Gruppe in den Urlaub.

      Fuer solche Spitzenzeiten (Goldene Woche, ….. ) werden aber die Flughaefen ua ausgebaut. Ein Wahnsinn, was da fuer Kosten den Mini-Einnahmen entgegen stehen.

      Nein, ist ein Milliarden-Geschäft.

      Ich bin jetzt 67 Jahre. Das sind auch >95% der wirklich reichen Rentner!

      “10-Jahre-Visum” , Haus kaufen, …. all das haette mich vielleicht vor 10-20 Jahren interessiert, aber doch heute nicht mehr!!!

      Wer soll das denn erben!!!!!!!!!!!! Die Immi? TAT? TH?

      Ich dachte du hast eigene Kinder in TH?
      Sollen die nix erben?

      • "Forentroll" sagt:

        DAS STIN Management ist auch voll fuer die Hose!!

        STIN sagt:

        8. Juni 2021 um 3:52 am

        Es gibt meiner Ansicht nach keine Rentner, die 8.000$ Rente haben, alleine weil es da Beitragsgrenzen gibt.

        Alles andere (Aktien, Wertpapiere, Lebensversicherungen, .. ) darf NICHT angerechnet werden.

        doch, es kann alles an Einnahmen monatlich angerechnet werden, auch Pachterträge.

        Es ist rechtlich ein Visum fuer Rentner und Pensionaere! 

        Wer dies noch nicht hat, aber schon alt genug ist, kann auch den Jahresbetrag 3 Monate auf einer Bank nachweisen.

        Alles andere geht nicht.

        Wie will ich denn Aktien zum Wert von zB 800.000 3 Monate nachweisen???? Wer bestaetigt denn den Kurs (?taeglich!) ueber die 3 Monate???

        Das war ja der Skandal, das USA ua das bestaetigt hatten, bis es dann aufflog! Mietshaus kann man auch verkaufen. 

        Der andere laesst sich bei seinem kranken Vater als Pfleger anstellen. Dann haben Sie zusammen 800.000 braeuchten aber 1.600.000

        Ich sage STIN seit JAHREN(!) in China haben nur 70 mio einen Reisepass und selbst die bekommen nicht unbedingt ein AusreiseVisum. Die Chinesen haben nur 5Tage Erholungsurlaub (+Feiertage). Sie kommen nur fuer Kurzurlaube.

        ja, seit Jahren lügst du uns hier an.

        mittlerweile haben fast 200 Millionen Chinesen einen Reisepass, 2017 reisten 130 Millionen Chinesen in den Urlaub ins Ausland.
        Würden jetzt schon 200 Millionen sein, würde Corona nicht existieren.

        Immer wieder diese Luegen-Gebetsmuehle, obwohl Sie wissen es ist gelogen.

        Den Link fuer die 130.000 "Reisepaesse" waren nur 130.000 Reisen, wo einige der 70.000 Reispassbesitzer eben mehrere Reisen gemacht haben.

        5 Tage haben die neu eingestellten Urlaub, 10 Tage – die länger in der Firma sind.

        xxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

        • STIN sagt:

          doch, es kann alles an Einnahmen monatlich angerechnet werden, auch Pachterträge.

          Es ist rechtlich ein Visum fuer Rentner und Pensionaere!

          ja, auch Rentner haben oft ihr Eigentum, nachdem sie nach TH gezogen sind, in DE vermietet.
          Wir auch – ein ganzes Haus, für um die 1000 EUR. Das kann dann natürlich auch mit in die Einkommenserklärung.

          Wer dies noch nicht hat, aber schon alt genug ist, kann auch den Jahresbetrag 3 Monate auf einer Bank nachweisen.

          Alles andere geht nicht.

          doch geht auch mit mtl. Einkommen, egal was.
          Ab 50+

          Wie will ich denn Aktien zum Wert von zB 800.000 3 Monate nachweisen???? Wer bestaetigt denn den Kurs (?taeglich!) ueber die 3 Monate???

          Aktien geht nicht – aber Dividenden kann man mit Auszahlungsbelegen des letzten Jahres nachweisen.
          Besser ist aber Pachterträge, die sind gleichbleibend.

          Das war ja der Skandal, das USA ua das bestaetigt hatten, bis es dann aufflog! Mietshaus kann man auch verkaufen.

          Ja, kann man verkaufen, dann hat man bei der nächsten Verlängerung diese Pachterträge nicht mehr.

          Der andere laesst sich bei seinem kranken Vater als Pfleger anstellen. Dann haben Sie zusammen 800.000 braeuchten aber 1.600.000

          Oder beide haben genug für Monats-Einkommen.
          Ansonsten Vater 800.000 und Sohn durch Verdienst dann die 65.000 monatlich.

          Immer wieder diese Luegen-Gebetsmuehle, obwohl Sie wissen es ist gelogen.

          Den Link fuer die 130.000 “Reisepaesse” waren nur 130.000 Reisen, wo einige der 70.000 Reispassbesitzer eben mehrere Reisen gemacht haben.

          nochmals:

          200.000 Chinesen haben derzeit einen Reisepass.
          130.000 davon haben ihn schon für Reisen benutzt.
          In die Mongolei usw. – benötigt man keinen Reisepass, reicht Personalausweis.
          Nach Hongkong ebenfalls.

  17. berndgrimm sagt:

    Das staatliche Centre For Covid Situation Administration und das Kabinett werden nun die Vorschläge prüfen.

    Was? Covid muss man auch haben? Ich dachte es wuerde reichen wenn man als Grundvoraussetzung um sich ueberhaupt ernsthaft mit soetwas zu beschaeftigen jede Menge Tinte gesoffen haben muss.

    Also ich bin sehr froh dass ich dann die Kriterien fuer ein 10 Jahres Rentner Visum nicht erfuelle. Ich bekomme keine 80.000 US$ Rente im Jahr und kenne auch keinen der dies tut. Schon garnicht in Thailand.

    Man muss den Mangel an Realitaetsnaehe nur durch einem grossen Schuss Groessenwahn ausgleichen , dann wird auch in TH Alles gut!

    • STIN sagt:

      Also ich bin sehr froh dass ich dann die Kriterien fuer ein 10 Jahres Rentner Visum nicht erfuelle.
      Ich bekomme keine 80.000 US$ Rente im Jahr und kenne auch keinen der dies tut. Schon garnicht in Thailand.

      80.000 USD wäre für 2 Jahre, oder halt 40.000 USD pro Jahr.
      Könnte mein Ex-Banker haben, weil der bekommt seine Rente in AT 14x
      Sind aber wenige, vermutlich meist dann Österreicher und Schweizer.

      Man muss den Mangel an Realitaetsnaehe nur durch einem grossen Schuss
      Groessenwahn ausgleichen , dann wird auch in TH Alles gut!

      Ich hatte schon öfters erklärt – dass die Regierung nicht mehr so heiß drauf ist, Massen an Touristen und Expats
      ins Land zu holen. Es ist also eher mit Verschärfungen zu rechnen.

      Müssen sie auch nicht. Sie konnten den Export um ca. 10% steigern – somit fehlen auf die Tourismus-Einnahmen von Vor-Corona-Zeit noch
      etwa 10%. Das müssten sie ausgleichen können, entweder beim Export noch zulegen oder sonst wo.

      Dann können sie auf Massen-Tourismus verzichten. Wäre mir sehr recht, dann wären die Strände, Meere wieder sauber – wie jetzt.
      50 Millionen Chinesen pro Jahr, wäre Selbstmord.

      • berndgrimm sagt:

        Müssen sie auch nicht. Sie konnten den Export um ca. 10% steigern – somit fehlen auf die Tourismus-Einnahmen von Vor-Corona-Zeit noch
        etwa 10%. Das müssten sie ausgleichen können, entweder beim Export noch zulegen oder sonst wo.

        Dann können sie auf Massen-Tourismus verzichten.

         

        Ich weiss ja nicht welches Geschaeft STIN betreibt  aber der Tourismus ist ein sehr einfaches Geschaeft mit wenig Investitionen und wenig anspruchsvoller Ausbildung fuer die Angestellten oder Selbstaendigen und hoher Marge.

        Der Export (wenn es sich nicht um Rohstoffe oder Agrarprodukte handelt ) benoetigt hohe Investitionen anspruchsvolle Ausbildung und Hochtechnologie die es in TH ausschliesslich von auslaendischen (meist japanischen) Unternehmen gibt.

        Das heisst der thailaendische Export wird hauptsaechlich von japanischen Unternehmen getaetigt von denen viele aus TH abziehen.

        Selbst die Fakes kommen hauptsaechlich aus China.

         

        Mit den 40.000 US$ das stimmt ,war ein Fehler von mir.

        Wenn es wirklich kommen sollte so waere es sogar eine

        Absenkung der bisher verlangten 65.000 THB pro Monat.

        Ich werde mich sofort um ein solches Langzeitvisum bemuehen wenn es wirklich mal kommen sollte.

        Bisher bekam ich bei irgendwelchen Ankuendigungen  dieser Art bei meiner Immi nur die Auskunft : Wir wissen von nix.
        Halt halt halt! Die wollen dass ich hier 250.000 US$ investiere. Dann lieber Tinte saufen!

        • STIN sagt:

          Ich weiss ja nicht welches Geschaeft STIN betreibt aber der Tourismus ist ein sehr einfaches Geschaeft mit wenig Investitionen und wenig anspruchsvoller Ausbildung fuer die Angestellten oder Selbstaendigen und hoher Marge.

          Wir betreiben Content-ISP, IT usw.

          Ja, ist ein einfaches Geschäft, die Kosten für die Umwelt sind halt enorm hoch, würde man alles sauber halten.
          50 Millionen Touristen waren angepeilt – meist am Meer. Denkst du alle Thais leben am Meer, dass sie soviel Dreck machen können oder
          Zerstörung der Korallen. Wieviele Thais tauchen und machen Fotos auf den Korallen stehend, wie schon viele Chinesen.
          Wieviele Thais tauchen runter und brechen Korallen als Souvenier ab. Auch meist Chinesen.

          TH fehlen noch 10% Einnahmen – dann bräuchten sie keinen Tourismus mehr und könnten sich auf Qualitäts-Tourismus einstellen.

          Der Export (wenn es sich nicht um Rohstoffe oder Agrarprodukte handelt ) benoetigt hohe Investitionen anspruchsvolle Ausbildung und Hochtechnologie die es in TH ausschliesslich von auslaendischen (meist japanischen) Unternehmen gibt.

          Spielt keine Rolle, Thailand kann es mit oder ohne Japse.

          Das heisst der thailaendische Export wird hauptsaechlich von japanischen
          Unternehmen getaetigt von denen viele aus TH abziehen.

          Es ziehen viele ab aber der Export geht hoch – naja, dann haben sie vll doch selbst gelernt.
          Ob es Japse machen, spielt keine Rolle – Steuer bleibt ja in TH.

          Bisher bekam ich bei irgendwelchen Ankuendigungen dieser Art bei meiner Immi nur die Auskunft : Wir wissen von nix.
          Halt halt halt! Die wollen dass ich hier 250.000 US$ investiere. Dann lieber Tinte saufen!

          Ja, da bin ich mir nicht so sicher ob das und/oder bedeutet. Also entweder 250.000 USD oder 40.000 USD pro Jahr Einkommen.

          Wird man ja dann sehen.

          • gg1655 sagt:

            Spielt keine Rolle, Thailand kann es mit oder ohne Japse.

            Du bist also der Meinung wenn jetzt zB. Toyota aus Thailand abziehen würde und dort Absolut nichts mehr Fertigen ließe das dann Thailand dieses Geschäft selbst ohne jede Fremde Hilfe und Fachleute übernehmen könnte?  Man dann also eine Rein Thailändische Hochwertige Autoindustrier hätte?  Warum ist das nicht schon lange geschehen?  Allerdings kenne ich etliche Thais die vollen Ernstes glauben Toyota wäre eine Thailändische Firma.  Als Beweis dient der Umstand das ja Toyota in Thailand Autos herstellt.

            Deine Berechnung über den Ausgleich der Einbußen im Tourismussektor Hinken nicht nur sie Humpeln.  An reinen Staatseinnahmen mag das einigermaßen stimmen.  Aber da gibt es noch viel mehr.  Der Rotlichtsektor wird nicht erfasst da er ja offiziell nicht Existiert.  Kein Barmädchen zahlt Steuern. Aber fast alle schicken Geld zur Familie.  Das ist jetzt weg.  Auch die ganzen Streetfood-Händler die an jedem Barcenter stehen und die Belegschaften und Kunden mit Bezahlbarem Essen versorgt waren wohl keine Steuerzahler.  Das die jetzt auch weg sind mag der Staatshaushalt nicht merken aber deren Familien schon.  Die Staatsschulden bleiben eventuell auch ohne Tourismus im Rahmen.  Aber was ist mit den Privatschulden? Aber diese Regierung zeigt ja unter anderem mit der Impfstoffstrategie was sie vom "Gemeinen Volk" hält.  Absolut nichts. 

             

            • exil sagt:

              Endlich jemand der das so sieht wie ich. STIN schreibt immer über Zahlen die mit den einfachen Thai und das sind mit Sicherheit 50% der Bevölkerung nichts zu tun hat. 

              Das ist der Teil der Direkt und Indirekt von den Einnahmen des Sextourismus leben. Ganze Dörfer in Thailand mit Geld versorgen. Also keine Einzelfälle. Was die Qualitätserzeugnisse der Thailändischen Wirtschaft anbelangt so kann ich sagen, dass die Reichen Thais nicht einmal mit Mercedes fahren die in Thailand erzeugt wurden. Man lässt sein Auto importieren weil man dem können der eigenen Bevölkerung nicht traut. In den Hotels der gehobenen Klasse sind Direktoren und auch Küchenchefs aus Europa beschäftigt. In einigen Hotelketten besteht das Management immer aus Europäern die den Thais auf die Finger schauen.

              In vielen Produktionsbetrieben regieren schon sehr lange die Chinesen oder eben die Japaner, Thais sind dort zum größten Teil nur als Mitkassierer beschäftigt ohne eine wirkliche Arbeitsleistung. die Thailändischen Gesetze machen dies möglich.

              • STIN sagt:

                Das ist der Teil der Direkt und Indirekt von den Einnahmen des Sextourismus leben. Ganze Dörfer in Thailand mit Geld versorgen.

                Du goutierst das, dass Familien von der Tochter leben? Ich weniger….
                Derzeit ist das eher nicht der Fall und es geht auch. Einige jobben bei KFC, andere haben Nudel-Garküchen, andere verlegen ihr
                Geschäft auf Online-Sexvideos…..

                Wie schon erwähnt – ich hätte nix dagegen, wenn der Tourismus bzw. der Massentourismus mit Chinesen, Inder usw. – nicht mehr kommt.

                Was die Qualitätserzeugnisse der Thailändischen Wirtschaft anbelangt so kann ich sagen, dass die Reichen Thais nicht einmal mit Mercedes fahren die in Thailand erzeugt wurden. Man lässt sein Auto importieren weil man dem können der eigenen Bevölkerung nicht traut.

                Ja, vll bei Super-Reiche Thais in BKK – bei uns hat sich nicht einer von zigtausend Thais, seinen Benz importieren lassen.
                Du rutscht immer ins Extrem ab – bleiben wir bei der Mehrheit der Thais und die sind nicht reich.
                So wird der Isuzi D-Max in TH zusammen gebaut – ein sehr guter Pickup, haben die meisten Thais in Thailand – ausgenommen vermutlich deine
                Schwieger-Familie – aber die paar Leute sind vernachlässigbar. Ich spreche von zig Millionen und das sind keine Super-Reichen.

                In den Hotels der gehobenen Klasse sind Direktoren und auch Küchenchefs aus
                Europa beschäftigt. In einigen Hotelketten besteht das Management immer aus Europäern die den Thais auf die Finger schauen.

                Das kann ja bestehen bleiben, für die superreichen Qualitäts-Touristen. Thais übernachten in Guesthouses, oder Standard-Hotels.

                In vielen Produktionsbetrieben regieren schon sehr lange die Chinesen oder eben die Japaner, Thais sind dort zum größten Teil nur als Mitkassierer beschäftigt ohne eine wirkliche Arbeitsleistung. die Thailändischen Gesetze machen dies möglich.

                Ja, ist ähnlich wie in DE bei den Busunternehmen, Baufirmen, wo man nur Türken, Polen usw. antrifft.
                Auch völlig normal….

                Ich weiß noch nicht wirklich, was du mit deiner Erklärung, die ja nicht falsch ist, eigentlich sagen möchtest.
                Das interessiert doch keinen, woher ein Benz kommt, weil der Zoll bei Luxusautos ist immens hoch. Auch da profitiert vor allem
                Thailand.

                Ich kenne reiche Thais (nicht Super-Reiche) -die fahren ganz normale Izuzus….

                Man müsste mal nachprüfen, wieviele Benz, BMW usw. importiert werden – ich denke 3-stellige Anzahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)