Bangkok: Regierung erreicht Ziel von über 300.000 Corona-Impfungen am ersten Tag

Thailand hat sein Ziel erreicht, am ersten Tag der Massenimpfaktion des Landes am Montag (7. Juni) mindestens 300.000 Dosen Covid-19 Impfungen zu verabreichen.

Premierminister Prayuth Chan o-cha kündigte an, dass es ein historischer Tag sei, an dem Thailand anfängt, gegen die Covid-19 Pandemie zurückzuschlagen.

Bis Montag um 16 Uhr seien landesweit 306.580 Dosen verabreicht worden, sagte der ständige Staatssekretär für öffentliche Gesundheit, Kiattiphum Wongrajit, und fügte hinzu, dass die Zahl nicht die in Bangkok verabreichten Dosen beinhaltete.

Premierminister Prayut Chan o-cha, Zentrum, besucht am Montag eine Covid-19 Impfstation
im thailändisch – japanischen Stadion im Bezirk Din Daeng in Bangkok. (Foto: Wichan Charoenkiatpakul)

Bei Redaktionsschluss gestern Abend berichtete die Bangkok Metropolitan Administration (BMA), dass am Montag 11.352 Menschen in der Hauptstadt ebenfalls ihre erste Impfung erhielten.

Am ersten Tag der Impfung wurden zwei Arten von Impfstoffen verwendet – Chinas Sinovac- und AstraZeneca Dosen, die in Thailand hergestellt wurden.

Beide Impfstoffe erfordern zwei Dosen, um ihre volle Wirksamkeit zu entfalten, und die Regierung erwartet, dass die Verabreichung der ersten Dosen bis Ende September abgeschlossen ist.

Darüber hinaus plant die Regierung, bis Ende dieses Jahres 100 Millionen Dosen zu beschaffen, um 50 Millionen Menschen oder etwa 70 % der Bevölkerung zu impfen, um das Land auf eine vollständige Wiedereröffnung im Januar nächsten Jahres vorzubereiten.

Anlässlich der landesweiten Covid-19 Impfaktion schrieb General Prayuth auf Facebook, dass der Kampf gegen Covid-19 eineinhalb Jahre nach seinem Beginn immer noch andauert.

Dieses Mal hat das Land jedoch Impfstoffe, die die beste Hoffnung sind, um die Situation zu ändern, sagte er weiter.

„Die Impfstoffe werden der Schlüssel sein, um das Land wieder für den Tourismus zu öffnen, die Wirtschaft zu rehabilitieren und zur Normalität zurückzukehren“, sagte er.

„Die Impfstoffe werden die Kraft sein, um das Land mit Sicherheit und Nachhaltigkeit weiter voranzubringen“, fügte er hinzu.

General Prayuth sagte, die Einführung werde den Richtlinien entsprechen, die er festgelegt habe, um einen fairen Zugang zu den Impfstoffen zu gewährleisten.

Bis Montag hatte das Virus in Thailand 179.886 Menschen infiziert und 1.269 Menschen getötet.

In den letzten 24 Stunden gab es 28 neue Covid-19 Todesopfer und 2.662 neue Fälle, berichtete das Gesundheitsministerium am Dienstagmorgen (8. Juni).

Die 2.662 neuen Fälle umfassten 2.128 unter den allgemeinen Personen und 534 unter den Gefängnisinsassen.

In den letzten 24 Stunden erholten sich 2.483 Covid-19-Patienten und wurden bereits schon wieder aus den Krankenhäusern entlassen.

Seit April 2021, als die dritte Welle von Covid-19 begann, gab es 153.685 Covid-19 Patienten, von denen sich 104.573 Menschen schon wieder erholt haben.

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es im Königreich insgesamt 182.148 Covid-19 Fälle.

Die Zahl der Todesopfer lag bei 1.203 in der dritten Covid-19 Welle ab April 2021 und bei 1.297 seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres.

Der Premierminister versicherte, dass diejenigen, die sich für die Impfungen registriert haben, mit minimalen Verzögerungen geimpft werden, da den Berichten zufolge einigen Provinzen aufgrund von Änderungen des Impfstoffverteilungsplans weniger Dosen als erwartet zugeteilt würden.

„Der 7. Juni 2021 wird als einer der wichtigen Tage im Kampf des Landes gegen die Pandemie in die Geschichte eingehen. Er markiert den Beginn des Rückschlags der Thais [gegen Covid-19], und dass wir den Kampf nicht aufgeben werden bis wir gewinnen“, schrieb er.

In einem Medieninterview sagte General Prayuth, dass in diesem Monat zwischen 3,5 Millionen bis 4 Millionen Dosen verabreicht werden und dass die Impfstoffe jedem Gebiet basierend auf ihrem Bedarf und der aktuellen Versorgung zugeteilt werden.

Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul sagte, das Ministerium habe zugestimmt, 20 Millionen Dosen Covid-19 Impfstoffe von Pfizer und fünf Millionen Dosen von Johnson & Johnson zu beziehen.

Er sagte, dass die Kaufaufträge, die ursprünglich für den 4. Juni geplant waren, noch in dieser Woche unterzeichnet werden.

Herr Anutin sagte auch, dass die Regierung Impfstoffe für jede Altersgruppe bereitstellen werde, wenn ihre Sicherheit und Wirksamkeit genehmigt seien, und bezog sich dabei auf die Entscheidung Chinas, den Notfalleinsatz des Impfstoffs von Sinovac Biotech für Kinder zwischen 3 und 17 Jahren zu genehmigen.

Der Generalsekretär der Food and Drug Administration (FDA), Paisarn Dankum, sagte, Pfizer werde voraussichtlich noch diese Woche seinen Impfstoff für den Notfall registrieren. Er sagte, der Antrag könne in einem Monat genehmigt werden, wenn alle erforderlichen Unterlagen eingereicht würden.

Die FDA hat fünf Impfstoffe gegen Covid-19 zugelassen, wobei die Formel von Sinopharm die neueste ist.

Die anderen vier werden von Johnson & Johnson, Moderna, AstraZeneca und Sinovac hergestellt. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bangkok: Regierung erreicht Ziel von über 300.000 Corona-Impfungen am ersten Tag

  1. berndgrimm sagt:

    Da ich hier wieder zensiert werde bleibt dies mein letzter Beitrag heute falls er erscheint.

    300.000 Impfungen an einem Tag?

    Gestern hatten sie noch nicht mal genug Stoff fuer die paar Figuren die im Siam Paragon rumsassen.Ich war in beiden PKHs in unserem Ort und man hat mir ziemlich deutlich gesagt dass man keinen Impfstoff (ausser Sinovac) kriegt weil da jemand die Hand drauf hat.

    Aber ansonsten wuerde man mir auch gern Biontech besorgen wenn man nur duerfte.

    Ich habe mir gestern auch die Webseite der deutschen Botschaft angesehen.

    Statt eigene Impfangebote zu machen steht dort "man wuerde vollkommen mit den thailaendischen Behoerden kooperieren".

    So wirds hier nie was.

     

    • STIN sagt:

      Da ich hier wieder zensiert werde bleibt dies mein letzter Beitrag heute falls er erscheint.

      300.000 Impfungen an einem Tag?

      kein Kommentar von dir in der MOD-Schleife – keine Ahnung wo der ist.

      • berndgrimm sagt:

        kein Kommentar von dir in der MOD-Schleife – keine Ahnung wo der ist.

        Weg, eben.Im ST.at Nirvana! STIN ist auf dem besten Weg zum Thai.Er weiss von nix.

        Aber nochmal zum angeblich erreichten Ziel dieser Militaerdiktatur:

        Erst fahselte man von 6 Mio Shots die im Juni von AZ kommen sollten.Kamen aber bisher nicht und selbst von Sinovac hat man nicht soviele.

        Heute in der BP :

        More supplies needed: Anutin

        Outbreak flares as demand for jabs rises

        published : 10 Jun 2021 at 06:00

        More Covid-19 vaccine supplies will be sought for Bangkok to catch up with rising demand for the vaccine while the capital's outbreak situation remains critical, Deputy Prime Minister and Public Health Minister Anutin Charnvirakul said on Wednesday.

        Bangkok is a large, densely populated area and the centre of everything, he said during a visit to a vaccination unit at a shopping mall in Bang Khae.

        It is actually capable of injecting at most 3,000 people with a Covid-19 vaccine per day but is currently supplied with only 500 doses each day.

        He didn't explain how the shortfall came about. It comes amid reports some people are being kept waiting for hours for a jab.

        So siehts aus ! Derselbe Gesundheitsminister der am Montag

        noch von 300.000 Impfungen schwafelte ist inzwischen von der Realitaet in TH eingeholt.

        Ich ahbe gehoert dass in D inzwischen private Covid TestStationen ein gutes Geschaeft sind und viel betrogen wird.

        Klingt wie Thailand. Nur dass man hier mit einer Teststation

        nix verdienen kann (ausser am Flughafen) weil sich hier

        freiwillig keiner mehr testen laesst.

        Ich wuerde ja gerne hier eine private Covid Impfstation aufmachen und Sagrotan mit Pfizer-Biontech Aufkleber

        als Schluckimpfung anbieten!

        Waere wahrscheinlich wirksamer als dass was hier derzeit

        gespritzt wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)