Bangkok: Polizei verhaftete 14 Ausländer wegen Overstay – der längste mit 7,5 Jahren

Die Einwanderungspolizei gab am 11. Juni die Verhaftung von 14 Ausländern bekannt, die in Thailand in den nordöstlichen Provinzen ihren Aufenthalt überschritten haben, mit der längsten Überschreitung von über 7 Jahren!

Die Festnahme wurde im Rahmen eines proaktiven Ansatzes durchgeführt, um die Ausbreitung von Covid-19 auf Wanderarbeiter und Ausländer in den Gebieten zu verhindern, sagte Einwanderungschef Sompong Chingduang.

Beamte hatten aktiv nach Pässen und der Identifizierung von Ausländern in der Region gefragt, um sicherzustellen, dass niemand illegal die Grenzen überschritten hatte, wodurch möglicherweise die Quarantäneregeln von Covid-19 umgangen wurden, was zu den Entdeckungen über die Überschreitung der Aufenthaltsdauer führte.

Unter den Festnahmen wurde einer von zwei kamerunischen Staatsbürgern, dessen Name nur als Njibili bekannt war, in der Provinz Khon Kaen gefasst und mit der längsten Überschreitung von insgesamt 2.779 Tagen oder etwa 7,5 Jahren gemeldet.

Acht von ihnen sollen indische Staatsangehörige gewesen sein, die alle in nordöstlichen Provinzen verhaftet genommen wurden, darunter Surin, Roi Et, Nakhon Ratchasima und Yosothon. Die anderen Staatsangehörigen sind aus Kambodscha, Myanmar und Vietnam.

Alle von ihnen wurden für ein Gerichtsverfahren und eine eventuelle Abschiebung und den Eintrag in eine schwarze Liste zur Einwanderungsbehörde gebracht. / Pattaya News

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
16. Juni 2021 6:41 am

Noch ein Versuch.

Hat man jemals versucht, die Ursache fuer das Overstay zu ermitteln?

Das kann man natuerlich nicht pauschal einordnen, aber im Einzelfall duerfte fuer viele die "Beitraege" der Visa-Offices eine hohe Belastung sein. 

Ein Ehepartner/ Familienvater mit 400.000TB Jahreseinkommen, der an ein VisaOffice 20.000TB fuer die Jahresverlaengerung abdruecken muss, fuer den  sind das 5% seiner verfuegbaren Mitteln!!!

Bezogen auf ein Monatsbudget von ~33.300 TB ist das eine finanzielle Katastrophe, zumal ja auch noch die Gebuehr von 1.900TB bei der Immi zu entrichten ist.

Selbst das ist schon sehr fuerstlich! Bei einem Gehalt von 30.000TB, waeren das (1900TB) Personalkosten fuer rund 1,5 Tage.

DAS ist also auch schon nicht kostendeckend, sondern mit beachtlichem Gewinn.

Ich bleibe dabei, die extrem hohen "Gebueren" der Offices sind Ursache fuer den Rechtsbruch!

Fuer mich faellt das unter FuersorgePflicht des Staates und internationales Recht, aber auch Schutz der Familie und vieles mehr.

 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
18. Juni 2021 6:49 am
Reply to  STIN

Die 20.000 sind eine unwiederbringbare Ausgabe.

Die 400.000/800.000 sind Guthaben, das er nicht aufbrauchen darf.

Er darf nur das aufbrauchen, was er mittelfristig (durch Rente, Miete, …. ) wieder aufbringen kann.

Unrecht kann man nicht mit Unrecht begruenden.

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
18. Juni 2021 7:01 pm
Reply to  STIN

Natuerlich ist es Unrecht, wenn man fremdes Geld als eigenes vorweistt!  … auch wenn man dafuer Wucherzinsen zahlt, wird es nicht besser.

Die Offices und beteigten ThaiBeamten leisten Beihilfe zum Betrug!

Ihre Behauptnung ist also auch noch Fake-News, was nochmal 5 Jahre bringt!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. Juni 2021 11:11 am

Auch lange nachdem Bad Joke von der Bildflaeche verschwunden ist feiert die

thailaendische Fremdenpolizei sich selber fuer ihre grossartigen Erfolge.

 

Die Festnahme wurde im Rahmen eines proaktiven Ansatzes durchgeführt, um die Ausbreitung von Covid-19 auf Wanderarbeiter und Ausländer in den Gebieten zu verhindern

Frueher nannte man sowas richtigerweise Razzia!

So tun als ob in TH irgendetwas "proactive" gemacht wuerde.

Was mich wundert :sie haben keinen einzigen Farang gefangen!

Deshalb Solidaritaet mit unseren afrikanischen und asiatischen

Bruedern in der Unterdrueckung/Ausbeutung!

Müller
Gast
Müller
13. Juni 2021 12:05 pm
Reply to  berndgrimm

Etwas doof Ihr Kommentar! Sorry . …

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Juni 2021 7:46 am
Reply to  Müller

Sorry wofuer?

Es ist mein doofer Kommentar also muesste ich sorry dafuer sagen.

Besser waere es allerdings wenn man selber einen zutreffenderen Kommentar dazu geben wuerde!