Bangkok: Regierungen bieten Hühner, Kühe, Urlaub und andere Preise an, wenn sich Menschen gegen Covid-19 impfen lassen

Hühner, Kühe, bezahlter Urlaub, sogar eine 1 Millionen Dollar Wohnung – dies sind die Preise, die von Thailand über Indonesien bis Hongkong für diejenigen angeboten werden, die sich gegen Covid-19 impfen lassen, während die Nationen in ganz Asien die Impfstoffverzögerung bekämpfen.

Da mehr übertragbare Varianten des Virus in den letzten Wochen in Südostasien zu einem Anstieg der Fälle geführt haben, haben die Behörden damit begonnen, Chancen bei Verlosungen für Covid-19 Impfungen anzubieten.

Im Bezirk Mae Chaem im Norden von Chiang Mai, wo viele Einwohner Viehzüchter sind, haben die Behörden diesen Monat eine Verlosung mit Kühen gestartet, die sich bereits als voller Erfolg erwiesen hat.

„Das ist das beste Geschenk aller Zeiten“, sagte der 65-jährige Inkham Thongkham, als er eine einjährige weibliche Kuh im Wert von 10.000 Baht gewann, nachdem er seinen Coronavirus Impfstoff erhalten hatte.

In der zweiten Woche und mit 27 zu vergebenden Kühen hat die Kampagne nach Angaben der Behörden schon mehr als 50 % der 1.400 Einwohner des Bezirks – viele ältere Menschen und Risikogruppen – dazu veranlasst, sich für Covid-19 ihre Impfstoffe zu registrieren.

Von Thailands 66 Millionen Einwohnern haben bisher nur 4,76 Millionen Menschen mindestens eine Dosis eines Covid-19 Impfstoffs erhalten.

Viele in ganz Asien zögern, sich impfen zu lassen, da weit verbreitete Desinformation und Unsicherheit das Zögern in Bezug auf Sicherheit, Wirksamkeit und religiöse Bedenken weiter schüren.

In Hongkong, wo die Pandemie bisher weitgehend unter Kontrolle gehalten wurde, befürchten die Behörden, dass die niedrigen Impfraten das chinesische Territorium immer noch anfällig für einen virulenten Ausbruch machen könnten.

Einkaufsgutscheine, Flüge und eine neue Wohnung im Wert von 10,8 Millionen HK$ (43,7 Millionen Baht) gehören zu den Anreizen, die dort für Geimpfte angeboten werden.

Einige Unternehmen und Betriebe unternehmen zusätzliche Schritte und bieten bezahlten Urlaub für diejenigen an, die bereits geimpft wurden. Ein privater Sportverein setzt jedoch auf Bestrafung statt Belohnung und weist seine Mitarbeiter an, sich bis Ende Juni impfen zu lassen oder ihnen zukünftige Boni, Beförderungen und Gehaltserhöhungen zu verweigern.

Selbst in Ländern, die stark vom Coronavirus betroffen sind, wie Indonesien, haben sich die Behörden bemüht, die Impfängste der Bevölkerung zu zerstreuen.

Indonesien hat offiziell mehr als 1,9 Millionen Coronavirus Infektionen und 53.280 Todesfälle gemeldet. Jüngste Studien mit Blutserumproben zeigen jedoch, dass die wahre Verbreitung von Covid-19 30-mal höher sein könnte.

„Ich hatte Angst, dass ich sofort sterben würde, wenn ich geimpft würde. Dann gab es noch besorgniserregendere Nachrichten, dass dieser Impfstoff Schweinefleisch enthielt“, sagte Asep Saepudin, ein 67-jähriger Einwohner von Cipanas in der indonesischen Provinz West-Java.

Unter indonesischen Muslimen – die mehr als 85 % der Bevölkerung des Landes ausmachen – sind viele besorgt, ob die Impfstoffe vom Islam als halal oder zulässig angesehen werden.

Die Behörden von Cipanas sagen, dass es besonders schwierig war, ältere Menschen davon zu überzeugen, dass die Impfstoffe sicher und halal sind. Wie in Thailand haben sie sich auch der Viehzucht zugewandt und bieten lebende Hühner für jeden Senior, der eine Spritze bekommt.

„Ältere Menschen wollen aus verschiedenen Gründen nicht geimpft werden, manche sagen, sie wollen, kommen aber nicht, manche haben sogar Angst“, sagte der örtliche Bezirkspolizeichef Galih Aprian.

„Also belohnen wir (ihre Teilnahme) mit Hühnern“, fügte er weiter hinzu.

Die Daten des indonesischen Gesundheitsministeriums zeigen, dass nur 5 % oder 8,8 Millionen Menschen vollständig geimpft sind, weit weniger als die Zielvorgabe von 181,5 Millionen Menschen bis Ende des Jahres. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)