Bangkok: Ab Montag gibt es 4 rote Zonen mit maximaler Corona-Kontrolle

Das Zentrum für die Administration der  Covid-19 Situation (CCSA) hat am Freitag (18. Juni) Bangkok und die drei angrenzenden Provinzen Nonthaburi, Pathum Thani und Samut Prakan als dunkelrote Zonen mit maximaler und strenger Covid-19 Kontrolle definiert.

Unter der neuen Zonierung, die am 21. Juni wirksam wird, sind 11 weitere Provinzen rote Zonen mit maximaler Covid-19 Kontrolle, Dazu gehören: Chachoengsao, Chon Buri, Trang, Nakhon Pathom, Pattani, Phetchaburi, Songkhla, Samut Sakhon (vorher eine dunkelrote Zone), Saraburi, Yala und Narathiwat.

Neun Provinzen sind orangefarbene Zonen der Covid-19 Kontrolle: Chanthaburi, Nakhon Si Thammarat, Prachuap Khiri Khan, Ayutthaya, Ranong, Rayong, Ratchaburi, Sa Kaeo und Samut Songkhram.

Die anderen 53 Provinzen sind gelbe Zonen mit enger Covid-19 Überwachung, berichten die lokalen Medien.

Der Sprecher des CCSA, Dr. Taweesilp Visanuyothin sagte, dass das Zentrum mit der Zonenanpassung auch einige Maßnahmen zur Seuchenbekämpfung gelockert habe, die ebenfalls am Montag (21. Juni) in Kraft treten.

Dunkelrote Zonen können Aktivitäten mit nicht mehr als 50 Personen aufnehmen. Klimatisierte Restaurants können Gäste bis zu 50 % der Kapazität bedienen und bis 23 Uhr geöffnet bleiben. Der Verkauf und der Konsum alkoholischer Getränke auf dem Gelände bleibt untersagt.

In den dunkelroten Zonen dürfen Kaufhäuser und Einkaufszentren bis 21 Uhr öffnen. Sportplätze im Freien und gut belüftete Sportanlagen können ohne Zuschauer geöffnet werden. Schulen bleiben weiterhin geschlossen.

Rote Zonen können Aktivitäten organisieren, die nicht mehr als 100 Personen zusammenbringen. Restaurants haben keine Begrenzung der Gästezahl und können bis 23 Uhr geöffnet bleiben. Der Verkauf und der Konsum von Alkohol auf dem Gelände bleibt ebenfalls untersagt.

In roten Zonen dürfen Einkaufszentren und Kaufhäuser wie gewohnt öffnen, dürfen jedoch keine Werbeveranstaltungen durchführen. Schulen können öffnen. Die Sportanlagen können bis 21 Uhr mit begrenzter Zuschauerzahl genutzt werden.

In den orangefarbenen Zonen ist die Teilnehmerzahl an einer Crowding Aktivität auf 150 begrenzt. Das Restaurant kann wie gewohnt öffnen, jedoch mit einem Verkaufs- und Konsumverbot für Alkohol. Einkaufszentren, Kaufhäuser und Schulen können wie gewohnt öffnen. Sportanlagen können mit begrenzter Zuschauerzahl wieder geöffnet werden.

In den gelben Zonen dürfen Crowd Aktivitäten nicht mehr als 200 Personen ansammeln. Restaurants, Schulen, Einkaufszentren und Kaufhäuser können wie gewohnt betrieben werden. Sportanlagen können mit begrenzter Zuschauerzahl geöffnet werden.

In allen Zonen müssen die Menschen außerhalb ihrer Häuser Gesichtsmasken tragen und die Unterhaltungsstätten bleiben weiter geschlossen. / Bangkok Post

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)