Bangkok: Intervall zwischen erster und zweiter Impfung wurde verkürzt

Ein Intervall von 16 Wochen wurde in Studien am Menschen nicht getestet.

Aber Sophon Mekthon, Assistent des Gesundheitsministers, sagte Reuters, der Ausschuss für übertragbare Krankheiten wolle zum vorherigen Intervall zurückkehren, und fügte hinzu, dass es bei Bedarf in Zukunft noch verlängert werden könnte.

Das Land hat letzte Woche seine Massenimpfungskampagne gegen Covid gestartet und seit Februar 7,2 Millionen Dosen verabreicht.

Die Kampagne hatte einen holprigen Start mit Impfstoffmengen, die hinter den Prognosen zurückblieben, und Streitigkeiten über die Zuteilung.

AstraZeneca hat Siam Bioscience beauftragt, die Dosen vor Ort herzustellen, aber es hat einige Zeit gedauert, bis das Unternehmen auf den neuesten Stand gebracht wurde. Dies ruft auch Verzögerungen bei Lieferungen nach Taiwan, Malaysia und auf die Philippinen hervor.

Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul sagte am Freitag, dass die Regierung ab Juli monatlich 10 Millionen AstraZeneca-Dosen erhalten werde, bis ihre Quote von 61 Millionen Dosen erreicht sei. Das Land verwendet auch den Sinovac-Impfstoff aus China.

Insgesamt hat sich die Regierung bisher 105,5 Millionen Dosen verschiedener Impfstoffmarken gesichert und wird im nächsten Jahr 50 Millionen weitere beschaffen, teilten die Behörden mit. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)