Kalasin: Polizei verfolgte flüchtenden Drogenhändler und nahm in fest

Eine Verfolgungsjagd durch die Polizei in Kalasin am frühen Morgen endete mit der Festnahme eines Drogenschmugglers und der Beschlagnahme von 300 Kilogramm komprimiertem Marihuana. Die Verfolgungsjagd fand gegen 2 Uhr morgens durch die Straßen des Bezirks Na Khu statt, als die Polizei einen Hinweis erhielt.

Der Chevrolet Captiva mit den Nummernschildern von Chon Buri wurde von der Polizei erwähnt, weil er von Schmugglern für den Drogentransport zwischen den Provinzen von Sakon Nakhon nach Kalasin benutzt wurde. Die Beamten gaben dem Auto ein Signal zum Anhalten und es kam etwa 200 Meter vor dem Kontrollpunkt zum Stehen, aber als sich die Polizei dem Fahrzeug näherte, flüchtete der Fahrer.

Die Polizei verfolgte das Fahrzeug auf dem Highway 213 bis zum Highway 12, vorbei an der Innenstadt von Somdet und in Richtung Huai Phung. In Abstimmung mit anderen Streifen in der Nähe versuchten die Beamten, eine Straßensperre für den fliehenden Drogenschmuggler zu errichten.

Nachdem das Auto 70 Kilometer lang verfolgt wurde, wurde das Fahrzeug schließlich im Bezirk Na Khu angehalten und die Polizei konnte den Fahrer, einen 29-jährigen Mann, festnehmen. In dem Captiva entdeckte die Polizei 8 große Tüten Ganja. Die Säcke enthielten insgesamt 300 Kilogramm komprimiertes Marihuana.

Der Mann behauptete, er besitze die Drogen nicht und sei nur als Schmuggler angeheuert worden, um sie zu transportieren. Er sagte, ihm wurden 20.000 Baht angeboten, um die Drogen zwischen den Provinzen zu schmuggeln. Der Schmuggler sagte, ein Mann, den er nur als “Korn” kennen würde, habe ihn angeheuert, und er könne seine Zahlung nach der Lieferung der Drogen kassieren, wie er der Polizei bei der Vernehmung mitteilte.

Die Drogen wurden heute bei einer Polizeibesprechung ausgestellt, wie es bei großen Drogenfunden üblich ist. Der Mann wird auf der Polizeiwache Na Khu in Gewahrsam gehalten, während er auf die nächsten Schritte der Strafverfolgung wartet. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)