Bangkok: Demo wurde abgesagt – kaum Teilnehmer

Die schwache Reaktion der Öffentlichkeit auf die Proteste gegen die Regierung am Donnerstag (24. Juni) zwang die Organisatoren, die Veranstaltung an der Nang Loeng Kreuzung in Bangkok abzubrechen.

Die beiden Gruppen „Thai Mai Thon“ (ungeduldige Thais) und „Prachachon Kon Thai“ (thailändische Bürger) haben eine weitere Protestkundgebung auf den Samstag (26. Juni) verschoben.

Die beiden Gruppen versammelten sich an der Kreuzung Nang Loeng im Bezirk Dusit in Bangkok, um gegen die Regierung von Premierminister General Prayuth Chan o-cha zu protestieren.

Jatuporn Prompan, ein ehemaliger Anführer der Rothemden, der die thailändische Mai Thon Gruppe leitete, und der Menschenrechtsanwalt Nititorn Lamlua, der die Prachachon Kon Thai-Gruppe leitete, gaben gemeinsam den Abschluss der Versammlung am Donnerstag um 19.30 Uhr bekannt und baten die Menschen, sich am Samstag wieder zu treffen. Als Gründe für den Abbruch der Demonstration nannten sie „die geringe Teilnehmerzahl und eine Gefahr der Einmischung Dritter“.

Unterdessen endete um 21 Uhr eine Protestaktion der Ratsadon Gruppe, die sich am Democracy Monument versammelte und dann zum Government House marschierte, mit etwa 500 Teilnehmern.

Die drei Gruppen protestierten am Donnerstag zum Gedenken an den 89. Jahrestag der Revolution vom 24. Juni 1932.

Unterdessen melden die thailändischen Medien, dass die Polizei bekannt gab, dass sie Beweise sammelt, um rechtliche Schritte gegen die Protestführer und die Teilnehmer einzuleiten, die am Donnerstag (24. Juni) unter Verstoß gegen die Notverordnung zu Stadtkundgebungen erschienen sind, sagt der stellvertretende Polizeisprecher der Royal Thai Police.

Polizei Oberst Kissana Phathanacharoen sagte, die Demonstranten hätten auch gegen eine von der Bangkok Metropolitan Administration (BMA) herausgegebene Ankündigung zum Gesundheitsschutz verstoßen.

Bangkok wurde als maximale und strenge Kontrollzone für Covid-19 ausgewiesen, mit einem Verbot von Versammlungen von mehr als 50 Personen. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments