Pattaya: Gouverneur erlässt Alkoholverbot zwischen 20.00 Uhr abends und 04.00 Uhr morgens

Der Gouverneur der Provinz Chonburi, zu der auch Pattaya gehört, hat per Notverordnung ein Alkoholverkaufsverbot zwischen 20.00 Uhr abends und 04.00 Uhr morgens erlassen.

Ebenfalls bis auf Weiteres verboten ist Alkoholkonsum in Gruppen. Eine nähere Erläuterung, wie viele Personen mit dem Wort „Gruppe“ gemeint sind, blieb bisher aus. Verstöße werden mit empfindlichen Strafen geahndet.

Mit den neuen Beschränkungen will die Provinzverwaltung gegen nächtliche Geselligkeiten unter Alkoholeinfluss an den Stränden der Ostküstenprovinz und gegen private Partys in Wohnungen und Häusern vorgehen.

Das Alkoholverkaufsverbot tritt am Samstag, 03. Juli 2021 in Kraft und gilt auch für Supermärkte und 24-Stunden-Minimärkte wie 7-Eleven, FamilyMart etc.

Nach Aussage des Gouverneurs sind ein Großteil der Covid-19-Neuinfektionen der letzten Wochen auf illegale Partys und Alkoholkonsum in Gruppen zurückzuführen, die ohnehin einen Verstoß gegen das Versammlungsverbot darstellen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Pattaya: Gouverneur erlässt Alkoholverbot zwischen 20.00 Uhr abends und 04.00 Uhr morgens

  1. berndgrimm sagt:

    Man muss schon sehr Geisterglaeubig sein um solch einen Stuss zu glauben.

    Wenn man nicht kontrolliert wird natuerlich kein Verbot eingehalten.

    Und hier wird garnix kontrolliert.

    Also private Parties zu Hause gibt es bei uns von den reichen Thai nicht.

    Die haben keine Freunde und ihre bucklige arme Verwandschaft wollen sie nicht bei sich haben.

    Dafuer haben wir aber rundherum neuerdings 5 Restaurants unterschiedlicher Kategorien.

    Dort wird garnix kontrolliert.

     

     

    • STIN sagt:

      Man muss schon sehr Geisterglaeubig sein um solch einen Stuss zu glauben.

      Wenn man nicht kontrolliert wird natuerlich kein Verbot eingehalten.

      7/11 u.a. Minimarts, BIG-C usw. halten das Verbot genauestens ein.
      Ich musste mal 5 Minuten warten, weil es noch nicht 17 Uhr war – dann hat sie es
      ausgegeben und eingetippt. Sie meinte, sie kann nicht vorher eintippen – man könnte das
      dann anhand des Belegs nachweisen. Hatte ich vollstes Verständnis.

      Sohn war ja bis gestern in Pattaya, sind rumspaziert. Alles zu – bis auf einige Restaurants.
      Hat sich dann vor dem Verbot noch Bier geholt und am Balkon mit Freunde und Freundin getrunken.

      Also private Parties zu Hause gibt es bei uns von den reichen Thai nicht.

      Kann ich nicht bestätigen – nicht jetzt, aber auch reiche Thais machen Partys. Unser
      Richter im Dorf, mit tollem Anwesen sogar recht oft.
      Dann ladet er halt Offizielle vom Dorf ein, uns meist auch – damit dann auch längere Partys möglich sind,
      und dann noch seine Richter-Kollegen. Kommen dann meist mit West-Autos, wie Benz, BMW usw. – also keine Armen.

      Dafuer haben wir aber rundherum neuerdings 5 Restaurants unterschiedlicher Kategorien.

      Dort wird garnix kontrolliert.

      was sollen sie denn kontrollieren. Ist ja legal geöffnet.
      Wie lange noch, weiß ich nicht. Wird ja immer nur lokal geschlossen und scheinbar
      wohnst du in keiner roten Zone.

      Ansonsten sind auch in TH, wie hier auch – die Polizei auf Anzeigen angewiesen, die können nicht das ganze Land
      kontrollieren. Also einfach weggucken oder anrufen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)