Surat Thani: Auf Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao bereits 70% der dort lebenden Bevölkerung geimpft

Channel 7 zitierte den Chef des Tourismusförderungsverbandes von Koh Samui mit den Worten, dass die drei Inseln Samui, Koh Phangan und Koh Tao bereit seien, sich der großen Wiedereröffnung Thailands für den ausländischen Tourismus anzuschließen, die für den 15. Juli geplant ist.

Alle waren ermutigt vom Start der Kampagne, die am Donnerstag mit viel Fanfare mit der Phuket Sandbox begann.

Ratchaporn Phoonsawat sagte, dass mehr als 70% der Ausländer, Wanderarbeiter und einheimischen Thais auf Samui bereits geimpft seien und dass die Zahl auf den drei Inseln fast genauso hoch sei.

Er sagte, dass alle Treffen von staatlichen und privaten Einrichtungen stattgefunden hätten, bei denen alle relevanten Angelegenheiten erörtert wurden.

„Das Wetter ist jetzt super“, schwärmte er, „und das Meer ist bekanntlich wunderschön”.

“Wir müssen großartige Gastgeber sein und die Ausländer beeindrucken”, sagte er und bemerkte, dass es immer mehr Anfragen gab.

Er warnte alle auf der Insel, alle Covid-Gesundheitsprotokolle zu befolgen und ihre Wachsamkeit nicht im Stich zu lassen, damit sie gemeinsam vorankommen und die Wirtschaft verbessern können.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Surat Thani: Auf Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao bereits 70% der dort lebenden Bevölkerung geimpft

  1. devin sagt:

    Ja stin, du bist eben für Panikmache, während die Wissenschaft auf Aufklärung setzt.

    So heißt es in den von dir genannten Link:

    In Großbritannien war ein Großteil der Todesfälle nach einer Delta-Infektion bereits zweifach geimpft.

    Eine Statistik, die jedoch kein Grund zu Sorge ist.

    Die Gesundheitsbehörde Public Health England registrierte zwischen dem
    1. Februar und dem 21. Juni 2021 insgesamt 117 Todesfälle die auf eine Infektion mit der Delta-Variante zurückzuführen sind.

    50 der Verstorbenen hatten zum Zeitpunkt ihrer Infektion bereits zwei Impfungen gegen das Coronavirus erhalten – ein Anteil von 42 Prozent (nicht fast 50 %).

    So ist der Anteil an vollständig Geimpften logischerweise genau in den Bevölkerungsgruppen am größten, welche das größte Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf haben, wie beispielsweise Rentner oder Menschen mit chronischen Erkrankungen.

    Ein 80-Jähriger, der vollständig geimpft ist, hat in etwa das gleiche Risiko wie ein ungeimpfter 50-Jähriger.

    Solange die Corona-Pandemie andauert, wird es also leider weiterhin Todesfälle geben, eben auch unter den Geimpften.

    Die Wahrscheinlichkeit vollständig geimpft an den Folgen einer Corona-Infekion zu sterben sind jedoch deutlich geringer.

    Da das jedoch nicht in dein Weltbild passt, werden erneut Vermutungen geäußert, wie z.B.
    „ auch wenn der Experte es versucht, zu relativieren.
    Müssen sie ja, sonst schüren sie die Ängste bei der Bevölkerung und dann geht die Impf-Bereitschaft zurück.“

    Und auch sollte nicht vergessen werden, dass in dieser größten Pandemie des Jahrhunderts sich alle weltweit auf dünnen Eis bewegen, die Einen mehr, die Anderen weniger.

    Weitere Informationen zur Impfstoff-Wirksamkeit gegen Delta-Variante findet man auch hier:

    https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232599227/delta-johnson-moderna-biontech-astrazeneca-impfstoff.html

    • STIN sagt:

      Ja stin, du bist eben für Panikmache, während die Wissenschaft auf Aufklärung setzt.

      Wenn es die Wahrheit ist, ist Erzeugung von Angst in der Bevölkerung nicht unbedingt negativ.
      Wer Angst hat, achtet eher auf Impfstoff-Qualität, Maßnahmen usw.

      Natürliche Angst kann Leben retten….. – war schon immer so.

      In Großbritannien war ein Großteil der Todesfälle nach einer Delta-Infektion bereits zweifach geimpft.

      Eine Statistik, die jedoch kein Grund zu Sorge ist.

      richtig, nur glaube ich der Relativierung halt einfach nicht. Du darfst es ja glauben.
      Suchst halt dann ein PKH, wo es dann Johnson & Johnson gibt. Ich vertraue derzeit nur
      BioNTech – aber auch nicht bei der Delta-Variante. AUch wenn alle Medien immer wieder versuchen,
      die Bevölkerung zu beruhigen – oft mit den gleichen Worten – sodaß man fast vermuten könnten, dass wären nur
      Textbausteine, die immer wieder eingefügt werden.

      Weitere Informationen zur Impfstoff-Wirksamkeit gegen Delta-Variante findet man auch hier:

      Du müsstest bei den Mainstreams noch anführen: immer nur gültig, bis die Infos ungültig werden 🙂

      Die Wahrscheinlichkeit vollständig geimpft an den Folgen einer Corona-Infekion zu sterben sind jedoch deutlich geringer.

      50:50

      ist mir zu hoch…..

      • gg1655 sagt:

        Früher nannte man das was jetzt als Mainstream bezeichnet wird mal Seriös.  Aber in Zeiten von "Lügenpresse" grölenden Pegida Anhängern ist alles was nicht Verschwörungstheorien anhängt eben Mainstream.  Und bei STIN ist alles was nicht Thai ist natürlich schlecht. Denn Merke: Nur Thailändisches ist Wahres.  Zumindest für STIN.  Alles was Europäisch oder gar Deutsch ist ist schlecht und Chaos. Nur in Thailand ist alles gut. Das ist die Grundessenz aller Beiträge von STIN.

        • STIN sagt:

          Früher nannte man das was jetzt als Mainstream bezeichnet wird mal Seriös. Aber in Zeiten von “Lügenpresse” grölenden Pegida Anhängern ist alles was nicht Verschwörungstheorien anhängt eben Mainstream. Und bei STIN ist alles was nicht Thai ist natürlich schlecht.

          Nein, sehe ich schon auch differenzierter.

          Mainstreams berichten meist recht oberflächlich, oftmals auch von Redakteuren aus Singapur über Thailand und die
          richten sich halt dann mangels Eigenkontakte im Land selbst, an Gesetzen, Regierungserklärungen usw.

          Nur läuft es oft ganz anders, als die Gesetzgeber bei der Verabschiedung des Gesetzes es geplant hatten.

          Sowie schon Bernd andauern meinte, die Regeln werden bei ihm in der Nähe nicht eingehalten, Restaurants auch bei Öffnungsverbot geöffnet, Alkohol
          wird ausgeschenkt und Masken hat nicht mal der Kellner. Also genau gegen die Regeln.

          Mich interessieren halt solche Erfahrungen dann mehr.

          Nein, ich sehe einfach Thailand wie es ist – als Bananenstaat, Entwicklungsland, korrupt, aber schön. Wer halt Bananenstaaten mag.
          Kenne einige, die fühlen sich in den Bananenstaaten in Südamerkika recht wohl – man kann dort alles kaufen, noch leichter als in Asien,
          Wetter ist auch gut und Frauen sind auch hübsch – zumindest bis zum ersten Kind.

          Alles was Europäisch oder gar Deutsch ist ist schlecht und Chaos.

          Nicht alles, aber vieles – und unter dieser Regierung, schon sehr vieles negativ. Wird auch nicht besser werden.

          Das ist die Grundessenz aller Beiträge von STIN.

          Richtig, daher heißt der Blog auch “Schoenes Thailand” und nicht “Scheiß-Thailand” !

        • berndgrimm sagt:

          Ich kann gg1655 nur vollkommen  zustimmen aber,

          wie STIN sehr richtig schreibt:

          Richtig, daher heißt der Blog auch “Schoenes Thailand” und nicht “Scheiß-Thailand” !

          Es sollen hier Jubelmeldungen ueber Thailand verbreitet werden und nicht Kritik geaeussert werden.

          Nun kommen aber ausser von STIN keine Jubelmeldungen und wenn, dann von sehr grenzwertigen Nicks die auch alle nicht lange durchhalten.

          Wir , die wir Kritik am heutigen TH aeussern ,muessen froh sein, hier ueberhaupt schreiben zu duerfen.

          Aber, Jubelblogs ueber TH gibt es jede Menge.

          Siehe den von Matt von der Haengematte.

          Sie sind meist von Leuten die noch nicht lange in TH sind undmeist  auch keine Asien Erfahrung haben

          oder eben hier ihr Geld an den Auslaendern verdienen.

          Ich schreibe hier bewusst nicht ueber soetwas wie

          "Die Wahrheit" ,weil die gibt es nicht.

          Jede "Wahrheit" ist subjektiv aus der Sicht des Betrachters.

          Thailand ist nicht nur das Land des Laechelns

          sondern auch das Land der Luegen und jede

          "Wahrheit" ist hier unbequem und deshalb

          unerwuenscht.

          Deshalb werden in TH auch nicht die verfolgt

          die Boeses tun sondern zunaechst mal die

          welche darueber berichten.

          • STIN sagt:

            Es sollen hier Jubelmeldungen ueber Thailand verbreitet werden und nicht Kritik geaeussert werden.

            Nein, konstruktive Kritik ist kein Problem, aber:

            alle Thais sind doof
            alle Thais können nix
            TH ist eine Anarchie
            TH ist demnächst pleite
            usw.

            das ist eigentlich nicht wirklich hier passend. Aber kritisiere alles wie gewohnt weiter – du kommst aus diesem
            Beißreflex eh nicht mehr raus.

            Nun kommen aber ausser von STIN keine Jubelmeldungen und
            wenn, dann von sehr grenzwertigen Nicks die auch alle nicht lange durchhalten.

            Nein, bei eurer Beißrefelx-Gruppe hält sicher keiner lange durch.

            Thailand ist nicht nur das Land des Laechelns

            sondern auch das Land der Luegen und jede

            “Wahrheit” ist hier unbequem und deshalb

            unerwuenscht.

            Mir ist aber lieber, eine Thai Bankmitarbeiterin lächelt gecoacht, als eine deutsche bellt mich morgens gleich an.

            • exil sagt:

              Nein, bei eurer Beißrefelx-Gruppe hält sicher keiner lange durch.

              Es sieht eher so aus, dass die wenigen die sich hier als Thailandliebhaber outen keine Gegenargumente liefern können wenn sie mit der Realität konfrontiert werden und sich deshalb schnell wieder aus dem Staub machen.

              Ich habe hier noch nie erlebt, dass ein Bankangestellter oder Beamter unfreundlich war. So wie auch immer sehr kompetent und hilfsbereit aufgetreten sind. Was ich aus meiner Zeit in Thailand von den Beamten oder den Bankangestellten nicht unbedingt behaupten kann. Bei Überweisungen oder Abhebungen von Millionenbeträgen musste dann schon jemand aus der Chefetage anrücken da die Kassenschupse Schnappatmung bekam.

               

              • STIN sagt:

                Es sieht eher so aus, dass die wenigen die sich hier als Thailandliebhaber outen keine Gegenargumente liefern können wenn sie mit der Realität konfrontiert werden und sich deshalb schnell wieder aus dem Staub machen.

                So kann man das natürlich auch sehen. Meist treffen hier Kenner der Touristen-Ghettos, wie Pattaya, Phuket, Koh Samui, BKK – auf jene, die abseits dieser
                Pfade wandeln.
                Passt also von den Themen her sowieso nicht zusammen. Was soll ich dir vom Doi Anghkang, Fang, Pai, Mae Hong Son, Karen-Villages usw. erklären,
                wenn du deine Erfahrungen eher im Rotlicht-Milieu, in Pattaya usw. gesammelt hast.

                Ist ja kein Problem, ich verurteile das ja nicht – ist halt nichts für mich, absolut nicht. Ich bin da her der Natur-Freak, gerne auch mit Zelt und Touren, aber abseits
                der Touristen-Touren.

                Ich habe hier noch nie erlebt, dass ein Bankangestellter oder Beamter unfreundlich war. So wie auch immer sehr kompetent und
                hilfsbereit aufgetreten sind. Was ich aus meiner Zeit in Thailand von den Beamten oder den Bankangestellten
                nicht unbedingt behaupten kann. Bei Überweisungen oder Abhebungen von Millionenbeträgen musste dann schon
                jemand aus der Chefetage anrücken da die Kassenschupse Schnappatmung bekam.

                Das habe ich aber auch in DE erlebt. Bei 50.000 EUR Abhebung hat man mich in ein Sitzungszimmer bei der Aachener Sparkasse gebracht.
                Auch wohl, damit die Kunden das nicht sehen – weiß man ja nicht, wer was beobachtet.

                In TH das gleiche, sogar mit Wasser und Kaffee. 🙂

                Das Bankensystem ist in TH besser – damit meine ich einfach alles mit Transfers usw.
                Es gibt die Real-Time Überweisungen in TH solange es schon ATM´s gibt – also 20 Jahre oder so.

                Bei uns in DE beginnen sie erst jetzt langsam mit den Echtzeit-Überweisungen. Normal immer noch 24 Stunden.
                Auch Einzahlungen am Automaten, in DE eher selten vorhanden. Auch das ich z.B. bar bei einem Automaten Geld einzahle,
                und der Empfänger hat es dann sofort zur Verfügung – egal welche Bank. Auch sehr selten in DE/AT.

                • exil sagt:

                  Und wieder war das Thema, die Menschen in den Banken und als Antwort bekommt man die Geschichte der ATM in Thailand. Diese sind natürlich freundlicher und kompetenter als die Angestellten in der Thailändischen Bank.

                  Und was Einzahlungen anbelangt, so vertraue ich doch lieber einem Menschen der mir persönlich eine Bestätigung ausstellt. Denn auch Maschinen sind nicht unfehlbar.

                  • STIN sagt:

                    Und wieder war das Thema, die Menschen in den Banken und als Antwort bekommt man die Geschichte der ATM in Thailand. Diese sind natürlich freundlicher und kompetenter als die Angestellten in der Thailändischen Bank.

                    Kann ich nicht bestätigen. Ging ich zu meiner Bank, war der Security – der allen die Tür öffnete – schon wesentlich freundlicher, als jedes Bank Girl in DACH.
                    Danach erstmal Kaffee und Wasser und dann brachte ich meine Anliegen vor, alles professionell ( Bangkok Bank und SCB) – wußte das Mädchen mal
                    nicht weiter, weil es sich um eine SWIFT-Überweisung nach DE handelte, rief sie eine höherranginge Angestellte und die erklärte das ganze Procedere.
                    Beim nächsten Mal konnte sie es alleine – nur mal als Beispiel.

                    Nein, wenn ich mal Sonntags – als mein Sohn noch studierte – bisschen Geld auf sein Konto überweisen wollte, blieb mir nur der Automat.
                    Ging schnell und die Quittung kam gleich danach. Alles jahrzehntelang perfekt gelaufen, nie ein Fehler.

                    Wie schon erwähnt – Banken in DACH gleichen sich erst aktuell langsam den Thai-Banken an. Auch bei den Echtzeit-Überweisungen.

              • berndgrimm sagt:

                Es sieht eher so aus, dass die wenigen die sich hier als Thailandliebhaber outen keine Gegenargumente liefern können wenn sie mit der Realität konfrontiert werden und sich deshalb schnell wieder aus dem Staub machen.

                Da muss ich Exil vollkommen zustimmen.

                Ich schreibe hier seit 11 Jahren davon 6 Jahre gegen diese Militaerdiktatur.

                Gegen bestimmte Verwerfungen in der Thai Gesellschaft schrieb ich von Anfang an , weil diese schon in der Thaksin Zeit da waren.

                Auch die anderen Kritiker an dieser Militaerdiktatur und den heutigen Verhaeltnissen in TH schreiben hier schon lange ,

                wenn sie nicht gerade gesperrt oder zensiert und geloescht werden.

                STIN wirft mir vor in meiner Kritik nicht Konstruktiv zu sein.

                Na dann soll er mir doch mal zeigen wie konstruktive Kritik geht.

                Und nochmals nein, ich habe niemals geschrieben alle Thai seien dumm,faul,korrupt,rassistisch,menschenverachtend  und verantwortungslos.

                Aber die welche ich spezifiziert habe sind dies nach meiner Erfahrung.

                • STIN sagt:

                  Da muss ich Exil vollkommen zustimmen.

                  Ich schreibe hier seit 11 Jahren davon 6 Jahre gegen diese Militaerdiktatur.

                  ja, richtig. davon die letzten Jahre, seit der Wahl eben falsch.

                  Gegen bestimmte Verwerfungen in der Thai Gesellschaft schrieb
                  ich von Anfang an , weil diese schon in der Thaksin Zeit da waren.

                  naja, für dich sind es Verwerfungen, für Thais eben nicht. Die sehen bei uns Verwerfungen, die Farangs nicht erkennen (wollen) oder sehen.
                  Somit hat jedes Volk so seine “Verwerfungen”.

                  Auch die anderen Kritiker an dieser Militaerdiktatur und den heutigen Verhaeltnissen in TH schreiben hier schon lange ,

                  wenn sie nicht gerade gesperrt oder zensiert und geloescht werden.

                  Es gibt kaum Kritiker außerhalb dieses Blogs, die die Regierung kritisieren – nicht direkt.
                  Weil es den meisten Expats und Touristen egal ist, wer regiert. Könnte auch Thaksin sein, oder absolute Monarchie – völlig irrelevant.
                  Die meisten kritiseren die Visa-Bestimmungen, Umsetzungen gegen Ausländer usw. – also nur alles, was sie selbst
                  betrifft. Wie es den Thais geht, juckt kaum einen. Wenn der Baht fällt, freuen sich alle – also wenn es TH schlecht geht, geht
                  es meist dem Ausländer besser oder gut.

                  STIN wirft mir vor in meiner Kritik nicht Konstruktiv zu sein.

                  Na dann soll er mir doch mal zeigen wie konstruktive Kritik geht.

                  ok, gerne….

                  Du kritisierst aktuell: die CCSA und Regierung kann nix, bringen nix zustande, sind sozusagen dämlich.

                  Nein, sind sie nicht und auch ein Prayuth könnte sofort eine Order ausgeben, 200 Millionen Impfstoffdosen zu beschaffen.
                  Das kann er und auch die renommierten Experten der CCSA. Alles kein Problem.

                  Du hinterfragst nix – schimpfst gleich auf die Thais/Regierung los. Ich nicht….. – ich hinterfrage, sammle Erklärungen von
                  Thais usw. – warum die Regierung keinen Impfstoff bestellt und das wurde mir nach Aussagen von Thanthorn und Recherchen auch
                  schnell klar. In TH weiß das mittlerweile sogar der Sohn (16 Jahre) unseres ehem. Hausmädchens. Nur du nicht…..

                  Du musst auch mehr differenzieren, nicht die gesamte Polizei in einen Sack werfen, du kennst die Struktur doch gar nicht.
                  Du hast keine Ahnung, wie die arbeiten, für was die zuständig sind – welche Truppen gut sind, welche gut bezahlt werden und
                  wem die alles unterstehen.

                  Du läufst durch die Strassen, siehst untätige Braune und das ist für dich die komplette Royal Police 🙂

                  Mir glaubst du nix, aber frag doch mal andere Thais, was Sohos machen, was CSI, was Intharat, was Naresuan Police usw.
                  Schwer mit Expats zu diskutieren, die die einfachsten Strukturen in TH nicht kennen und das nach zig Jahren Aufenhtalt.

  2. devin sagt:

    Wenn stin hier behauptet, dass „scheinbar kein Impfstoff gegen Delta-Variante wirkt , Sinovac usw. schon gar nicht“
    ist das nur wieder seine übliche Panikmache.

    Richtig ist (derzeitiger Stand):

    – Johnson-&-Johnson-Impfstoff wirkt offenbar gut gegen Delta-Variante.
    – Vor wenigen Tagen hatte auch das US-Biotechunternehmen Moderna positive Laboranalysen für seinen mRNA-Impfstoff publiziert, die auf eine solide Antikörper-Generierung gegen die Delta-Variante deuten.
    – Noch deutlicher sind die Wirksamkeitsbelege für die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Astra-Zeneca. Denn für diese beiden Vakzine wurden inzwischen auch Praxisdaten mit Blick auf die Delta-Variante analysiert.

    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/covid-vakzin-johnson-und-johnson-impfstoff-wirkt-offenbar-gut-gegen-delta-variante/27386324.html?ticket=ST-2479441-TMePqTgoCJZuIgNGnQtS-ap1

    Dass stin aber auch sehr wandlungsfähig ist, wenn es um Negativmeldungen gegen EU- und andere Länder geht, während er gleichzeitig TH (unberechtigterweise) über den Klee lobt, ist bekannt.

    Noch im März 2021 behauptete er, dass die EU keine Impfstoffe an TH liefert (wie sollte das auch funktionieren, da TH dort keinen Impfstoff bestellt hatte) und seit einiger Zeit verbreitet stin nun unablässig seine Vermutung, dass Prayut aufgrund höherer Weisung keinen Impfstoff bestellen durfte.

    Auch hieß es bei stin damals noch, dass er nur vollständig Geimpfte zählt.

    In diesen Rahmen passen auch einige Zitate aus stins Beiträgen vom 1. Quartal 2021 (Archiv):

    „Ja, Prayuth hat seinen Impftermin wohl verschoben – vll hat er ja News über diesen dubiosen Impfstoff ( gemeint AZ) gelesen.
    Kommt zur Zeit nicht gut an.“

    „TH benötigt keine schnelle Durchimpfung, weil es kein Chaos gibt.
    Wenn sie bis Oktober schaffen, 70+% durchzuimpfen – reicht das und sie können aufsperren.
    Wenn nicht, lassen sie weiter zu.
    So einfach ist das – daher auch keine Eile bei der Impfstoffbeschaffung – vll nimmt man ja Sputnik noch dazu.“

    „Also nochmals: ich rate jeder Person ab, sich mit diesem Zeug ( gemeint AZ) impfen zu lassen.
    Die Krankenschwestern werden schon wissen warum sie sich mit dem Impfstoff nicht impfen lassen.
    Mal sehen, wie lange AstraZeneca überhaupt noch verimpft wird.“

    Zusammenfassend kann erneut festgestellt werden, dass man stin´s Beiträge nicht allzu ernst nehmen sollte.

    • STIN sagt:

      Wenn stin hier behauptet, dass „scheinbar kein Impfstoff gegen Delta-Variante wirkt , Sinovac usw. schon gar nicht“
      ist das nur wieder seine übliche Panikmache.

      nein, eben nicht.

      https://www.merkur.de/welt/coronavirus-delta-grossbritannien-todesopfer-impfung-schutz-covid-19-90839514.html

      Fast 50% der TOdesfälle waren schon voll geimpft, halte ich schon für hoch, auch wenn der Experte es versucht, zu relativieren.
      Müssen sie ja, sonst schüren sie die Ängste bei der Bevölkerung und dann geht die Impf-Bereitschaft zurück.

      – Johnson-&-Johnson-Impfstoff wirkt offenbar gut gegen Delta-Variante.

      Ja, so gut, dass die USA den Impfstoff gleich komplett eingestellt hat. Erlauben es zwar zwischenzeitlich wieder,
      aber auch Dänemark verzichtet auf das Zeug.

      Würde ich also nicht empfehlen.

  3. devin sagt:

    TH und von der Regierung für alle Bereichen veröffentlichten Prozentzahlen.

    Auch wenn jetzt vollmundig erklärt wird, dass auf Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao mehr als 70% der Ausländer, Wanderarbeiter und einheimischen Thais auf Samui bereits geimpft seien, besteht jedoch dass Hauptproblem in der Tatsache, dass thailandweit bisher nur 15 % der Bevölkerung eine Erst-Impfung und davon nur 4,3% zwei Dosen erhalten haben.

    Davon hat ein Großteil der Geimpften den chin. Impfstoff Sinovac erhalten, zu dem große Zweifel zur Wiksamkeit bestehen und insbesondere gegen infektiösere Mutationen des Virus aufkommen, wie etwa die Delta-Variante.

    Und wer es noch nicht wußte, die Delta-Variante ist auch in TH sehr massiv auf dem Vormarsch, wie wir auch in der Bangkok Post vom 29.06.2021 lesen durften.

    • STIN sagt:

      Davon hat ein Großteil der Geimpften den chin. Impfstoff Sinovac erhalten,
      zu dem große Zweifel zur Wiksamkeit bestehen und insbesondere gegen infektiösere Mutationen des Virus aufkommen, wie etwa die Delta-Variante.

      spielt wohl keine Rolle, mit welchen Impstoff man geimpft ist – kommt die Delta-Variante durch, wirkt
      scheinbar wohl kein Impfstoff. Dann geht das ganze wieder von vorne los – neuer Impfstoff oder 3. Impfung…..

  4. Guenter sagt:

    70 % sind sehr gut. Hier auf Phuket sind's schon über 80 % (aErstimpfung) bzw. über 60 % (azweitimpfung).4

    • berndgrimm sagt:

      Wer sagt dass , und gilt dies auch fuer die dort lebenden Auslaender ?

    • STIN sagt:

      70 % sind sehr gut. Hier auf Phuket sind’s schon über 80 % (aErstimpfung) bzw. über 60 % (azweitimpfung).4

      Jetzt muss die Impfung halt auch schützen. Gibt schon in England wieder Doppel-Geimpfte, die gestorben sind. Um die 50%.
      Das ist recht hoch…..
      Scheinbar wirkt kein Impfstoff gegen Delta-Variante, Sinovac usw. schon gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)