Bangkok: Letztes Jahr war das schlimmste Jahr in Bezug auf Selbstmorde

Das Department of Mental Health veröffentlichte diese Woche neue Statistiken, die zeigten, dass das letzte Jahr mit etwa 7,37 Selbstmorden pro 100.000 Menschen das schlimmste Jahr in Bezug auf Selbstmorde war. Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber den Vorjahren und zeigt die Auswirkungen der Pandemie auf Leben und Existenzen.

Leider ist diese Rate laut Ärzten des Gesundheitsministeriums in diesem Jahr gestiegen.

Die Politik der Regierung und das Wiederaufleben von Covid-10 haben zur Schließung von Restaurants, Hotels und anderen Unternehmen beigetragen, ohne Geld, das erforderlich ist, um die unbestimmten Schließungen und die unklare langfristige Strategie der aktuellen Regierung zu berücksichtigen.

Anekdotisch sind Geschichten von Leuten aufgekommen, die ihre letzten Ersparnisse verbrauchen und sich kurzfristig Geld von Freunden und Familie leihen, nur um über die Runden zu kommen.

Es ist herzzerreißend. Wir sind zu einer Nation der Verzweiflung geworden, die diese Krise nicht länger bewältigen kann.

Die Regierung behauptet, sie tue ihr Bestes, aber wir haben einfach den Punkt erreicht, an dem das Beste nicht ausreicht. Es gibt ein altes Sprichwort, dass man den Kapitän nicht wechselt, wenn ein Schiff durch einen Sturm fährt.

Ich glaube ehrlich gesagt, dass dies wahr ist, es steht zu viel auf dem Spiel, als dass es so etwas Schlimmes wie eine politische Krise oder eine Wahl inmitten eines nationalen Notstands geben könnte. Aber wir haben einen Punkt erreicht, an dem der Kapitän gewechselt werden muss, weil er das Schiff immer wieder in die nachfolgenden Eisberge steuert, während draußen der Sturm tobt.

Wir haben die Videos von letzter Woche gesehen, in denen Prayuth und sein Kabinett Partys veranstalteten, Open-Air-Mittagessen am Strand hatten und ihren Posten mitten in einer Krise verließen, um für ein Programm nach Phuket zu gehen, das wahrscheinlich nicht funktioniert.

Es ist schockierend. Aber wir wissen auch, dass sich, wenn Prayuth wieder in Bangkok wäre, nichts geändert hätte. Wir sehen immer noch Tag für Tag Rekordzahlen mit einer zunehmend besorgniserregenden Zahl der Todesopfer.

Lektionen müssen von uns allen gelernt werden, nachdem die Katastrophe vorbei ist. Es gibt viel zu diskutieren in Bezug auf persönliche Verantwortung, Haushaltsverschuldung und psychische Gesundheitsversorgung, das unser Land zu lange ignoriert hat.

Aber die unmittelbarste Lektion, die wir lernen müssen, ist, dass Politik wichtig ist. Wir können es nicht mehr ignorieren, wir können nicht sagen, dass wir ambivalent sind oder nicht genug über die Sache wissen.

Wir können nicht schweigen, wenn Leute die Tyrannei verteidigen oder sagen, dass diejenigen mit mehr das Recht haben, über uns zu regieren. Das Volk muss für seine Vertretungsrechte eintreten, denn es ist klar geworden, dass den ernannten Leuten, den Leuten, die diese Rechte weggenommen würden, die Bevölkerung egal ist.

Die Führer, die einst mit Gewalt an die Macht kamen, zeigen jetzt, wie wenig ihnen unser Leben bedeutet. Sie müssen sich nie um die Stimme des Volkes kümmern, weil sie nie eine faire Wahl gewinnen mussten.

Und jetzt sterben Menschen, Menschen bringen sich um. Sich nicht um Politik und Demokratie zu kümmern, ist keine Option mehr. Wenn die Zeit gekommen ist, müssen wir uns und unsere Demokratie gegen diejenigen verteidigen, die sie zu ihrem persönlichen Vorteil stehlen würden. / Thai Enquirer

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Bangkok: Letztes Jahr war das schlimmste Jahr in Bezug auf Selbstmorde

  1. devin sagt:

    Na, dann will ich mal den Link nachreichen:

    https://www.thaienquirer.com/29512/thailand-may-have-infection-numbers-3-4-times-higher-than-the-government-declared-total/

    Es ist nun einmal Fakt, wenn nur wenig getestet wird, wie in TH, findet man auch wenig Infizierte.

    Auch ist es bekannt, dass Tausende auf einen Coronatest warten – oft vergebens, da die KH in TH offenbar nur ein begrenztes Kontingent pro Tag haben.

    Und wenn diese Leute dann zu Hause sterben, wird nur in seltenen Fällen dann noch ein Corona-Test veranlasst, was darauf schließen läßt, dass auch die Zahlen zu den Coronatoten ebenfalls hinterfragt werden sollten.

  2. devin sagt:

    Das ist TH, wie wir es kennen – da wird gelogen und betrogen, dass die Wände wackeln.

    So wird das bestätigt, was bereits in diesem Blog mehrfach diskutiert und von Regierungsliebhabern jedoch bestritten wurde.

    „Experten sagen, dass Thailands Covid-19 Infektionzahlen 3-4 mal höher sind, als die Gesamtzahl welche von der Regierung pro Tag genannt werden.

    Der Grund ist, dass private Krankenhäuser nicht über die Kapazität oder den Auftrag verfügen, weit verbreitete Tests durchzuführen, wir können nur Menschen testen, die in unsere Krankenhäuser kommen, sagte der Arzt, der darum bat, nicht genannt zu werden.

    Im April hatten wir Infektionsraten von etwa 10 Prozent der getesteten Menschen.
    Jetzt ist es viel näher an 20 Prozent.

    Thailands Regierung meldete am Mittwoch 6.464 neue Covid-Infektionen.

    Aber in unseren Krankenhäusern stehen sie seit 3 Uhr morgens Schlange, um sich morgens testen zu lassen, da wir eine begrenzte Anzahl von Tests haben.
    Von denen, die wir testen, gibt es Tage, an denen mehr als die Hälfte infiziert sind.”

    Und stin hat sich von seiner Falschaussage, dass Prayut keine Impfstoffe bestellen durfte, auch nur teilweise verabschiedet, indem er nun behauptet:

    „Vll gibt sein Chef ja mal wieder grünes Licht und er darf wieder ein paar Millionen bestellen. „

    • STIN sagt:

      „Experten sagen, dass Thailands Covid-19 Infektionzahlen 3-4 mal
      höher sind, als die Gesamtzahl welche von der Regierung pro Tag genannt werden.

      man müsste dann die Experten fragen, woher sie diese Infos haben. Weil KH´s leiten es auch an die WHO-Stelle in BKK weiter.
      Wenn das dann zuviel von denen abweicht, liest man das in den Medien im Ausland.

      Auch in DE kritisieren viele Experten – oder halt jene, die sich dafür halten, die Zahlen der Regierung.
      So meinten viele, die Regierung hätte gelogen – was die Zahl der belegten Intensivbetten betrifft.

      Mich interessiert so etwas nicht – ich richte mich eher nach den Todesfällen. Die kann man weniger verschleiern.

      Und stin hat sich von seiner Falschaussage, dass Prayut keine Impfstoffe bestellen durfte, auch nur teilweise verabschiedet, indem er nun behauptet:

      „Vll gibt sein Chef ja mal wieder grünes Licht und er darf wieder ein paar Millionen bestellen. „

      Falsch wäre meine Aussage dann, wenn morgen 200 Millionen Impfdosen von Pfizer ankommen würden.
      Bis das nicht passiert, ist meine Vermutung, landesweiten Gerüchte, Thanathorns Erklärung über mehr Transparenz bei Bioscience – eher
      richtig.

      Aber das wird man noch sehen — es wird keinen ausreichenden Impfstoff aus dem Ausland geben, Prayuth hat auch schon subtil angedeutet,
      man habe bald eigenen Impfstoff.

      Warum Prayuth nicht einfach Bisoscience von Impfstoffherstellung ausschließt, wie man in der EU es bei Astra gemacht hat und
      dann einfach bei Pfizer, Moderna bestellt – erklärst du sicher noch 🙂

      Übrigens, wäre meine Aussage eine Falschaussage, dann müsstest du bitte Quellen dazu einstellen.
      Ansonsten könntest du nur behaupten, es wäre eine Vermutung, Gerüchte usw. – aber nicht falsch.

      Wie du sicher wissen dürftest, werden sehr oft auch Vermutungen wahr und in Gerüchten steckt auch sehr oft Wahrheit.

      Aber egal – ich hätte nun mal gerne gewußt, was du dazu denkst, warum Prayuth keinen Impfstoff bestellt.
      Was denkst du warum?

  3. devin sagt:

    stin wieder mit seinen Ausflüchtn.

    Wie kann man von Wissenschaftlern eine klare Aussage zu einer weltweiten Pandemie erwarten, wo sich beinahe täglich die Bedingungen ändern und sich daraus ebenfalls täglich neue Erkenntnisse ergeben.

    So ist es schon eine wundervolle Leistung, dass Wissenschaftler in kürzester Zeit Impfstoffe entwickelt haben, welche Hoffnung geben.

    Ich gebe dir natürlich recht, dass die Thai-Regierung zu wenig und zu spät Impfstoff geordert hat, was das Versagen dieser Regierung auch dem Dümmsten erkennbar macht und deshalb große Kritik innerhalb der Thai-Bevölkerung hervorgerufen hat.

    Apropos Falschaussagen:

    So behauptest du seit Wochen, dass Prayut keinen Impfstoff von außerhalb kaufen durfte (höhere Weisung), was jedoch durch Bestellung von Millionen Sinovac- Impfdosen bereits im Nov. 2020 widerlegt wird –
    wenn dass keine Falschaussage ist, was ist es dann?

    Es sind es auch keine Ausflüchte oder Selbstschutz der Regierung, denn angeblich müssen diese Verträge auch noch für 2022 eingehalten werden.

    Aber bleib weiter bei deiner Glaskugel – ich setze dann doch mehr auf die Wissenschaft.

    In diesem Zusammenhang doch noch eine Frage:
    Wenn die deiner Meinung nach so untauglichen Wissenschaftler noch untauglichere Impfstoffe verteidigen – warum läßt du dich dann impfen und dies sogar noch ganz ohne Zwang in deinem so ungeliebten D.

    • STIN sagt:

      stin wieder mit seinen Ausflüchtn.

      genau das gleiche sagen Bekannte von mir, wenn wieder mal ein Virologe eine Erklärung abgibt.

      Wie kann man von Wissenschaftlern eine klare Aussage zu einer weltweiten Pandemie erwarten,
      wo sich beinahe täglich die Bedingungen ändern und sich daraus ebenfalls täglich neue Erkenntnisse ergeben.

      So ist es – die haben sich aber schon tw. gebessert. Drosten spricht schon oft im Konjuntiv, ist sehr vorsichtig mit seinen Äußerungen.
      Weil auch seine Erklärungen waren nicht immer das Gelbe vom Ei.

      So behauptest du seit Wochen, dass Prayut keinen Impfstoff von außerhalb kaufen durfte (höhere Weisung), was jedoch durch Bestellung von Millionen Sinovac- Impfdosen bereits im Nov. 2020 widerlegt wird –
      wenn dass keine Falschaussage ist, was ist es dann?

      Thailand würde ca. um die 200 Millionen Impfdosen benötigen, um alle durchzuimpfen und noch etwas Reserve zu haben.
      Da sind ein paar Millionen nicht genug.

      Das Bioscience sich total verspekuliert, überschätzt hat – sah man an der Lieferverspätung nach Philippinen und auch Malaysia.
      Letztere müssen sie – glaub ich – noch beliefern. Also bleibt für die Thais weiterhin kaum was übrig.
      Ein wenig hat auch wohl Chulabhorn bestellt – aber nicht viel.

      Prayuth wartet angespannt darauf, dass endlich die Firma seines Chefs liefern kann. Hört man ihn oft an, merkt man – dass er gar nicht mehr weiß, was
      er sagen soll. Er vertröstet immer wieder. Dabei wäre ein Anruf bei Pfizer o.a. sicher möglich.

      Vll gibt sein Chef ja mal wieder grünes Licht und er darf wieder ein paar Millionen bestellen. Wenn sie so weitermachen, keinen Impfstoff
      bestellen, der ausreicht – wird es nie eine Herdenimmunität geben.

      Aber bleib weiter bei deiner Glaskugel – ich setze dann doch mehr auf die Wissenschaft.

      Ja, du bist mehr der Theoretiker – da soll es welche in Singapur geben, in einer Redaktion – der war noch nie in Thailand und
      erklärt aber der Welt, wie es in TH so läuft 🙂
      Ich bin da lieber der Praktiker – der selbst durch TH fährt – fast von Dorf zu Dorf – um mir selbst ein Bild zu machen.

      Wenn die deiner Meinung nach so untauglichen Wissenschaftler noch untauglichere Impfstoffe verteidigen –
      warum läßt du dich dann impfen und dies sogar noch ganz ohne Zwang in deinem so ungeliebten D.

      Wenn du meine Kommentare alle gelesen hast, merkst du – dass ich eigentlich nur BioNTech so einigermassen vertraue.
      Moderna wäre wohl auch ok, aber da gibt es noch nicht soviele 100e Millionen Impfungen, wie von Pfizer.

      Etwas über 300 Herzprobleme bei Jugendlichen, von 50 Millionen gut vertragenen Impfungen. Das ist schon ok.
      Hab meiner Frau und Sohn auch geraten, nur BioNTech.
      Astra hätte ich schon längst haben können, meine Frau schon vor Abreise. Aber haben wir abgelehnt.

      Ich habe nun halt den Vorteil, dass ich bei Rückkehr aus Frankreich – Vollimpfung habe, keinen Test, sofern bis dahin wieder nötig – benötige.

      Alles genau überlegt – man ist ja kein Greenhorn mehr 🙂

  4. devin sagt:

    stin du hast recht, wenn du meinst, etwas mehr nachdenken – denn damit solltest du endlich einmal beginnen.

    So erwartest du bei einer völlig neuen Viruspandemie eine 100 %-ige Wirksamkeit, welche wenn überhaupt, für kaum eine Impfung zutrifft.

    So beträgt die Wirksamkeit von Grippeimpfstoff gerade einmal zwischen 59 und 80 %, obwohl dazu bereits seit Jahrzehnten geforscht wird.

    Nachweisbar wurden auch die größten Corona-Cluster in TH nicht durch illegale oder sonstige Einwanderer aus Burma verursacht, sondern durch das unsoziale Verhalten der Eliten und des Militärs sowie durch die mangelhafte Unterbringung der Arbeiter, besonders in Bangkok.

    Was deine Falschbehauptungen zur Impfstoffbeschaffung anbelangt, so hat diese Regierung fast ausschließlich auf das selbstproduzierte AZ sowie Sinovac aus China gesetzt, einen Impfstoff, welcher selbst nach interner Einschätzung des Gesundheitsminiteriums nichts taugt.

    Ein durchgesickertes Dokument enthüllte, dass Regierungsbeamte und Akademiker die Unwirksamkeit des Sinovac-Impfstoffs herunterspielen wollten.

    Und gerade dieses Sinovac wurde bereits im Nov. 2020 bestellt, obwohl dafür die Zulassung fehlte und der Preis höher war, als die der mRNA-Impfstoffe.

    Und nur nebenbei, das war 2 Monate bevor Thanathorn die Impfstoffbeschaffung kritisierte.
    Nun wirst du uns vielleicht weismachen wollen, Prayut hatte dazu eine Sondererlaubnis dieser höheren Macht.

    Trotz seiner Unwirksamkeit besteht die Regierung immer noch darauf, weitere Sinovac-Dosen zu bestellen, wobei Millionen für 2022 bestellt werden.

    Auch ist unverständlich, dass du immer wieder im Urschleim beginnst, obwohl z.B. zu Taiwan und auch zu Israel das bisher bekannte ausführlich diskutiert wurde.

    Wir wissen ja alle, dass du lieber auf deine Glaskugel, als auf wissenschaftliche Fakten setzt.

    Bei allem Für und Wider zu Wirksamkeit der bereits getätigten Impfungen kann folgendes Fazit gezogen werden:

    Auch wenn die Infektionszahlen in einigen Ländern mit bereits Geimpften wieder leicht ansteigen, so ist dies für Experten allerdings kein Grund, an der Impfung zu zweifeln.
    So nimmt als Ergebnis der Impfung die Zahl der kritisch Erkranten und der Toten ständig ab.

    https://www.nzz.ch/wissenschaft/coronavirus-infektionen-mit-delta-trotz-impfung-sind-zu-erwarten-ld.1633348

    • STIN sagt:

      stin du hast recht, wenn du meinst, etwas mehr nachdenken – denn damit solltest du endlich einmal beginnen.

      keine Sorge. Ich lasse eh schon vieles offen, wo dann der Leser selbst entscheiden kann.

      So erwartest du bei einer völlig neuen Viruspandemie eine 100 %-ige Wirksamkeit, welche wenn überhaupt, für kaum eine Impfung zutrifft.

      wieder mal falsch verstanden…..

      Nein, derzeit liegt der Schutz von BioNTech bei ca 90%. Bei Delta um die 60-70%.
      Nicht mehr und nicht weniger. In D überlegt man sich nun eine 3. Nachimpfung.

      Das meinte ich, werde ich nicht machen. Weil man derzeit noch nicht mal genau weiß – hält der Schutz ein Jahr oder nicht.
      Bei 3 Impfungen und vll nur 6 Monate Schutz, müsste ich mir 6 Impfdosen reinspritzen lassen.

      Würdest du das machen, wenn es so kommen würde?

      Komm mir bitte nicht wieder mit Mainstreams – die erklären, der Impfstoff würde ein Jahr schützen.
      Nein, das weiß noch wirklich niemand genau. Mal nach 6 Monaten beobachten, ob sich voll geimpfte schon wieder
      mit normalen Varianten anstecken – wenn ja, na dann…..

      Nachweisbar wurden auch die größten Corona-Cluster in TH auch nicht durch illegale oder sonstige Einwanderer aus Burma verursacht, sondern durch das unsoziale Verhalten der Eliten und des Militärs sowie durch die mangelhafte Unterbringung der Arbeiter, besonders in Bangkok.

      Hab ich anders vom Norden in Erinnerung. Da gab es noch keine AUsrutscher bei Eliten, Militärs, Politikern – kamen schon die ersten
      Thais aus Burma, Wanderarbeiter usw. über Tachilek ohne Kontrolle über die Grenze.

      Ich kann mich noch auf eine Frau erinnern, die 100e angesteckt hat, bis sie gefunden wurde.

      Das von dir aufgezählte gab dann der Sache den Rest.

      Was deine Falschbehauptungen zur Impfstoffbeschaffung anbelangt, so hat diese Regierung fast ausschließlich auf das selbstproduzierte AZ sowie Sinovac aus China gesetzt, einen Impfstoff, welcher selbst nach interner Einschätzung des Gesundheitsminiteriums nichts taugt.

      Nein, meine Voraussicht hat sich ja schon bestätigt. Es wird kein Impfstoff bestellt, der für alle reichen würde.
      Ich lasse es sogar offen: wer von der Führung die Schuld trägt. Du meinst Prayuth, andere meinen wen anderen.

      Ein durchgesickertes Dokument enthüllte, dass Regierungsbeamte und Akademiker die Unwirksamkeit des Sinovac-Impfstoffs herunterspielen wollten.

      Es geht nicht um Sinovac – dass die Plärre nix schützt, wissen schon 100e von Ärzten aus Indonesien, die wieder mit schweren Verlauf erkrankt sind.
      Es geht generell um Impfstoff – und nochmals: Es wird keiner gekauft, der ausreicht. Dort ein paar 1000 – dort vll eine Million.

      Angekündigt sind mehrere Millionen, aber ich denke nicht, dass die ankommen – oder wenn, diese kleine Anzahl ausreicht.

      Du kannst keine Falschaussage von mir nachweisen, weil ich keine Fakten dazu geliefert habe – also ist es nur aufgrund der Vorkommnisse,
      Thanthorns Forderung nach Transparenz bei Bioscience und eben das Verhalten der Regierung.

      1+1+1+1 = 4 – oder? 🙂

      Trotz seiner Unwirksamkeit besteht die Regierung immer noch darauf, weitere
      Sinovac-Dosen zu bestellen, wobei Millionen für 2022 bestellt werden.

      Ausflüchte und Selbstschutz. Es wird nix bestellt.

      Wir wissen ja alle, dass du lieber auf deine Glaskugel, als auf wissenschaftliche Fakten setzt.

      also wenn ich die gesamten Erklärungen alle Virologen vom März 2020 bis heute zusammen betrachte – da bin ich fast der Meinung, dass eine
      gute Glaskugel bessere Erklärungen geliefert hätte. Zumindest keine schlechteren.

      Auch wenn die Infektionszahlen in einigen Ländern mit bereits Geimpften wieder
      leicht ansteigen, so ist dies für Experten allerdings kein Grund, an der Impfung zu zweifeln.

      Es gibt keine Experten bei dieser Pandemie – heute erklärt Drosten es so, morgen schon wieder ganz anders.

      Da kommt mir wieder ein solcher Experte, der interviewt wurde in den Sinn.

      Sind die Menschen, die nun geimpft werden – Testobjekte?
      Antwort: ja, kann man so sehen.

      Also warten wir ab, derzeit sind wir noch Laborratten 🙂

  5. devin sagt:

    Noch im April 2021 meinte stin:

    „TH benötigt keine schnelle Durchimpfung, weil es kein Chaos gibt.
    Wenn sie bis Oktober schaffen, 70+% durchzuimpfen – reicht das und sie können aufsperren. Wenn nicht, lassen sie weiter zu. „

    „Ich bleibe also bei der Ansicht, dass TH – die durch schnelle Reaktion kaum eine Pandemie zu bekämpfen haben, solange sie das Land zu lassen – nicht unbedingt so schnell durchgeimpft werden müssen, wie z.B. Deutschland, Italien usw.
    TH hat ja kaum neue Fälle….“

    und diese Aussagen stins, obwohl alle wissen, ein Land läßt sich nie 100 % dicht machen, das schafft noch nicht einmal Nord-Korea, von dem korrupten TH ganz zu schweigen.

    um jetzt zu behaupten:

    „CCSA ist weisungsgebunden und hat damals sehr gut gearbeitet – da können sich Merkel und Spahn eine Scheibe abschneiden.
    Ohne Impfstoffe kann auch die beste CCSA nix machen – und es wird keinen Impfstoffkauf geben, zumindest keinen umfangreichen, wie nötig.”

    Das die EU einschl. D zu Beginn ebenfalls viel zuwenig Impfstoffe hatten, hielt stin von seiner Hetze gegen diese Länder nicht ab.

    und weiter stin:

    „Hab ich schon vor 2 Monaten erklärt – und erklär ich nun nochmals. Prayuth bestellt keinen, fertig!
    Hat weniger mit Dummschwätzerei zu tun, sondern er wird deswegen nicht sein Amt und Freiheit gefährden, wie Thanathorn.“

    Zwar eine Wendung um 180 Grad, dafür erneut stin´s unbelegbare Behauptungen, dass Prayut nicht bestellen durfte.

    • STIN sagt:

      „TH benötigt keine schnelle Durchimpfung, weil es kein Chaos gibt.

      richtig, dass ist nun genau 3 Monate her, inzwischen gibt es eine gefährlichere Variante, Delta aus Indien,
      weiters hat sich die Situation dahingehend verschlechtert, dass immer mehr Flüchtlinge aus Burma über die Grenzen
      strömen – die ja eigentlich die ersten Cluster erzeugt haben.

      Heute sieht die Situation schlechter aus, weil kein Impfstoff bestellt werden darf bzw. werden wird.

      Tja, was sagt und das?

      Ich würde vorschlagen, täglich mal die Ansichten darüber zu aktualisieren. Was heute nach Chaos aussieht, kann morgen schon
      wieder unter Kontrolle sein.

      So – und nun zum vielgelobten Impfstoff. Da gehen die Meinungen sehr auseinander, auch in deinen geliebten
      Mainstreams. Stellst du mir hier zu deiner Ansicht was ein, finde ich sicher etwas – was genau dagegen spricht.

      Auch hier wird man nun abwarten müssen, ob der Impfstoff überhaupt wirkt. Sinovac, Astra usw. – da werde ich mit meiner
      Ansicht vom April sicher recht behalten – es spielt keine Rolle, ob man mit dieser Plärre geimpft ist, oder nicht, weil sie ja schon
      gegen die normalen Varianten nicht zu 90% wirken, zumindest Sinovac nicht.

      Also könnte es letztendlich egal sein, ob man geimpft wurde oder nicht – wenn die Delta-Variante, oder die ganz neue Lambda-Variante,
      sich um keine Impfung kümmert und einfach infiziert und ev. auch tötet.
      In Israel steigen die Fälle der Delta-Infizierten, obwohl bereits doppelt geimpft.

      Nun kommt eine 3. Nach-Impfung ins Spiel – werde ich aber nicht mehr mitspielen.

      und diese Aussagen stins, obwohl alle wissen, ein Land läßt sich nie 100 % dicht
      machen, das schafft noch nicht einmal Nord-Korea, von dem korrupten TH ganz zu schweigen.

      Wie schon erwähnt und auch von BerndGrimm so gesehen, hatte TH am Beginn kaum Fälle. Auf Platz 4 im Ranking, dickes Lob von der
      WHO und als Vorzeigestaat gepriesen, zusammen mit Taiwan und Vietnam – auch NZ.

      Aktuell sind leider Taiwan, Vietnam und TH tief abgerutscht.

      Warum eigentlich Taiwan – auch was falsch gemacht? Dann auch noch aktuell auch mehr versagt als TH?

      Also so schlecht kann dann TH als Entwicklungsland nicht reagiert haben, wenn es die Taiwanesen, als nicht-korrupter und demokratischer
      Staat auch nicht geschafft haben, ihren 2. Platz zu halten.

      Bisschen mitdenken, nicht nur Mainstream lesen, wo in jedem Medium was anderes steht – sondern selbst ein wenig
      recherchieren, nachdenken, logisches Denken einschalten usw.

      „CCSA ist weisungsgebunden und hat damals sehr gut gearbeitet – da können sich Merkel und Spahn eine Scheibe abschneiden.
      Ohne Impfstoffe kann auch die beste CCSA nix machen – und es wird keinen Impfstoffkauf geben, zumindest keinen umfangreichen, wie nötig.”

      Absolut korrekt erklärt:

      Die CCSA ist eine von Prayuth eingesetztes Krisen-Management, mit sehr renommierten und angesehenen Virologen usw.
      Sie ist aber gegenüber Prayuth und natürlich auch gegenüber dem Bioscience-Besitzer weisungsgebunden.

      Wenn letzterer meint, wie seinerzeit Merkel: wir schaffen das (alleine) – dann müssen sich die CCSA-Experten danach richten.
      Prayuth übrigens auch…..

      Das die EU einschl. D zu Beginn ebenfalls viel zuwenig Impfstoffe hatten, hielt stin von seiner Hetze gegen diese Länder nicht ab.

      Wenn meine Kritik an DE Hetze sein soll, ist deine Kritik an TH schon Volksverhetzung.
      Aber richtig, EU hat hier auch versagt, USA, GB, Indien ebenfalls, Australien wohl auch – ausgenommen NZ unter Premier Ardern.
      Gute Frau…..

      „Hab ich schon vor 2 Monaten erklärt – und erklär ich nun nochmals. Prayuth bestellt keinen, fertig!
      Hat weniger mit Dummschwätzerei zu tun, sondern er wird deswegen nicht sein Amt und Freiheit gefährden, wie Thanathorn.“

      Zwar eine Wendung um 180 Grad, dafür erneut stin´s unbelegbare Behauptungen, dass Prayut nicht bestellen durfte.

      Betrachte es einfach als Keffeesatzleserei – er wird nix großes bestellen. So nun warten wir ab, ob ich recht behalte 🙂

  6. devin sagt:

    Es wäre ein Wunder, wenn stin nicht wieder mit Beispielen aus aller Welt käme, um von dem Versagen dieser Thai-Regierung abzulenken.

    Zwar ist es richtig, dass es nicht nur in TH diese Probleme gibt, gleichzeitig möchte ich daran erinnern, dass wir hier über TH und nicht über Hinter-Pommern oder Lummerland diskutieren.

    Fazit: stin hat wie so oft Thema total verfehlt.

    Und was D und die Selbstmorde dort betrifft, konnten wir lesen:

    „Psychische Gesundheit – Weniger Selbstmorde in Corona-Zeiten

    Als im März das Land zum Stillstand kam, erwarteten viele, verminderte Kontakte würden zu Vereinsamung und gar zu einer hohen Selbstmordrate führen.
    Erste Zahlen zeigen nun, dass das offenbar nicht so war.“

    https://www.dw.com/de/weniger-selbstmorde-in-corona-zeiten/a-53620594

    Und da dieser Artikel von Mai 2020 ist, deshalb einen vom Mai 2021:

    Bisher keine Belege für mehr Suizide durch harten Lockdown

    https://www.mdr.de/wissen/corona-keine-hoehere-suizidrate-suizide-erster-lockdown-100.html

    • STIN sagt:

      Es wäre ein Wunder, wenn stin nicht wieder mit Beispielen aus aller Welt käme, um von dem Versagen dieser Thai-Regierung abzulenken.

      Richtig, so etwas – wie eine Pandemie, muss man global betrachten und bewerten, was viele Ranking-Plattformen, WHO usw. auch machen.

      Versagt haben letztendlich weltweit – außer eine Handvoll Staaten – so gut wie alle. Mehr oder weniger…..

      Fazit: stin hat wie so oft Thema total verfehlt.

      Nein, nur es ist absolut dumm, eine Welt-Pandemie nur auf TH zu beschränken und dort dann kritisieren, es wären alles Versager.
      Nein, sind sie nicht – es gibt einfach keine korrekte Lösung.

      Länder müssen zwischen Interessen, wie Krisenmanagement und Wirtschaft hin und her springen. Öffnet man und riskiert einen Rückfall oder
      hält man länger geschlossen und riskiert einen saftigen Wirtschaftseinbruch.

      Bisher ist es nur wenigen gelungen, beides korrekt zu schaffen, eigentlich nur China und Neuseeland.
      Nur haben diese Länder ganz andere Möglichkeiten, als TH und natürlich DACH.

      Und was D und die Selbstmorde dort betrifft, konnten wir lesen:

      „Psychische Gesundheit – Weniger Selbstmorde in Corona-Zeiten

      Hab nochmals nachgesehen, nicht mal hier sind sich die Experten einig.
      Manche schreiben: Zunahme von Selbstmorde um 15% – andere wieder: nein, war ja gar nix.

      Also glaubt wieder jeder seinen Mainstreams, die er eingestellt hat. Daher versuche ich eben, Mainstreams zu vermeiden.

      Für jede Aussage, die du mit Mainstreams nachweist, bringe ich dir andere seriöse Mainstreams, die das Gegenteil schreiben.

      und dann?

      Und da dieser Artikel von Mai 2020 ist, deshalb einen vom Mai 2021:

      Bisher keine Belege für mehr Suizide durch harten Lockdown

      In DE gibt es ein recht gutes Sozialsystem, nicht so gut wie in AT, aber gut.
      Daher allen Arbeitslose nicht so hart, wie in TH und bringen sich nicht unebdingt gleich um, wenn sie
      etwas weniger Geld haben, weil Geld haben sie ja.

      Also könnte es schon so sein, wie deine Mainstreams es aufzeigen. Andere sind wieder anderer Meinung.

  7. gg1655 sagt:

    Stell den Link mal hier ein: https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/10667-kommentar-eine-nation-der-verzweiflung-und-des-selbstmords

    Auszug daraus: Wir haben die Videos von letzter Woche gesehen, in denen Prayuth und sein Kabinett Partys veranstalteten, Open-Air-Mittagessen am Strand hatten und ihren Posten mitten in einer Krise verließen, um für ein Programm nach Phuket zu gehen, das wahrscheinlich nicht funktioniert.

    Wir können nicht schweigen, wenn Leute die Tyrannei verteidigen oder sagen, dass diejenigen mit mehr das Recht haben, über uns zu regieren. Das Volk muss für seine Vertretungsrechte eintreten, denn es ist klar geworden, dass den ernannten Leuten, den Leuten, die diese Rechte weggenommen würden, die Bevölkerung egal ist.

    Die Führer, die einst mit Gewalt an die Macht kamen, zeigen jetzt, wie wenig ihnen unser Leben bedeutet. Sie müssen sich nie um die Stimme des Volkes kümmern, weil sie nie eine faire Wahl gewinnen mussten.

    Und jetzt sterben Menschen, Menschen bringen sich um.

    Mit Leute die Tyrannei verteidigen ist zB. STIN direkt angesprochen.  Denn das ist es was er hier macht.

    • STIN sagt:

      Auszug daraus: Wir haben die Videos von letzter Woche gesehen, in denen Prayuth und sein Kabinett Partys veranstalteten, Open-Air-Mittagessen am Strand hatten und ihren Posten mitten in einer Krise verließen, um für ein Programm nach Phuket zu gehen, das wahrscheinlich nicht funktioniert.

      Prayuth regiert ganz Thailand, also ist auch sein Posten in Phuket, wenn dort was anfällt.
      Er versucht nun, wie auch viele EU-Staaten, den Tourismus wieder zum Laufen zu bringen. Ähnlich machen es Portugal, Spanien, Italien usw. –
      um die Verluste in dieser Saison etwas zu reduzieren, auch wenn schon wieder überall die Fallzahlen steigen.

      Ob Phuket Sandbox nun funktionieren wird, weiß noch keiner – aber wenn man es nicht versucht, weiß man es noch weniger.

      Wir können nicht schweigen, wenn Leute die Tyrannei verteidigen oder sagen, dass diejenigen mit mehr das Recht haben,
      über uns zu regieren. Das Volk muss für seine Vertretungsrechte eintreten, denn es ist klar geworden, dass den ernannten
      Leuten, den Leuten, die diese Rechte weggenommen würden, die Bevölkerung egal ist.

      Ich wüsste nun keinen Politiker in TH, dem das Volk mehr wert wäre. Thaksin und Familie auf keinen Fall, die haben das
      Land ausgesaugt, sind durch Korruption zu Multi-Milliardären geworden usw.

      Ich sehe es so wie die letzte Umfrage, also so wie es die Thais auch sehen. Es ist derzeit keiner da, der es besser machen könnte.

      Die Führer, die einst mit Gewalt an die Macht kamen, zeigen jetzt, wie wenig ihnen unser
      Leben bedeutet. Sie müssen sich nie um die Stimme des Volkes kümmern, weil sie nie eine faire Wahl gewinnen mussten.

      Es gibt keine wirklich fairen Wahlen in TH, hat es noch nie gegeben. Ich kenne nun schon seit 35 Jahren, die Briefe, die man in den Häusern abgibt,
      bevor Wahlen anstehen.

      Und jetzt sterben Menschen, Menschen bringen sich um.

      Ja, wegen Corona.
      Wegen Jobverlust, wegen fehlender Sozialkontakte usw.

      In Japan stiegen die Selbstmorde wegen Corona um 15% gegenüber einem Jahr zuvor. Obwohl Japan ein Industrieland ist und
      sicher sozial besser abgesichert als die Thais.

      Nur ich frage mich schon, was hat das mit der Regierung zu tun?
      Oder andersrum: warum passiert das gleiche Chaos in Taiwan u.a. – wo reine Demokratie praktiziert wird.

      Also was hat das mit Prayuth zu tun? Merkel und Spahn versagen genauso.

    • berndgrimm sagt:

      Und jetzt sterben Menschen, Menschen bringen sich um. Sich nicht um Politik und Demokratie zu kümmern, ist keine Option mehr. Wenn die Zeit gekommen ist, müssen wir uns und unsere Demokratie gegen diejenigen verteidigen, die sie zu ihrem persönlichen Vorteil stehlen würden.

      Nein, sie wuerden sie nicht stehlen sondern sie haben sie schon lange gestohlen.

      Das Problem in Thailand ist einfach dass immer die Falschen Suizid begehen oder eben suizidiert werden.

      Natuerlich hat sich in TH niemand wegen einer Pandemie umgebracht die es

      damals hier ueberhaupt noch nicht gab.
      Hoechstens wegen der Dummschwaetzerei von Prayuth und seiner CCSA!!

      • STIN sagt:

        Nein, sie wuerden sie nicht stehlen sondern sie haben sie schon lange gestohlen.

        Man kann nicht etwas stehen, was noch nie da war.
        TH hatte noch nie eine wirkliche Demokratie. Zwar war es unter Chuan Leekpai recht Demokratie-nahe, aber nicht wirklich
        eine Demokratie.
        Wird auch so schnell nicht kommen – Demokratie ist eher rückläufig. VIele demokratische Staaten praktizieren eine modifizierte
        Demokratie, wie USA. Bisschen Folter, bisschen völkerrechtswidrige Kriege, bisschen aussergerichtliche Morde, Guantanamo usw.

        Natuerlich hat sich in TH niemand wegen einer Pandemie umgebracht die es

        damals hier ueberhaupt noch nicht gab.

        DAs ist natürlich wieder mal der Grimmsche Schwachsinn.
        Es hat am Beginn schnelle Reaktionen gegeben, in dem eben Flughäfen gesperrt wurden und der Tourismus
        dadurch total eingebrochen ist. Infektionen waren kaum vorhanden und alles unter Kontrolle.

        Aber, und das vergißt BG, verloren zigtausende aus der Touirstikbranche damals schon ihre Jobs.
        Bargirls konnten kein Geld mehr nachhause überweisen, somit hatten auch Familien im Isaan o.a. kein Geld mehr.
        Damals schon nahmen Selbstmorde zu, ohne große Pandemie. Stand aber auch in den Medien.

        Hoechstens wegen der Dummschwaetzerei von Prayuth und seiner CCSA!!

        CCSA ist weisungsgebunden und hat damals sehr gut gearbeitet – da können sich Merkel und Spahn eine Scheibe abschneiden.
        Ohne Impfstoffe kann auch die beste CCSA nix machen – und es wird keinen Impfstoffkauf geben, zumindest keinen umfangreichen, wie
        nötig.

        Hab ich schon vor 2 Monaten erklärt – und erklär ich nun nochmals. Prayuth bestellt keinen, fertig!
        Hat weniger mit Dummschwätzerei zu tun, sondern er wird deswegen nicht sein Amt und Freiheit gefährden, wie Thanathorn.

        • gg1655 sagt:

          Aber, und das vergißt BG, verloren zigtausende aus der Touirstikbranche damals schon ihre Jobs.
          Bargirls konnten kein Geld mehr nachhause überweisen, somit hatten auch Familien im Isaan o.a. kein Geld mehr.

          Und du hast wohl vergessen das du das damals bejubelt hast.  Oder noch genauer du hast behauptet die Bargirls würden jetzt ja andere Jobs haben als Servicekraft bei KFC.  Das KFC ohne Kunden(Touristen) keine Zig-Tausende Bargirls einstellt hast du einfach beiseite gewischt mit "Stand in der Zeitung, kann ich ja auch nichts dafür". Dir waren nur Jubelnachrichten wichtig. Die Realität stört dabei nur. Das mit den gestiegenen Freitod-Raten (Selbstmord ist ein Falsches Wort, man kann sich selbst töten aber nicht selbst Ermorden) hast du völlig geleugnet. Passte nicht zu den gewollten Erfolgsmeldungen für die Junta.

          • STIN sagt:

            Und du hast wohl vergessen das du das damals bejubelt hast.

            Ja, weil viele Bargirls damals in andere Jobs wechselten. Einige verkauften dann Nudelsuppen o.ä. – andere wurden Serviererinnen in Restaurants usw.

            Auch richtig, ich bin kein Befürworter davon, wenn Bargirls sich opfern, um der Familie ein süßes Leben zu ermöglichen.
            Vater/Mutter ok – aber oft hängen an einem Mädchen, viele Familienmitglieder. Da kaufen sich dann mit dem Geld, Cousins, Brüder, Schwestern usw.
            Motorräder, Handys uvm.

            Oder noch genauer du hast behauptet die Bargirls würden jetzt ja andere Jobs haben als Servicekraft bei KFC.

            Auch richtig, einige wechselten zu KFC. Die hatten noch am ehesten geöffnet, mit Plexiglas Tisch für Tisch getrennt.
            War mal ein Bericht in den Medien. Aber sicher nicht alle zu KFC – auch in anderen Bereichen – oder sie kehrten nachhause zurück
            und suchten dort einen Job.

            Das KFC ohne Kunden(Touristen) keine Zig-Tausende Bargirls einstellt
            hast du einfach beiseite gewischt mit “Stand in der Zeitung, kann ich ja auch nichts dafür”.

            Zigtausende?
            Nein, wohl nicht……

            Das mit den gestiegenen Freitod-Raten (Selbstmord ist ein Falsches Wort,
            man kann sich selbst töten aber nicht selbst Ermorden) hast du völlig geleugnet.

            Wenn ich das zu diesem Zeitpunkt nicht bestätigt habe, dann gab es dazu auch keine Meldungen dazu, oder keine Statistiken.
            Wie schon erwähnt – Situationen ändern sich und dazu gilt heute eine Aussage von gestern oft nicht mehr.

            Nein, der Erfolg war ja nachweisbar, siehe Erklärungen WHO, Rankings – und auch heute schreibt man oftmals: die vorher sehr ugt reagierenden Länder, wie
            eben Taiwan, Vietnam, Thailand – rutschen immer mehr ins Chaos.

            Daher ja auch TH von Platz 4 – auf heute Platz 39. Hat sich total verändert. Einfach ein wenig genauer lesen und mich nicht
            auf Erklärungen zur Pandemie, die 2 Monate alt sind festnageln.

            Mehr informieren, lesen – recherchieren und auch mal ins Facaebook, Twitter wechseln – dort sind Meldungen von Menschen, die vor Ort leben
            die dann auch mit Mainstreams vergleichen und die Unterschiede raussuchen.

            Aber ist klar, jeder hat keinen Bock auf Dauer-Politik 🙂

            Also einfach hier lesen, dann hat man alles, was man braucht. Wolfi macht den Mainstream-Theoretiker, ich den Praktiker.

        • berndgrimm sagt:

          DAs ist natürlich wieder mal der Grimmsche Schwachsinn.
          Es hat am Beginn schnelle Reaktionen gegeben, in dem eben Flughäfen gesperrt wurden und der Tourismus
          dadurch total eingebrochen ist. Infektionen waren kaum vorhanden und alles unter Kontrolle.

          Aber, und das vergißt BG, verloren zigtausende aus der Touirstikbranche damals schon ihre Jobs.
          Bargirls konnten kein Geld mehr nachhause überweisen, somit hatten auch Familien im Isaan o.a. kein Geld mehr.

           

          Wenn man 10.000 km weit weg ist von TH ist es relativ einfach die Propaganda dieser Militaerdiktatur unentwegt nachzuposaunen .

          Wer hier lebt und Augen und Ohren auf hat sieht es anders.

          Es gab hier im letzten Fruehjahr keine Pandemie

          weil es in Suedostasien (im Gegensatz zu Europa und USA/Suedamerika keine Covid  Infektionen gab und nicht wegen irgendwelchen Kontrollen.

          Jetzt, nach ueber einem Jahr wo es zum ersten Mal

          zumindest eine Epidemie gibt und angeblich taeglich 5-6.000 neu infiziert werden ist die Kacke am dampfen und man sieht die Fruechte des Nichtstuns der CCSA.

          Ja , die Kellner/innen und Bar- und Massagemaedchen haben nicht wegen Covid  ihren Job verloren sondern wegen der Massnahmen dieser Militaerdiktatur.

          Heute wo es 50 bis 100 mal soviele Neuinfektionen gibt wie letztes Jahr ist Alles offen:

          Restaurants,Bars, Massagen etc.

          Warum? Man hat geschnallt dass man sich soein Theater nicht nochmal erlauben kann.

          Egal wieviele Covid Tote man dadurch produziert!

          • STIN sagt:

            Wenn man 10.000 km weit weg ist von TH ist es relativ einfach die Propaganda dieser Militaerdiktatur unentwegt nachzuposaunen .

            nein, überhaupt nicht – sondern Briefings von Bekannten, Freunden, Familie, derzeit Sohn und Frau – Videoschaltungen u. dgl.
            Dazu WHO, Rankings, und alle – wirklich alle Weltmedien – die Thailand unter den TOP-5 bewertet haben.

            Du hast bis heute keine einzige Quelle eingestellt, wo TH von Beginn an versagt haben soll.

            Es ist nur deine eigene Ansicht und mit der stehst du weltweit sehr alleine da.

      • Sniper sagt:

        Das Problem in Thailand ist einfach dass immer die Falschen Suizid begehen

        Da geb ich dir uneingeschränkt Recht.
        Du bleibst uns (leider?) erhalten.

         

        • exil sagt:

          Wieder einmal aus dem Suff erwacht?

          Genau solche Kommentare zeigen aus welcher Ecke so mancher hervor gekrochen kommt und mit welchem IQ er ausgestattet ist.

          Früher hat Scheiße nur gestunken, jetzt schreibt sie in Blogs nur dumme Kurzkommentare welche nichts mit irgend einem Thema zu tun haben und klopft sich dann selbst auf die Schulter.

          Nur dumme Anmache würden gelöscht gehören solange sie nichts mit dem Thema und der Diskussion zu tun haben.

        • Jean CH sagt:

          Es verlangt einige  sprachzivilisatorische Energie, um nicht die Worte zu wählen, welche als Antwort auf Ihren Beitrag angebracht wären!! Nur soviel; von solch erbärmlichen "Snipertypen" mit einem  IQ wie ein rostiges Bügeleisen kann man nicht mehr verlangen! Verkriechen Sie sich in Ihr Rattenloch und am besten, schweigen Sie!! Schämen kommt für Sie nicht in Frage, dazu fehlt Ihnen "einiges"!!

          • Sniper sagt:

            Treffer – versenkt!

            Wenn jemand sich hinstellt, wie mein bester Freund berndgrimm, und meint, dass sich doch bitte die Richtigen, wer ist in seinen Augen der Richtige – die Richtigen, selbst töten solle/n (denn wenn es ein Problem ist, dass es immer die Falschen sind, dann wäre es ja kein Problem wenn es die Richtigen machen, dass ihr dies nicht versteht ist mir schon klar), dann darf ich doch wohl den für mich Richtigen benennen.

            Das ihr dies nicht versteht, ist mir schon klar. Ihr schaut halt nur immer in eine Richtung.

            Und eure Antworten auf meinen Beitrag, gehen runter wie Öl, nehme ich sozusagen als Lob hin.

            U.n. t.E.

             

            • Jean CH sagt:

              Ich muss Ihnen vollumfänglich Recht geben! Sie sind mit Garantie der Einzige, welcher diesen, von Ihnen nieder geschriebenen Dünn……ss  versteht. Mit der Behauptung, das "ihr" dies nicht versteht, ergo niemand ausser Ihnen, liegen Sie absolut richtig !! Krank, einfach nur sehr krank! Mit beinahe sämtlich Beiträgen aus Ihrer Feder, beweisen Sie, welchen Geistes Kind Sie sind.

              • Sniper sagt:

                Danke für Deine Antwort.

                Ich hatte schon befürchtet Du reagierst nicht. Buh bin ich nun erleichtert. Man kann sich halt doch auf Dich (Euch) verlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)