Laem Chabang: Zoll und Drogenbehörde haben im Hafen 314 Kilogramm Heroin beschlagnahmt

Der Zoll und Beamte des Office of the Narcotics Control Board (ONCB) haben im Hafen Laem Chabang 314 Kilogramm Heroin beschlagnahmt. Die Drogen waren in Farbeimern in einem Schiffscontainer versteckt und sollten nach Australien verschifft werden.

„Beamte untersuchten einen verdächtigen Container im Hafen und fanden am Montag 135 Eimer mit Acrylfarbe.

In jedem Eimer befand sich ein braunes Plastikpaket, das jeweils etwa 2,4 kg Heroin enthielt”, informierte der Generaldirektor der Zollbehörde, Pachara Anantasilp, auf einer Pressekonferenz.

Die Gesamtmenge des gefundenen Heroins betrug 314,63 Kilogramm mit einem geschätzten Straßenverkaufswert von 943 Millionen Baht. Aus einem Versanddokument ging hervor, dass die Eimer nach Australien verschifft werden sollten. Die Ermittler werden sich mit der australischen Botschaft in Verbindung setzen, um den Empfänger und das Netzwerk hinter der Drogenschmuggeloperation ausfindig zu machen.

„Der Zoll hat zusammen mit dem ONCB und weiteren Behörden in diesem Jahr bisher mehr als 1,8 Tonnen Heroin beschlagnahmt, die ins Ausland verschifft werden sollten”, teilte Pachara weiter mit.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)