Bangkok: Sinovac Impfung hilft nicht gegen die Delta-Variante

Eine Impfung mit zwei Dosen des chinesischen Sinovac-Impfstoffs kann den neutralisierenden Antikörperspiegel auf 80 bis 90 Prozent erhöhen und bis zu einem gewissen Grad Immunität gegen die Alpha-Variante des Covid-19-Virus verleihen, kann aber nicht die hochansteckende Delta-Variante abwehren, die in Thailand und vielen anderen Teilen der Welt immer dominanter wird.

Zwei Dosen des AstraZeneca-Impfstoffs hingegen können Menschen mit Antikörperspiegeln von über 90 Prozent gegen die virulente Delta-Variante immunisieren, so der Leiter des Thai Red Cross Emerging Infectious Diseases Health Science Centre, Professor Dr. Thiravat Hemachudha.

Er hatte gemeinsam mit Dr. Anan Jongkaewwattana, einem Virologen am BIOTEC, eine Studie durchgeführt. Sie zeigt, dass zwei Dosen Sinovac plus eine Auffrischungsdosis von AstraZeneca die Delta-Infektion besser verhindern können als zwei Dosen Sinovac, aber immer noch weniger als zwei Dosen AstraZeneca.

Nach Angaben des deutschen Robert-Koch-Instituts wiederum soll die Schutzwirkung des Impfstoffs von AstraZeneca gegen symptomatische Infektionen mit Delta hingegen nur bei 60 Prozent liegen.

Obwohl es in Thailand noch keine mRNA-Impfstoffe gibt wie BioNTech/Pfizer und Moderna, wird für medizinisches Personal, das meist mit Sinovac geimpft wird, eine Auffrischungsdosis AstraZeneca ausreichen, um sie vor einer Ansteckung mit der Delta-Variante zu schützen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments