Bangkok: Thailand rutschte bei Corona-Management von den TOP-5 ans Ende der Rangliste

In einer Darstellung, wie weit man fallen kann, liegt Thailand, das einst als eines der weltweit führenden Länder für den Umgang mit Covid-19 eingestuft wurde, jetzt fast am Ende der Rangliste, Platz 118 von 120 gelandet ist. Der Nikkei Asia Covid-19 Erholungsindex berechnete Daten aus 120 Ländern weltweit und rangierte Thailand an drittletzter Stelle.

Die Studie kombiniert Daten zur Infektionsrate und -management, zur sozialen Mobilität und zur Einführung von Impfstoffen und stuft ein Land höher ein, wenn es sich durch hohe Impfraten, niedrige Covid-19-Infektionsraten und die Begrenzung der Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen der Genesung nähert.

Thailand stand wie Vietnam im Jahr 2020 an der Spitze der Liste, wobei strenge Sperr- und Präventionsmaßnahmen die Ausbrüche von Covid-19 auf ein Minimum beschränkten. Aber 2021 kam eine Explosion ansteckenderer Covid-19-Varianten mit steigenden Infektionszahlen im ganzen Land.

Gepaart mit der langsamen und willkürlichen Reaktion der Regierung, einer schlechten Wette auf den Sinovac-Impfstoff, der gegen neue Stämme nicht sehr wirksam ist, und einem staatlichen Nationalismus, der auf die heimische Produktion von AstraZeneca-Impfstoffen setzt, die durch Verzögerungen belastet ist und nun darauf abzielt, dass nur die Hälfte der ursprünglichen Menge an Impfstoffen in Thailand verfügbar ist, der wachsenden lokalen Pandemie Herr zu werden.

Jetzt berichtete das Büro des Nationalen Rates für wirtschaftliche und soziale Entwicklung, dass die Sperren von 2020 das Bruttoinlandsprodukt Thailands um 6,1% geschrumpft haben, während der falsche Umgang mit der dritten Welle von Covid-19 tägliche Rekord-Infektionen und eine vergleichbare Zahl der Sterbefälle pro Tag gebracht hat.

Nur 4,45% der Bevölkerung sind jetzt vollständig geimpft, weit entfernt von den ursprünglichen Versprechen einer Herdenimmunität und mindestens einem Impfstoff für jeden in Thailand bis Oktober. Nikkei Asia zitierte einen Beobachter mit den Worten, die Regierung könne sich nicht mit der Ungeheuerlichkeit des Problems auseinandersetzen und tendiere bei der Vorbereitung einer Impfstoffeinführung eher zu politischer Vorsicht als zu medizinischer Weitsicht, um die Impfstoffbeschaffung nicht zu überschätzen.

Ein weiterer Faktor, der Thailand auf der Wiederherstellungsliste von Covid-19 auf einem niedrigen Platz hält, ist die Ungleichheit der Impfstoffverfügbarkeit. Ältere, kranke Menschen und Hochrisikoarbeiter haben Mühe, Zugang zu Impfstoffen zu erhalten, während Mitglieder der reichen Elite Hi-So Thailands, die für die schlimmsten Ausbrüche verantwortlich waren, Verbindungen und Einfluss missbrauchen konnten, um sich vor den Menschen in tiefster Not impfen zu lassen. Nikkei betrachtet es als ein sichtbareres Beispiel für die Art und Weise, wie Thailand üblicherweise funktioniert … eine große soziale Kluft, in der die Reichen und Einflussreichen über Gesetzen und Regeln stehen.

All dies führte zu Thailands rasantem Sturz von der Spitze der Covid-19-Handhabungsränge nach unten und landete niedriger als Malaysia (114), Sri Lanka (113), Indonesien (110), Philippinen (108) und sogar Indien (Rang Nummer 77). In der Zwischenzeit haben einige Länder mit frühen Horrorgeschichten zu Beginn der Pandemie die Situation umgedreht. Die Top-5-Länder in der Reihenfolge sind China, Malta, Polen, Italien und Österreich.

Israel, das derzeit einige neue Ausbrüche erlebt, liegt immer noch auf Platz 9, und die Vereinigten Staaten, auf die zuvor mehr als ein Viertel aller Covid-19-Ausbrüche weltweit entfielen, rangieren nun auf Platz 27. / Pattaya News

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
33 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
devin
Gast
devin
17. Juli 2021 8:06 am

Da stin außer seinen Mutmaßungen erneut nichts an Fakten vorzeigen kann, was seine Thesen nur ansatzweise bestätigen würden, hören wir deshalb lieber einen Kommentar eines richtigen Thais zu dieser Regierung.

„Die falschen Prioritäten der Regierung haben Thailand in die Dritte Welt zurückversetzt.

Die zweite Runde der Sperrung hat einige der herzzerreißendsten Folgen einer gescheiterten Regierungspolitik ermöglicht, während all dies hätte vermieden werden können.

Von einem Land, das sich einst dafür rühmte, die Ausbreitung des Virus einzudämmen, sind wir zu einem Land übergegangen, das jetzt Schwierigkeiten hat, Betten für Kranke bereitzustellen.

Diese Regierung hätte zusammen mit all den anderen Agenturen von unserem guten Start profitieren können, indem sie tatsächlich vorausgeplant hätte.

Sie würden erwarten, dass eine kompetente Regierung eine umfassende Strategie für ein Worst-Case-Szenario entwickelt.

Die Planung von weiteren Betten, Intensivstationen, medizinischen Geräten und eine kompetente Impfstoffstrategie für alle sind Schritte, die eine kompetente Regierung unternehmen sollte.

Eine kompetente Regierung würde auch einen Notfall-Wirtschaftsplan aufstellen, der die Menschen entschädigen würde, wenn eine weitere Sperrung erforderlich wäre.

Stattdessen wurden Dinge als selbstverständlich hingenommen.
Jetzt fehlt es an allem und ein Lockdown kommt zu spät.

Um das Ganze abzurunden, bestrebt die Regierung jetzt einen Ansatz voller kranker und sterbender Arbeiter, die weder mit Lebensmitteln versorgt noch bezahlt werden.

Lassen Sie uns nicht das Pfusch-Impfschema erwähnen.

Dieses Durcheinander, in dem wir uns befinden, spiegelt die Priorität der Regierung wider.

Sie jagen lieber Studenten und Dissidenten, als das Land in Krisenzeiten richtig zu verwalten.

Sie würden lieber Ärzte und Bürger verklagen, die sie kritisieren, als daran zu arbeiten, alles besser zu machen.

Sie schließen lieber Zeitungen, als negative Schlagzeilen zu lesen.

Wir leben jetzt in einem Land, in dem sich die Armen und Obdachlosen für Almosen, humanitäre Hilfe und den täglichen Bedarf bei internationalen Organisationen und Wohltätigkeitsorganisationen anstellen.

Wir sind zurück in der Dritten Welt.“

Quelle: Thai Enquirer
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/10812-kommentar-die-falschen-prioritaeten-der-regierung-haben-thailand-in-die-dritte-welt-zurueckversetzt

Alles Dinge, auf welche ich bereits seit einiger Zeit hinweise.

Aber ich vermute, dass stin uns nun in gewohnter Manier mit seinen Geschichten aus grauer Vorzeit (oder sollte es besser heißen: aus roter Vorzeit) und unzähligen Beispielen aus aller Welt versucht, zu beweisen, dass in TH doch nicht alles so schlecht ist

devin
Gast
devin
16. Juli 2021 12:20 pm

Obwohl stin in diesem Forum immer wieder kundtut, dass unter Thaksin alles viel schlimmer wäre, da hören wir plötzlich, das thailändische Internetnutzer Thaksins Rückkehrversprechen befürworten.

Er wurde von vielen thailändischen Internetnutzern überwältigend positiv aufgenommen, zumal sie zunehmend frustriert über die Misshandlungen und Untätigkeit der aktuellen Regierung in Bezug auf die Pandemie sind.

Viele forderten auch Thaksins Rückkehr ins Land und baten ihn, zurückzukommen und „zu helfen, das von Prayuth verursachte Durcheinander zu beheben“.

Die thailändische Twitter-Website wurde nach der Bestätigung seiner Rückkehr durch den Ex-Premier mit Nachrichten wie „Willkommen zu Hause“ und „Ich kann es kaum erwarten“ überflutet.

Die meisten Internetnutzer schienen bereit zu sein, eine Regierung zu sehen, die von fast jedem anderen als Prayuth und seinem Kabinett geführt würde.

„Ich weiß nicht, wie es weitergehen wird, und ich habe keine Ahnung, wie ‚Tony‘ dieses Mal sein wird – aber ehrlich gesagt, solange wir diese derzeitige Regierung loswerden können, bin ich bereit um etwas auszuprobieren.

Nichts kann schlimmer sein als das, was gerade passiert“, schloss ein Internetnutzer.

Zum Zeitpunkt des Schreibens hatte „#Tony wird mit Sicherheit nach Thailand zurückkehren“ über 420.000 Tweets gesammelt.

Quelle: Thai Enquirer

https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/10815-thailaendische-internetnutzer-befuerworten-thaksins-rueckkehrversprechen

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. Juli 2021 8:08 am
Reply to  STIN

Es ist unglaublich wie sehr STIN in seinem Weltbild von 2010 lebt oder jedenfalls so tut.

Ich kann mich nicht erinnern dass damals die EU oder die UNO Sanktionen gegen die Thaksin Regierung angedroht haetten.

Amnesty International kann garkeine Sanktionen verhaengen und die beklagen heute noch genauso die Verhaeltnisse in Thai Gefaengnissen wie sie es damals unter Thaksin taten.

STIN kommt mir vor wie ein Stammtischbruder der ueber Dinge redet von denen er keine Ahnung hat aber auf seiner vorgefassten Meinung partout besteht.

Ausserdem beruehren die Verhaeltnisse in Thailand ihn ueberhaupt nicht , weil er nicht vor hat in absehbarer Zeit oder ueberhaupt nach TH zurueckzukehren.

Thaksin ist heute schon lange nicht mehr der Popanz vor dem man sich fuerchten muesste,

die heutige Militaerdiktatur ist viel schlimmer, besonders fuer uns Auslaender, und fast jede andere Regierung waere besser.

Ich schrieb schonmal:

Gemessen an Prawit und Prayuth ist Thaksin fast sowas wie ein ehrbarer hanseatischer Kaufmann.

Und er hat in der Praxis in seinen ersten beiden Regierungsjahren mehr Positives fuer Thailand getan

als Prawit und Prayuth in sieben Jahren Propaganda behauptet haben!

Ich wuerde derzeit viel lieber in Montenegro leben als in Thailand!

devin
Gast
devin
14. Juli 2021 5:26 pm

Obwohl sinnlos, trotzdem noch eine Antwort.

stin agiert unablässig mit seinem Vermutungen, von welchen ich noch nicht einmal 1 % bestätigen würde.

Wir werden schon früh genug erfahren, ob eine dritte oder weitere Impfung notwendig wird, die Wissenschaft wird´s schon richtig.

Nur haben wir, genauso wie die Thais wenig davon, da von den Thais gerade erst einmal 4,68% zwei Impfungen und nur 13,33% eine Erstimpfung erhalten haben und davon die meisten mit Sinovac, bei welchen die Wirkung sehr schnell nachläßt.

Und was die Ausländer betrifft, bekommen wir unser Serum trotz Vorauszahlung voraussichtlich erst 2022 – falls wir bis dahin nicht gestorben sind.

Und was die derzeitigen Todeszahlen anbelangt, so steigen diese fast ausschließlich in Ländern, wo wenig bis garnicht geimpft wurde – und dann noch mit dem falschen Impfstoff.

Aber stin beruft sich lieber auf angebliches Chaos in Europa, als sich mit den Fakten auseinander zu setzen – immer unter dem Motto – TH muß geschont werden.

Auch seine Aussage zum Impfschutz gegen Delta ist einfach nur falsch.

https://www.dw.com/de/faktencheck-sch%C3%BCtzen-die-corona-impfstoffe-gegen-die-delta-variante/a-58192824

Aber mach ruhig mit deinen Vermutungen, Prognosen, Einschätzungen weiter, interessiert eh keinen, da bisher nichts eingetroffen ist.

Und was stin als „Reine Lüge…..“ bezeichnet, da hat (oder wollte) er wieder einmal das Thema nicht erkennen.

So gibt es nirgendwo auf der Welt auch nur ein einziges Medium, welche stin´s Behauptungen bestätigen würde, dass die Impfstoffbeschaffung in TH durch X verhindert wurde und noch wird.

Auch irrt stin, wenn er denkt:
„Alle glauben mir meine Fakten, du auch „

Er wird wohl außer vll. seiner Frau niemanden finden, welcher ihm da zustimmt.

Selbst zu den Testkits muß ich stin enttäuschen, da weder im Dorf meiner Schwägerin noch in den Nachbardörfern derartige bis heute existieren – ist auch nicht Isaan, sondern Nähe Lat Yao.

Aber stin lebt ja lieber in der Vergangenheit, als sich mit dem heute auseinander zu setzen.

Deshalb durfte auch Thaksin und dessen Umgang mit der SARS-Pandemie 2002/2003 nicht fehlen.

Nur sind beide Pandemien nicht im geringsten vergleichbar, da während der Pandemie 2002/2003 in TH gerade einmal 9 Fälle auftraten, von denen „nur“ 2 tödlich verliefen.

https://de.wikipedia.org/wiki/SARS-Pandemie_2002/2003

Und wenn stin meint, ich sei so auf reine Theorie eingestellt, ist dies nicht ganz falsch, da ich mich, wie bereits mehrfach erwähnt, lieber auf Wissenschaft und Technik, als auf das Bauchgefühl oder Vermutungen eines weltfremden Moderators verlasse, welcher hauptsächlich von der Vergangenheit schwärmt.

devin
Gast
devin
14. Juli 2021 3:04 pm

Wie bereits gesagt, ist das mit den Rankings so eine Sache, zumal wenn die Überprüfbarkeit und die Aussagen fehlen, auf was sich dieses Ranking bezieht, wie bei stin´s neuester Behauptung:

„Übrigens, ich bin sehr stolz auf Österreich, derzeit weltweit auf Platz 5 (Stand 30.06.2021) – wo DE steht, ist aus diesem Ranking nicht ersichtlich – aber um einiges weiter hinten.“

Nehmen wir deshalb aktuelle Zahlen vom 14.07.2021:

Danach hat Österreich eine 7-Tage-Inzidenz von 12,4 Neuinfektionen und

D eine 7-Tage-Inzidenz = 7,1 Neuinfektionen, also weniger als die Hälfte.

https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/

Frage diesmal; wer ist hier besser?

devin
Gast
devin
14. Juli 2021 2:44 pm

Wenn stin meint:

„Also Fakt ist: R10 liefert den bereits hergestellten Impfstoff lieber an einen anderen Staat, als das er ihn schnell in TH verimpfen lässt.

So – und nun weis mir nach, dass dies eine Lüge ist – ich warte….“

ist das bei ihm wieder nur die halbe Wahrheit, da aus dem Zusammenhang gerissen.

Falls es stin nicht bewußt sein sollte, TH hat AZ nicht entwickelt, sondern ist nur Lizenznehmer von AstraZeneca Pharmaceuticals, eines der weltweit führenden Pharmaunternehmen und die thailändische Food and Drug Administration (FDA) hat Siam Bioscience als Produktionsstätte für covid-19-Impfstoff AstraZeneca zugelassen.

Darüber wurden Verträge geschlossen und Siam Bioscience hat sich verpflichtet, nicht nur für TH , sondern auch für die anderen acht südostasiatischen Länder Impfstoffe zu produzieren.

Hätte dem TH nicht zugestimmt, hätte TH wahrscheinlich auch nicht den Lizenzvertrag bekommen.

Nun wissen wir alle, dass TH immer wieder Probleme hat, internationale Verträge einzuhalten, so wie in diesem Fall, wo TH nicht in der Lage ist, die zugesagten Mengen an AZ zu produzieren und auch gegenüber den Abnehmerländern bereits in Verzug geraten ist.

Wenn TH nun noch entscheiden würde, den zu wenig produzierten Impfstoff vorrangig für die eigene Bevölkerung zu verwenden, wäre der Schaden für dieses Land wesentlich größer, als es derzeit schon ist, da die Glaubwürdigkeit TH´s noch weiter in den Keller geht und sich künftige Investoren zweimal überlegen, mit diesem Land weitere Verträge abzuschließen.

Also stin, wie du immer so schön von Anderen forderst, einfach mal nachdenken!

devin
Gast
devin
14. Juli 2021 12:31 pm

Ich zitiere mal stin vom 31.03.2021:

„So schreibt er (stin) in fast jedem zweiten seiner Beiträge,
dass, während D im Chaos versinkt, es in TH alles bestens läuft.

richtig ist Fakt.
Ansonsten bitte im WHO-Ranking nachweisen, ob D zumindest unter den TOP-10 ist,
TH ist auf Platz 4 weltweit.“

Nun das Blatt hat sich etwas gewendet (ich will nicht auf diese sinnlosen Rankings eingehen, da die momentanen Zahlen wichtiger sind) und es werden für D folgende Zahlen gemeldet werden:

7-Tage-Inzidenz = 7,1 Neuinfektionen,
bei einer Impfquote (vollständig) von 43,02% und
Impfquote (Erstimpfung) von 58,68%

dem gegenüber TH:

die7-Tage-Inzidenz = 79,9 Neuinfektionen,
bei einer Impfquote (vollständig) von 4,68% und
Impfquote (Erstimpfung) von 13,33%

Was hören wir nun von stin außer unbewiesenen Behauptungen eigentlich nichts – kein Chaos in TH und auch sonst ist alles Bestens in diesem TH.

Eine angeblich höhere Macht stellt sich der ach so „guten“ Arbeit dieser von stin verehrten Regierung in den Weg und nur dadurch ist TH „etwas“ zurück gefallen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Juli 2021 12:05 pm

Hier mal ein Artikel aus der BP von Heute:

Pandemic 'mishandled'

The government has mismanaged the Covid-19 pandemic and supply of vaccines, which has plunged the country into a crisis and stifled opportunities to recover.

Govt lambasted for wasting early success

TDRI fiercely critical of later decisions

The government has mismanaged the Covid-19 pandemic and supply of vaccines, which has plunged the country into a crisis and stifled opportunities to recover, according to new research by the Thailand Development Research Institute (TDRI).

The institute has also called for the setting up of an independent committee to study the mishandling of the pandemic with the aim of drawing up a blueprint to prevent similar mistakes occurring in the future as it evalues the government's performance after two years in office.

The government was slow to spend the 45-billion-baht healthcare budget, drawn from the 1-trillion-baht borrowing, to strengthen the public health system. By early June, only 11.6 billion baht, or 26.1%, had been disbursed.

According to the TDRI, the public health system is now under considerable strain and many hospitals have had to ask the public to donate essential medical equipment.

Total infections up to the end of March this year stood at 28,000, but then rose sharply to 317,000 by July 9. Deaths also surged from 94 to 2,500 during the same period.

"People must be held responsible and there should be an independent committee to gather facts and study the situation to prevent the same mistakes in the future," said the report.

Ich bin mit Teilen dieses Artikels nicht einverstanden weil ich eben keinen Erfolg dieser Militaerdiktatur in Sachen Covid gesehen habe.

Die einzigen richtigen Massnahmen kamen von Privatpersonen und auch Privatfirmen  die kein wirtschaftliches Interesse in der Covid  Bekaempfung hatten.

Von der Regierung und besonders der CCSA kamen nur Erfolgsmeldungen ohne jeglichen Realitaetsbezug.

Ich habe ja immer schon geschrieben dass die Likes Dislikes in der BP eine deutliche Sprache sprechen. Wenn sie denn zugelassen werden!

In diesem Falle  :      

Do you like the content of this article?

Likes 774  Dislikes 18

 

devin
Gast
devin
14. Juli 2021 7:50 am

stin bringt wieder mal zeitlich als auch inhaltlich einiges durcheinander und ordnet es so, dass es passt, um nur nicht sein geliebtes TH kritisieren zu müssen.

Deshalb ist es auch müßig, weiter darüber zu diskutieren.

Derzeitige Tatsache ist, dass in den Ländern, in welchen mit dem richtigen Impfstoffen schon sehr viele Menschen geimpft wurden, sowohl die schweren Fälle als auch die Todesfälle stark rückläufig sind.

Und ebenfalls richtig ist, dass die Wissenschaft täglich neue Erkenntnisse gewinnt und es deshalb wahrscheinlich ist, dass bei Corona, wie bei der Grippeimpfung, für einen umfassenden Schutz Wiederholungsimpfungen erforderlich werden.

Aber mit Wissenschaft und Technik hat es stin ja nicht so, er bleibt lieber bei seinen Vermutungen und hat damit in ben einen willfährigen Anhänger gefunden.

Deshalb die Frage: warum gibt es auch kein einziges Medium auf der Welt, welche die Behauptungen stin´s teilen würde, obwohl diese keine Rücksicht auf irgendeinen in TH nehmen müssen.

Aber stin denkt halt, seine Verschwörungstheorien lassen sich trotzdem gut publizieren, kennen wir von ihm bereits zu anderen Themen – nur glaubt ihm auch diesmal keiner.

Und was die Tests in TH anbelangt, so kann man täglich in der Thai-Presse nachlesen, dass dort ein großer Mangel herrscht, die Leute stundenlang auf einen Test warten, welcher oftmals mangels Material ausfällt.

Und was deine Behauptungen zu den Dörfern anbelangt, so ist deine Aussage ebenfalls falsch.

Meine Schwägerin ist eine von diesen Osamos und hat in der Zeit seit Beginn der Pandemie bis heute nicht einen einzigen Test ausgeführt, zumal sie nicht über die entsprechenden Testkits verfügen.

Die Maßnahmen in ihrem Dorf beschränken sich ausschließlich auf Fieber- und Blutdruck messen

ben
Gast
ben
13. Juli 2021 8:01 pm

@ STIN:  …Ich habe mal gelesen, dass bei dem Unternehmen in China ein Thai beteiligt sein soll. Ich finde aber nicht raus, wer es ist. Weil dann wäre das nachvollziehbar, dass man dort wieder bestellt, obwohl das Zeug nicht schützt….

vielleicht Thakki, der hat ja überall mit gemischt, wenn's was zu verdienen gab…555 – bei den Tablets soll er ja auch 30% kassiert haben… sorry, will ja nicht Wolfi und berndgrimm verletzen.. 555

devin
Gast
devin
13. Juli 2021 4:11 pm

Wieder einmal kann ich stin nicht zustimmen.

Es ist zwar richtig, dass die europ. Länder und auch die USA die Corona-Pandemie falsch eingeschätzt hatten und zu Beginn sehr viele Fehler gemacht wurden.

Zu dieser Zeit konnten sich neben den ASEAN-Staaten auch sehr viele andere Staaten noch bequem zurück lehnen, da in diesen Ländern kaum Coronafälle zu verzeichnen waren.

Gleichzeitig gelang es den Industriestaaten (neben Rußland und China) Impfstoffe zu entwickeln und diese zu vermarkten, sowie ihre Bevölkerung zu impfen.

Das Ergebnis sieht man heute.

Während die Länder, welche umfangreich impften, sich einigermaßen sicher fühlen können, obwohl auch bei diesen Ländern kaum eines die angestrebte Herdenimmunität erreicht hat, so hat man trotz hin und wieder steigender Infektionszahlen nur noch relativ wenige schwere Fälle und auch die Todesfälle sind stark rückläufig.

Dagegen in den anderen Ländern, von denen sich viele einfach den Impfstoff nicht leisten konnten und können (wozu TH nicht gehört) gibt es zunehmend schwere Fälle und auch Todesfälle.

Auch wenn TH behauptet, dass sie besonders auf AZ setzen, die Realität sagt etwas anderes, denn bisher wurde meistens Sinovac verimpft.

Und dies, obwohl seit längerem bekannt ist, dass Sinovac nur wenig schützt, trotzdem verteidigt diese Regierung immer wieder Sinovac, belügt die Bevölkerung und bestellt laufend dieses Zeug neu.

Aber wem wundert es, schon kommt stin mit neuen Mutmaßungen, ähnlich wie bei AZ, nur traurig, dass stin sich auf Thanathorn beruft, welcher nie derartiges äußerte, sondern nur Aufklärung verlangte.
Eine Forderung, bei welcher er nicht allein ist.

Wir werden auch nicht verarscht, falls eine 3. oder 4. Impfung erforderlich wird, sondern dies ist das Ergebnis immer neuerer Erkenntnisse.

Es wundert sich heute ja auch keiner mehr, dass man sich bei der Grippe (ebenfalls eine Virus-Krankheit) jedes Jahr neu impfen lassen soll, um Schutz zu erhalten.

So nennen Wissenschaftler drei mögliche Szenarien für Corona in der Zukunft.

https://www.gmx.net/magazine/wissen/wissenschaft-technik/corona-zukunft-wissenschaftler-nennen-moegliche-szenarien-35978250

Und noch eins sollte man nicht unterschlagen –
in TH wird infolge fehlender Kapazitäten nur relativ wenig getestet und auch bei den Verstorbenen interessiert es von offizieller Seite kaum einen, ob Corona mit im Spiel war – soll heißen: TH´s gemeldete Zahlen zu Corona sind mehr als zweifelhaft.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Juli 2021 8:34 am
Reply to  STIN

Kann ich nicht bestätigen. War am Beginn wohl so – jetzt schon länger nicht mehr.
100.000e Osamos laufen mit Schnelltests, Fiebertherometer in den Dörfern, Amphoes rum und testen bei
Fieber, Husten usw.

Fieber messen ist kein Covid Test! Auch wenn man in TH so tut als ob!Schnelltests gibt es hier noch garkeine!

Was wuerde STIN wohl ueber die thailaendische Covid Bekaempfung schreiben wenn noch eine Thaksin Marionette an der Regierung waere?

exil
Gast
exil
14. Juli 2021 4:52 pm
Reply to  STIN

Alles nur Vermutungen und Geschwafel über Thaksin.

Genau so hätte es sein können, dass er ohne zu fragen Impfstoff gekauft hätte.

Das ist alles nur Theorie ohne jeden Anhaltspunkt.

Die jetzige Regierung, und das ist bewiesen, hat versagt was die Beschaffung von Impfstoffen anbelangt. Ob der 10er daran Schuld hat oder nicht, lassen wir einmal dahin gestellt, denn beweisen kann das niemand oder wird sich niemand in Thailand trauen. Wo wir wieder beim Thema Diktatur wären, Nord Korea lässt grüßen.

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Juli 2021 8:11 am
Reply to  exil

Exil hat vollkommen Recht und so wie es STIN geschrieben hat waere Thaksin um ein Vielfaches besser als diese Militaerdiktatur weil er selber die Verantwortung ubernommen hat und zusaetzlich auch noch die Wahrheit gesagt hat!

Und was die Scnelltests angeht:

Die Tochter unserer Freunde hat aus UK Schnelltests mitgebracht die dort Gratis verteilt wurden.

Wir sind damit in einige grosse Farmacies gegangen und haben gefragt:

Ja, die haetten sie auch gern gehabt aber hatten keine.

Und was die angebliche Verantwortung von der Schaufensterpuppe angeht:

Diese Militaerdiktatur hat ihn gemacht und nicht umgekehrt.

STIN verleugnet wer hier Koch und wer hier Kellner ist.

Das Problem sind die Behoerden (FDA GPO etc) und diese unterstehen der Regierung.

Hier dazu ein Artikel aus der BP von heute:

GPO sues THG chairman over Moderna vaccine comments

published : 14 Jul 2021 at 17:35

The Government Pharmaceutical Organisation has registered complaints with police accusing Thonburi Healthcare Group (THG) chairman Boon Vanasin and a mathematician of defamation.

GPO said in a statement on Wednesday its lawyers had filed a complaint against Dr Boon and Loy Chunpongthong at Phaya Thai police station on Tuesday over their separate comments about the procurement of Moderna Covid-19 vaccine.

Dr Boon aired his frustration in public, complaining about the slow pace of importing the vaccine because the procurement had to go through state agencies.

Zuelling Pharma, one the largest healthcare services groups in Asia, has been appointed the authorised agent to import the vaccine from the manufacturer.

 

Dr Boon also criticised the government for over-reliance on the AstraZeneca vaccine, and later on Sinovac, while the mRNA vaccines were ignored.

Dr Boon, speaking on the Inside Thailand programme, alleged the GPO was reaping handsome profits as the middleman between the importer and hospitals which ordered the vaccine.

GPO director Vitoon Danwiboon denied the organisation was to blame for the delay in delivering the vaccine. The GPO could not sign the contract until the Private Hospitals Association came up with the money to pay for the vaccine, he said.

Mr Loy made similar accusations again GPO on YouTube. He said the state agency put 444 baht in its pocket from each dose of Moderna vaccine sold to private hospitals. He also accused private hospitals of overcharging for the vaccine.

People have to pay 1,650 baht for a dose of Moderna, 622 baht of it for "hospital service".

Dr Boon and Mr Loy said separately on Wednesday they welcomed the GPO move. It meant the procurement contract would be disclosed to the public if the case went to court.

Nochetwas aus eigener Erfahrung:

Unsere Tochter und Schwiegersohn haben sich in einem PKH in Bang Na fuer 2.300THB pro Nase (2 Shots) mit Moderna impfen lassen.

Als sie einen Termin fuer meine Frau machen wollten sagte man ihnen dass die naechsten Lieferungen erst im Okt. kommen wuerden.Und ab Jan gaebe es auch Biontech!

exil
Gast
exil
13. Juli 2021 11:05 am

Im Grunde genommen ist alles, dass uns Berndgrimm prophezeit hat eingetroffen.

Von Stin wurde beim Ausbruch der Pandemie das Gesundheitssystem von Italien und Portugal verurteilt und das von Thailand hochgejubelt. 

BG sagte damals schon, sollte das Virus in Thailand ankommen so würden die Verhältnisse schlimmer als in Europa sein.

Thailand hat nichts aus den Fehlern der von der Pandemie schwer getroffenen Länder gelernt und bekommt jetzt die Rechnung dafür präsentiert. Man hat sich nach den Erfolgen bei der ersten Welle ständig auf die Schultern klopfen lassen, aber hat wie es bei Thais üblich ist nicht wirklich in die Zukunft gesehen. 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. Juli 2021 12:54 pm
Reply to  exil

Vielen Dank!

Noch ein Nachtrag:

Angeblich soll ja keine 2. Portion Sinovac mehr verimpft werden.

Am WE waren wir mehrmals in unserer Pacific Park Mall.

Da ist das Kinocenter ja geschlossen. Und vor diesem Kino Center hat man Stuehle aufgebaut und "Massenimpfungen" an alten Leuten durchgefuehrt.

Nur Sinovac! Viele von denen hatten Angst.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Juli 2021 8:23 am
Reply to  STIN

Sinovac hilft nix.

Aber man hat ja gehortet und das Zeug muss jetzt raus.

Verkaufen kann man es niemanden mehr ,

also "verschenkt" man es an die Alten die eh bald sterben

und laesst sich vom Steuerzahler fuerstlich dafuer entloehnen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Juli 2021 8:34 am
Reply to  STIN

TH macht derzeit natürlich Fehler

 

Nein, nicht Thailand macht Fehler sondern diese Militaerdiktatur die nur in die Taschen ihrer Auftraggeber und eben sich selber wirtschaftet.

Ich habe schonmal geschrieben dass selbst die groessten Nieten der derzeitigen Bundesregierun (Jens Spahn und Andi Scheuer) um ein Vielfaches serioeser sind als ihre derzeitigen thailaendischen Amtskollegen.