Bangkok: Es kommen strengere Covid-Beschränkungsmaßnahmen, sagte die Regierung am Freitag

Es kommen strengere Covid-Beschränkungsmaßnahmen, sagte die Regierung am Freitag, da die jüngsten Schritte den jüngsten Anstieg der Infektionen nicht gestoppt haben.

„Die Ergebnisse von fünf Tagen der aktuellen Maßnahmen wurden auf dem Treffen diskutiert und führten zu der Besorgnis, dass strengere Maßnahmen erforderlich sein könnten“, sagte Dr. Apisamai Srirangson, die stellvertretende Sprecherin des Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA).

„Vielleicht müssen weitere Geschäfte geschlossen werden, und zwar so viele wie möglich“, fügte sie hinzu.

Einen Zeitrahmen für die neuen Maßnahmen nannte sie nicht, sagte aber, es sei „sehr bald“.

Die Regierung hat am Montag eine Sperrung eingeführt, die eine Ausgangssperre, die Sperrung von Bauarbeitercamps, kürzere Öffnungszeiten, die vorübergehende Schließung einiger Geschäfte in Einkaufszentren, die vorübergehende Schließung von Salons, Spas und traditionellen Massagesalons sowie die Einrichtung von Kontrollpunkten umfasst um die Bewegung der Menschen zwischen den Provinzen in Bangkok und der Metropolregion zu verhindern.

Abgesehen von Bangkok, Nakhon Pathom, Nonthaburi, Pathum Thani, Samut Prakan und Samut Sakhon gelten die Ausgangssperre und die Kontrollpunkte auch in vier weiteren Provinzen im Süden, darunter Narathiwat, Pattani, Songkhla und Yala, aber andere Maßnahmen sind dort nicht in Kraft.

„Derzeit wird die Sperrung in 10 Provinzen und nicht im ganzen Land angewendet“, sagte Apisamai. „Aber nachdem die Ergebnisse der fünf Tage der aktuellen Maßnahmen gezeigt haben, dass die Ausbruchssituation immer noch besorgniserregend ist, hat der Direktor der CCSA medizinische Berater gebeten, dringend neue Maßnahmen zu erarbeiten“, sagte sie und bezog sich auf den Vorsitzenden der CCSA.

Die bestehenden Maßnahmen sollten ab Montag für zwei Wochen gelten.

Auch die seit dem 26. März des vergangenen Jahres geltende Notstandsverordnung zur Verhinderung der Ausbreitung von Covid wurde zum 13. Mal verlängert und gilt bis Ende September.

Die Region Bangkok und die Metropolregion melden seit Beginn der Maßnahmen am 12. Juli immer noch täglich mehr als 4.300 Fälle.

Von den 351.140 lokal übertragenen Fällen, die seit Beginn der dritten Welle am 1. April gemeldet wurden, wurden insgesamt 187.206 oder 53,3 Prozent innerhalb der Region gefunden.

Die CCSA sagte, die steigende Zahl neuer Covid-Fälle im Land werde vom Ausbruch der Delta-Variante angeführt, die erstmals in Indien identifiziert wurde.

In Thailand wurde der erste Delta-Cluster in einem Bauarbeitercamp in Bangkok gefunden. Es wird erwartet, dass die Variante die Alpha-Variante, die zuerst in Großbritannien identifiziert wurde, bis September oder Oktober als die dominierende Variante im Land überholen wird. / Thai Enquirer

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bangkok: Es kommen strengere Covid-Beschränkungsmaßnahmen, sagte die Regierung am Freitag

  1. berndgrimm sagt:

    Die "strengeren " Massnahmen sind da! Ab Morgen Di 20.7.zaehlen Chachoensao,Ayuttaya und Chonburi auch zu den hochroten Provinzen.

    Aber bis Heute hat man uns noch nix gesagt,Es weiss auch keiner was die "strengeren" Massnahmen nun beinhalten.

    Wir hatten ein sehr schoenes WE mit vielen Besuchern aus BKK.Bei uns war Alles auf und es gab keine Polizei irgendwo.Auch keine anderen "Ordnungskraefte".

    Letztes Jahr als die Neuinfizierten  bei unter 100 pro Tag lagen fuhr wenigsten ein Lautsprecherwagen herum und ist uns auf den Geist gegangen.

    Heute bei ueber 10.000 Neuinfizierten pro Tag passiert nix.

    Ich habe mal die Inzidenzen nach der Formel ausgerechnet um einen Vergleich mit DACH

    zu haben.

    Gemeldete Infektionen in den letzten sieben Tagen berechnen: Gesamtzahl der Fälle minus Gesamtzahl der Fälle sieben Tage zuvor. Umrechnen auf 100.000 Einwohner: Das Ergebnis durch Einwohnerzahl des Ortes teilen und mit 100.000 multiplizieren. Ergebnis runden.

    Die 7 Tage Inzidenz fuer ganz Thailand ist Heute bei 3-4 und war vor einem Jahr bei unter 0,3!! In BKK waere sie hoechstens bei 30!!!

    Also garkein Vergleich zu den Zahlen in DACH!!

    • STIN sagt:

      Die “strengeren ” Massnahmen sind da! Ab Morgen Di 20.7.zaehlen Chachoensao,Ayuttaya und Chonburi auch zu den hochroten Provinzen.

      Aber bis Heute hat man uns noch nix gesagt,Es weiss auch keiner was die “strengeren” Massnahmen nun beinhalten.

      In THai schon alles publiziert. Bei Englisch hinken sie wohl hinterher. Wenn ich was sehe, stell ich es ein.

      Wir hatten ein sehr schoenes WE mit vielen Besuchern aus BKK.Bei uns war Alles auf und
      es gab keine Polizei irgendwo.Auch keine anderen “Ordnungskraefte”.

      Dann ist bei euch keine rote Zone – ganz einfach. Ja, dort ist alles auf.

      Also garkein Vergleich zu den Zahlen in DACH!!

      DACH ist scheinbar etwas raus aus der Krise – kann man nicht vergleichen, mit Ländern, wo sie erst beginnt.
      Holland, Spanien, Portugal – geht es wieder los. Frankreich, wo ich am 31.7. hin möchte, verschärft auch wieder.

      Also, alles offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)