Bangkok: Regierung besteht darauf, dass sie über genügend Impfdosen für Bangkok verfügen

Das Department of Disease Control (DDC) besteht darauf, dass es über ausreichende Vorräte verfügt, um monatlich 10 Millionen Dosen AstraZeneca und Sinovac an die Einwohner von Bangkok und den umliegenden Provinzen zu verabreichen.

Opas Karnkawinpong, der Generaldirektor des Department of Disease Control (DDC) sagte, die Regierung werde das Tempo erhöhen, mit dem sie die Menschen in den Gebieten mit hoher Infektionsrate impfe, nachdem sie ihr ursprüngliches Ziel der Immunisierung von Gesundheitsbeamten fast erreicht habe.

Als Nächstes erhalten diejenigen, die an chronischen Gesundheitsbeschwerden leiden, ihre Impfungen, die schätzungsweise eine um 70 % höhere Wahrscheinlichkeit haben, an einer Infektion zu sterben, als gesunde Personen.

Senioren warten am Sonntag in der Bang Sue Grand Station darauf, dass sie an der Reihe
sind. (Foto: Wichan Charoenkiatpakul)

Als nächstes auf der Prioritätenliste stehen Bangkok, seine Nachbarn und andere Gebiete mit hohen Infektionsraten, fügte er weiter hinzu.

Auf die Frage, wie viel AstraZeneca Impfstoff verfügbar ist, sagte Dr. Opas, die Regierung schaue nach anderen Marken mit einem guten Ruf und habe erst kürzlich eine Bestellung bei Pfizer aufgegeben.

In Bezug auf die Frage, ob mehr Sinovac Impfstoff bestellt werde, sagte er, das Kabinett sei sich einig, dass es Beweise dafür gebe, dass Sinovac dazu beitragen kann, die kritischen Symptome zu lindern.

Sinovac ist erst kürzlich unter Beschuss geraten, nachdem Beweise dafür aufgetaucht waren, dass die Menschen, die beide Dosen erhalten hatten, aber immer noch an dem Virus erkrankten.

Dr. Opas sagte gestern auch in einem Medienbriefing, dass die Verwendung einer Mischung von Impfstoffen dazu beitragen kann, die Immunität gegen neu auftretende Virusstämme zu stärken.

Er sagte, dass die Immunität zwei Wochen nach der Einnahme von gemischten Dosen für einen Monat erreicht werden könnte, und fügte weiter hinzu, dass die Regierung hofft, dass die Kreuzimpfung ihr helfen wird, ihre aktuellen Ressourcen zu maximieren und fünf Millionen Dosen Sinovac und sechs Millionen Dosen AstraZeneca pro Monat zu verabreichen.

Die thailändische Regierung ist unter Druck geraten, nachdem Berichte über Menschen, die die gesamte Sinovac Behandlung erhalten hatten, sich trotzdem mit Covid-19 infiziert hatten.

Unterdessen hat eine kürzlich durchgeführte Umfrage der Suan Dusit Rajabhat Universität gezeigt, dass die meisten Menschen die Covid-19-Situation für äußerst ernst halten und es mindestens zwei Jahre dauern wird, bis sie sich wieder beruhigt hat.

Die Umfrage wurde vom 5. bis zum 15. Juli online unter 1.702 Personen im ganzen Land durchgeführt, da die Zahl der Infektionen und Todesfälle weiter anstieg, die Impfungen jedoch nach wie vor nur langsam vorankamen.

In Bezug auf den Ernst der Covid-19 Situation hielten 60,9 % diese für äußerst ernst, 24,1 % für sehr ernst und 14,95 % für ziemlich ernst.

36,7% der Befragten dachten, es würde mehr als zwei Jahre dauern, bis sich das Land erholte; 25,9 % sagten zwei Jahre; 27,6 % sagten ein Jahr; und 9,7 % dachten sechs Monate. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

22 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
ben
Gast
ben
22. Juli 2021 9:54 am

@ devin alias braun Wolfi Trump Troll..…Deshalb nochmals – was für ein Glück, dass ben mit seinen inhaltsleeren Sprüchen dazu beiträgt und damit anderen Usern zeigt, dass hier jeder Depp sagen kann, was er will – auf Inhalt oder vielleicht sogar die Wahrheit kommt es bei diesen Leuten nicht an!

genau, sonst könntest Du hier ja nicht Dein ewiges Gelaber vom Stapel lassen… Buddha gib dem Deppen Hirn!

ben
Gast
ben
22. Juli 2021 12:21 pm
Reply to  ben

Nachtrag: hier noch aus der Bangkok Post (20.Juli):

Navy chief Adm Chartchai Sriworakhan yesterday formally withdrew the navy's request for 900 million baht to pay the first instalment for two submarines from China, which are worth 22.5 billion baht.

Klar das kommt spät, aber es sind Berichte, die unser Devin / ex.Wolfi nie bringt – er ist für's absolut einseitige Thai Bashing zuständig – auch wenn er dann meist Berichte zurecht biegt / verfälscht nur um seine Gesinnung hier zu verbreiten – eben echt Trump Troll! Trump und Bolsenaro gehörten vor den Menschenrechts Gerichtshof, da sie wissentlich 500 000 Menschen auf dem Gewissen haben – aber unser Devin Trump Troll, will uns weis machen, wie übel und kriminell die Thai Junta handelt… 555  – aber wie schon gesagt mit diesem Deppen vertrödle ich meine Zeit nicht mehr!

devin
Gast
devin
22. Juli 2021 9:06 am

Stin wünscht sich bestimmt noch mehr von solch hirnlosen Usern, wie diesen ben.

ben hat zwar nie etwas mitzuteilen, will aber trotzdem mitreden und unterstützt deshalb die weltfremden Ausführungen des Moderators stin.

Dies nenne ich mal Balsam für stin´s Seele, da sich ja nach stin´s Auffassung die anderen User dieses Blogs zusammengerottet haben und es nur darauf anlegen, dieses schöne Land und dessen „erfolgreiche“ Regierung schlecht zu machen, sowie Regime – treue User aus diesen Blog zu vertreiben.

Deshalb nochmals – was für ein Glück, dass ben mit seinen inhaltsleeren Sprüchen dazu beiträgt und damit anderen Usern zeigt, dass hier jeder Depp sagen kann, was er will – auf Inhalt oder vielleicht sogar die Wahrheit kommt es bei diesen Leuten nicht an!

ben
Gast
ben
21. Juli 2021 10:29 pm

@ devin alias braun Wolfi Trump Troll.... Aber die Wahrheit schmerzt, deshalb lehnt stin diese erneut ab… Ich hatte ja schon gesagt, erst lesen, bevor man solchen Unsinn zum Besten gibt… Stin, im Gegensatz zu dir, glaube ich nicht dieser Regierung, sondern den Fakten…. Sie haben das System manipuliert, haben es den Menschen an der Spitze eines Gewehrlaufs aufgezwungen und jetzt, egal wie laut der Chor um ihre Entfernung bittet – sie werden einfach nicht gehen…

einfach unschlagbar unser Devin/Wolfi ... und er diskutiert fast nur noch mit sich selbst… 555

 

devin
Gast
devin
21. Juli 2021 2:32 pm

Stin, im Gegensatz zu dir, glaube ich nicht dieser Regierung, sondern den Fakten.

Nun wissen wir alle, dass du neben vielen anderen Dingen auch kein Fan von Fakten bist, sondern lieber auf Vermutungen baust.

Deshalb schwafel ruhig weiter!

devin
Gast
devin
21. Juli 2021 2:02 pm

stin, versucht erneut mit Taschenspielertricks die Wahrheit zu verfälschen.

Der von dir zitierte Aussage stammt vom 15.07.21, während der meinige von gestern (20.07.21) ist.

Ich hatte ja schon gesagt, erst lesen, bevor man solchen Unsinn zum Besten gibt.

devin
Gast
devin
21. Juli 2021 1:58 pm

stin, mit meiner Aussage, dass du du ein Fan ominöser Prozentzahlen bist,um diese Regierung zu loben, meinte ich (und habe das auch nicht geschrieben) nicht allein die Corona-Pandemie, sondern alle Bereiche Thailands, insbesondere der Wirtschaft.

Und dafür hast du seit Jahren bis einschließlich Juli 2021 dutzende Beispiele eingestellt.

Also sei nicht so vergeßlich!!!

devin
Gast
devin
21. Juli 2021 1:49 pm

Erneut muß stin alles wieder abstreiten.

Dabei braucht er nur den Link zu öffnen und sieht Anutin neben Deborah Seifert, Country Manager of Pfizer (Thailand) Ltd. and Indochina, wie sie den Vertrag präsentieren.

Aber die Wahrheit schmerzt, deshalb lehnt stin diese erneut ab.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Juli 2021 8:39 am
Reply to  STIN

Was im TTIP steht stand so nicht in der BP!

Die Thonburi Group selber darf garnicht importieren und Boon hat sehr richtig gesagt dass man sich einen Importeur suchen muss.

devin
Gast
devin
21. Juli 2021 10:07 am

Wieder einmal hat stin´s Bauchgefühl versagt, da er ja mehrfach folgendes oder ähnliches behauptete:

„Was es nicht oder schwer gibt, ist BioNTech impfstoff, auch (noch) Astra und Moderna.
Wird aber keiner gekauft, da können sich die Thais auf die Hinterbeine stellen. „

Richtig ist:

„Thailands Kaufvertrag über 20 Millionen Dosen Pfizer-BioNTech-Impfstoff wurde unterzeichnet, die Lieferung wird laut Pfizer und BioNTech heute (Dienstag) im vierten Quartal dieses Jahres erwartet.

Ohne die Preise oder den genauen Lieferplan preiszugeben, sagten sowohl Pfizer als auch BioNTech in einer Presseerklärung, dass ein Vertrag mit der thailändischen Abteilung für Krankheitskontrolle unter dem Ministerium für öffentliche Gesundheit unterzeichnet wurde.

Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul und andere wichtige Gesundheitsbeamte werden heute Nachmittag Vertreter von sechs Impfstoffmarken treffen, um den Import weiterer Impfstoffe, einschließlich 50 Millionen weiterer Pfizer-Dosen, getrennt von der neu unterzeichneten Vereinbarung zu diskutieren.
Andere sind Sinovac, AstraZeneca, Moderna, Johnson & Johnson und Sinopharm.“

https://www.thaipbsworld.com/contract-signed-for-thailands-20-million-doses-of-pfizer-vaccine-delivery-in-q4-this-year/

Sehr spät, aber vielleicht doch nicht zu spät!

devin
Gast
devin
21. Juli 2021 9:51 am

Auch wenn die ganze Welt die unfähige Regierung für deren Impstoffmanagement kritisiert, läßt sich die Regierung nicht davon abhalten, erneut in Eigenlob zu verfallen.

So sagte der Minister für Hochschulbildung, Wissenschaft, Forschung und Innovation, Anek Laothamatas, Thailand habe sich zu einem der Top ASEAN Länder mit einer Bevölkerung von über 50 Millionen in Bezug auf den Prozentsatz der Menschen entwickelt, die ihre erste Impfung erhalten haben.

Thailands Anteil liege bei 16,3 %, gefolgt von Indonesien mit (15,1 %), den Philippinen mit (9,1 %), Vietnam (4,1 %) und Myanmar mit (3,1 %).

Das ist doch ganz nach stin´s Geschmack, welcher ebenfalls mittels ominöser Prozentzahlen beinahe täglich beweisen will (es bleibt beim wollen), wie erfolgreich diese Regierung das meiste gemeistert hat.

Oder wie Shakespeare meint: wieder einmal nur viel Lärm um Nichts.

devin
Gast
devin
21. Juli 2021 8:39 am

Da kann sich diese Regierung bis zum Sankt Nimmerleinstag selbst loben, die Fakten sprechen eine andere Sprache.

“Prayuth und seine Minister haben dieses Land an seinen Tiefpunkt gebracht.

Gestern Abend zeigten lokale Medien Szenen von Menschen, die auf den Straßen von Bangkok entweder an Covid-19 ohnmächtig geworden waren und/oder gestorben waren oder weil sie während des Lockdowns unterernährt und ohne Unterstützung waren.

Ihre Leichen wurden stundenlang am Straßenrand zurückgelassen.

Viele von uns hätten nie gedacht, dass wir den Tag sehen würden, an dem thailändische Mitbürger auf den Straßen Krankheiten und Hunger erliegen würden.

Im Gegensatz zu dem, was sie uns glauben machen wollen, sind sie nicht hier, um die Fäulnis in der thailändischen Gesellschaft zu stoppen, sondern sie sind die Fäulnis in der thailändischen Gesellschaft.

Sie haben einen Impfstoff eingeführt, der bei der Bekämpfung der ursprünglichen Variante des Virus unwirksam war, ganz zu schweigen von der aktuellen Delta-Variante und zu höheren Kosten.
Sagen Sie mir, wer davon profitiert, das thailändische Volk oder die Leute, die diese Deals unterschreiben.

Sie kämpfen miteinander, um ihr Gesicht zu wahren, um sicherzustellen, dass sie Kredit bekommen, um sicherzustellen, dass sie nicht für unpopuläre, aber notwendige Richtlinien verantwortlich gemacht werden.
Und während sie miteinander kämpfen, sterben Menschen auf der Straße.

Das Schlimmste ist, dass wir sie nicht loswerden können.
Wir stecken bei ihnen fest.
Sie haben das System manipuliert, haben es den Menschen an der Spitze eines Gewehrlaufs aufgezwungen und jetzt, egal wie laut der Chor um ihre Entfernung bittet – sie werden einfach nicht gehen.

https://www.thaienquirer.com/30216/opinion-prayut-and-his-ministers-have-brought-this-country-to-its-lowest-point/

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. Juli 2021 9:41 am
Reply to  devin

Sie kämpfen miteinander, um ihr Gesicht zu wahren, um sicherzustellen, dass sie Kredit bekommen, um sicherzustellen, dass sie nicht für unpopuläre, aber notwendige Richtlinien verantwortlich gemacht werden.
Und während sie miteinander kämpfen, sterben Menschen auf der Straße.

Das Schlimmste ist, dass wir sie nicht loswerden können.
Wir stecken bei ihnen fest.
Sie haben das System manipuliert, haben es den Menschen an der Spitze eines Gewehrlaufs aufgezwungen und jetzt, egal wie laut der Chor um ihre Entfernung bittet – sie werden einfach nicht gehen.

Sehr richtig!

Obwohl sie weniger miteinander kaempfen sondern sich nur gegenseitig die Schuld fuer das Totalversagen in die Schuhe schieben und sich selber herausluegen wollen.

Natuerlich kuemmern sie sich nicht um "ihr" Volk sondern sind nur daran interessiert was sie an ihm verdienen koennen.