Bangkok: Premier Prayuth besorgt über 3 Leichen auf der Strasse

Premierminister Prayuth Chan o-cha hat sich besorgt über die Menschen geäußert, die an Covid-19 gestorben sind, nachdem sie nicht rechtzeitig behandelt wurden.

Er hat alle beteiligten Stellen angewiesen, das Problem so schnell wie möglich zu lösen.

Während einer Sitzung des Center for Economic Situation Administration (CESA) per Videokonferenz am Donnerstag (22. Juli) sagte General Prayuth: „Sie müssen mir helfen, Wege zu finden, die Zahl der Infizierten zu reduzieren, die zu Hause bleiben und auf einen Krankenwagen warten oder einfach auf die Straßen gehen“.

„Ein Bild wie dieses darf nicht wieder gesehen werden. Es liegt in der Verantwortung aller Behörden, nicht nur des Gesundheitsministeriums. Die beteiligten Behörden müssen neue Wege finden, diese Menschen in Feldlazarette zu bringen“, sagte der Premierminister während der Sitzung.

Er machte die Äußerungen nach einem Aufschrei über die Verzögerung bei der Abholung einer Leiche , einer von drei, die am Dienstagabend (20. Juli) in einer Straße im Bezirk Phra Nakhon gefunden wurde.

Der Anblick der in weiße Tücher gehüllten Leiche, die in Ban Phan Thom im Bezirk Phra Nakhon fast 12 Stunden unabgeholt auf der Straße lag, löste in der Öffentlichkeit Empörung aus.

Der Mann wurde als der 50 Jahre alte Somkiat Ruenkao identifiziert, ein Parkwächter im Wat Bowon Niwet. Die Polizei erhielt am Dienstag gegen 11 Uhr einen Anruf wegen des Mannes, der auf der Straße in Ohnmacht gefallen war.

Sanitäter und Retter trafen später mit Sauerstoff ein. Sie versuchten vergeblich, den Mann wiederzubeleben, woraufhin die Polizei forensische Experten des Vajira Krankenhauses hinzuzog, um die Leiche zu untersuchen.

Die Stiftung Por Teck Tung holte die Leiche um 22 Uhr ab und brachte sie zur Autopsie ins Vajira Krankenhaus. Der Mann sei an Covid-19 erkrankt, sagte der Sprecher des Metropolitan Police Bureau (MPB), Piya Tawichai.

Der Sprecher sagte, die Polizei sei am Dienstag gegen 18.30 Uhr auch auf eine zweite Leiche aufmerksam gemacht worden, die von Seri Ruengrojanarit, 59, aus Rayong, die in der Ratchadamnoen Avenue gefunden wurde.

Forensische Beamte des Vajira Krankenhauses trafen um 19.15 Uhr ein, um die Leiche zu untersuchen, und die Retter von Por Teck Tung brachten sie kurz darauf ins Krankenhaus, wo ein Covid-19 Test durchgeführt wurde. Das Ergebnis stand bisher noch aus.

Die dritte Leiche, die von der Polizei als Bangpot Jermjenkarn (81) identifiziert wurde, wurde um 19.30 Uhr im Wat Suthat Thepphawararam in der Gegend von Sao Chingcha entdeckt. Das forensische Team des Polizeikrankenhauses traf um 21 Uhr ein, um die Leiche abzuholen. Tests bestätigten, dass er mit Covid-19 infiziert war.

Die CESA hat sich am Donnerstag auch einen Bericht des Nationalen Rates für wirtschaftliche und soziale Entwicklung zur aktuellen Wirtschaftslage angesehen.

Es erörterte die Vorschläge für Wirtschafts- und Investitionsanreize, die darauf abzielen, hochkarätige Ausländer in das Land zu locken. Das Treffen wurde auch über die Fortschritte bei der Wiedereröffnung von Phuket im Rahmen des Sandbox Programms informiert, das am 1. Juli 2021 begann.

Die stellvertretende Regierungssprecherin Traisuree Taisaranakul sagte am Donnerstag, das Kabinett habe das Gesundheitsministerium am Dienstag angewiesen, mit den anderen Behörden zusammenzuarbeiten, um die Maßnahmen zum Transport von Covid-19 Patienten mit leichten Symptomen in Bangkok und den umliegenden Provinzen zu erarbeiten, die in ihre Heimatprovinzen zurückkehren möchten und eine medizinische Behandlung in den örtlichen oder in den Feldkrankenhäusern suchen.

Sie sagte, dass das Nationale Gesundheitssicherheitsbüro, das Nationale Institut für Notfallmedizin, die Armee und das Verkehrsministerium zusammengearbeitet haben, um Fahrzeuge zu arrangieren, um diese Patienten in ihre Heimatprovinzen zu transportieren.

Es werden strenge Vorkehrungen getroffen, um einen sicheren Transport der Patienten an ihr Ziel zu gewährleisten und die Ausbreitung der Krankheit während der gesamten Reise zu verhindern.

Sie können 1330 Durchwahl 15 erreichen oder sich direkt unter http://crmdci.nhso.go.th/ registrieren.

Unterdessen meldete das Gesundheitsministerium am Donnerstag (22. Juli) einen neuen täglichen Rekord von 13.655 Covid-19 Fällen und 87 weiteren Todesfällen in den letzten 24 Stunden. Es gab 13.110 Fälle in der Allgemeinbevölkerung und 545 bei den Gefängnisinsassen.

Bangkok hatte mit 2.893 die meisten Neuerkrankungen, gefolgt von 965 in Samut Sakhon und 895 in Samut Prakan. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
devin
Gast
devin
24. Juli 2021 10:55 am

stin ist wohl nicht der Einzige, welcher an einen Putsch denkt.

So konnte man am 21.07.21 im Thai Enquirer lessen:

„Putschgerüchte in politischen und wirtschaftlichen Kreisen haben in der vergangenen Woche ein Crescendo erreicht, wobei viele behaupteten, dass aufgrund der sich verschlechternden Wirtschafts- und Covid-19-Situation ein Putsch bevorstehe.

Als Folge der Krise und eines weit verbreiteten gefälschten Dokuments, das angeblich Armeebefehle zeigte, die sich auf einen Putsch vorbereiteten, begannen viele in der Geschäftswelt, das Gerücht zu verbreiten.

“Wir müssen akzeptieren, was die Wahrheit ist – die Regierung ist unentschlossen und das Vertrauen der Menschen fehlt.
Putschgerüchte kommen heraus, wenn die Regierung nicht kompetent ist”, sagte der stellvertretende Führer von Pheu Thai, Pichai Narithapan.

Oppositionspolitiker warnen jedoch davor und meinen, die Öffentlichkeit muss wachsam bleiben.

Rangsiman Rome, ein Abgeordneter von Move Forward, sagte dem Thai Enquirer, dass die Dementis nicht immer genau sind, da ein Putsch oft passiert:

“es ist der Armeechef, der leugnet, dass es einen Putsch geben wird”.

“Wir müssen akzeptieren, dass in unserem politischen System die Streitkräfte nie reformiert wurden, um unter einer zivilen Regierung zu stehen”, sagte er.
“Solange sie nicht unter einer zivilen Regierung stehen, können sie ihre Autorität und unsere Steuergelder nutzen, um einen Putsch zu inszenieren.”

“Die Menschen müssen das im Auge behalten.”

Andererseits kann ich stin´s Aussage nicht nachvollziehen, dass für ihn ein Putsch auch einer der Gründe sei, weshalb er sich entschlossen habe, nicht mehr dauerhaft in TH zu wohnen.

War es nicht gerade stin, welcher uns immer wieder weismachen will, dass gerade unter einer Militär-Regierung Ruhe und Ordnung herrschen und genau dies ist, was sich die meisten Urlauber und er im besonderen wünschen würden.

Forentroll
Gast
Forentroll
24. Juli 2021 1:48 pm
Reply to  devin

555555

Meine Antwort wurde mir unterm Hintern beim Schreiben gelöscht.

Jetzt beim 3. Versuch kommt “doppelter Kommentar”!

xxxxxxxxx – zensiert – Bashing

Ich bin aber sicher, die sind alle in TH. Halt mit 2.oder 3.Paß.
Es sind alle Persönlichkeiten hier, auch M. T. und der “alle neune” vom Nutella.

gg1655
Gast
gg1655
23. Juli 2021 10:47 pm

Ich stelle den Link hier ein.

https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/10888-kommentar-unfaehige-regierung-lernt-nie-aus-ihren-covid-fehlern

Ist die Meinung einer Thai.  Nicht das STIN sofort wieder seinem Beißreflex nachgibt und alle zu Thailand-Hassern erklärt wie sonst üblich.

exil
Gast
exil
23. Juli 2021 11:56 pm
Reply to  gg1655

Schöne einmal einen Kommentar einer Thai zu lesen, die alle Dinge bestätigt die STIN seit Monaten zu beschönigen versucht. Keine Tests auf ganzer Linie, deshalb waren die Zahlen die an die WHO weitergegeben wurden so niedrig und man konnte glänzen.

Gut Thailand ist ein Entwicklungs oder Schwellenland, aber dafür reißt man den Mund immer ganz schön weit auf und behauptet von sich die führende Rasse Asiens zu sein. Zahlen in vielen Dingen beweisen zwar das Gegenteil, aber STIN glaubt in seinem Thaiwahn immer noch daran und bezeichnet jeden der das Gegenteil beweist als Thailandhasser. Auch wenn der Kommentator in Thailand lebt und diese Dinge selbst gesehen und erlebt hat, findet STIN immer einen Thai der das Gegenteil behaupten und dadurch für ihn glaubwürdiger ist, da er das Thailandbild STINS bestätigt.

Mit diesem Virus bekommt Thailand einmal eine Rechnung präsentiert die aufzeigt das es an allem mangelt. Das die Regierenden und ganz besonders den 10er das Leben seiner Untertanen in keiner weise interessiert. Und trotz alle dem gibt es tausende die dem Größenwahnsinnigen zujubeln. Die Gehirnwäsche der letzten Jahrzehnte zeigt seine Wirkung was das Königshaus anbelangt.

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. Juli 2021 9:31 am
Reply to  exil

Ich kann Exil da nur vollkommen zustimmen

und zu STIN?

Ja, das Chaos fing im Maerz an.Aber im Maerz 2020  als es hier kaum reales Covid gab aber diese Militaerdiktatur ihr grosses Covid Maerchen anfing um von ihrem Versagen in 6 Jahren unkontrollierter Herrschaft abzulenken.

Und STIN feierte seine geliebte Militaerdiktatur indem er deren Propaganda noch selber mehr aufblies.

Nun ist sein rosa Thailand Ballon geplatzt und er ist knatschig und haut wild um sich auf jeden der ihn mit der Realitaet in TH konfrontiert.

Er verleumdet insbesondere mich indem er mich als Thailand Hasser hinstellt und mir Worte in den Mund legt und meine Aussagen absichtlich verfaelscht um mich unglaubwuerdig zu machen.

Ich fordere ihn, oder jeden der meine Worte anzweifelt auf mit mir zusammen bestimmte Orte in TH aufzusuchen und bestimmte Vorgaenge dort zu bewerten.

Tatsache ist, nicht ich der ich diese Militaerdiktatur seit vielen Jahren kritisiere ist aus Thailand abgehauen sondern er der seit Jahren hier die Propaganda dieser Militaerdiktatur durch seine eigenen Geschichten noch verstaerkt.

Er schreibt schoene Geschichten aus seinem Dorf weit hinter dem Doi Suthep. Solche Geschichten habe ich auch in einem Dorf in Phayao erlebt.ABER DIES WAR VOR 15+ JAHREN!

Ja die Lanna People sind etwas besonderes , waren sie auch schon vor Thaksin.Aber es gibt schon lange kein Lanna Reich mehr und in Thailand leider auch garkeinen Foederalismus 

Das Schicksal Thailands wird nun mal leider von BKK aus entschieden und wir Auslaender leben zum groessten Teil  in und um BKK oder eben in  denTouri Hochburgen zu denen auch Chiang Mai gehoert.

Ausserdem ist der Issan mindestens so Anders wie Lanna und von dort bekommen wir hier die gleichen Kritiken wie aus BKK.

STIN schreibt hier immer er haette CNX wegen der Pollution durch das Abfackeln verlassen.

Dies ist ein sehr guter Grund, ich bin aus BKK auch wegen der Pollution durch den Verkehr weg.

Aber ich bin in TH geblieben.Dies haette auch STIN gekonnt.

Und wenn er nicht so nah an BKK dran sein will dann haette er suedlich von Hua Hin/Chumphon oder oestlich von Chantaburi/Trat bleiben koennen.

Ausserdem haben wir  seit 3 Monaten Regenzeit und Passatwind vom Meer und dadurch so reine Luft wie lange nicht mehr.

Fuer einen Digital Nomaden gibt es auch keine Notwendigkeit aus beruflichen Gruenden fuer laengere Zeit aus einem Lande wegzugehen.

Aber es ist natuerlich einfacher solchen Propagandaquatsch zu schreiben wenn man selber nicht unter den "Wohltaten" seiner geliebten Militaerdiktatur leiden muss.

Ich moechte nur daran erinnern dass 2010 der Propagandaquatsch ueber Thaksin und seine Volksrevolutionsoper auch von Leuten geschrieben wurde die garnicht in TH lebten.

Ich habe heute Morgen mehrere Stunden lang ST.at nicht oeffnen koennen. Und jetzt auch nur mit MS Edge, dem Browser wo man keinen wirksamen AdBlocker hat.

Ich faende es schade wenn dieser Blog jetzt zugemacht wuerde nur weil man die Propaganda nicht mehr unterbringen kann.

Glaubwuerdigkeit muss man sich erarbeiten.

Thai Amtsinhaber und Funktionstraeger sind schon deshalb unglaubwuerdig weil sie staendig vor ihrer Verantwortung davonlaufen und meistens luegen.

gg1655
Gast
gg1655
23. Juli 2021 10:36 pm

„Ein Bild wie dieses darf nicht wieder gesehen werden. Es liegt in der Verantwortung aller Behörden, nicht nur des Gesundheitsministeriums. 

Und ich bin ziemlich sicher wie er das erreichen will.  Es wird ala Thai sein.  Man wird jeden der über so etwas berichtet oder es gar Filmt oder Fotos macht und das ins Internet stellt Verfolgen und Anklagen.  Irgend etwas wie "Gefährdung der Öffentlichen Sicherheit" oder Verbreiten von Informationen die die Staatliche Integrität (Als gäbe es so was bei dieser "Regierung")untergräbt wird es wohl sein.  Was nicht geschehen wird ist irgendetwas nützliches.  Es wird nur um die Unterdrückung von Informationen gehen.  Er sagt es ja auch direkt.  Er sagt nicht das so etwas nicht mehr vorkommen darf sondern das so etwas nicht mehr gesehen werden darf.  Da ist ein sehr großer Unterschied.