Bangkok: Chulalongkorn Universität plant Einsatz des eigenen Covid-Impfstoffs für das 4. Quartal

Die Chulalongkorn-Universität will die erste Phase der Humanversuche mit ihrem mRNA-Impfstoff gegen Covid-19 innerhalb dieses Monats abschließen.

Laut Dr. Chalermchai Boonyaleepun, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Senatsausschusses für öffentliche Gesundheit, begann die Studie im Juni an zwei Gruppen von Freiwilligen im Alter von 18 bis 55 und 65 bis 75 Jahren.

Der lokal produzierte Impfstoff kann drei Monate lang bei einer Temperatur zwischen 2 bis 8 Grad gelagert werden. Beim Pfizer-Impfstoff ist es nur ein Monat und beim Moderna-Impfstoff nur eine Woche bei diesen Temperaturen.

Die Universität beabsichtigt, die Wirksamkeit des Impfstoffs gegen neue Varianten zu erhöhen.

Der mRNA-Impfstoff soll im vierten Quartal dieses Jahres oder Anfang nächsten Jahres einsatzbereit sein, während die zweite Version des Impfstoffs drei bis sechs Monate später verfügbar sein wird. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bangkok: Chulalongkorn Universität plant Einsatz des eigenen Covid-Impfstoffs für das 4. Quartal

  1. devin sagt:

    Die hervorragenden Thai-Forscher haben schon wieder eine neue Idee, wie wir heute aus der „Bangkok Post“ erfahren:

    „Die Chulabhorn Royal Academy (CRA) hat ihre Absicht bekundet, mit dem chinesischen Staatsunternehmen Sinopharm bei der Entwicklung von Impfstoffen der zweiten und dritten Generation gegen Covid-19 zusammenzuarbeiten.

    Die Zusammenarbeit kann in verschiedenen Formen durchgeführt werden, einschließlich Impfstoffstudien, sagte er.

    Bei der Erörterung der Impfstoffentwicklung in China sagte Herr Yang, dass in China fünf Arten von Impfstoffen entwickelt werden, darunter inaktivierter Impfstoff, Adenovirus-basierter Impfstoff und mRNA-Impfstoff.

    Er sagte jedoch, dass sich der chinesische mRNA-Impfstoff von denen unterscheidet, die in den USA und Europa entwickelt wurden.
    Dies liegt daran, dass China ein Entwicklungsland ist und darauf abzielt, den Impfstoff für die Verwendung in anderen Entwicklungsländern zu entwickeln, in denen es schwierig sein kann, Ultra-Kühllager bei minus 70-80 ° C bereitzustellen, um die Verteilung von mRNA-Impfstoffen zu ermöglichen. „

    Na, dann wollen wir mal sehen, ob diesmal ein Ergebnis verkündet werden kann oder sich erneut nur um die bereits bekannte heiße Luft der Thais handelt.

    • STIN sagt:

      Dies liegt daran, dass China ein Entwicklungsland ist

      nein, hat einen Sonderstatus – gehört offiziell zu den Schwellenländern.

      Na, dann wollen wir mal sehen, ob diesmal ein Ergebnis verkündet werden
      kann oder sich erneut nur um die bereits bekannte heiße Luft der Thais handelt.

      Würde ich erstmal als “heiße Luft” bewerten. Wird sicher wieder mehrmals verschoben.
      Wie schon erwähnt, man wird kaum Impfstoff von außen einführen.

  2. berndgrimm sagt:

    Was bisher nicht geschah aber hier als Erfolg gefeiert wurde:

    Bangkok: Thailand entwickelte erfolgreich Testkit für Covid-19

    Publiziert am 19. Juli 2020 von STIN

    Bangkok: Corona-Impstoff soll in 6 Monaten produziert werden können

    Publiziert am 13. August 2020 von STIN

    Bangkok: Vorabvertrag für die Produktion des Covid-19 Impfstoffs wird heute unterzeichnet

    Publiziert am 27. November 2020 von STIN

    Bangkok: Positive Infos über Impfstoff für Covid-19 möglicherweise schon im nächsten Monat

    Publiziert am 14. November 2020 von STIN

    Bangkok: Produktion des Covid-19 Impfstoff in Thailand von AstraZeneca hat begonnen

    Publiziert am 6. Januar 2021 von STIN

    Bangkok: Regierung stellt größten Impfplan in der Geschichte Thailands vor

    Publiziert am 23. Januar 2021 von STIN

    Bangkok: Bereits 70% befolgen die Anordnung der Regierung, Kontakte zu vermeiden

    Publiziert am 2. April 2020 von STIN

    Bangkok: IBM und CAT entwickeln CAT Covid Tracker um Thais vor infizierten Ausländern zu schützen

    Publiziert am 11. Oktober 2020 von STIN

     

    Wohlgemerkt, wir Alle , insbesondere angebliche Thailand Hasser wie ich wuerden uns wuenschen wenn die obigen Meldungen wahr gewesen waeren, dann waere das Covid Theater hier hoffentlich vorbei. Ist es aber nicht sondern es wird immer schlimmer , besonders durch den von dieser Militaerdiktatur willentlich geschuerten Auslaenderhass um vom eigenen Totalversagen abzulenken.

    Natuerlich ist es einfacher Leute die von einem abhaengig sind zu erpressen und zu drangsalieren.

    STIN lebt in D oder A, muss dieses Theater hier nicht mitmachen und wenn er in seinem Dorf weit hinter dem Doi Suthep leben wuerde muesste er es wahrscheinlich auch nicht.

    Aber dies ist nicht das Thailand in dem die meisten von uns Auslaendern in TH leben!

    Wir leben in dem TH vo dem ich schreibe.Ob wir wollen oder nicht.

    Meine Frau ist oft in ihrer alten Wohnung in Bang Na, einem der am schnellsten wachsende Stadtteile BKKs nahe dem Bumsi Airport, wo sie auch ihr Geschaeft hat.

    Obwohl sie auch Publikumsverkehr hat , hat sie in den 15 Monaten Covid Theater hoechstens 50 Stunden lang eine Maske aufgehabt.Dabei haelt sie sich an alle Verordnungen.Sie bestellt Alles telefonisch und geht nur noch ueber den Markt oder durch die Geschaefte um zu sehen was es noch so gibt.Wenn sie nicht selber so pingelig waere wuerde sie Alles von Grab liefern lassen.

    Aber im Gegensatz zu meiner Frau die nur faehrt wenn sie unbedingt muss fahren die meisten Thai die ein Auto haben absolut grundlos und nur zum eigenen Vergnuegen (?) durch die Gegend.Auch und gerade jetzt waehrend des angeblichen Lockdowns.

    Sie haben ja auch kein Ziel sondern cruisen nur.

    Und nocheinmal: Es gibt hier ueberhaupt keine Kontrollen!

    Seit einer Woche haben wir diesen angeblichen Lockdown und nirgedwo wird kontrolliert

    Jedenfalls nicht dort wo wir , unsere Freunde und unsere Nachbarn entlang fahren.

    Und dies ist der gesamte Grossraum Chonburi RichtungBKKSamuthSakhon,Chachoensao,Ayuttaya,Lopburi und bis nach Rayong!

    Frueher gab es regelmaessige Polizeikontrollen auf der Sukhumvit aber eigentlich schon seit Beginn des Covid Theaters nicht mehr.Da ich regelmaessig an unserer Polizeistation vorbeilaufe oder fahre ist mit aufgefallen dass die oft garnicht da sind.Ich moechte wissen wo die sind.Wahrscheinlich muessen sie diese Militaerdiktatur und ihre Schaufensterpuppe beschuetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)