Chonburi: Mitarbeiter einer Fabrik wurden positiv auf Covid-19 getestet, mussten aber weiterarbeiten

Mitarbeiter einer Fabrik wurden positiv auf Covid-19 getestet, mussten aber weiterarbeiten. Sukon Suwansaks, der Dorfvorsteher der Stadt Chonburi, und verwandte Beamte erhielten zahlreiche Beschwerden von Dorfbewohnern und von den Fabrikarbeitern.

In den Beschwerden wurde behauptet, dass in einem Metallteileunternehmen viele Mitarbeiter mit Covid-19 infiziert sind. Sie wurden trotzdem dazu aufgefordert, weiter zu arbeiten. Anstatt die Fabrik zu schließen oder die infizierten Mitarbeiter unter Quarantäne zu stellen, lief die Fabrik wie gewohnt weiter.

Medien  besuchten die Fabrik und fanden Mitarbeiter, die Taschen mit Quarantäneplänen trugen. Eine weitere Gruppe von Mitarbeitern stand vor der Fabrik und teilte dem Nachrichtenteam mit, dass sie aufgrund der infizierten Mitarbeiter nicht hineingehen wollten.

Das Nachrichtenteam fragte die Mitarbeiter, was los sei. Einige Mitarbeiter wurden auf Covid-19 getestet und über 50 Personen wurden positiv bestätigt. Die Fabrik selbst testete daraufhin weitere Mitarbeiter und etwa 80 – 100 Personen wurden ebenfalls positiv auf das Virus bestätigt.

Die Fabrik lief wie gewohnt weiter. Einige Mitarbeiter, die Covid-19 hatten, kamen weiterhin zur Arbeit, während andere aus Angst vor einer Verbreitung des Virus nicht zur Arbeit kamen. Mitarbeiter in der Fabrik bitten verwandte Sektoren um Hilfe bei der Durchsetzung von Sicherheitsmaßnahmen, da sie Angst haben, Covid-19 zu bekommen. Die Fabrik hat keine klaren Maßnahmen oder Pläne für die nächsten Schritte angekündigt.

Banthid Sangchawalet, ein Dorfvorsteher in Moo 4, im Unterbezirk Nong Kang Kok, sagte, er müsse vor der Fabrik stehen, da infizierte Mitarbeiter weiterhin unter denen arbeiten, die kein Covid-19 haben.

Herr Banthid hofft, dass seine Handlungen die Fabrik unter Druck setzen, um vernünftige Maßnahmen zur Lösung des Problems zu ergreifen. Er hat auch verwandte Sektoren benachrichtigt und hofft, dass die Beamten dazu beitragen werden, klare Sicherheitsmaßnahmen für die nächsten Schritte festzulegen.

Beamte von Chonburi haben nun angeordnet, dass die Fabrik vorübergehend geschlossen wird und alle Mitarbeiter unter Quarantäne gestellt werden. / Thai Residents

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Chonburi: Mitarbeiter einer Fabrik wurden positiv auf Covid-19 getestet, mussten aber weiterarbeiten

  1. berndgrimm sagt:

    Von der ganzen Covid Show ausgenommen war die Export Industrie.Die werkelte schoen weiter!Dies machte im Falle der japanischen Firmen hier auch keine Probleme denn japanische Roboter bekommen keine Grippe und die Angestellten/Arbeiter wurden regelmaessig aerztlich untersucht auch schon lange vor Covid.

    Das Problem sind die Thai/Sino-Thai Firmen .Dort gibt es kein verantwortngsbewusstes Management, die kuemmern sich nicht um ihre Leute sondern nur um ihren Profit.

    Bei Toyota TH hat man eine Covid Task Force fuer die lokalen Zulieferer die Covid bedingte Lieferverzoegerungen rechtzeitig melden soll weil die Thai Firmen dies nicht tun.

    So tun als ob gilt auch hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)