Samut Prakan: 44-jährige Frau stirbt vermutlich an Corona und hinterlässt 2 infizierte Kinder

Zwei junge Mädchen, die am Montagmorgen aufwachten und ihre Mutter tot auf dem Boden neben sich vorfanden, wurden später positiv auf Covid-19 getestet.

Ihre Mutter war seit einigen Tagen schwer erkrankt, die Polizei geht davon aus, dass sie an der Coronavirus-Erkrankung gestorben ist.

Pol Maj Patthanapol Ratchatatarakan, ein leitender Ermittler von Bang Phli, sagte, die Polizei sei in den Raum im Tambon Bang Chalong gerufen worden, nachdem die Leiche der Frau gegen 10.30 Uhr entdeckt worden war. Begleitet wurden sie von einem Arzt und Rettern.

Apaporn Suntarachon (44) lag tot auf dem Boden des Zimmers. Für die Frau gab es keine Anzeichen von körperlichen Schäden. Sie soll etwa fünf Stunden zuvor gestorben sein.

Die Leiche wurde in einen Beutel mit Reißverschluss gesteckt und ins Rama Samut Prakan Hospital gebracht, um eine Autopsie durchzuführen und die Todesursache festzustellen.

Im Raum befanden sich zwei Mädchen im Alter von 7 und 9 Jahren in Begleitung von Nachbarn. Sie sagten, sie lebten dort mit ihrer Mutter Apaporn, die eine Masseurin war.

Sie sagten, dass ihre Mutter vor einigen Tagen angefangen hatte, Blut zu husten, Brust- und Rückenschmerzen, sich übergeben und Probleme beim Atmen hatte.

Am Sonntag halfen ihr Nachbarn, zu einem Arzt zu gehen, der ihr Medikamente gab. Sie kehrte in ihr Zimmer zurück und schlief ein. Die Mädchen sagten, sie hätten die ganze Nacht bei ihrer Mutter geschlafen.

Am späten Montagmorgen wachten sie auf und fanden ihre Mutter mit dem Gesicht nach unten neben der Matratze auf dem Boden liegend. Sie bewegte sich nicht. Sie riefen um Hilfe. Nachbarn kamen, um nachzusehen und sagten ihnen, ihre Mutter sei gestorben.

Anyawut Pothi-ampo von der Ruam Katanyu Foundation sagte, die beiden Mädchen seien mit Covid-Antigen-Kits getestet worden und die Ergebnisse seien positiv.

Die Todesursache von Apaporn ist bis zum Autopsieergebnis nicht bekannt, aber die Polizei glaubte, dass sie an Covid-19 gestorben ist.

Pol Maj Patthanapol sagte, das Wohlfahrtsamt der Provinz werde kontaktiert, um die beiden Mädchen zu weiteren Tests zu bringen, um die Antigenergebnisse zu bestätigen. Sie sagten, Apaporns Tod habe sie ohne Vormund zurückgelassen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
devin
Gast
devin
29. Juli 2021 2:10 pm

Berndgrimm,
es ist sinnlos, sich über stin´s Kommentare aufzuregen, da er für alles, was Prayut und diese Regierung anbelangt, eine Entschuldigung aus dem Hut zaubert.

Natürlich hat sich die Korruption in Thailend seit Jahrzehnten nich verändert, geschweige denn verbessert, was man dem jährlchen Korruptionswahrnehmungsindex entnehmen kann.

Außerdem konnte wir im Dez. 2020 lesen:

“Die Korruption unter der Militärregierung National Council for Peace (NCPO) hat nach dem Putsch einen neuen Höchststand erreicht, berichtet die Nationale Anti-Korruptions-Kommission.

Premierminister Prayut Chan-o-cha, der den NCPO nach dem Putsch von 2014 anführte, hat die Ergebnisse des Berichts anerkannt, betonte aber, dass sich die Zahlen hauptsächlich auf Beschwerden über Korruption stützten und nicht auf bewiesene Fälle.
Auf die Frage, ob nun jedes Ministerium auf Korruption untersucht werde, sagte der General, die Überwachung der Regierung auf Bestechung sei die Aufgabe der Medien.

https://der-farang.com/de/pages/korruption-bluehte-unter-der-militaerregierung

Nun ist es müßig, die bekannten Fälle der Korrution unter diesem Regime aufzuzählen, da dies den Rahmen sprengen würde – nur soviel – Prayut´s Bruder Preecha , welcher von Prayut in den Senat gehievt wurde und auch dessen Sohn waren bereits mehrfach in den Medien erwähnt, wegen ungenauer Vermögensangaben und Vetternwirtschaft.

Nachfolgender Link beschäftigt sich mit Preecha und weiteren Abgeordneten.

https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/2128903/nacc-hits-preecha-over-assets

Und auch bei den von Prayut selbst gemachten Vermögensauskünften bezüglich tatsächlichen Wert der Immobilie würde eine Untersuchung wahrscheinlich einiges ans Licht bringen.

Geschieht natürlich nicht – weil wir sind in TH:

berndgrimm
Gast
berndgrimm
28. Juli 2021 7:57 am

Diese herzzerreissende Geschichte soll von der Menschenverachtung dieses Regimes, und  der Behoerden ablenken.

Ich habe frueher schon geschrieben dass hier das Leid der Menschen ausgenutzt wird um sich selber zu bereichern.

In diesem Fall gibt es wieder 2 Opfer fuer die Zwangsprostitution oder Privatausbeutung.

Es gibt in Thailand jede Menge Sozialaemter in denen nur sehr wenige "Sozialarbeit" machen.Menschenhandel und -ausbeutung ist viel lukrativer.

Geld ist fuer die meisten Thai der einzige Wert im Leben.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. Juli 2021 6:05 am
Reply to  STIN

naja, ist halt ähnlich wie beim lachenden Laschet während Steinmeier eine Trauerrede hält.

In TH waeren solche Fernsehaufnahmen von der Militaerdiktatur unterdrueckt worden, wenn sich ueberhaupt jemand gewagt haette diese zu machen!

Ich habe frueher schon geschrieben dass hier das Leid der Menschen ausgenutzt wird um sich selber zu bereichern.

Woran sich Thaksin bereichert hat, ist ja bekannt.
Kannst du mal bitte mit Quellen nachweisen, wo sich z.B. Prayuth bereichert. Weil wenn man so leist, hatte er
vor 7 Jahren um die 500 Millionen Baht und aktuell auch nicht mehr. Thaksin hatte in dieser Zeit schon 2 Milliarden
geschnappt.

Fuer wie bloed haelt STIN mich eigentlich?Mein Kommentar bezog sich nicht auf Prayuth sondern auf jeden Thai in einer Machtposition.

Wenn in TH seit Thaksin irgendetwas vorangegangen ist, dann das Verschleiern von Korruption.

Es muss nicht Geld sein und es darf auf keinen Fall direkt auf Prayuths Habenseite landen.Da gibt es hier viele Moeglichkeiten.

Wie kommt ein Thai General zu 500 Mio THB ?

wenn der angeblich groesste Gangster Thailands in 5+ Jahren Regierung nur 2 Milliarden zusammenbrachte?