Bangkok: Polizei kennt den Account des Hackers, der sich in das Impfstoff-Buchungssystem gehackt hat

Die Eisenbahnpolizeiabteilung teilte den Medien am Mittwoch (28. Juli) mit, dass sie den Account eines Hackers kenne, der sich in das Impfstoff Buchungssystem eines Telefondienstanbieters gehackt habe, um dort angeblich Quoten zu stehlen.

Der Hacker loggte sich in das System ein, um die Buchungskontingente zu erhalten, und verkaufte sie anschließend für jeweils 500 – 1.000 Baht.

Die rechtswidrige Aktion dauerte drei Tage und veranlasste Dr. Mingkwan Wichaidit, einen Direktor der Impfstelle der Bang Sue Grand Station in Bangkok, eine Anzeige bei der Polizei einzureichen.

Unter anderem ging auch die Abteilung der Eisenbahnpolizei der Beschwerde nach und entdeckte dabei das Konto, das der Hacker verwendet hatte.

Die Abteilung teilte der Presse mit, dass sie auch diejenigen kenne, die unter den Hackerangriffen gelitten haben, und bereits ihre Ermittlungen intensiviert habe. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
"Forentroll" der nicht geduzt werden will
Gast
"Forentroll" der nicht geduzt werden will
31. Juli 2021 1:39 pm

Mir (Farang)  ist gerade wieder für >2.000TB eine Impfung angeboten worden. 

Die zahlungswilligen Thais sind scheinbar alle versorgt. 

Wo soll denn da ein Mangel herkommen?! 

Ich denke hinten bekommt jeder 3 Spritzen,  damit nicht zu viel überbleibt! 

Forentrol
Gast
Forentrol
2. August 2021 12:43 pm
Reply to  STIN

Erst löschen Sie meine Antwort mehrmals und dann blockiert wieder die Antwortfunktion. 

Ich denke,  die machen einfach einfach aus einer 'Dose',  mehr Spritzen.Bsp nicht nur 5Spritzen sondern 6,5.

Und schon können die 1,5 pr 5 geplanten Spritzen auf dem Schwarzmarkt verkaufen. 

Eine weitere Bestätigung,  daß keine einen Überblick über SOLL und IST hat.

xxxxxxxxxxxxxx

devin
Gast
devin
31. Juli 2021 1:29 pm

Ich weis ja nicht, ob mehrere derartige Betrügereien parallel liefen, da in dem Artilkel der “Bangkok Post” dies etwas anders dargestellt wird.

Es ist jedoch immer und in allen Ländern eine Tatsache, dass sich immer Leute finden werden, welche jede Gelegenheit nutzen, um schnell Kasse zu machen.

Warum sollte es gerade in diesem korrupten TH, wo sich die Eliten und das Militär regelmäßig und ohne Rücksicht auf Andere ihre Pfründe sichern, besser sein.

Was für mich dennoch nicht nachvollziehbar ist, ist die Aussage von Pol Maj Gen Amnat:

„Es gab 5.000 bis 6.000 Menschen, die durch betrügerische Registrierung Impfungen erhalten haben. Dieser Betrug könnte einen Schaden von mehreren Millionen Baht verursacht haben“.

Wieso Schaden, wenn Leute, welche für ihre Impfung bewußt bezahlen, um früher behandelt zu werden, diese zwar kostenlos von der Regierung bekommen hätten, was sie aber nicht wollten – also eigentlich kein richtiger Schaden.

https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/11048-details-zu-betrug-bei-der-buchung-von-impfungen-tauchen-auf

devin
Gast
devin
31. Juli 2021 10:10 am

Was nützt das beste Buchungssystem, wenn es hinterher heißt: April, April.

So machten einige Privat-Kliniken darauf aufmerksam, dass man sich für den Moderna Impfstoff registrieren lassen kann und wurde im Vorfeld zur Kasse gebeten.

Aber, wie in TH nicht anders zu erwarten, wurde nun – 1 Monat später mitgeteilt, dass es nicht funktioniert und man sein Geld zurück überwiesen bekommt.

Was bleibt, ist die Hoffnung, dass man irgendwann am Sankt Nimmerleinstag doch noch eine Impfung gegen Corona erhält, wobei ich diese China-Plörre Sinovac auch weiterhin ablehnen werde.

Dann bleibe ich lieber ungeimpft und hoffe auf etwas Glück.

berndgrimm der nicht gehackt werden will!
Gast
berndgrimm der nicht gehackt werden will!
31. Juli 2021 9:02 am

Na endlich widerspricht STIN mal jemand offizielles!

Nicht der Koenig ist daran Schuld dass es hier keine Impf Ploerre gibt , sondern ein Hacker!

Aber die Eisenbahnpolizei (?) hat ihn schon gefunden und kennt seine Opfer!

Ach so, wer hat denn nun die von den Hackern unterschlagene Impf Ploerre verkauft?

Vaccination booking fraud details emerge

published : 30 Jul 2021 at 17:48

Corrupt workers who sold Covid vaccination slots at Bang Sue Grand Station slipped up when they registered 2,000 people for inoculation through a gate reserved that day for a few hundred foreigners registered through the Foreign Ministry.

The information emerged as police began their investigation into alleged corruption by 19 computer system operators accused of selling as many as 6,000 quota appointments for Covid-19 vaccination at Bang Sue Grand Station in Bangkok.

Ahs, es waren die eigenen Leute, dann ist ja Alles in Ordnung, hauptsache keine Auslaender.

Ich moechte ja nicht rechthaberisch sein, denn ich will ja kein Thai werden,

aber : Ich sag es doch immer. Es ist auch immer das gleiche Schema:

Man findet irgendwann ein paar Unterrangige oder Unbequeme als Suendenboecke

und straft die (angeblich) ab.

Dabei haben (fast) Alle mitkassiert, besonders die Vorgesetzten.

"Forentroll" der nicht geduzt werden will
Gast
"Forentroll" der nicht geduzt werden will
30. Juli 2021 2:40 pm

Nur ein bekannter Hacker ist ein "guter" Hacker. 

Weg mit dem Gesocks! 

Die kosten den Staat,  die Unternehmen,  die Allgemeinheit ein Vermögen. 

Ich arbeite hier an manchen Tagen bis zur Erschöpfung für die Apps der Kinder. 

Ich denke, das sind auch die,  zum Angstmachen illegale/ geächtete Mittel einsetzen.