Phuket: Vermutlicher Mörder ist ein Thai und kein Burmese – Geständnis liegt bereits vor

In thailändischen Medien sind gerade neue Details über den heute festgenommenen Verdächtigen bei der Ermordung der gestern gefundenen 57-jährigen Schweizer Politikerin in Phuket aufgetaucht. Die neu erhaltenen Informationen besagen, dass es sich bei dem Verdächtigen tatsächlich um einen 27-jährigen Thailänder und nicht um einen 33-jährigen Burmesen handelt, wie zuvor berichtet (in Thai Rath).

Laut Matichon Online soll der Thailänder den Mord gestanden haben. Er soll ein Eingeborener von Phuket sein, der in der Nähe lebte und im Wald „Sammeln“ war, möglicherweise auf der Suche nach Nahrung, als er am Wasserfall auf Nicole Sauvain-Weisskopf stieß. Der Mordverdächtige behauptete, er sei erregt und habe versucht, sie zu vergewaltigen, aber sie wehrte sich und er erwürgte sie und hielt möglicherweise ihren Kopf unter Wasser, bis sie starb.

Es scheint auch CCTV-Aufnahmen zu geben, die den Mordverdächtigen zeigen, der mit seinem Motorrad auf der Straße zum Wasserfall fährt, wo die Leiche der Schweizerin gefunden wurde.

STIN wird diese Geschichte weiterhin laufend aktualisieren. / Matichon

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Phuket: Vermutlicher Mörder ist ein Thai und kein Burmese – Geständnis liegt bereits vor

  1. Forentrol sagt:

    Der Thai ist der Möder! 

    Aber was ist,  wenn  SpermaSpuren von Anderen gefunden werden!?? 

    War ja auf KT auch so. 

  2. devin sagt:

    Stin, du kannst noch so rumeiern – so machen das die Trolls – deswegen ändert dies nichts an der Einschätzung der Kriminalität in TH durch ausländische Vertretungen, z.B. der DACH-Länder und die ist so, wie ich es beschrieben habe.

    Und die Einstufung D´s und anderer Länder durch die US-Behörde erfolgte im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und den in europ. Ländern nicht zu verhindernden Terrorismus, hauptsächlich durch Islamisten.

    Hat also nicht mit der allgemeinen Kriminalität in diesen Ländern zu, weshalb auch diesbezüglich keine Warnungen ausgesprochen werden.

    So meint die Schweiz:
    „Beachten Sie die üblichen Vorsichtsmassnahmen gegen Kleinkriminalität sowie die Informationen und Tipps der deutschen Polizei. „

    und Österreich:
    „Sicherheit & Kriminalität
    „Seit 01.07.2021 wird bei Reisen nach Deutschland wegen der weiterhin bestehenden COVID-19-Situation auf das Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 2) hingewiesen. „

    Und Belgien:
    „Sicherheit – Terrorismus
    Die deutschen Behörden bleiben auf der Hut vor Terroranschlägen und halten strenge Sicherheitsmaßnahmen an Flughäfen, Bahnhöfen und anderen öffentlichen Plätzen aufrecht.“

    • STIN sagt:

      Stin, du kannst noch so rumeiern – so machen das die Trolls – deswegen ändert dies nichts an der Einschätzung der Kriminalität in TH durch ausländische Vertretungen, z.B. der DACH-Länder und die ist so, wie ich es beschrieben habe.

      du eierst wegen Corona-Sicherheit rum – hab ich gar nicht erwähnt.
      Also bleib doch mal beim Thema und das ist eben die Sicherheit bei Kriminalität.
      Da wird nur vor 6 Provinzen insgesamt gewarnt – der Norden ist nicht dabei.

      So sieht es aus und so hab ich es nachgewiesen. Was ich nicht wußte – dass sich die Sicherheitslage (Kriminalität) in
      Bangkok scheinbar verbessert hat. Von medium risk – noch vor Jahren, auf derzeit low risk. Siehe US-Bewertung.

      Und die Einstufung D´s und anderer Länder durch die US-Behörde erfolgte im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und den in europ. Ländern nicht zu verhindernden Terrorismus, hauptsächlich durch Islamisten.

      Auch eine Lüge……

      Ich habe die Bewertung über low/medium/high risk bei Kriminalität schon vor Corona auf dieser US-Plattform
      gelesen und auch daraus hier schon mehrmals zitiert.
      Lüg doch nicht so……

      Du mischst Corona – das nur temporär gilt und sich dauernd ändert – mit der Kriminalität, was sich eher selten ändert.

      Troll halt….. – aber egal, soviel muss man hier aushalten.

  3. devin sagt:

    Weil unser stin so auf “Level 4: Very High” steht, wollen wir ihn auch diesmal nicht enttäuschen.

    Ich rede vom deutschen AA und er zitiert eine US-Behörde, was soll´s.

    Deshalb auch für TH:

    „US-CDC fordert, Reisen nach Thailand und anderen Ländern wegen Covid-19 zu vermeiden.

    Die CDC hat ihr höchstes Covid-19-Niveau “Level 4: Very High” erhöht, da sich die Fälle auf der ganzen Welt ausbreiten.

    Die Vereinigten Staaten fügten Thailand, Israel, das Westjordanland und Gaza sowie andere Orte hinzu, darunter Aruba und Französisch-Polynesien.“

    https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2163023/us-cdc-urges-avoiding-travel-to-thailand-other-countries-over-covid-19

    • STIN sagt:

      Weil unser stin so auf “Level 4: Very High” steht, wollen wir ihn auch diesmal nicht enttäuschen.

      Ich rede vom deutschen AA und er zitiert eine US-Behörde, was soll´s.

      Weil ich einfach in meiner Erklärung das AA erwähnt habe und zusätzlich die Bewertung durch eine Plattform, die ich vor Jahren mal
      gelesen habe. Hab sie nun wieder gefunden und es eingestellt.
      Hat sich zum besseren entwickelt seit der Militärregierung – wie auch schon von mir oft erklärt.

      „US-CDC fordert, Reisen nach Thailand und anderen Ländern wegen Covid-19 zu vermeiden.

      Die CDC hat ihr höchstes Covid-19-Niveau “Level 4: Very High” erhöht, da sich die Fälle auf der ganzen Welt ausbreiten.

      Bleiben wir bitte bei der SIcherheit in Sachen Kriminalität. Bei Corona gibt es wieder andere
      Bewertungen.

      Schon wieder zum anderen Thema gewechselt – du Tröllchen 🙂

  4. devin sagt:

    Stin versteht es immer wieder, Sachverhalte zu verdrehen.

    So wird vom deutschen AA an keiner Stelle die Klassifizierungen “low risk” oder “medium risk” verwendet – wie bereits gesagt freie Interpretation von stin, denn er ist der Troll.

    Und in dieser Studie, welche vom ZEW erstellt wurde und die Jahre 2013 bis 2015 untersuchte, ging es nicht um Überfalle oder Angriffe auf Ausländer, sondern um Angriffe auf Asylsuchende in Flüchtingsunterkünften in Ost und West.

    Und die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist seit 2016 zurückgegangen.

    Auch die Aussage, dass Ausländer im Osten 10x gefährlicher als im Westen leben, ist seitens stin bewußt falsch wieder gegeben, denn es muß heißen „Asylbewerber „, denn nur das wurde vom ZEW untersucht.

    So wurden in einem ostdeutschen Kreis durchschnittlich zu zwei bis drei Übergriffen im Jahr und für einen vergleichbar großen Kreis in Westdeutschland wurden statistisch 0,4 bis 0,6 Übergriffe ermittelt.

    Im dritten Quartal 2018 zählten die Sicherheitsbehörden 37 solcher Attacken, bei denen die Täter ausnahmslos dem rechten Spektrum zuzurechnen waren.

    Im gleichen Zeitraum zählte die Polizei zudem 323 Übergriffe auf Flüchtlinge und Asylbewerber außerhalb von Unterkünften.

    Das müßte ja eigentlich sollte Leute wie stin freuen, welcher in diesem Blog ständig gegen Asylsuchende in D hetzt.

    Ebenso sollte nicht unterschlagen werden, dass in 118 Kreise bundesweit es keinen einzigen Angriff auf Asylsuchende gab.

    • STIN sagt:

      So wird vom deutschen AA an keiner Stelle die Klassifizierungen “low risk” oder “medium risk”
      verwendet – wie bereits gesagt freie Interpretation von stin, denn er ist der Troll.

      das hab ich auch nicht geschrieben.

      Das war eine andere Plattform, die die Provinzen in TH bewertete.
      Aber bleiben wir bei den AA-Warnungen – keine Warnung vor Norden und anderen Gebieten – nur eben die 6 Provinzen.

      Und in dieser Studie, welche vom ZEW erstellt wurde und die Jahre 2013 bis 2015 untersuchte, ging es nicht um Überfalle oder Angriffe auf Ausländer, sondern um Angriffe auf Asylsuchende in Flüchtingsunterkünften in Ost und West.

      Nein, nicht nur in Unterkünften….. – das sind Angriffe, die wieder in eine andere Kategorie fallen – siehe 2. Teil des Berichts.
      Thaifrau von einem Chokdee-Member wurde in Leipzig vom Fahrrad geholt – andere ebenfalls
      bereits attackiert. Man lebt als Ausländer in Sachsen, Leipzig, Dresden nun mal gefährlicher als in West-DE.

      Versuch nicht wieder dich wie ein Aal zu winden – wird nicht gelingen, mein kleiner Troll.

      Auch die Aussage, dass Ausländer im Osten 10x gefährlicher als im Westen leben, ist seitens stin bewußt falsch wieder gegeben, denn es muß heißen „Asylbewerber „, denn nur das wurde vom ZEW untersucht.

      hahahahahahahahahahahahahahahahahhaah

      lustig 🙂

      Also ob die Rechts-Idioten eine Asylbewerberin von einer normalen Migrantin, wie wir sie haben – unterscheiden können.
      Für die sind alle Ausländer Gesocks, dass raus muss. Keine reine ethnischen Deutschen – wie Höcke mal erklärte.

      Kann man vergasen, erschießen – wie Luth es in einem Video erklärte – gegenüber einer Journalistin.

      Man merkt, du warst schon lange nicht mehr in DE.

      Das müßte ja eigentlich sollte Leute wie stin freuen,
      welcher in diesem Blog ständig gegen Asylsuchende in D hetzt.

      Nein, ich goutiere eher keine kriminellen Asylbewerber, keine abgelehnten usw. – die müssen natürlich nachhause.

      Ebenso sollte nicht unterschlagen werden, dass in 118 Kreise bundesweit es keinen einzigen Angriff auf Asylsuchende gab.

      Das wäre weniger als die Hälfte der Kreise – kann also stimmen.

      Aber glaub doch nicht den Mainstream alles.

      Mein Blutdruck geht sogar schon etwas höher, wenn ich lese, wie viel die Regierungen für die Flutopfer zahlen.
      Milliarden, werden da genannt – Wahrheit: nicht einen Cent bisher. Ich lebe ja mitten unter den Flutopfern.

      Nach 3 Wochen haben die Familie immer noch keinen Strom, keine Unterkunft, kein Wasser, keine Dusche – usw.
      Auto, Wohnung tw. alles verloren.

      Also komm du mir nicht mit den Scheiß Mainstreams und der Versager-Regierung in DE.

      Da hätte hier Prayuth schneller geholfen.

      Lies mal das Chaos über Ahrweiler……. – keine 100km von mir entfernt.

      Keiner hilft, außer THW und Rote Kreuz – aber Laschet fährt rum, verspricht und lügt.

      Jetzt bin ich mal vom Thema abgekommen – aus Frust, wie es hier abgeht. Schickt und Prayuth,
      wir schicken euch Laschet 🙂

    • STIN sagt:

      So wird vom deutschen AA an keiner Stelle die Klassifizierungen “low risk” oder “medium risk” verwendet – wie bereits gesagt freie Interpretation von stin, denn er ist der Troll.

      Hier mal eine US-Einschätzung, wie von mir auch schon erklärt:

      Chiang Mai: low risk – wobei die Stadt natürlich auch ihre gefährlicheren Strassen und Plätze hat – aber ansonsten ist der Norden definitiv
      nicht gefährlich.

      2019:
      https://www.osac.gov/Content/Report/d098b21b-d757-47d3-9f61-15f4aeb64a5b

      2020:
      https://www.osac.gov/Content/Report/e139a5c8-232f-47d0-aeb0-181403b17cea

      There is minimal risk from crime in Chiang Mai. Most travelers to Thailand feel relatively safe. Non-violent crimes, however, appear to be occurring with greater frequency. Petty theft, purse snatching, and pickpocketing are more common in areas foreigners frequent, such as Chiang Mai’s Walking Street and Night Bazaar.

      Genauso hab ich es erklärt – also bitte keine Wortklauberei dazu. Ansonsten einfach den Bericht als meine Ansicht zu sehen.

      Bangkok 2020:

      Hier scheint Bangkok auch als low risk bewertet zu sein – war vor Jahren aber noch medium risk. Das hat sich scheinbar
      dann während der Militärdiktatur verbessert – oder wegen Corona.

      https://www.osac.gov/Content/Report/6f897cfd-0ee8-4612-ab80-180df4efad3c

      Insgesamt sieht es so aus, als ob in TH die Kriminalität stark rückläufig ist, da spielt auch nun der Mord auf Phuket keine Rolle,
      das wird nur medial halt mehr hervorgehoben, aber ansonsten sind Touristen-Morde eher selten.

      https://www.macrotrends.net/countries/THA/thailand/crime-rate-statistics

      Wenn die Berichte nicht reichen, kann ich noch zig weitere einstellen.

      Also nochmals: ich halte TH (bis auf die Ausnahmen) für sicher – sicherer unter dieser Regierung als je zuvor.
      Siehe Kurve seit 1990 nach unten, bis auf Thaksins Drogenkrieg 2003 – da ging die Kurve wieder hoch.

  5. devin sagt:

    Da hat unser Geschichtenerzähler stin wieder einmal über die Strenge geschlagen, indem er etwas behauptet, was man auf der Seite des AA von D so nicht findet.

    Wörtlich steht dort:

    „Kriminalität
    Thailand verzeichnet zunehmende Kriminalität.
    Neben Diebstahl und Betrugsfällen kommen auch Gewaltverbrechen wie Vergewaltigung und Raubüberfälle, teilweise mit Todesfolge, vor.

    Das betrifft insbesondere die Tourismushochburgen Phuket, Koh Samui, Koh Tao und Pattaya.

    Auf den monatlich stattfindenden ,,Mondscheinpartys„ (Full Moon Party) auf der nördlich von Koh Samui gelegenen Insel (Koh) Pha Ngan ist es bereits mehrfach zu tödlichen Zwischenfällen wie der Vergewaltigung von unter Drogen oder Alkohol stehenden Touristinnen gekommen.

    In vielen Touristenhochburgen ist die Zusammenarbeit von Banden mit korrupten Polizeibeamten keine Seltenheit.
    Dabei wird Touristen unterstellt, gemietete Gegenstände wie Jet Skis oder Motorroller beschädigt zurückgegeben oder Bagatelldelikte wie z.B. einen Diebstahl von Uhrenimitaten begangen zu haben, um Geld zu erpressen.
    Besonders auffällig geworden ist die Polizeistation am Patong Beach.

    Die Gefahr von Betrugsversuchen unter Mitwirkung von Taxi- und Tuk-Tuk-Fahrern ist hoch, z. B. werden Touristen gezielt in Geschäfte geführt und unter Druck gesetzt, dort Fälschungen oder minderwertige Produkte zu kaufen.

    In entlegenen Gebieten und in den Grenzgebieten zu Kambodscha und Myanmar kann es zu Überfällen durch bewaffnete Banden kommen. Sicherheitsvorkehrungen in Hotels und Clubs in Thailand entsprechen teilweise nicht europäischen Standards.

    • Benutzen Sie nur Taxis oder Tuk-Tuks, deren Fahrer Sie selbst angesprochen haben.
    • Bereiten Sie Trekking-Touren gut vor und unternehmen Sie diese am besten in einer Reisegruppe unter sachkundiger Führung.
    • Achten Sie bei Fähren und Ausflugsbooten auf Sicherheits- und Rettungseinrichtungen und seien Sie entsprechend vorsichtig.
    • Nehmen Sie in Fällen möglicher Erpressung mithilfe von korrupten Polizisten unverzüglich Kontakt mit der deutschen Botschaft in Bangkok auf.
    • Bewahren Sie Geld, Ausweise, Führerschein, Flugscheine und andere wichtigen Dokumente sicher auf.
    • Bevorzugen Sie bargeldlose Zahlungen und nehmen Sie nur das für den Tag benötigte Bargeld und keine unnötigen Wertsachen mit.
    • Seien Sie in größeren Menschenmengen wie an Flughäfen, Bahnhöfen, in Bussen und an Stränden aufmerksam und achten Sie auf Ihre Wertsachen.
    • Seien Sie bei ungewohnten E-Mails, Gewinnmitteilungen, Angeboten und Hilfsersuchen angeblicher Bekannter skeptisch.

    Teilen Sie keine Daten von sich mit, sondern vergewissern Sie sich ggf. persönlich oder wenden Sie sich an die Polizei. „

    https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/thailandsicherheit/201558

    Aber bei stin ist es mehr die Regel als die Ausnahme, dass er die Fakten zu seinen Gunsten uminterpretiert.

    Nun kommt er mit also einer Reisewarnung der USA wegen Covid-19 und Terrorgefahr.

    Rückfrage bei der US-Behörde ergab, dass Terroristische Gruppen weiterhin mögliche Anschläge in Deutschland planen. Terroristen können ohne oder mit nur geringer Vorwarnung Anschläge verüben, die sich gegen Touristen-Orte, Märkte/Einkaufszentren, lokale Regierungseinrichtungen und andere öffentliche Bereiche richten.

    Auf der Internetseite des Ministeriums wird allerdings nicht nur in Deutschland vor Terrorismus gewarnt.
    Auch in anderen Reisewarnungen wie etwa Italien ist der Hinweis zu sehen.

    Derartige Hinweise sind jedoch für TH seit Jahren, wenn nicht sogar Jahrzehnten üblich.

    So heißt es zum Terrorismus in TH vom deutschen AA:

    „Die weltweite Gefahr terroristischer Anschläge und Entführungen besteht unverändert fort.
    Auch in Thailand können Anschläge selbst in Urlaubsgebieten nicht ausgeschlossen werden.
    Zuletzt kam es am 2. August 2019 in Bangkok an unterschiedlichen Orten zu kleineren Bombenexplosionen. „
    und vieles andere mehr.

    Und da dieses unserem stin noch immer nicht reicht, kommt er wieder mit seinem Bauchgefühl und seinen Behauptungen zur Gefährlichkeit in Ost-D und deutschen Groß-Städten.

    Dazu mein Kommentar: 5555555555555555!

    • STIN sagt:

      „Kriminalität
      Thailand verzeichnet zunehmende Kriminalität.
      Neben Diebstahl und Betrugsfällen kommen auch Gewaltverbrechen wie Vergewaltigung und Raubüberfälle, teilweise mit Todesfolge, vor.

      Das betrifft insbesondere die Tourismushochburgen Phuket, Koh Samui, Koh Tao und Pattaya.

      genauso hab ich es erklärt: insbesondere die 3 Provinzen.

      D.h. ja nur, dass es natürlich auch in BKK passieren kann. Aber eben medium risk – was ja nicht heißt: no risk

      Junge, Junge…. doch ein Troll.

      Und da dieses unserem stin noch immer nicht reicht, kommt er wieder mit seinem
      Bauchgefühl und seinen Behauptungen zur Gefährlichkeit in Ost-D und deutschen Groß-Städten.

      ne, kein Bauchgefühl – ist in DE bekannt, dass die Rechtsradikalen im Osten sitzen und Ausländer dort eben der
      Gefahr ausgesetzt sind, zufällig am falschen Ort, zum falschen Zeitpunkt unterwegs gewesen zu sein.

      Also kein Bauchgefühl und deswegen hier mal genaue Zahlen aus einer Studie

      Ausländer leben im Osten 10x gefährlicher als im Westen.

      https://www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/Studie-Asylbewerber-leben-in-Ostdeutschland-zehnmal-gefaehrlicher

      So, nun du wieder……. 🙂

      55555555555555555

      und bevor du wieder das Thema wechselst, weil du aus der Sackgasse nicht mehr rauskommst.
      Ich sehe es genauso, wie im Bericht – siehe Link. Somit sind also ev. Missverständnisse
      bei Formulierungen oder Wortklauberei ausser Kraft gesetzt. 🙂

      Nun kommt er mit also einer Reisewarnung der USA wegen Covid-19 und Terrorgefahr.

      richtig, nachdem du gelogen hast, es würde keine Reisewarnungen für DE geben – ich meine nicht Corona,
      sondern wegen Terror. Also Gewalt – weil letztendlich ist es dem Opfer egal, ob er
      ausgeraubt und getötet wird oder durch einen Terroristen erstochen, erschossen wird – wie kürzlich
      durch den Migranten vor einem EK-Zentrum. Da waren die Opfer auch zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort.

    • ben sagt:

      was würden wir machen, wenn es unseren 'Tunnelblick-Rotkäppchen-Devin/Wolfi/Klausi' nicht gäbe – so informativ – und toll geschrieben…

  6. devin sagt:

    Es ist langweilig, sich ständig zu wiederholen – das macht stin schon bis zum Erbrechen.

    Deshalb nur soviel – wenn TH wirklich so sicher wäre, wie stin gebetsmühlenartig behauptet, warum warnen dann fast alle ausländichen Vertretungen dieser Welt, wegen der hohen Kriminalitätsrate bei einem Urlaub in TH besonders vorsichtig zu sein und wieso sind dann die Thai-Gefängnisse derart überfüllt.

    Und nur nebenbei – vor Urlaub in den DACH -Ländern, das betrifft auch D, wurde noch nie durch ausländiche Vertretungen gewarnt.

    Soviel zur Sicherheit in Urlaubsländern.

    • STIN sagt:

      Deshalb nur soviel – wenn TH wirklich so sicher wäre, wie stin gebetsmühlenartig behauptet, warum warnen dann fast alle ausländichen Vertretungen dieser Welt, wegen der hohen Kriminalitätsrate bei einem Urlaub in TH besonders vorsichtig zu sein und wieso sind dann die Thai-Gefängnisse derart überfüllt.

      Nein, tun sie nicht.

      Guck man auf der Deutschen AA-Seite.

      Man warnt vor hoher Kriminalität in Phuket, Koh Samui und Pattaya – also die Touristen-Ghettos.
      Norden wird als “low risk” bewertet, BKK als “medium risk” und 6 Orte, inkl. der 3 o.g. – als high risk.

      Ist immer das gleiche mit dir. 6 Orte high risk – und schon ist bei dir, wie bei den Mainstreams, ganz TH hochgefährlich.
      Nein, ist es nicht – genausowenig, wie alle Thai-Frauen Nutten sind.

      Und nur nebenbei – vor Urlaub in den DACH -Ländern, das betrifft auch D, wurde noch nie durch ausländiche Vertretungen gewarnt.

      Das ist so nicht ganz richtig.

      So wurde im April dieses Jahres von der USA davor gewarnt, nach DE zu reisen.

      Wegen:

      1. Corona
      2. wegen Terrorgefahr

      https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89899678/raetselraten-wegen-tweet-us-behoerde-warnt-vor-terror-gefahr-in-deutschland.html

      Warnstufe 4 – also sehr hoch.

      Soviel zur Sicherheit in Urlaubsländern.

      Dazu wieder etwas genauere Erklärung, nicht so oberflächlich.

      Reisen in Entwicklungsländern, sei es nach Asien, sei es vor allem nach Südamerika, Afrika – auch Südafrika usw. –
      sind immer riksant, wenn man sich nicht schon vorher informiert, wohin man gehen kann.

      Ich würde auch keiner alleinreisenden Asiatin, Schwarzen o.a. raten, nach Ostdeutschland zu reisen und dort
      auch abends alleine auszugehen. Einfach riskant – muss nix passieren, aber riskant.

      Gleiches bei jüngeren Frauen in HH, Berlin, Frankfurt, Bremen, Aachen usw. – gelten als hochkriminelle Städte.
      Nix für Single-Frauen bei Nacht usw.

      Aber abschließend natürlich: umso ärmer ein Land, umso größer ist die Gefahr überfallen, ausgeraubt und vll sogar getötet
      zu werden.

  7. berndgrimm sagt:

    du wurdest noch nie zensiert.
    Aber der Rückzug hat sicher andere Ursachen

     

    Es sind mehrere Beitraege von mir spurlos verschwunden oder wurden nach Erscheinen (wenigstens sah ich sie ohne Zensurvermerk) geloescht.

    Dies haben auch andere Leser bemerkt.

    Ich habe vor mehreren Monaten als ich laufend wegzensiert wurde bemerkt dass ich selber meine Beitraege zwar lesen kann, wenn ich aber auf anderen PCs nachgeschaut habe waren sie nicht zu sehen.

    Ich schreibe hier immer von den gleichen PCs deren IP Adressen bekannt sind. Nur manchmal habe ich eine Browsec VPN Adresse aus Holland drin wenn ich Medien lesen will die hier gesperrt sind.

    Warum sollte ich hier weglaufen? Ich bin weder Thai  noch will ich Thai werden.

    STIN ist hier weggelaufen und schreibt jetzt seine Propaganda aus 10.000 km Entfernung

    Wenn ich in D/A so unter Verfolgungswahn leiden wuerde wie STIN wuerde ich vielleicht genauso schreiben. Wer weiss?

    Ich lebe jedenfalls hier in TH und bin bereit jedem der will zu zeigen was ich meine.

    Nein, ich habe noch nie mit der Thai Polizei gearbeitet und auch nur einmal selber mit ihr zu tun gehabt (als Klaeger). Aber ich habe seit 2010 viele Polizei Bueros besucht um einmal herauszufinden wie sie sich so erfolgreich um jegliche Polizeiarbeit herumdruecken koennen.

    Ich habe auch schon geschrieben dass es durchaus brauchbare Polizisten in der RTP gibt, die aber garnix zu sagen haben.

    Bestimmt wird diese Polizei von der Polizeifuehrung.

    STIN schreibt selber dass die Polizei gegen Prawit und Prayuth arbeitet.

    Prawit ist der Sicherheitschef dieses Regimes und Prayuth der Chefdiktator und PM Darsteller.

    Man muss sich doch fragen warum die beiden Herren sich seit 7 Jahren von dieser "Polizei" auf der Nase herumtanzen lassen?

    Aber diese "Polizei" haelt ihnen die Demonstranten vom Leib und sie liefert in politischen Faellen wie diesem die gewuenschten Ergebnisse.

    Der Fall Koh Tao hat gezeigt wozu die thailaendische Polizei faehig ist.Nochmal Burmesen als Suendenboecke zu praesentieren haben sie sich nicht getraut.

    So praesentiert man uns diesmal diesen Rudolf Valentino Verschnitt.

    Natuerlich haette STIN gern dass ich von mir aus aufhoere hier zu schreiben, dann muss er mich nicht immer wegzensieren .

    Aber ausser Ben und dem staendigen geistigen Tiefflieger ohne jegliche Argumentation Sniper und seinen Einmal Auftrittsfreunden  die hier immer mit vollem Namen als Nick erscheinen findet er in TH wohl keine Zustimmer.

    Vielleicht sollte er mal bei der Redasktion des "FARANG" anklopfen ?

    In TH kann und wird leider Alles manipuliert,

    natuerlich auch DNA Spuren

    • STIN sagt:

      Es sind mehrere Beitraege von mir spurlos verschwunden oder wurden nach Erscheinen (wenigstens sah ich sie ohne Zensurvermerk) geloescht.

      nein, bereits unzensiert heute freigegeben – kein einziges gelöscht.

      Ich habe vor mehreren Monaten als ich laufend wegzensiert wurde bemerkt dass ich selber meine Beitraege zwar lesen kann, wenn ich aber auf anderen PCs nachgeschaut habe waren sie nicht zu sehen.

      Dann würde ich empfehlen, wie auch schon Forentroll – der rechts bei den “Letzte Kommentare” immer noch keine aktuellen sieht,
      den Cache im Browser mal zu löschen. Dann ist wieder alle da…….

      Warum sollte ich hier weglaufen? Ich bin weder Thai noch will ich Thai werden.

      STIN ist hier weggelaufen und schreibt jetzt seine Propaganda aus 10.000 km Entfernung

      naja, weggelaufen eher nicht – eher hängen geblieben, musste sogar eine geplante Rückreise wegen Corona absagen und
      hab mich nun einfach nur anders orientiert.
      Es wird in TH noch sehr heftig und das muss ich mir nicht antun.

      Wir haben uns also nun entschlossen – wie EXIL – in AT unser Rentendasein zu geniessen – mit Reisen in der EU und wenn es
      wieder möglich ist, auch wieder nach TH.
      Das regelt nun meine Frau – ich muss ja nix verkaufen, gehört schon alles meinem Sohn.

      Der hat von BKK auch schon wieder die Nase voll – wird wohl auch bald wieder weg sein.
      Wie man dort leben kann, wird mir immer ein Rätsel bleiben.

      Wenn ich in D/A so unter Verfolgungswahn leiden wuerde wie STIN wuerde ich vielleicht genauso schreiben. Wer weiss?

      Ich kann deswegen sehr genau über TH schreiben, weil ich halt meine “Korrespondenten” landesweit verteilt habe 🙂
      Derzeit Sohn in BKK, Frau in CNX, Bekannte in Isaan, Trang, Surat usw. – also immer sehr gut gebrieft. Meist morgens beim Kaffee.
      Die wissen alle die Zeit, wann ich aktiv bin – dann klingt Facebook, ohne Ende.

      Mehr machen Meinstream auch nicht, oder denkst du – der Chefredakteur von FAZ, NZZ usw. – der über TH schreibt, sitzt in TH?

      Aber ich habe seit 2010 viele Polizei Bueros besucht um einmal herauszufinden
      wie sie sich so erfolgreich um jegliche Polizeiarbeit herumdruecken koennen.

      Ja, die Braunen taugen ja nix – hab ich schon erklärt.
      Du müsstest mal mit der Forensic-Police, mit der Kripo, mit Drogen-Kommandos mit laufen.
      Dann siehst du gute Polizeiarbeit. Aber sicher nicht bei den Braunen.

      Nicht mal die CSD vertraut den Braunen – wollen die jemanden überraschen, setzen sie erstmal die Braunen fest, lassen die
      nicht telefonieren, rausgehen usw. – während der Razzia usw.
      Daher kritisiere ich dich immer, wenn du meinst: nur Show – nein, nicht immer.

      STIN schreibt selber dass die Polizei gegen Prawit und Prayuth arbeitet.

      Ja, kann man so sagen. Hat aber nix mit Polizeiarbeit der Kripo o.a. zu tun.
      Die bokyottieren Prayuth nicht. Die sind recht motiviert und machen ihren Job und sind
      verdammt stolz drauf, wenn sie einen Verbrecher schnappen und sie schnappen viele – Thairath lesen.

      Man muss sich doch fragen warum die beiden Herren sich seit 7 Jahren von dieser “Polizei” auf der Nase herumtanzen lassen?

      Die normale braune Polizei in TH ist so verfilzt, korrupt – ich denke nicht, dass es ein Weichei wie Prayuth schafft,
      diese Polizei zu reformieren. Da müsste er am Parlament vorbei mit Armee aufräumen – macht er nicht, oder traut sich nicht – keine
      Ahnung. Sehe auch keinen weit und breit – der das schaffen würde. Geht ohne Armee und Ausnahmezustand nicht.

      Aber diese “Polizei” haelt ihnen die Demonstranten vom Leib und sie liefert in politischen Faellen wie diesem die gewuenschten Ergebnisse.

      Ja, die lösen illegale Demos während Corona auf, in DE auch.

      Der Fall Koh Tao hat gezeigt wozu die thailaendische Polizei faehig ist.
      Nochmal Burmesen als Suendenboecke zu praesentieren haben sie sich nicht getraut.

      Ja, das war die berüchtigte Polizei aus Surat – gut vernetzt mit dem Kamnan von Koh Tao.
      Das war der Fehler – man hätte sofort Kripo/Polizei aus BKK einfliegen sollen – aber vermutlich wären dann die
      Beweise schon weg gewesen.

      Der Polizei in Surat, traut auch keine Polizei aus BKK – wenn die auf Koh Samui einfliegen, halten die den Zeitpunkt geheim,
      setzen auf Koh Samui alle Polizeistationen ausser Gefecht und ermitteln selbst.

      Ist leider so – ein bisschen auch wie bei uns in DE in Frankfurt – wo die Polizei mit rechtsextremen Beamten durchseucht ist.
      Nein, keine Einzelfälle – die bedrohen auch schon mal Familie einer arab. Anwältin mit Mord und benutzen dazu den
      Polizei-PC für die Abfrage – kann man aber alles nachlesen.

      Bundeswehr, KSK sogar – alles durchseucht mit Rechtsextremen. Mal sehen, wann und wo der geklaute Sprengstoff oder Waffen eingesetzt werden.

      Natuerlich haette STIN gern dass ich von mir aus aufhoere hier zu schreiben, dann muss er mich nicht immer wegzensieren .

      Nein, würde mir sogar leid tun – ich lese oft sehr gerne deine Hasstiraden auf TH – manchmal amüsant.
      Nein, du wirst nicht wegzensiert – aber bitte lösche mal deinen Cache wieder.

      In TH kann und wird leider Alles manipuliert,

      natuerlich auch DNA Spuren

      dürfte schwierig sein – falsches Sperma unterzujubeln.
      So doof sind die Schweizer sicher nicht und auch nicht Scotland Yard, die die Leiche
      von Hannah und David auch untersuchten und dann ruhig waren.
      Kein Dementi mehr, dass es die beiden Burmesen nicht waren. Die haben von den Eltern der Burmesen DNA entnommen.
      Hatten es auch von Hannah – und die wissen also genau, wenn es die Burmesen nicht waren.

      Daher schließe ich nicht aus, dass sie es doch waren.

  8. ben sagt:

    @ exil: ...Das Problem bei diesen Kurzpimmelligen, Gehirnamputierten Gartenzwergen ist, dass jedes weibliche Wesen das alleine unterwegs ist als Opfer auserkoren werden kann. Da spielt es keine Rolle ob 8 oder 100 Jahre alt. Und von diesen gemeingefährlichen Männlichen Wesen gibt es eine Menge in Thailand…

    Bist Du so besoffen, oder fehlt's generell an Hirn? Du schlägst ja noch Berndgrimm mit Deinen Rassisten Sprüchen!

    • exil sagt:

      Du scheinst ein wenig Weltfremd zu sein, es ist nicht das erste mal wenn einem dieser von mir beschrieben Thais die Geilheit überfällt, dass Frauen die alleine und Bettlegrig sind auch über 80 von Thais vergewaltigt wurden, von Kindern brauche ich erst gar nicht zu schreiben.

      Wenn so manche Saufgesellschaft im Isaan unterwegs ist und egal wie alt und sich nicht in Sicherheit bringt hat dies sehr oft bereut. 

      Ich bin weder betrunken und zu meinem Glück habe ich so viel Hirn um erkannt zu haben, dass Thailand weder Fremdenfreundlich noch Sicher ist. Ich habe mich einige Jahre blenden lassen und als ich wirklich in Thailand lebte das wahre Gesicht dieses Landes erkannt. Kann es mir zum Glück leisten nicht aus finanziellen Gründen in Thailand leben zu müssen. Ich hoffe, das wenn du Kinder hast, dass diese nie Opfer von irgend welchen Thais werden. 

      • STIN sagt:

        Du scheinst ein wenig Weltfremd zu sein, es ist nicht das erste
        mal wenn einem dieser von mir beschrieben Thais die Geilheit überfällt

        das ist ja eigentlich richtig. Was mich nur wundert – der kann eigentlich nicht notgeil gewesen sein, weil er hatte
        Freundin, die mit dem Onkel und Anwalt zur Pressekonferenz kam.

        Auch irritiert mich etwas seine Aussage. Die Schweizerin wäre halbnackt, von der Hüfte abwärts am Bach gesessen.
        Wer macht denn so etwas? Wenn es stimmt….

        Aber vll erfahren wir da nach den Obduktionsergebnissen mehr….

  9. exil sagt:

    ISt eigentlich wie immer in solchen Fällen in Thailand, als erstes wird einmal einer oder mehrere Burmesen verhaftet und mit sicherlich freundlichen Mitteln zu einem Geständnis überredet. Beweise manipuliert damit der Sündenbock auch glaubwürdig an die Internationale Presse verkauft werden kann.

    Dieses Mal eine Überraschung, es findet sich ein Thai der als Mörder ausgeforscht werden konnte. Hat eben keinerlei Beziehungen, oder Reiche und Einflussreiche Verwandte. 

    Das Problem bei diesen Kurzpimmelligen, Gehirnamputierten Gartenzwergen ist, dass jedes weibliche Wesen das alleine unterwegs ist als Opfer auserkoren werden kann. Da spielt es keine Rolle ob 8 oder 100 Jahre alt. Und von diesen gemeingefährlichen Männlichen Wesen gibt es eine Menge in Thailand.

    • STIN sagt:

      ISt eigentlich wie immer in solchen Fällen in Thailand, als erstes
      wird einmal einer oder mehrere Burmesen verhaftet und mit sicherlich freundlichen Mitteln zu einem Geständnis überredet

      Das ist halt wie in DACH – wird ein Mädchen oder Frau vergewaltigt, heißt es gleich immer:
      Sicher ein Asylbewerber….. – was ja leider sehr oft der Fall ist, wie in Wien bei dem 13-jährigen Mädchen.
      Meist leider Afghanen, die in DE hier traurigerweise die Liste anführen.

      In TH sind es meist die Burmesen, die halt leider auch für sehr viele Straftaten verantwortlich sind.
      Aber nicht alle Burmesen – wie auch nicht alle Afghanen, sind Vergewaltiger, Räuber oder Mörder.

      ThaiRath – war hier scheinbar etwas voreilig und hat den Festgenommenen als Burmesen beschrieben – Polizei hat das
      später in einer Pressekonferenz dann richtig gestellt – es war ein Thai.

      Nein, eher kein Sündenbock – sondern er fuhr wohl der Schweizerin hinterher, sah aber nicht – dass auch dort Kameras hingen, die ihn
      filmten.

      Der Rest ist Kinderarbeit – Sperma mit DNA des Täters vergleichen, den Schweizern die Ergebnisse zur Einsicht übersenden und fertig.

      Dieses Mal eine Überraschung, es findet sich ein Thai der als Mörder ausgeforscht werden konnte.
      Hat eben keinerlei Beziehungen, oder Reiche und Einflussreiche Verwandte.

      Ja, buddha sei dank, kein Red BUll Erbe o. dgl.

      Das Problem bei diesen Kurzpimmelligen, Gehirnamputierten Gartenzwergen ist, dass jedes weibliche Wesen das alleine unterwegs ist als Opfer auserkoren werden kann. Da spielt es keine Rolle ob 8 oder 100 Jahre alt. Und von diesen gemeingefährlichen Männlichen Wesen gibt es eine Menge in Thailand.

      Leider auch zuviele in DACH – ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Vergewaltigungen in DE rückwärts zu checken.
      So gut wie alle Vergewaltigungen, wo mehr Täter dabei waren – also Rudel-Vergewaltigungen, wie in Freiburg, München, Aachen, Köln usw.
      waren ausschließlich Araber, meist Afghanen, aber auch Syrer – so gut wie keine Schwarzen.

      Daher kann meine Frau hier in Aachen abends nicht alleine zur Freundin, die leider etwas abseits wohnt. Ich bringe sie hin,
      hole sie wieder ab.
      In Kärnten/Österreich absolut kein Problem. Wesentlich sicherer.

    • berndgrimm sagt:

      Da muss ich Exil vollkommen zustimmen.

      Wenn Ben nur mal ein paar Kilometer aus Pattaya raus Richtung Norden fahren wuerde, so bekaeme er auch einen Eindruck vom realen Thailand.

      STIN kann Exil natuerlich nicht widersprechen und deshalb wiederholt er seine alte Leier es waere in DACH genauso.

      Nein, ist es nicht. Auch wenn ich an jeder Polizei etwas auszusetzen finde,es ist schon ein Unterschied ob ich Verfehlungen Einzelner habe oder eben ein System.

      In DACH werden solche Verfehlungen verfolgt, hier werden sie zum persoenlichen Vorteil genutzt und vertuscht.

      • STIN sagt:

        STIN kann Exil natuerlich nicht widersprechen und deshalb wiederholt er seine alte Leier es waere in DACH genauso.

        ich widerspreche EXIL auch gar nicht – nur er erklärt mir das einfach zu pauschal und öberflächlich.

        So nach dem Motto, alle Frauen Nutten, nur seine nicht.
        Alle Reichen korrupt, nur seine nicht.
        usw.

        Natürlich ist seine Schwiegerfamilie hochkorrupt – hat er ja selbst erklärt, die benötigt keine Quarantäne, das benötigen nur das gemeine Volk.
        Das ist eben Korruption, Amtsmissbrauch usw.

        Ich würde niemals sagen, dass meine Frau nicht so reagiert, wenn sie mit Auto oder Motorrad gestoppt wird, wie alle Thais reagieren.
        Sie zahlt keine 1000 Baht, vll 100 und ohne Quittung – also auch korrupt. Egal, ist ihre Sache, ich als Farang mach es nicht….

        Nein, ist es nicht. Auch wenn ich an jeder Polizei etwas auszusetzen finde,es
        ist schon ein Unterschied ob ich Verfehlungen Einzelner habe oder eben ein System.

        Richtig, Polizei in TH gilt nicht als korrupt – tw. sehr heftig mit Rechtsextremen unterwandert, wie z.B. in FFM oder
        Ost-Deutschland, aber korrupt sind die nicht.

        Hab mir schon oft überlegt, ob ein Polizist – den ich rufe, weil vll jemand meine Frau überfallen hat – ihr helfen würde,
        mit einem Pegida-Sticker auf der Uniform, wie man sie ab und zu bei den Demos sieht?

        In DACH werden solche Verfehlungen verfolgt, hier werden sie zum persoenlichen Vorteil genutzt und vertuscht.

        Wie schon oft erklärt – ja, die Braunen taugen nicht viel.

        Zwar wurde seit 2019 schon einiges verbessert, dabei half auch die Bayr. Landespolizei unter Landespolizeipräsidenten Prof. Dr. Wilhelm Schmidbauer, der dazu auch
        nach TH reiste und seitdem die Royal Thai Police berät.
        Man verlängerte die Ausbildung um ein halbes Jahr usw.

        Kripo, also CSD Ausbilder, Führungskräfte werden in Quantico beim FBI ausgebildet – also die sind auf jeden Fall
        gut ausgebildet und wie man sieht, haben sie den Täter recht schnell mit guter Polizeiarbeit geschnappt.

        Da dieser sehr schnell einen Anwalt hatte, vemrutlich vom Onkel organisiert, oder Freundin – wird es auch kein Sündenbock
        werden – das Geständnis wurde im Beisein des Anwalts abgelegt – mit einer Entschuldigung für die Angehörigen.

        Er wollte halt nur Geld, sie hat sich gewehrt, saß nach seinen Aussagen nackt am Bach und da passierte es halt.
        Ist halt trotzdem Mord….

        • berndgrimm sagt:

          Nein, nocheinmal:

          In D ist die Polizei von Rechtsradikalen unterwandert, woanders auch (USA z.B.)

          Liegt in der Natur der Sache. Rechtsradikale geben sich immer staatstragend.

          Aber: In Rechtsstaaten gibt es Rechtsmittel sich dagegen zu wehren.Und wenn die Rechtswege von den Ultra Konservativen blockier werden (wie in USA z.B)

          so gibt es freie Medien und das Demonstrationsrecht .

          Dies Alles gibt es in TH nicht. Vielleicht auf dem Papier denn die Gesetze hat man ja im Westen abgeschrieben aber in der Realitaet leider nicht.

          Thailand ist ein feudales Land wo dein gesellschaftlicher Status deinen Wert bestimmt.

          Hier ist nicht wichtig was du getan hast, sondern wer du bist.

          Siehe z.B. den Red Bull Erben Erben Strassenmoerder.

          Der wird in TH nie bestraft werden.

          Egal wieviel Theater man uns hier vorspielt.

          Genauso ist es bei der Pollizei.

          STIN ist mit mir einig dass das Fussvolk bei der Polizei

          meist unfaehig,unausgebildet und unterbezahlt ist.

          Er widerspricht mir auch nicht wenn ich die Polizeifuehrung in Rama I als unfaehig, uninteressiert und hochkorrupt bezeichne.

          Aber in der Mitte da soll es eine Kriminalpolizei geben die so arbeitet wie die Kripo in DACH?

          Nein, die gibt es nicht.

          Dies laesst die feudale Struktur der RTP schon nicht zu.

          Die Prioritaet der Thai Polizei ist nicht Polizeiarbeit sondern ein Schaustueck von sich selber zu liefern

          So tun als ob.

          Natuerlich gibt es in der RTP auch echte Polizisten.

          Auf allen Ebenen.

          Und natuerlich sind einig hoehere Polizisten im Ausland (FBI) ausgebildet worden und haben was gelernt.

          Dies aendert aber nichts am System.

          Nehmen wir hier den Rudolf Valentino Mord.

          Nein es ging nicht darum schnell Experten nach HKT zu fliegen, nein, der neue Polizeichef  kam mit seinem Tross um die Geschichte richtig aufzuziehen.

          Es ist durchaus moeglich dass Rudolf Valentino wirklich der Vergewaltiger und Moerder ist.

          Darum geht es dieser "Polizei" aber garnicht.

          Man wollte unbedingt verhindern dass es wieder so ein Desaster wie auf Koh Tao gibt.

          Deshalb der Aufwand.

          STIN hatte ja so einen guten Draht zur Thai Polizei.

          Dann sollte er sich auch mal einen guten Draht zur D/A

          Polizei zulegen, schon um sich vor den vielen muslimischen Clans zu schuetzen die ihn immer verfolgen.

          Ein Dienststellenleiter der Luzemburger Polizei bei dem ich eine Anzeige wegen zu schnellen Fahrens bezahlen wollte zeigte mir ein Weissbuch von Europol wo die Polizei in aussereuropaeischen Laendern erklaert wurde.

          Er konnte nicht glauben was dort ueber die thailaendische Polizei drinstand.Das Buch war in Franzoesisch , aber es gibt bestimmt Uebersetzungen.

          • STIN sagt:

            so gibt es freie Medien und das Demonstrationsrecht .

            nicht wirklich.

            Es gibt in DE eher gleichgeschaltete Medien, meist DPA-Konserven-Berichte – Merkel-nahe, durch Springer/Burda usw.
            Demo-Recht gibt es wie in TH auch, wenn sie genehmigt werden – werden sie aber derzeit nicht, zumindest nicht von
            Querdenkern, wenn die Maßnahmen nicht eingehalten werden und das werden sie bei Querdenkern nicht.

            Letzte illegale Demo: 950 Verhaftungen, mehrere verletzte Demonstranten und Polizisten.

            Hier ist nicht wichtig was du getan hast, sondern wer du bist.

            Siehe z.B. den Red Bull Erben Erben Strassenmoerder.

            In abgeschwächter Form auch in DE.

            Ein normaler Steuerbetrüger geht bei Millionenbeträgen lange in den Knast, ein Boris Becker, Zumwinkel, Ackermann usw. nicht,
            ein Hoeness schnuppert mal kurz rein und arbeitet bei FC Bayern weiter.

            Und natuerlich sind einig hoehere Polizisten im Ausland (FBI) ausgebildet worden und haben was gelernt.

            Dies aendert aber nichts am System.

            Auch AUsbilder….
            Das ändert schon was, weil bestimmte Polizeieinheiten schon eas drauf haben.
            Wie schon erklärt – Kripo u.a. arbeiten gut. Gut ausgebildet, gut bezahlt, tw. hoch motiviert, weil sie
            weiterkommen möchten und dazu benötigen sie auch in TH Erfolg.

            Nein es ging nicht darum schnell Experten nach HKT zu fliegen, nein,
            der neue Polizeichef kam mit seinem Tross um die Geschichte richtig aufzuziehen.

            Nein, er kam – wie schon erklärt, mit dem Kripo-Chef und dessen Truppe.
            Wohl nur wegen dem Befehl Prayuths, dem er sich schlecht entziehen konnte, weil die Medien das beobachteten.

            Würde aber auch keine Rolle spielen, wenn er nur als Show-Mann dabei wäre – wichtig ist das Ergebnis und das
            war korrekt. Schnelle Ermittlungen, schnelle Kamera-Auswertungen und Beobachtung des Verdächtigen, bis zum Haus.
            Nun Obduktion, DNA-AUswertung usw. – läuft alles wie am Schnürchen.

            Bei diesem Fall lief wohl alles glatt – sofort Anwalt dabei, Entschuldigung an die Familie – dass macht kein
            Sündenbock. Auch kein Geständnis-Widerruf, wie bei den Burmesen.
            Anwalt wird mildernde Umstände vorbringen – dass eben der Mord nicht geplant war, vermutlich wird er auf
            Totschlag plädieren und dann die Strafe, vll Todesstrafe – versuchen in zeitlich begrenzte Haftstrafe zu reduzieren.

            STIN hatte ja so einen guten Draht zur Thai Polizei.

            Richtig, sogar sehr guten Draht, aber halt nur zur Polizei im Amphoe Bereich. Also nicht nach Bangkok.
            Haben aber auch über unsere Polizei schon Auskünfte einholen können, über Thais, die Kunden von uns
            attackiert haben. Also ganz praktisch….

            Dann sollte er sich auch mal einen guten Draht zur D/A

            Polizei zulegen, schon um sich vor den vielen muslimischen Clans zu schuetzen die ihn immer verfolgen.

            Polizei-Netzwerke hab ich hier weniger, aber guten Draht zum Ordnungsamt und Rathaus.

            Nein es verfolgen uns keine Muslime, man muss als Frau halt einige Regeln beachten, die man in AT nicht beachten muss.

            Er konnte nicht glauben was dort ueber die thailaendische Polizei drinstand.Das Buch war in Franzoesisch , aber es gibt bestimmt Uebersetzungen.

            Polizei in TH gilt als hochkorrupt – wobei eigentlich die Braunen gemeint sind.
            Das stimmt auch…..
            Mainstreams werfen halt auch alles, wie devin – ein einen Topf.
            Braunen sind korrupt, also sind alle korrupt. Wie bei den Thai-Frauen, alles Nutten…..

          • STIN sagt:

            Aber in der Mitte da soll es eine Kriminalpolizei geben die so arbeitet wie die Kripo in DACH?

            Nein, die gibt es nicht.

            hab ich so nicht gesagt, sondern nur: die Kripo in TH arbeitet i.d.R. gut. Nicht mehr und nicht weniger.
            Man kann davon ausgehen, wenn ein Thai ein Verbrechen begeht, dass die Kripo in schnappt.
            Wenn natürlich – wie bei Red Bull – die Staatsanwälte korrupt sind, kann die Kripo auch nix machen.

            Also Kripo und Braune – sind Lichtjahre voneinander entfernt, absolut kein Vergleich.

            Dies laesst die feudale Struktur der RTP schon nicht zu.

            Natürlich stoppen die Chefs keine Kripo-Beamte, außer die kommen ihnen zu nahe, wie z.B. Big Joke.
            Dann natürlich…. – dass ist aber bei den meisten Fällen ja nicht der Fall – außer ein hoher Polizeioffizier,
            wird beschuldigt. Dann stoßen Kripo-Beamte meist auf eine Mauer – aber auch nicht immer und auch Polizeioffiziere sitzen in
            Haft, wenn es zu heftig in den Medien publiziert wird.

            Ich meine aber eigentlich die normalen, täglichen Verbrechen von normalen Bürgern und keine Elite-Kriminalität.
            Bei der Elite ticken auch in DE die Uhren anders.

            Nein es ging nicht darum schnell Experten nach HKT zu fliegen, nein,
            der neue Polizeichef kam mit seinem Tross um die Geschichte richtig aufzuziehen.

            um keine Wiederholung der Geschichte von Koh Tao zu praktizieren.
            Das hätte er politisch wohl nicht überlebt und wer möchte schon auf einen inaktiven Posten gesetzt werden.
            Man kennt Prayuth wenn er sauer ist.

            Es ist durchaus moeglich dass Rudolf Valentino wirklich der Vergewaltiger und Moerder ist.

            Darum geht es dieser “Polizei” aber garnicht.

            doch, weil jede Polizei es gerne sieht, wenn sie international gelobt werden.
            Auch ein Karriere-Sprung ist danach leichter möglich.

            Man wollte unbedingt verhindern dass es wieder so ein Desaster wie auf Koh Tao gibt.

            Deshalb der Aufwand.

            Das dürfte natürlich auch ein Grund gewesen sein – auch weil die Ermordete eine hochrangige Politikerin war.

  10. devin sagt:

    Die „Bangkok Post „bringt es wieder einmal auf den Punkt:

    „Die Schande des thailändischen Tourismus.

    Die große Zahl der durch die Pandemie verursachten Todesfälle hat den kollektiven Geist der thailändischen Gesellschaft bereits zu Fall gebracht.

    Doch der jüngste Mord an einer Schweizerin in Phuket, einer Touristin, die die Provinz im Rahmen des Phuket Sandbox-Programms besucht, ist moralisch entsetzlich und eine Schande für das Land.

    Es ist nicht das erste Mal, dass ein ausländischer Tourist während eines Besuchs im Land des Lächelns ermordet wurde, um das Meer, den Sand, die Sonne und die legendäre thailändische Gastfreundschaft zu genießen.

    Es ist absolut beschämend.

    Thailand rangiert sich selbst als führendes Touristenziel;
    Dennoch hat es schlecht abgeschnitten, wenn es darum geht, seinen Gästen Sicherheit zu bieten.

    Unnötig zu sagen, dass dieser jüngste Mord den Ruf der thailändischen Tourismusindustrie weiter beschädigt und “die Phuket Sandbox” zum Schauplatz eines schrecklichen Verbrechens gemacht hat.

    Fehler oder sogar Zweifel – wie im Fall Koh Tao, als Verwandte der Verurteilten die thailändischen Behörden vor Gericht wegen fragwürdiger forensischer Beweise verklagten – dürfen nicht wieder passieren.

    Scheitern ist nicht die Option.

    Aber eine Lösung des Gesamtproblems wird nicht mit einem Gerichtsverfahren enden.

    Der Tod des Schweizer Touristen wird mehr Aufmerksamkeit auf die fehlenden Sicherheitsmassnahmen und Infrastrukturen an Tourismusstandorten im Land lenken.

    Der grausame Tod des Schweizer Touristen muss der letzte sein.

    Um dies zu ermöglichen, müssen die Behörden und die Tourismusbranche daran denken, dass Touristen Gäste in unserem Haus sind, sie sind nicht nur eine Einnahmequelle. „

    https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/2161431/the-shame-of-thai-tourism

    • STIN sagt:

      Doch der jüngste Mord an einer Schweizerin in Phuket, einer Touristin,
      die die Provinz im Rahmen des Phuket Sandbox-Programms besucht, ist moralisch entsetzlich und eine Schande für das Land.

      Schon wieder etwas heftig übertrieben.

      Fakt ist, Morde passieren – auch in TH und natürlich in Phuket, eines der gefährlichsten Orte in TH.
      Dieser Fall ist nur deshalb medial EU/Welt-weit so interessant, weil es sich um eine hochrangige Schweizer Politikerin handelt.
      Sonst hätte sich wohl auch Prayuth nicht eingemischt und auch die Kripo wäre nicht von BKK angereist. Man vertraute also der lokalen Polizei schon mal
      nicht.

      Der Tod des Schweizer Touristen wird mehr Aufmerksamkeit
      auf die fehlenden Sicherheitsmassnahmen und Infrastrukturen an Tourismusstandorten im Land lenken.

      Hier habe ich schon oft erklärt – dass ich hoffe, es kommen keine 50 Millionen Touristen nach TH, weil die Sicherheitsmassnahmen und Infrastruktur
      dazu gar nicht reichen.

      Der grausame Tod des Schweizer Touristen muss der letzte sein.

      Nein, wird es nicht – sicher nicht.
      Solange auch Touristen in Staaten wie Thailand, Warnungen nicht berücksichtigen – wird es solche Fälle geben.
      Egal ob in TH, Vietnam, Südamerika oder sonst wo.
      Man geht nicht als Frau alleine in den Dschungel zu einem Wasserfall. Schon gar nicht jetzt, wo kaum Touristen auf diesen
      Pfaden wandern. Wäre Phuket voll, wären auch viele Touristen dort vor Ort gewesen – aber nicht jetzt.
      Soll natürlich keine Entschuldigung für den Mörder sein – den soll die Hölle schlucken.

  11. STIN sagt:

    Jetzt werden die DNA verglichen, die Schweizer informiert und die können sich das dann auch ansehen.
    Tw. sind die bei den Vernehmungen mit dabei – vor allem bei so einer bekannten Politikerin.

    Die Gerüchte, das die Thai Police nix kann, stimmen ja – aber nur bei den Informieren.
    Hier ist aber ein Kripo-Chef mit seinen Leuten aus Bangkok angereist und die können schon was.

    • berndgrimm sagt:

      Hier ist kein Kripo Chef sondern der oberste Polizeichef mit seinem Tross aus BKK eingeflogen.

      Thai Rath war hinsichtlich des Burmesen wohl etwas voreilig.

      Diesmal eben ein Thai.

      Aber ehrlich, sieht dieser Rudolf Valentino Verschnitt aus wie ein eingeborener Wurzelsepp?

      Diesmal war man beim Casting des Suendenbocks wohl sehr unter Zeitdruck.

      Ich muss leider wieder aufhoeren hier zu schreiben weil ich wieder zensiert und geloescht werde.

      STIN weiss dass ich Recht habe und deshalb muss ich zensiert werden.

      • STIN sagt:

        Hier ist kein Kripo Chef sondern der oberste Polizeichef mit seinem Tross aus BKK eingeflogen.

        In britischen Medien waren es Detektivs – das ist schon die Kripo und die flog schon mit ihrem Einsatzleiter/Chef ein, keine
        Sorge. Das der oberste Polizeichef auch mitflog – sollte den Schweizern Vertrauen entgegen bringen.

        Aber ehrlich, sieht dieser Rudolf Valentino Verschnitt aus wie ein eingeborener Wurzelsepp?

        Diesmal war man beim Casting des Suendenbocks wohl sehr unter Zeitdruck.

        Mir ist klar, dass du jetzt – nachdem du dich soweit aus dem Fenster gelehnt hast, nicht zugeben kannst – dass die Kripo
        doch gut gearbeitet hat, vor allem – sehr schnell.

        Der Rest wird von den Schweizern sicherlich mit verfolgt und ich halte die Schweizer nicht für so blöd, dass man denen
        gefälschte DNA- Abgleiche unterjubeln kann.
        Er hat sie fertig vergewaltigt, also gibt es Sperma, DNA-Spuren von ihm bei der Frau – das sollte also recht leicht
        nachzuprüfen sein.
        Dazu die Kamera-Aufnahmen, sein Täter-Wissen und sein Geständnis.

        Ich muss leider wieder aufhoeren hier zu schreiben weil ich wieder zensiert und geloescht werde.

        STIN weiss dass ich Recht habe und deshalb muss ich zensiert werden.

        Nein, alles freigegeben – du wurdest noch nie zensiert.
        Aber der Rückzug hat sicher andere Ursachen 🙂

        Ich erkläre hier also nochmals, die Kripo in TH arbeitet gut – man sollte man die Fälle alle verfolgen, wie
        z.B. der Lehrer, der einen Goldladen ausräumte, die Fälle in Thairath die täglich publiziert werden usw.
        Die meisten Gewaltverbrechen, die publiziert werden – werden auch gelöst.

        Interessant auch, die meisten werden durch die Kameras gelöst. Da werden tw. die Kameras ganzer Strassenzüge
        ausgewertet, durch die Gesichtserkennungs-Software laufen gelassen und meist hat man dann schon mal die
        Identität.

        Nein, du hast leider nicht recht – meist nicht.

      • Sniper sagt:

        Aber ehrlich, sieht dieser Rudolf Valentino Verschnitt aus wie ein eingeborener Wurzelsepp?

        Du bist und bleibst ein Arschloch.

        Solltest in den Spiegel schauen, wenn Du von Rassismus in HS schwadronierst.

         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)