Bangkok: Universität sucht Freiwillige zur Teilnahme an Studien mit dem eigenen Covid-Impfstoff

Die Medizinische Fakultät der Chulalongkorn University in Bangkok hat gesunde Freiwillige zur Teilnahme an Studien mit ihrem Covid-19-mRNA-Impfstoff aufgerufen. Nation Thailand berichtet, dass die Teilnehmer zwischen 56 und 75 Jahre alt sein müssen und keine zugrunde liegenden Gesundheitsprobleme haben. Sie dürfen auch nie mit Covid-19 infiziert oder gegen das Virus geimpft worden sein. Berechtigte Freiwillige werden zwischen dem 3. und 10. August zu einem ersten Screening eingeladen, wobei die Tests Ende dieses Monats beginnen.

Laut dem Bericht von Nation Thailand verwendet der Impfstoff namens ChulaCov19 die mRNA-Technologie und wird aus winzigen Stücken des genetischen Materials von Covid-19 hergestellt. Bei Verabreichung an den menschlichen Körper durch eine Impfung wird das Immunsystem aufgefordert, ein Spike-Protein zu bilden, das eine Immunantwort auf das Virus hervorruft.

Am 14. Juni begannen die Forscher mit den ersten Studien des Impfstoffs mit 2 Gruppen von 72 Personen. In der ersten Gruppe befanden sich 36 Teilnehmer im Alter zwischen 18 und 55 Jahren, während die zweite Gruppe 36 Personen im Alter zwischen 65 und 75 Jahren umfasste.

Während mRNA-Impfstoffe in anderen Ländern, insbesondere in Europa und den USA, weit verbreitet sind, hat sich Thailand hauptsächlich auf die traditionellere Impfstofftechnologie verlassen, wie sie in den Impfstoffen AstraZeneca und Sinovac verwendet wird. Mit der anhaltenden Verbreitung der hochansteckenden Delta-Variante werden mRNA-Impfstoffe wie Pfizer und Moderna jedoch allgemein als wirksamer angesehen.

Am vergangenen Freitag erhielt Thailand 1,5 Millionen Pfizer-Dosen, die von der US-Regierung gespendet wurden. Die meisten Dosen gehen an medizinisches Personal an vorderster Front in Bangkok und anderen Hochrisikoprovinzen sowie an ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen, Frauen, die über 12 Wochen schwanger sind, und Kinder über 12 Jahre. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bangkok: Universität sucht Freiwillige zur Teilnahme an Studien mit dem eigenen Covid-Impfstoff

  1. devin sagt:

    Apropos Thai-Experten:

    „Die Abteilung für traditionelle und alternative thailändische Medizin verteidigte ihre Studie über die Verwendung von Andrographis paniculata, auch bekannt als grüne Chiretta, zur Behandlung von Covid-19-Patienten – und sagte, das Kraut kann Patienten mit leichten Symptomen helfen, sich zu erholen, obwohl die Autoren der Studie beschlossen haben, es aufgrund eines statistischen Fehlers nicht zu veröffentlichen.

    “Der Rückzug der Studie hat nichts mit der Politik der Regierung zu tun, grüne Chiretta zur Behandlung von Patienten mit leichten Symptomen zu verwenden.”

    https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2162655/dept-backs-pulled-green-chiretta-study

    Hoffentlich war es wirklich nur ein statistischen Fehler.

    Deshalb bleibt auch abzuwarten, wie später die internat. Experten die Thai-Ergebnisse zu dem eigenen Impfstoff bewerten werden.

    • STIN sagt:

      Deshalb bleibt auch abzuwarten, wie später die internat. Experten
      die Thai-Ergebnisse zu dem eigenen Impfstoff bewerten werden.

      Da muss ich leider erklären, dass ich diese grüne Chiretta für absolut unwirksam halte – dient wohl nur dazu, das
      Volk zu beruhigen, weil kein Impfstoff bestellt werden darf/wird.

      Weil man findet wirklich nix darüber, dass es helfen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 64 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here