Bangkok: Bei den gewalttätigen Demos am Dienstag nahm die Bereitschaftspolizei 48 Demonstranten fest

Bei den letztlich gewalttätigen Demonstrationen am Dienstag nahm die Bereitschaftspolizei 48 Demonstranten fest und beschlagnahmte 122 Motorräder.

Die meisten der 33 Erwachsenen und 15 Minderjährigen wurden in den Bezirken Din Daeng, Phaya Thai, Pathumwan und Taling Chan während oder am Ende der Kundgebung festgesetzt.

Die Beamten fanden nach Angaben der städtischen Polizei bei den Verhafteten vier Ping-Pong-Bomben und einige Messer.

Die Demonstranten warfen Feuerwerkskörper, Rauchbomben, Brandsätze – laut Polizei wurde ein Beamter durch einen Molotow-Cocktail verletzt.


Die Proteste werden brutaler….

Die Anklagen gegen sie reichen von Verstößen gegen das im Notstandsdekret verankerte Verbot von Versammlungen mit mehr als fünf Personen bis hin zur Beschädigung von Staatseigentum, einschließlich von Verkehrskontrollstellen der Polizei. Neun Beamte wurden verletzt, einer von ihnen schwer, teilte die städtische Polizei mit. Angaben über verletzte Demonstranten wurden nicht gemacht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Bangkok: Bei den gewalttätigen Demos am Dienstag nahm die Bereitschaftspolizei 48 Demonstranten fest

  1. berndgrimm sagt:

    Neun Beamte wurden verletzt, einer von ihnen schwer, teilte die städtische Polizei mit. Angaben über verletzte Demonstranten wurden nicht gemacht.

    Nochmal: Die Gewalt ging bisher immer von den unter Schutz der Polizei operierenden  Monarchisten aus. Von denen wird ueberhaupt nix mehr geschrieben!

    Wenn ich mir die Stadtviertel ansehe wo demonstriert wurde, so ist es durchaus moeglich  dass dort Awohner z. B. Feuerwerkskoerper und Ping Pong Bomben geworfen haben, die kann man aber nicht den Studenten anlasten.

    Die Studenten sind schlau genug dass sie wissen dass Gewalt von ihrer Seite aus nur kontraproduktiv waere und nur ihnen schadet.

    Dies ist aber die Strategie dieser Militaerdiktatur und ihrer "Ordnungskraefte"

    • STIN sagt:

      Nochmal: Die Gewalt ging bisher immer von den unter Schutz der
      Polizei operierenden Monarchisten aus. Von denen wird ueberhaupt nix mehr geschrieben!

      hab das nochmals über Videos, Fotos usw. überprüft – nein, diesmal waren das schon Studenten und keine Monarchisten.
      Die kamen schon vorbereitet auf Gewalt, bewaffnet – mit Molotows, Messer, Ping Pong Bomben – zündeten Polizei-Gebaude u.a an und
      zwar der komplette Mob.
      Wären es Monarchisten – hätten andere die gestoppt, nein – die haben zugesehen und die noch angefeuert.

      Wenn ich mir die Stadtviertel ansehe wo demonstriert wurde, so ist es durchaus moeglich dass dort Awohner z. B. Feuerwerkskoerper und Ping Pong Bomben geworfen haben, die kann man aber nicht den Studenten anlasten.

      hahahahahahaha

      nein, die waren an vorderster Front – gegenüber der Polizei und mit Gasmasken ausgerüstet, also auf Gewalt aus.

      Die Polizei wurde mit Waffen attackiert, mit Steinen beworfen, auch mit Feuerwerkskörpern, Ping Pong Bomben usw.
      Tw. mischen die in diese Ping Pong Bomben Glasscherben – wie in CNX bei einer LGPT Demo – wo es einer Frau fast den Fuß abgerissen hat.

      Die Studenten sind schlau genug dass sie wissen dass Gewalt von ihrer Seite
      aus nur kontraproduktiv waere und nur ihnen schadet.

      Auch bei den Studenten gibt es radikale und moderate – diesmal waren die Radikalen vor Ort.
      Gleiches in DE, bei den Linken – manchmal friedlich, manchmal gibt es 40+ verletzte Polizisten, weil mit Pflastersteinen auf die
      geworfen wird.

      Ich habe keinerlei Verständnis für so eine anarchistische Truppe.

      Ich habe keinerlei Videos und Fotos gesehen, die nur annähernd so eine brutale Polizei gezeigt hätten, wie in Berlin seinerzeit, wo
      alte Frauen niedergeknüppelt und von 4-5 Polzisten mit der Faust geschlagen wurden, auch eine Schwangere usw.

      Aber gehen wir mal weg von der brutalen Berliner-Polizei zur franz. Polizei oder zu den Schweizern – die beide auch Gummigeschoße einsetzen und die Schweizer sogar bei
      Demos gegen Rechts.
      Gerne Nachweise dazu….

      Von der Guardia Civil in Spanien, fang ich gar nicht erst an.

      Dies ist aber die Strategie dieser Militaerdiktatur und ihrer “Ordnungskraefte”

      ja, in vielen Bereichen hast du sicher nicht unrecht – aber nicht hierzu.
      Weltweit werden Demos verboten, wenn sie gegen die Corona-Regeln verstoßen – auch in TH, auch in Berlin bei den Querdenkern.

      Die Idioten-Studenten in BKK demonstrieren gegen Corona-Management, veranstalten dann aber eine Demo, die genau eben Corona
      verbreitet – so ein Bullshit.

      Polizei sollte hier also noch etwas härter – nach franz. System vorgehen, ggf. Militär einschalten, wenn die Polizei dazu nicht in der
      Lage ist.

      • berndgrimm sagt:

        Nochmals: Wer sagt dass die Krawallmacher Studenten waren?

        Es mischen sich immer Krawallmacher unter seioese Demonstrationen.

        Und es gibt ueberall Agents Provocateurs.

        STIN geht hier doch immer mit seinen Lieblingsdemonstranten den sogenannten "autonomen Linken" hausieren.

        Dies ist eine verschwindende Minderheit die sich Links nennt weil die Rechten schon alle bei der Polizei sind.

        Leute ohne Hirn aber mit Mukkis oder wenigstens Selbstueberschaetzung gibt es ueberall , besonders in TH.!

        Nochmals , die Studentendemos sind alle friedlich und werden nur von aussen missbraucht.

        • STIN sagt:

          Nochmals: Wer sagt dass die Krawallmacher Studenten waren?

          Das spielt keine Rolle – weil es sind auch arbeitslose Jugendliche dabei, auch Thais um die 40+ – hab ich schon gesehen und das sind keine
          Studenten mehr.
          Das sie zur Demo gehören, sieht man an den Massen, die diese Frontkämpfer anfeuern, mit Tafeln begleiten usw.
          Wären das Monarchisten, also Provokateure – hätten man die schon entfernt.

          Dazu kommt noch, dass die Führung nun bereits Gewalt zugibt, wie den Einsatz von großen Feuerwerksraketen usw.

          Aber nehmen wir man an, es wären alles nur Provokateure, wo wären dann die Demonstranten, weil es waren ja viele
          “Kämpfer” an der Front – bei ein paar Hundert Demonstranten dann vll mehr Provokateure, wie Studenten.

          Dann hat aber die Regierung/Polizei auch recht, diese aufzulösen – und die sog. Provokateure mit Tränengas in die Wüste zu schicken.

          STIN geht hier doch immer mit seinen Lieblingsdemonstranten den sogenannten “autonomen Linken” hausieren.

          Nein, ich halte alle Demonstranten in dieser Pandemie für Vollidioten, die linken Antifa-Idioten, genauso wie die rechten Pegida/QUerdenker-Idioten.
          Auch die paar Demonstranten in TH sind Idioten – kämpfen gegen die Regierung wegen Corona-Management und verbreiten selbst die meisten
          Viren und töten ihre Landleute damit.

          Dies ist eine verschwindende Minderheit die sich Links nennt weil die Rechten schon alle bei der Polizei sind.

          Nein, die Linken kamen erst vor 1-2 Jahren aus den Löchern, nun agieren sie brutaler gegen die Polizei, als die Rechten, die kaum noch
          demonstrieren, ausgenommen – wenn sie sich unter die Querdenker mischen.

          Leute ohne Hirn aber mit Mukkis oder wenigstens Selbstueberschaetzung gibt es ueberall , besonders in TH.!

          Nochmals , die Studentendemos sind alle friedlich und werden nur von aussen missbraucht.

          Keine Ahnung welche Studenten-Demos du meinst – die von letzter Woche waren gewaltbereit und das schreiben mittlerweile alle
          Medien und auch der Demo-Führer hat dies zugegeben.

          Wenn du meinst, es wären alles nur Provokateure, dann hat die Polizei das Recht, die Demo zu stoppen, wie in DE.
          Folgen die Demo-Führer diesen Anweisungen nicht, wird die Demo aufgelöst – nach intern. Standards – wie in DE.
          Notfalls mit Gummigschossen und Tränengas – wie in DE/FR/SP usw. – in DE letztmalig 2017 mit Gummigeschossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)