Umfrage: Mehrheit der Menschen in Thailand glaubt daran, dass der Protest Unterstützer im Hintergrund hat

Laut einer Meinungsumfrage des National Institute of Development Administration (Nida Poll) glaubt die Mehrheit der Menschen in Thailand, dass der regierungsfeindliche Protest der Freien Jugend am 7. August Unterstützer im Hintergrund hatte und sie missbilligten ihn.

Die Umfrage wurde vom 9. bis zum 11. August über verschiedene Telefoninterviews mit 1.318 Personen ab 18 Jahren verschiedener Bildungsstufen und Berufe im ganzen Land durchgeführt, um ihre Meinungen zu den Protesten vom 7. August zusammenzustellen.

Die Umfrage deckte nicht die anschließenden regierungsfeindlichen Proteste der United Front of Thammasat and Demonstration am 10. August und der Thalu Fah Gruppe am 11. und am 13. August ab.

Bei den Protesten der Freien Jugend am 7. August glaubten eine Mehrheit von 51,74 %, dass es Menschen gibt, die die Demonstranten im Hintergrund unterstützen. 36,04 % der befragten Personen glaubten, sie hätten keine Unterstützer und 12,22 % hatten keinen Kommentar oder kein Interesse an der Umfrage.

Auf die Frage nach einem Kommentar zu den Protesten vom 7. August, stimmte eine knappe Mehrheit von 52,20 % dem nicht zu. Von ihnen waren 35,43 % völlig anderer Meinung und argumentierten, dass dies zu weiteren Unruhen im Land geführt habe und dass dies nicht der richtige Weg sei, um die Probleme des Landes zu lösen und die Covid-19 Situation im Land noch weiter verschärfen könnte.

Während 16,77 % der mäßigen Meinung nicht zustimmen, und sagten, die Demonstranten griffen zu Gewalt, was zu einem Chaos führte und das Risiko einer weiteren Verbreitung von Covid-19 nur noch weiter erhöhte.

Auf der anderen Seite stimmten 26,18 % dem sehr zu und sagten, dass dies eine Möglichkeit sei, um die Rechte in der Demokratie einzufordern, und zeigten ihre Unzufriedenheit mit der Behandlung der Angelegenheiten des Landes durch die Regierung und den Wunsch nach Verbesserungen.

Rund 19,19 % stimmten dem ziemlich zu und wollte Gerechtigkeit und einen Wandel zum Besseren fordern. Sie sagten jedoch auch, dass die Demonstranten nicht zur Gewalt greifen sollten.

Der Rest von 2,43 % äußerte sich nicht zu der Umfrage oder waren nicht interessiert. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Forentroll
Gast
Forentroll
21. August 2021 12:30 am

Jetzt löschen Sie schon beim eingeben und Ihren (!) bösartigen Kommentar und mein Bild haben Sie auch gelöscht. (siehe unten) .

Bis auf 3 Positionen hatten wir alles! 

Die Tochter (2.Kind) war eine Fühgeburt. Sie war wochenlang im Inkubator.

Die Frau war schon lange wieder zu hause. 

Meine Tochter ist jetzt 13 und wir müssen nochmal zur Nachbehandlung,  weil wegen einer weiteren "Verwachsung" die steinharte und knallrote Gebärmutter entfernt werden mußte. Dieser senkrechte Schnitt hat sich dann entzündet. 

Deswegen wurde die ~20cm lange Narbe,  mittelfingertief herausgeschnitten werden. 

Die Nachbehandlung wurde sehr gewissenhaft gemacht,  aber wir waren auch fast 10mal im PrivatKH. 

Rotlicht ist eine Super Sache! 

Ich bin sehr sicher,  damit könnten auch Amputationen verhindert werden! 

Deswegen haben Sie ja eben auch nachträglich gelöscht. 

Ich hatte vor über 40 Jahren eine Stichwunde in der Handfläche. Die heilte schnell zu,  aber es blieb ein stärkerer Schmeru zurück. Nach 10 Behandlungen mit Rotlicht war alles in Ordnung. Wärme ist schon gut,  aber Infrarotlicht geht tiefer!! 

Ich bin auf der nassen Treppe ausgerutscht. Unten war mein Unterschenkel im rechten Winkel nach links ausgekugelt. 

Mein Sohn kam gleich,  aber der Anblick hat ihn total schockiert. Ich habe mir den Unterschenkel auf der Treppe liegend selbst wieder eingerenkt. 

14 Tage mit einem (2) starken Stützstrumpf und mehrmals täglich Conterpain und es war fast wieder gut. Aber eben nur fast! 

Ich habe mir dann mit einer 150 Watt roten  Disko-Lampe selbst was zusammen gebastelt. 

Nach 10 Tagen war alles ok. 

Hier im KH gibt es bei ähnlichen Fällen monatelange Wartezeiten für eine OP. 

Wie das der berühmte "Zufall" will,  wechseln dann viele in ein PrivatKH,  wo sofort operiert wird,  mit Zufall dann manchmal auch der selbe Arzt! 

Das trifft die PKHs schon,  wenn die Patienten such selbst mit Rotlicht behandeln. Deswegen löschen Sie es ja auch ständig. 

Mittelohrentzünden soll man damit auch behandeln können (Augenlicht besonders schützen.)
Ich war so blöd und habe mir 2 Zähne ziehen lassen. 

Wenn ich was an den Nieren hätte,  würde ich auch erstmal Rotlichtbehandlung machen. 

Wenn die Niere durch das viele Wachs (auch künstlich) auf Obst und Tomaten,  verstopft ist, halte ich auch hier eine Wärmebehandlung für hilfreich. Ich würde es nicht unversucht lassen. 

Mit der Prostata  werde ich das auch mal versuchen. Muß mich nur mal schlau machen,  wo genau die ist.

Ein Bekannter von mir hat wohl erhebliche Probleme mit Hämorrhoiden! So eine Birne (80W) mit Klemmhalterung kostet 320 TB. 

Bevor ich mir einen (oder 5-7) Bypaß machen lasse,  wird ich das auch vorher mal mit Rotlicht probieren

Leber? 

Überbein ist schmerzfrei! 

Überstunden und am Wochenenden für Führerscheine sind dringend angezeigt! Das werden mtl etwa 100.000 mehr,  die keine Prüfung ablegen können. 

Forentroll
Gast
Forentroll
16. August 2021 1:20 pm

Die Unzufriedenen werden seit Monat gezüchtet!!!

Ein Bespiel:

Die Verwaltung (nicht Regierung!!!)  legt fest wegen Corona werden keine Führerschein-Prüfungen mehr bei den staatlichen DLT-Behörden durchgeführt. 

Dadurch gibt es einen Rückstau von etwa 800.000 jungen Menschen,  Vairun,  … die keinen Führerschein bekommen. 

Was braucht es mehr? 

STIN behauptet,  die könnten zu Privat-Fahrschulen gehen. 

Er konnte aber bis heute keine gesetzliche (!!!) Ermächtigung belegen. 

Auch ist es absolut unglaubwürdig,  es könnten etwa 100.000 Fahrlehrer nach Recht und Gesetz bereitgestellt werden. 

Bisher werden die Anwärter durch Familienangehörige auf FamilienFahrzeugen geschult. In Bezug auf Corona absolut keine Gefahr. 

Mit einem Fahrschulfahrzeug werden täglich 8-10 völlig fremde Personen geschult. 

Für die Theorie gibt es ein gutes Buch,  das jeder zu hause studieren kann (s. u.) .

Eine APP der DLT wäre natürlich noch besser,  aber "zufällig" ist die DLT nicht dazu in der Lage! 

Mein Sohn könnte seitMitte Dezember den Führerschein machen. Ausbildung ist abgeschlossen,  es gibt aber keinen Prüfungstermin. 

Eine Fahrschule gibt es nicht. Vermutlich in 130 km oder 250 km (jeweils einfach) möglich. Kosten unbekannt. 

Das ist nur ein Bsp,  wo Hunderttausende von Unzufriedene gezüchtet werden und man der Regierung die Schuld in die Schuhe schiebt,  die oft sogar gar nichts davon wissen. 

Forentroll
Gast
Forentroll
17. August 2021 9:00 pm
Reply to  STIN

xxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

Nebeneffekt bei der Impfung,  meine Frau (42),  nach der 2.Impfung, sie niest und schon ist die Jeans im Schritt deutlich durchnässt! 

Könnte aber auch von den Kaiserschnitten kommen!? 

Forentroll
Gast
Forentroll
18. August 2021 9:10 pm
Reply to  STIN

"Ärm Sau" hatte jetzt Monta gesagt und dem schließe ich mich zu100% an!!!! 

Natürlich kommt das von den Kaiserschnitten,  steht ja auf der Liste,  die Sie ständig löschen. 

Das ist ja mit ein Grund, warum mein PC gehackt wird, jetzt sogar sogar schon ferngesteuert,  mit Ein-und Ausschalter! 

NEIN! 

Wie ich die letzten 12 Jahre,  ißt sie jetzt täglich 2 Tomaten! 

Ich habe meine Prostata immer noch.  Mit weiteren 12 Jahren bin ich 79.

So wie ich Takki kenne,  ist er nicht nur bei PrivatKHs Hauptaktionär,  auch bei den Erwachsenen Pampers!!! 

Würden andere Beschwerden mit Rotlicht/ Infrarot behandelt,  hätten Millionen von Menschen beide Beine noch und die PKHs wären schon lange pleite!! 

Die Angstmacherpropaganda auch! 

Mit dem Herrn unten auf den Bild,  würde ich gerne mal unter 4 Augen diskutieren. 

Das könnte der ältere Bruder und ältere  Schwester von STIN in einem sein. 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. August 2021 11:15 am

Als Fake News (auch FakeNews oder Fakenews; englisch fake news [ˈfɛɪ̯kˌnjuːz]) werden manipulativ verbreitete, vorgetäuschte Nachrichten bezeichnet, die sich überwiegend im Internet, insbesondere in sozialen Netzwerken und anderen sozialen Medien, zum Teil viral verbreiten.

 

Sowas hier nenne ich Fake News!

Da laesst sich das Regime von NIDA eine Umfrage mit den gewuenschten Ergebnissen zusammenstellen um damit von der eigenen Verantwortung fuer die Gewalt abzulenken.

Ich hoffe doch sehr dass diese Demonstrationen Unterstuetzer von Aussen haben.

Wie weit aussen? Na ja zuerst mal in TH ueberall dort wo noch selber gedacht wird.

Natuerlich auch ausserhalb TH dort wo man wirklich Demokratie und Meinungsfreiheit als beste Gesellschaftsform ansieht und nicht nur wie STIN als ein Auslaufmodell fuer Linksextreme!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. August 2021 8:26 am
Reply to  STIN

Es gab in der Sowjetunion mal eine Parteizeitung namens Prawda (Wahrheit) . Heute gibt es in Russland sogar 2 davon.Allerdings mit unterschiedlichen Wahrheiten.

In STINs Prawda namens Schoenes Thailand.at gibt es auch mehrere Wahrheiten aber alle aus einem Schreiber.

Thailand ist zunaechst mal in Allem ueberlegen und wenn nicht, so ist es kein Wunder den es ist ja nur ein zurueckgebliebenes Entwicklungland.

Trotzdem ist es immer noch besser als D. Deshalb ist STIN ja auch nach D gegangen.

Wer etwas Anderes als die staendige Thai Selbstbeweihraeucherung schreibt und die Verhaeltnisse in TH kritisiert , so wie ich z.B., ist ein Thailand Hasser der keine Ahnung vom wirklichen TH hat.

Ja, so etwa stand es in der urspruenglichen Prawda aus der in Allem fuehrenden Sowjetunion auch.

Ach, und nochetwas: Wie kann eine Schaufensterpuppe des Regimes an Allem Schuld sein?

 

devin
Gast
devin
16. August 2021 10:15 am

Noch eine kleine Ergänzung:

„Pro-demokratische Demonstranten stießen am vergangenen Wochenende in der Innenstadt von Bangkok erneut mit der Polizei zusammen.

Während die Mehrheit der Demonstranten unbewaffnet und friedlich war, entschied sich eine Gruppe von Kriegsparteien, die Polizei zu konfrontieren, was zum Einsatz von Tränengas, Gummigeschossen und Wasserwerfern führte. „

https://www.thaienquirer.com/31278/snapshots-from-a-weekend-of-violence/

Die Mehrheit will Veränderung in diesem Land, was einer kleinen Minderheit nicht paßt und welche deshalb randalieren – warum auch immer, zumal nicht bekannt ist, ob diese Chaoten vielleicht von außen gesteuert werden –
wer hat schon was zu verlieren, außer dieser Regierung?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. August 2021 8:48 am
Reply to  devin

Devin schrieb:

zumal nicht bekannt ist, ob diese Chaoten vielleicht von außen gesteuert werden –
wer hat schon was zu verlieren, außer dieser Regierung?

 

Sehr richtig!

Die Demonstrationen wurden nicht durch ihre Gewalttaetigkeit bekannt

sondern durch ihre Haeufigkeit und die hohe Zahl der Teilnehmer!

Wer haette schon gedacht dass nach dem unangemessenen Gewalteinsatz der "Ordnungstruppen" dem Giftwasser, dem Giftgas und den Geschossen noch jemand freiwillig demonstrieren wuerde?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. August 2021 8:49 am
Reply to  STIN

STIN war selber noch bei keiner einzigen Demo in TH selber dabei aber weiss natuerlich Alles besser.

Na ja, er meint wenn er permanent die Propaganda dieser Militaerdiktatur wiederholt waere er auf der sicheren Seite.

Wer den geistigen Zustand der Thai Maennlein und besonders der jugendlichen Thai Maennlein kennt, weiss dass diese meist total unterbelichteten zu Allem faehig sind.

Ich habe schon darauf hingewiesen dass Din Daeng ein besonderes Pflaster ist. Dort gibt es gewaltbereite Jugendbanden.Ausserdem sind jetzt auch Berufsschueler bei den Demos dabei. Auch diese sind gewaltbereit.

Aber von mir der selber bei vielen Demos dabei war und viele regelmaessige Demonstranten kennt.

Die Studentendemos sind absolut friedlich und die Studenten wissen sehr genau dass Gewalt nur ihnen Schaden wuerde.

Wer profitiert denn von den Gewaltakten?

Ausschliesslich diese Militaerdiktatur die die Gewalt ja auch in ihrer Propaganda gebraucht und sie als Begruendung fuer den unangemessenen Einsatz von Gewalt, Giftwasser,Giftgas und Munition einsetzt.

Ja, die Demonstrationen haben jeweils nur ein paar hundert bis tausend Teilnehmer aber sie sind sehr effektiv und findet immer mehr Unterstuetzer!

Trotz der unangemessenen Gewalt der "Ordnungskraefte"!

Deshalb ja auch STINs Theater hier.

Jeder weiss, dass die Forderung nach Prayuths Ruecktritt und abstellen der Schaufensterpuppe nicht nur von den Studenten kommt sondern auch von den meisten Gelben!

devin
Gast
devin
16. August 2021 10:00 am

Was ist von derartigen Umfragen, bei denen die Antworten bereits vorgegeben sind schon zu halten – nichts!

Wie meinte schon Marx:
„Die Proletarier dieser Welt haben nichts zu verlieren als ihre Ketten. Sie haben eine Welt zu gewinnen.“

Für TH gilt, dass die Menschen hier kaum noch was zu verlieren haben, da sowohl die Wirtschaft als auch die Maßnahmen zur Coronabekämpfung unter dieser Regierung nur noch ein einziger Flop sind, trotz gegenteiliger Behauptungen von Thai-Regierung und stin.

Schon deshalb nimmt der Widerstand (auch unter den Corona-Verboten) landesweit zu, wobei nicht verhindert werden kann, dass vereinzelte meist junge Chaoten auch Ziegelsteine und riesige Feuerwerkskörper auf Polizisten werfen.

Die bisher größten “Automob”-Kundgebungen erstickten am Sonntag Straßen in Bangkok und anderen Provinzen, als die Demonstranten im Rahmen einer dreigleisigen Kampagne, die von Nattawut und dem Rothemdenaktivisten Sombat Boonngam-anong organisiert wurde, zu ihren Fahrzeugen fuhren.

Es gab auch damit verbundene Protestveranstaltungen in Ayutthaya, Prachin Buri, Pathum Thani, Kanchanaburi, Khon Kaen, Lampang, Lamphun und Chiang Mai.

https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/2165679/car-mob-weekend-sees-violence-escalate