Bangkok: Tochter klaut ihrer Mutter über 250 Millionen Baht – 12 Jahre Haft

Eine Frau aus Bangkok, die ihrer alten kranken Mutter 253 Millionen Baht gestohlen hat, ist zu 12 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Die Bangkok Post berichtet, dass die 55-jährige Mawadi Siwirat das Geld ihrer 84-jährigen Mutter namens Huay Siwirat gestohlen hat, während sie wegen einer Herzerkrankung im Krankenhaus behandelt wurde.

Mawadi bekannte sich schuldig und wurde in sechs Fällen des Diebstahls für schuldig befunden. Dem Bericht zufolge hat das Gericht die Strafe wegen der Schwere des Verbrechens nicht ausgesetzt.

Der Diebstahl kam ans Licht, als ein Anwalt von Huay das Anti-Geldwäsche-Büro ersuchte, die auf ihrem Kundenkonto getätigten Finanztransaktionen zu überprüfen. Ananchai Chaiyadet veranlasste dies zusammen mit Huays Enkelin Mintra Siwirat im Februar letzten Jahres. Die Bangkok Post berichtet, dass sechs weitere Verdächtige wegen derselben Petition der Geldwäsche, Diebstahl und Unterschlagung beschuldigt wurden.

Laut Petition hatte sich die Bank von Huay geweigert, Einzelheiten zu den verdächtigen Transaktionen preiszugeben. Ananchai sagt, dass Huay normalerweise für Abhebungen unterschreiben würde, aber im Fall der verdächtigen Transaktionen wurden stattdessen ihre Fingerabdrücke verwendet.

Eine polizeiliche Untersuchung ergab, dass Mawadi hinter den Transaktionen steckte, an der mehrere Bankangestellte beteiligt waren. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments