Bangkok: Warum kauft die Regierung weitere Impfdosen Sinovac?

Das Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA) hat viel zu erklären, warum weitere 12 Millionen Dosen des Sinovac-Impfstoffs in seinen Beschaffungsplan für Covid-19-Impfungen von August bis September aufgenommen wurden.

CCSA-Sprecher Dr. Taweesilp Visanuyothin sagte am Montag, dass der Vorstand des Zentrums unter dem Vorsitz von Premierminister General Prayuth Chan-o-cha einen Vorschlag zur Sicherung von mindestens 10 Millionen Dosen Covid-19-Impfstoffe für September genehmigt habe.

Geplant ist, gefährdete Gruppen – ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen und Schwangere – so schnell wie möglich zu erfassen, um die Zahl der Todesopfer zu reduzieren.

Das Zentrum hat einen ehrgeizigen Plan, bis zum nächsten Monat mindestens 70% der älteren Menschen in jeder Provinz zu impfen.

Abgesehen davon, dass denen, die ihre erste Dosis erhalten haben, eine zweite Dosis verabreicht wird, wird eine Impfung in Gebieten bereitgestellt, in denen neue Cluster ausbrechen und in denen Aktivitäten für Tourismus und wirtschaftliche Erholung geplant sind.

Es gibt keine Fragen zur Gültigkeit des Plans. Derzeit gibt es keine andere Möglichkeit, die Covid-19-Pandemie einzudämmen, als durch Massenimpfungen.

Da die Neuinfektionen trotz wochenlanger Halbsperre keine Anzeichen einer Verlangsamung gezeigt haben, ist die Suche nach weiteren Covid-19-Impfstoffen noch dringender geworden.

Fraglich ist jedoch die Entscheidung der CCSA, welche Impfstoffe sie als nächstes beschafft.

Laut dem Sprecher unterstützte die CCSA den Vorschlag des Gesundheitsministeriums, in diesem Jahr weitere 10 Millionen Dosen Pfizer-Dosen zu reservieren, weitere 12 Millionen Dosen Sinovac zu beschaffen und weitere 10 Millionen Dosen anderer Marken von Covid-19-Impfstoffen zu finden.

Aber warum müssen wir mehr Sinovac kaufen?
Bei der Begründung seines Vorschlags zur Beschaffung von Impfstoffen sagte das Gesundheitsministerium, die Impfungen seien dringend erforderlich, um die vorherrschende Delta-Variante zu bekämpfen, die sich schnell im Land ausbreitet.

Das Ministerium weiß jedoch, dass die Wirksamkeit von Sinovac-Impfstoffen gegen den Delta-Stamm zweifelhaft bleibt. Aus diesem Grund wurde von zwei Dosen Sinovac auf eine Mix-and-Match-Formel umgestellt, wobei der Sinovac-Impfstoff als erste Dosis verwendet wird, gefolgt von AstraZeneca als zweiter Dosis.

Die Formel ist die erste ihrer Art und wurde nirgendwo sonst auf der Welt übernommen.

Während das Gesundheitsministerium sagte, dass die Ergebnisse zufriedenstellend waren, da Menschen, die die Mix-and-Match-Formel erhalten, in kurzer Zeit ein hohes Maß an Immunität aufweisen, müssen die langfristige Wirksamkeit und Praktikabilität bestätigt werden.

Ein in medRxiv veröffentlichter Artikel von thailändischen Ärzten hob im Vergleich zu einer natürlichen Infektion eine geringe Menge neutralisierender Antikörper hervor, die von Sinovac erzeugt werden. Es deutete darauf hin, dass Auffrischungsdosen über das herkömmliche Zwei-Dosen-Schema hinaus erforderlich sein könnten, um die Immunantwort aufrechtzuerhalten.

Die Frage ist dann: wenn die Wirksamkeit von Sinovac gegen die Delta-Variante, die derzeit bei mehr als 90% der Neuinfektionen im Land gefunden wird, zweifelhaft bleibt, warum sollten wir mehr kaufen?

Wenn wir die Kosteneffizienz berücksichtigen, warum sollte das Land Geld für Impfstoffe ausgeben, die möglicherweise gegen die vorherrschende Covid-19-Variante wirken oder nicht, die höchstwahrscheinlich auch Auffrischungsdosen erfordern, deren Beschaffung die Herdenimmunität wiederum teurer macht?

Warum hat sich die CCSA nicht für mRNA-Impfstoffe für ihren zukünftigen Beschaffungsplan entschieden? Warum hält es trotz seiner fragwürdigen Qualitäten an Sinovac fest? Die CCSA schuldet der Öffentlichkeit eine ausführliche Erklärung. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
devin
Gast
devin
23. August 2021 10:09 am

Vor einigen Monaten kursierten Gerüchte innerhalb und außerhalb der Regierung, dass die Regierung das Haus bis Ende Oktober oder November auflösen und vorgezogene Neuwahlen fordern würde, mindestens 1 Jahr vor den geplanten Wahlen im März 2023.

Die Idee, das Parlament aufzulösen und eine Schnellumfrage zu fordern, basierte auf der erwarteten Wette, die die Prayuth-Regierung platziert hatte.

Die Wette war, dass Siam Bioscience, der südostasiatische Hersteller des AstraZeneca-Impfstoffs, das Land retten und sehen würde, wie sie neue populäre Höhen erreichen würden.

Es war ein Glücksspiel, das sich nicht auszahlte.

Nun zur Bilanz dieser Versager-Regierung:

– Siam Bioscience hat es versäumt, die erwartete Anzahl von Impfstoffen nach Thailand zu liefern.

– Bilder von Menschen, die auf der Straße sterben, die in ihren Häusern sterben, der Mangel an Intensivbetten, der Mangel an Beatmungsgeräten, der Mangel an Impfstoffen.

– der gesamte Impfprozess basiert hauptsächlich auf der “Registrierung” über Online-Plattformen, die die meisten Thais nicht registrieren können, insbesondere ältere Menschen.

– die Regierung kaufte einen Impfstoff, der die am wenigsten gute aller möglichen Optionen war – Sinovac und will noch mehr davon bestellen.

– viele Politiker der Phalang Pracharat Partei versuchen, aus der Partei auszutreten und anderen Parteien beizutreten.

– die wirtschaftliche Not ist so gravierend, dass die Suizidraten zu den höchsten seit Jahrzehnten gehören und die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) kurz vor dem Zusammenbruch stehen.

– das wirtschaftliche Missmanagement der Prayuth & Co ist so gravierend, dass sogar der Privatsektor, der bisher unpolitisch in seinen Ansichten war, begonnen hat, nach einer besseren Steuerung der Wirtschaft zu rufen.

Da Menschen sterben, Infektionen steigen, Impfstoffe knapp sind und die Wirtschaft in einem Chaos steckt, wäre die Ausrufung einer Schnellumfrage zu vorgezogenen Wahlen nur ein Todesurteil für Prayuth und sein Kabinett.

Selbst in anderthalb Jahren, wenn wir endlich Parlamentswahlen haben, ist die Frage – wird diese Regierung die 122 Sitze erreichen, die sie derzeit hat?

https://www.thaienquirer.com/31596/opinion-snap-polls-no-longer-on-the-cards-for-incompetent-administration/

ben
Gast
ben
21. August 2021 10:54 am

@ berndgrimm: .…Ach so, und nochetwas! Gerade weil Ben und STIN immer auf Thaksins Reisbetrug verweisen um diese Militaerdiktatur zu Entschuldigen…

Das war Dein Kampfgenosse: 'Dumm Dummchen Rotkäppli Trump Troll' der geschrieben hat, dass man seiner geliebten Ying(no)luck das an gedreht hat… also einfach bei den Tatsachen bleiben, statt täglich Fake News zu posten und jeden der sagt, dass NIE auf einer Seite alles falsch und auf der andern alles top sei als Junta Fan zu bezeichnen – weder Du noch 'Devin Dummchen' haben je einen konstruktiven Vorschlag gebracht, wer nach Prayuth übernehmen soll!!

ben
Gast
ben
21. August 2021 1:19 pm
Reply to  ben

hier nochmals DummDummchens Freunde und Demokraten, die wohl nach Prayuth den Laden schmeissen sollten:

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. August 2021 8:38 am
Reply to  ben

Das war Dein Kampfgenosse: 'Dumm Dummchen Rotkäppli Trump Troll' der geschrieben hat, dass man seiner geliebten Ying(no)luck das an gedreht hat…

Nein, es waren STIN und Du die seit damals immer mit Thaksins Reisbetrug hausieren gegangen sind.

Wer nach Prayuth kommt? Hauptsache einen Maskenwechsel!

Natuerlich wird sich nicht viel aendern solange die Auftraggeber dieser Militaerdiktatur an der Macht sind.

Wer fuer mich der beste PM fuer das heutige Thailand waere?

Genau wie STIN waere ich fuer Abhisit.aber der hat keine Chance weil nicht nur das Militaer gegen ihn ist sondern weil er auch fuers "Volk" zuwenig Thainess hat.

International Zukunftsfaehig koennte TH nur ein Mann wie Thanathorn mit seinem Team machen.Was TH und besonders dem derzeitigen Regime fehlt ist Fachkompetenz und Persoenlichkeit.Thanathorns Leute haben Beides!

Thaksins Resterampe Pheua Thai sehe ich nur als Mehrheitsbeschaffer aber nicht als Regierungspartei.Sie ist zwar besser als die jetzigen Regierungsparteien aber fuehrungslos und inaktiv. Ich sehe auch Thaksin nicht als willens und faehig Thailand noch einmal zu regieren.Natuerlich waere er besser als Prawit oder Prayuth aber auch nicht zukunftsfaehig.

Nach den 7+Jahren vertaner Zeit und Geld mit Prawit und Prayuth sollte man Thaksin auf jeden Fall wieder ins Land lassen.Und was die Strafen angeht:Nachdem was Prawit und Prayuth hier angerichtet haben sind Thaksins Anklagen wirklich Peanuts.

Und wenn STIN jetzt wieder mit seinen 2500+ Toten beim Krieg gegen die Drogen ankommt:

Deswegen ist Thaksin weder angeklagt noch verurteilt worden.

Ich moechte keineswegs seine politische Verantwortung bestreiten ,

aber STIN weiss genauso wie ich dass der Krieg gegen die Drogen damals sowohl vom Koenig als auch vom Volk unterstuetzt wurden.

Und die Morde wurden vom Militaer und der Polizei ausgefuehrt deren heutige Fuehrer damals schon Fuehrungspositionen inne hatten.Und was Deine Collage der angeblichen Nachfolger angeht: Selbst fuer Dich sehr schwach und ewiggestrig.
Uebrigens haetten einige diese Figuren eher in der heutigen “Regierung” platz.
Prawit hat noch viel schlimmere und unfaehigere Thaksin Abfaelle fuer seine Militaerpartei gekauft!

devin
Gast
devin
21. August 2021 9:04 am

Es gibt mehrere Lektionen, die das Land aus dem falschen Umgang mit der Covid-19-Krise lernen muss, nachdem Thailand am Freitag den düsteren Meilenstein von mehr als einer Million angesammelter Fälle erreicht hat, so der Präsident der Rural Doctors Society.

Der erste Thailänder wurde am 21.01.2020 positiv getestet.

Bis Freitag wurden in Thailand seitdem 1.009.710 Covid-19-Fälle registriert,
die Zahl der Todesopfer liegt bei 8.826.

TH hat es versäumt, die Gelegenheit zu nutzen, sich vorzubereiten, als sich die Pandemie verlangsamte und hat nicht genug von anderen Ländern gelernt.

Als die dritte Welle im April zuschlug, folgte Chaos mit einem Mangel an Impfstoffpräparaten, medizinischem Management und proaktiven Tests.

Es bleibt festzuhalten, dass die aktuellen Lockdown-Beschränkungen wenig erreicht haben, daher sollte die Regierung die Maßnahmen überprüfen und es den Menschen ermöglichen, ihr normales Leben wieder aufzunehmen, während sie die Impfungen für alle erhöhen.

Mehrere Länder und Regionen wie China, Europa und die USA litten vor Thailand unter den schlimmsten Auswirkungen der Pandemie.

Thailand hatte die Zeit, aus ihren Erfahrungen zu lernen und hätte besser mit der Pandemie umgehen sollen.

Aber was geschah – nichts, es wurden nach der neuen Welle, die durch Cluster in Lagern für Bauarbeiter und Nachtunterhaltungsstätten ausgelöst wurde, keine Lektionen gelernt.

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2168643/virus-cases-pass-1-million

Alles Dinge, welche einige User bereits ausführlich diskutiert haben – welche aber diese Regierung und ihre Verteidiger, auch in diesem Forum nicht wahrhaben wollen.

Und so wird von dieser Regierung ein Fehler nach dem anderen produziert, sei es beim Kauf weiterer untauglicher Sinovac-Impfstoffe oder umstrittener Test-Kits.

Und noch so ein Zufall – ein Cousin des Leitenden Vorsitzenden der Charoen Pokphand (CP) Group, hält 15% des Unternehmens, welche den Sinovac-Impfstoff in China herstellt.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. August 2021 8:44 am

Wenn die heimische Lizenzproduktion nicht klappt oder ins Ausland verschachert wird, dann muss man eben importieren.

Das hat inwischen auch diese Militaerdiktatur eingesehen.Deshalb die Sinovac Bestellung. Warum Sinovac? Die Chinesen sind die billigsten und sie zahlen die hoechsten kickbacks, ausserdem koennen sie schnell liefern.

Zwar ist Sinovac wohl nicht so effektiv wie Astra Zeneca aber besser sowas als ueberhaupt nix!

Das Wichtigste auch fuer dieses Regime ist die Einhaltung des Feudalsystems:

Die sich selbst fuer am Wichtigsten haltenden Machthaber haben sich selber zuerst mit BioNTech und Moderna versorgt.

Die naechste Kaste bekommt Astra Zeneca und fuer das Fussvolk bleibt Sinovac.

Wer hat eigentlich das geschenkte Sputnik bekommen?

Kommunisten gibt es hier ja nicht!

Ja und dann sind da noch die auslaendischen Expats , die bekommen Pfizer vorgegaukelt,dann werden sie in den Registrierungen verscheissert und am Ende bekommen sie die Moeglickeit auf ihren Impfstoff zu bieten!
Ach so, und nochetwas! Gerade weil Ben und STIN immer auf Thaksins Reisbetrug verweisen um diese Militaerdiktatur zu Entschuldigen:
Der Impfbetrug dieser Militaerdiktatur wird TH ein Vielfaches des thaksinschen Reisbetruges kosten!