Bangkok: Lockdown in der Hauptstadt soll bald aufgehoben werden

Die Behörden in Thailand wollen den strikten Lockdown in der Hauptstadt Bangkok und vielen anderen Provinzen bald lockern. Dann könnten Restaurants wieder öffnen, auch der in weiten Teilen eingestellte innerthailändische Flugverkehr soll wieder starten. Einen entsprechenden Vorschlag wolle das Gesundheitsministerium am Freitag dem staatlichen Corona-Krisenzentrum unterbreiten, berichtete die Zeitung “Bangkok Post” am Donnerstag. Dann soll auch ein Zeitplan bekannt werden.

Restaurants in 29 sogenannten dunkelroten Zonen sowie in 37 “roten Zonen” dürften dann wieder bis 20.00 Uhr Gäste empfangen – derzeit ist nur Take-away erlaubt. Jedoch sollen Lockerungen nur für vollständig Geimpfte oder Menschen mit negativem Testergebnis gelten. Auch Flugpassagiere müssten dann künftig einen Impfausweis oder einen negativen Test vorweisen.

Weite Teile Thailands befinden sich seit Wochen in einem strikten Lockdown. Es gelten Ausgangsbeschränkungen, zudem sind die meisten Geschäfte geschlossen. Jedoch geht die Zahl der Corona-Neuinfektionen seit Tagen zurück. Derzeit liegt sie bei etwa 18 000 neuen Fällen am Tag, vor zwei Wochen waren es noch mehr als 23 000.

Im vergangenen Jahr galt Thailand noch als Vorzeigeland im Kampf gegen die Pandemie – seit April erlebt der Staat aber seine bisher schwerste Welle. Bislang sind nur etwa neun Prozent der 70 Millionen Einwohner vollständig geimpft. Einige Regionen, darunter die größten Inseln Phuket und Ko Samui, versuchen seit einigen Wochen dank spezieller Projekte einen Neustart des wichtigen Tourismussektors./cfn/DP/mis

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
devin
Gast
devin
30. August 2021 11:41 am

Natürlich hat berndgrimm Recht, wenn er meint
„Viele von STINs Kritiken an D teile ich.“,
vergißt aber zu erwähnen, dass hier eigentlich über TH diskutiert wird.

Ich glaube wir sind uns alle einig, dass es weltweit in den meisten Ländern Probleme gibt, welche unbedingt einer Lösung bedürfen – jedoch haben diese alle nichts mit TH zu tun.

Deshalb sind stin´s ständig wiederholten Themenwechsel nur reine Ablenkung vom eigentlichen TH-Thema, auch wenn er immer wieder behauptet, er will damit nur aufzeigen, dass auch in anderen Ländern vieles nicht funktioniert – dass wissen in diesem Forum eigentlich fast alle.

So werden von dieser Regierung ständig Propaganda-Meldungen verbreitet und von unseren beiden Junta-Fans verteidigt, welche mit der Realität nur wenig zu tun haben.

Nehmen wir nur die Impfungen.

Wenn wie behauptet genügend Impfstoff vorhanden wäre und sich jeder (auch jeder Expat) problemlos impfen lassen könnte, stellt sich doch automatisch die Frage, warum bisher in diesem TH noch nicht einmal 10 % der Bevölkerung voll geimpft sind und man jetzt sogar mit einer 3. Impfungen beginnen will, was die Impfgeschwindigkeit erneut verzögert.

Für mich zählt keine Propaganda, sondern nachvollziehbare Zahlen und diese sehen auch für TH immer noch sehr unbefriedigend aus.

Da nützt es auch nicht, dass von stin erneut auf andere Länder verwiesen wird, da diese Probleme TH zu händeln hat.

Und da sind sich alle einig – da hat diese Regierung auf ganzer Linie versagt, was uns Bloomberg heute erneut bestätigt:

„Das Ende der Liste wird von Südostasien dominiert, wobei Thailand auf Platz 49 liegt, gefolgt von Vietnam, Indonesien, den Philippinen und Malaysia auf dem ganz unteren Rang. „

https://thethaiger.com/coronavirus/bloomberg-covid-19-resilience-list-has-thailand-5th-to-last

berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. August 2021 9:01 am
Reply to  devin

Ich moechte hier nochmals auf STINs schizofrenes Bild von TH eingehen.

Wenn dieses Regime sich hier als fuehrendes Land in Technologie und Forschung hinstellt so unterstuetz er dieses wider besseren Wissens.

Wenn dann langsam die Realitaet herauskommt so jammert er genau wie TH, es sei ja ein so zurueckgebliebenes Entwicklungsland.

Auch wenn STIN hinter Chiang Mai und dem Doi Suthep gelebt hat so muesste auch ihm aufgefallen sein dass die Kuehlschraenke,AirCondition,Fernseher,Computer,Autos etc hier alle von japanischen,suedkoreanischen oder taiwanesisch/chinesischen Firmen kommen und hoechstens in TH mit japanischen Robotern zusammengenietet werden.

Natuerlich muessen die Firmen alle formal zu 51% in thailaendischem Eigentum sein.Aber die Weltfirmen achten sehr genau darauf dass ihnen hier kein thailaendischer Mitkassierer ins Geschaeft redet.

Die einzige Industrie hier die wirklich mit thailaendischem know-how arbeitet ist die Lebensmittelindustrie die wirklich auf hohem internationalem Niveau arbeitet.

Forschung und Entwicklung besteht in TH meist daraus dass man Arbeiten anderer klaut und kopiert.Dafuer ist TH bekannt.

Und nun zur Polizei!Die bejubelt STIN weil seine Frau Polizistin ist und er angeblich zu deren Beratern gehoert.

Die (nicht vorhandene) Verkehrspolizei  verdammt er, und meint , dafuer sei die "Kriminalpolizei" und die DSI (=STASI=politische Polizei) besonders gut.

Und wenn es dann wieder mal einen groesseren Fall gegeben hat und die wirklichen Polizeifaehigkeiten der RTP sich gezeigt haben,

so schreibt er lapidar die thailaendische Polizei sei nun mal Sch….., das wisse doch jeder, aber sie sei immer noch besser als die Polizei in D.

Das scheint wichtig fuer ihn zu sein. Thailand ist Sch….. aber immer noch besser als Deutschland! Deshalb lebt er ja wohl auch lieber in D.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. August 2021 10:32 am

Restaurant and retail operators have vented their deep disappointment over the government's new directives, saying such requirements are impractical and unrealistic.

Unrealistisch und Unpraktisch, das zeichnet die Corona Politik dieser Militaerdiktatur aus!

Nicht nur bei den Restaurants.Aber die Wirte brauchen sich nicht zu graemen:

Es gibt ja keine staatlichen Kontrollen, nur die Konkurrenz wacht eifersuechtig.

Nicht so bei uns ! Wir haben jetzt 3 Restaurants im Umkreis von einem Kilometer

um unsere Halbinsel. Zum Restaurant direkt neben uns kamen noch 2 weitere und ab Oktober werden wir insgesamt 4 Restaurants im Umkreis von 1km haben.

Aber alle 4 bedienen verschiedene Klientels.

Die 3 bestehenden Restaurants haben zwar offiziell geschlossen aber nehmen gerne Tischreservierungen entgegen.Dort sind auch an jedem FR SA SO Gaeste.

Die Abstaende der Tische sind gross und das Personal traegt Masken.

Geimpft,Genesen , Getestet ? Interessiert niemanden.

Es gibt hier nach wie vor keine Kontrollen und die wird es auch in Zukunft nicht geben.

Diese Militaerdiktatur ist froh sich selber an der Macht halten zu koennen.

Mehr kann und will sie nicht!

Misstrauensvotum im Parlament?

Tangiert sie nicht.

Kein Mitkassierer wird umfallen und selbst wenn Prayuth abgewaehlt wuerde, so wuerde er mit den Stimmen des Militaersenats wieder eingesetzt!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. August 2021 8:21 am
Reply to  STIN

Natuerlich geht das.

Viele von STINs Kritiken an D teile ich.

Aber wenn STIN mit den gleichen Massstaeben die er an

DACH und die westlichen Laender anlegt auch an TH anlegen wuerde, so muesste er noch viel haertere Kritiken als ich schreiben!

Wenn sich jemand selber dauernd luegend beweihraeuchert dann macht es mir grossen Spass dieses aufzuzeigen.

Besonders natuerlich dann wenn er seine angebliche Ueberlegenheit mit primitivsten Rassismus und Nationalismus anfeuert!

Dummheit ist keine Entschuldigung fuer Egomanie,Ueberheblichkeit Rassismus und Nationalismus.

Der Unterschied ist der: Keiner der ehemaligen Musterlaender der Covid Bekaempfung hat sich selber dafuer gelobt.

Weder Vietnam noch Taiwan noch Neuseeland !

Nur Thailand !

Niemand hat behauptet selber Tests,Impfmittel und Heilmittel fuer Covid herstellen zu koennen.

Nur Thailand !

Wer sich selber grundlos erhoeht wird von mir umgestossen.

Fertig.

ben
Gast
ben
28. August 2021 6:48 pm

@ Devin- Wolfi- Klausi-Rotkäppchen Trump Troll: .…Wir könnten noch tagelang darüber diskutieren, das würde am Sachverhalt wenig ändern….

'Dumm Dummchen' führt seine Monologe und spricht von wir… 555 Er antwortet ja nur noch seinen Gefolgsleuten??? wo sind die denn???

devin
Gast
devin
28. August 2021 4:59 pm

Wir könnten noch tagelang darüber diskutieren, das würde am Sachverhalt wenig ändern.

So wird bereits seit längeren, auch in diesem Forum diskutiert, dass eine
3. Impfung und wahrscheinlich auch weitere notwendig werden, ähnlich wie bei der Grippe-Impfung, zumal bei diesem Virus beinahe täglich neue Erkenntnisse zu erwarten sind.

Wo also ist das Problem – ich sehe es hauptsächlich für die Entwicklungsländer einschl. TH, dass diese infolge Fehlens von Impfstoff (bei TH kommt außerdem noch die große Menge an dem umstrittenen Sinovac-Impfstoff hinzu) noch nicht einmal in der Lage sind, in angemessener Zeit wenigsten die 1. und 2. Impfung zu realisieren.

Es ist deshalb auch kein Widerspruch, dass sich die Israelis ein drittes Mal impfen lassen.

Auch sind sich weltweit die Virologen einig, dass geimpfte Menschen weniger schwere Verläufe zeigen und es sind auch weniger Todesfälle zu verzeichnen.

Eines zumindest ist sicher: Die Inzidenz, also die Zahl der nachgewiesenen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen, wird der zentrale Wert zur Beurteilung des Pandemie-Geschehens bleiben, auch wenn Söder aus wahltaktischen oder sonstigen Gründen auf der Suche nach der “endgültigen Glücksformel” ist.

https://www.nordbayern.de/region/neue-kriterien-zur-bewertung-der-corona-lage-die-suche-nach-soders-glucksformel-1.11297460

Es wurde auch nirgends behauptet, dass die Antigen-Schnelltests den PCR-Test ersetzen würden, sondern sie sind ein Mittel zu erkennen, ob man evtl. infiziert ist oder nicht, also bei positiven Ergebnis sollte ein PCR-Test erfolgen.

Deshalb ist nicht einsehbar, warum die Gesellschaft für Impfverweigerer evtl. anfallende Kosten übernehmen sollte, den die Kinder und gesundheitlich Betroffenen werden auch weiterhin kostenlos getestet.

Und auch in Sachen Test ist TH sowohl was die Menge als auch die Kosten anbelangt ein typisches Entwicklungsland.

Und noch ein großer Unterschied zwischen TH und D besteht in dieser Frage.

Während in D jeder sich impfen lassen kann und dadurch nur die Impfverweigerer von einigen Sachen ausgeschlossen werden sollen, ist es in TH leider eine Tatsache, dass mit der gleichen Regelung die Mehrheit der Bevölkerung noch bis weit ins Jahr 2022 Nachteile zu erwarten hat – bei einer derzeitige Impfquote von unter 10 %.

Wie meint Bloomberg sehr treffend:

„Thailand in der Bloomberg-Liste der „schlimmsten Orte“ während der aktuellen Phase der Pandemie .“

https://wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/11478-thailand-in-der-bloomberg-liste-der-schlimmsten-orte-waehrend-der-aktuellen-phase-der-pandemie

exil
Gast
exil
28. August 2021 10:15 pm
Reply to  STIN

TH wird wohl den Kampf gegen Corona aufgeben und es laufen lassen: Man wird lernen müssen, mit Corona zu leben – hieß
es gestern irgendwo in den Medien.

Es ist nicht nur das der Impfstoff fehlt, es ist in erster Linie die Disziplinlosigkeit der Thais die Ansteckungen in die Höhe schnellen lassen.

In Italien wurde man damals von Virus überrascht und man war danach in Europa gewarnt. Die Thais wissen mittlerweile vom Virus aber halten sich an keinerlei Maßnahmen zum Schutz vor der Ansteckung.

Die Regierung resigniert, so wie schon einige Regierungen vorher resigniert haben was das Verhalten der Thais im Straßenverkehr anbelangt. Thais sind einfach Lernresistent wenn es um Einschränkungen geht. Im Gegensatz zu Dingen die zum eigenen Vorteil gereichen.

devin
Gast
devin
28. August 2021 2:38 pm

Da in diesem Blog so gerne Falschmeldungen verbreitet werden, einige Richtigstellungen.

1. Wenn berndgrimm meint, dass nach offiziellen Angaben ja schon fast 50% der Thai geimpft seien, so ist dies vielleicht Wunschdenken der Junta, real sehen die Zahlen mit
Stand 27.08.2021 wie folgt aus:

TH:
30,98% Impfquote (Erstimpfung) und 9,43% Impfquote (vollständig),
wobei beachtet werden muß, dass davon fast die Hälfte mit Sinovac geimpft wurde, deren Wirksamkeit weltweit umstritten ist.
Chinas Impfstoff Sinovac wird für Asiens Schwellenländer zum Problem .
Neue Daten zeigen, dass Geimpfte schon nach wenigen Monaten über wenig Antikörper verfügen. Das droht die Impfpläne von Hunderten Millionen Menschen zu gefährden.

https://www.handelsblatt.com/politik/international/corona-chinas-impfstoff-sinovac-wird-fuer-asiens-schwellenlaender-zum-problem/27458004.html?ticket=ST-1117021-3chX7OGmzJp5aV01R4c4-ap3

Zun Vergleich D:
64,76% Impfquote (Erstimpfung) und 59,94% Impfquote (vollständig)

2. stin´s Märchen:

a)„Weil wenn wie es aussieht, schützt BioNTech nicht wirklich lange und nicht wirklich mit 2 Impfungen gegen Delta und vll auch Lambda. „

Falsch:
Nach derzeitigen Kenntnisstand bieten die COVID-19-mRNA-Impfstoffe Comirnaty (BioNTech/Pfizer) und Spikevax (Moderna) eine hohe Wirksamkeit von etwa 95% .

Außerdem wurde der Impfstoff zur Zulassung für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene in einer Studie mit etwa 43.500 Teilnehmenden erprobt.

Für Risikogruppen kommt bereits ab September eine Auffrischungsimpfung .

Die 3. Corona-Impfung ist in Deutschland mit mRNA-Impfstoffen geplant.
Grund für den Plan sind steigende Corona-Zahlen und Inzidenzwerte und Mutationen des Virus.

Dagegen fordert die WHO den vorübergehenden Stopp beim Verabreichen dritter Corona-Impfdosen.

https://www.swp.de/panorama/3-impfung-corona-auffrischung-biontech-dritte-dosis-moderna-astrazeneca-risikogruppen-impfen-deutschland-impfzentrum-september-58552607.html

Und obwohl AZ von vielen Deutschen abgelehnt wird (es gibt ja genug anderen Impfstoff) hat der Vektor-basierte Impfstoff Vaxzervia von AstraZeneca unter Einhaltung des empfohlenen Abstands von 12 Wochen nach derzeitigem Kenntnisstand zwischen beiden Impfungen eine Wirksamkeit von bis zu 80%.

Ob dies auch für den in TH produzierten AZ gilt, kann ich nicht beantworten, da dieser in der EU nicht zugelassen ist.

b): „Bei uns auch nicht mehr, Impfung oder PCR-Test und der kostet 90 EUR.“

teilweise falsch:
So wie in Bayern gilt auch in anderen Bundesländern bei einer 7-Tage-Inzidenz von 35 oder mehr in Innenbereichen größtenteils die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet).

https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/

Nun hat in D jeder Bürger (gesundheitliche Gründe oder zu Jung mal ausgeschlossen) die Möglichkeit, sich sofort impfen zu lassen, was in TH auch für 2022 noch kompliziert bleiben wird.

Deshalb werden Corona-Tests ab 11. Oktober kostenpflichtig.

Für Personen, die nicht geimpft werden können und für die keine allgemeine Impfempfehlung vorliegt, soll es aber weiterhin kostenlose Antigen-Schnelltests geben.

Dagegen gehen die Corona-Tests in TH richtig ins Geld und selbst für die Antigen-Test-Kits, welche in D für unter 1 € angeboten werden, muß man in TH das 10-fache bezahlen.

Siamfan der nicht geduzt werden will
Gast
Siamfan der nicht geduzt werden will
29. August 2021 7:38 am
Reply to  STIN

Jetzt verdient sich die Pharmaindustrie und die Angstmacherpresse an diesen Tests dumm und daemlich!????

Und bei den daemlichen Politikern weltweit geht das auch noch durch!???? devil Zeit, dass Wahlen kommen!
Sag’ ich doch, email mit ‘.ru’ geht durch!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
28. August 2021 12:00 pm

Tatsache ist:

Covid oder nicht, das Geld ist alle!

Die Neuinfektionen sind zwar immer noch ueber 18.000 pro Tag  und damit 200 mal soviel wie beim ersten Lockdown 2020, aber es waren ja schonmal ueber 22.000 pro Tag.

Wenn es ernst waere dass nur geimpfte oder genesene in Restaurants und Malls duerfen ,

blieben ueber 90% der Thai draussen!

Aber diese Regierung meint ja dass bei einem Thai ein Schuss reichte , und einen Schuss haben nach offiziellen Angaben ja schon fast 50% der Thai. Also immerzu.

Macht Hoch die Tuer! Swimmingpools, Gyms und Saunas bleiben geschlossen, aber da geht ja eh kein Thai freiwillig rein.

Wenigstens darf ich zum Frisoer und zur Fussmassage.

devin
Gast
devin
28. August 2021 11:45 am

Wozu überhastet öffnen, wo es doch in den Thai-Feldkrankenhäuser auch recht lustig zugehen kann.

Berichte von Covid-Patienten, die Drogen nehmen und Gruppensex haben.

Die Polizei durchsuchte ein Feldkrankenhaus in Zentralthailand, nachdem Berichten zufolge die Covid-19-Patienten Drogen genommen und Orgien abhielten.

Ein Mitarbeiter des Feldkrankenhauses in Samut Prakan, südwestlich von Bangkok, sagte der Polizei, dass die Patienten Gruppensex hatten und in Kämpfe verwickelt waren, bei denen einige Patienten verletzt wurden.

Es wurden keine illegalen Drogen gefunden, aber die Beamten fanden 23 Kartons mit Zigaretten, die angeblich in die Einrichtung geschmuggelt wurden.

Beamte überprüften die Aufnahmen von Überwachungskameras.

Männliche und weibliche Patienten gehen auf die Stationen der anderen.

Es schien auch, dass einige Drogen nahmen, aber das Filmmaterial ist nicht klar und die Patienten konnten nicht identifiziert werden.

https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-07-01-26/item/11485-berichte-von-covid-patienten-die-drogen-nehmen-und-gruppensex-haben