Bangkok: Wird Premier Prayuth am 4. September per Misstrauensantrag gestürzt?

Thamanat Prompow, der Generalsekretär der regierenden Palang Pracharath Partei (PPRP), bestreitet, einen heimlichen Schritt zur Absetzung von Premierminister General Prayuth Chan o-cha inszeniert zu haben.

Den Berichten zufolge wurde diese Woche ein Manöver zum Sturz von General Prayuth geplant, an dem PPRP-Schwergewichte wie Hauptmann Thamanat und einige abtrünnige Mitglieder der Regierungspartei sowie eine Koalition von Kleinstparteien und Politikern der wichtigsten Oppositionspartei Pheu Thai beteiligt waren.

Sie schmiedeten einen Plan, um Misstrauensvoten gegen General Prayuth abzugeben. Es wird angenommen, dass die Stimmen auch von „Cobra“ oder abweichenden Abgeordneten der Koalitionsparteien der Demokraten und der Bhumjaithai Partei stammten, sagte eine Regierungsquelle.

Ein Führungswechsel würde die Bildung einer neuen Koalitionsregierung aus der PPRP, den Pheu Thai und den Kleinstparteien erzwingen, fügte er weiter hinzu.

Das Motiv des Vorstoßes, General Prayuth zu ersetzen und eine Regierung wieder neu aufzubauen, sollte letztendlich in einer Kabinettsumbildung gipfeln, bei der bestimmte Schlüsselpolitiker der PPRP, die jetzt stellvertretende Minister sind, zu vollen Ministern von Ministerien der A – Klasse erhoben würden.

Auch die restlichen Kabinettssitze würden in der neuen Besetzung an andere Parteien vergeben.

Laut den Nachrichtenberichten hatte die angebliche Absprache zur Säuberung von General Prayuth durch Misstrauensvoten drei Tage vor der viertägigen Misstrauensdebatte stattgefunden, die am Dienstag (31. August) begann.

General Prayuth ist das Hauptziel der Debatte, die sich hauptsächlich auf das Versagen der Regierung beim Umgang mit Covid-19 und auf die Korruption konzentriert.

Die Regierungsquelle sagte, die Revolte zog anfangs etwa 40 Abgeordnete an, obwohl es den Unterstützern von General Prayuth in der Koalition gelungen ist, mehr als die Hälfte der Abgeordneten davon zu überzeugen, zurückzutreten. Ihre Stimmen waren entscheidend dafür, dass General Prayuth den Misstrauensantrag überlebte.

Hauptmann Thamanat, ebenfalls stellvertretender Landwirtschaftsminister, wies die Berichte zurück, er habe Abgeordnete dazu gebracht, sich gegen den Premierminister zu wenden.

„Ich habe niemandem einen Gefallen getan, indem ich Lobbyarbeit betrieben oder Abgeordnete anderer Parteien zusammengetrieben habe, um gegen jemanden zu stimmen. Das würde ich niemals tun“, sagte er.

Von einigen anderen PPRP Politikern hat er nur gehört, dass der Vorsitzende einer kleinen Partei den Absetzungsschritt finanzierte, indem er den Regierungsabgeordneten 10 Millionen Baht anbot, um ein Misstrauensvoten gegen General Prayuth abzugeben.

Das Abgeordnetenhaus soll am Samstag (4. September) über den Misstrauensantrag abstimmen.

Kapitän Thamanat räumte jedoch ein, dass die Abgeordneten gemäß der Verfassung in der Misstrauenssitzung frei wählen konnten, wie sie es wollten. Auch ihre Parteien können die Stimmen nicht diktieren, sagte er weiter.

Er hat mit rechtlichen Schritten gegen diejenigen gedroht, die hinter den Fake News stehen, die ihn verunglimpft haben.

Unterdessen sagte Stithorn Thananithichote, der Direktor des Büros für Innovation für Demokratie am Institut von König Prajadhipok, gegenüber der Bangkok Post, er glaube , General Prayuth sei voll und ganz in der Lage, der Revolte entgegenzuwirken.

„Die zugrunde liegende Frage ist, wenn General Prayuth seinen Sitz als Premierminister verlieren würde, wer würde ihm nachfolgen? Die Wahl ist nicht gerade überwältigend“, sagte er.

„Es würde den Widerspruch einer großen Anzahl von Menschen aus dem gesamten sozialen Spektrum und eines uneinigen Militärs erfordern, um General Prayuth die Tür zu zeigen“, fügte er weiter hinzu. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

30 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
ben
Gast
ben
10. September 2021 5:34 pm

@ 'Devin- / Wolfi- / Klausi- / Rotkäppchen Trump Troll':  ...wohin er auch geht, und es ist nicht ausgeschlossen, zu seinen ehemaligen Pheu Thai-Verbündeten zurückzukehren…

als ich unserem Rotkäppchen vor kurzem erklärte, dass der ehemalige Heroin Dealer ja zu Pheu Thai gehörte versuchte er es abzustreiten… jetzt kommt er selbst damit… 555 – so ist's halt mit diesen Trump Trollen – je nachdem ob es seine Anti Thailand Thesen unterstreicht schreibt man die eh verdrehten Tunnelblick Märchen um…

 

 

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. September 2021 11:02 am

Von den angeblichen Gewalttaten von demonstrierenden Studenten bringt uns STIN taeglich mehrere neue Luegenstories und Verdrehungen.

Von den Umsturzversuchen (aus den eigenen Reihen) gegen den Chefdiktatordarsteller schreibt er leider garnix. Na dann tue ich es eben:

 

Heads roll after censure debate

Cabinet duo axed over PM ouster plot

published : 10 Sep 2021 at 04:00

Prime Minister Prayut Chan-o-cha has sacked Deputy Agriculture Minister Thamanat Prompow and Deputy Labour Minister Narumon Pinyosinwat, two key figures in the ruling Palang Pracharath Party (PPRP), in what is believed to be fallout from last week's censure debate.

The sackings are expected to bring about a further revamp of ministerial seats in the cabinet and in the PPRP.

The removal orders for Capt Thamanat and Ms Narumon, which were royally endorsed, were announced in the Royal Gazette on Thursday. The move came after an alleged plot to topple Gen Prayut by amassing no-confidence votes against him in last week's censure debate.

"The prime minister has informed [His Majesty] that some cabinet ministers are to be removed from the cabinet for propriety and interest of administration," read the announcement.

 

Prayuth hatte wegen der Mehrheitverhaeltnisse im Parlament und dem Einfluss des  Militaersenats (ehemalige Junta) eh keine Absetzung zu befuerchten.

Und intern eigentlich auch nicht weil keiner seiner vielen internen Kritiker sich traute seinen Hut in den Ring zu werfen und seine Maske als Nachfolger Prayuths in die Oeffentlichkeit zu halten.

Trotzdem liess Prayuths Chef Prawit seinen Mann fuers Grobe Thamanat Prompow   gegen seine eigene Sprechpuppe intrigieren.

Erinnern wir uns : Thamanat Prompow hatte seine politische Karriere vielversprechend in den Parteien Thaksins begonnen und war dann von Prawit fuer seine Militaerpartei Pracharath gekauft worden.

Der vielversprechende Jungpolitiker hatte auch als Einziger der Militaerpartei Fuehrer schon Auslandserfahrung!

Er sass in Australien 4 Jahre einer 6 jaehrigen Gefaengnisstrafe wegen Drogenschmuggels und Drogenhandels ab bevor er nach Thailand abgeschoben wurde.

Prayuth war von Anfang an wegen der kriminellen Auslandserfahrung seines stellvertretenen Landwirtschaftsministers unter Druck diesen aus seinem Amt zu entlassen.

Er weigerte sich aber mit dem Hinweis dass was im Ausland kriminell sei in TH noch lange nicht kriminell waere.

Aber als sein Schuetzling gegen ihn intregierte war Schluss mit lustig.

Nun musste er sofort weg!

Man kann nur hoffen dass noch moeglichst viele Minister gegen Prayuth intregieren, dann wuerde wenigstens das Kabinett ausgetaust.

Aber Prayuth rotiert seine Minister ja schon 7 Jahre und noch nie ist irgendein brauchbarer Fachminister ins Amt gekommen!

Wie der Herr so ' s Gscherr!

devin
Gast
devin
10. September 2021 8:45 am

Der Ex-Diktator schlägt zurück:

Köpfe rollen nach Misstrauensdebatte.

Premierminister Prayuth Chan-o-cha hat den stellvertretenden Landwirtschaftsminister Thamanat Prompow und den stellvertretenden Arbeitsminister Narumon Pinyosinwat, zwei Schlüsselfiguren der regierenden Palang Pracharath Party (PPRP), entlassen, was vermutlich auswirkungen der Misstrauensdebatte der letzten Woche ist.

Es wird spekuliert, dass die Entlassungen etwas mit der angeblichen Kampagne zu tun haben, die Macht des Premierministers in Frage zu stellen.
Das Ziel der Kampagne war es, General Prayuth zu ersetzen und eine Regierung wieder aufzubauen, die zu einer Kabinettsumbildung führen würde, bei der bestimmte Schlüsselpolitiker in der PPRP, die jetzt stellvertretende Minister sind, zu vollen Ministern von A-Grad-Ministerien erhoben würden.

https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/2179179/heads-roll-after-censure-debate

Nun hätte Thammanat Prompao letzte Woche laut lokalen Medienberichten die Regierung fast gestürzt.

Der einstige Drogendealer, der zum stellvertretenden Landwirtschaftsminister wurde, schien bereit zu sein, einen internen Putsch gegen Prayuth Chan-ocha zu starten und ihn während eines Misstrauensantrags abzustimmen.

Noch am 9.9.21 hieß es, Thammanat wurde als maßgeblich angesehen, Palang Pracharat in den letzten zwei Jahren bei mehreren Stichwahlen und Kommunalwahlen zum Sieg zu führen, wobei er oft neben dem siegreichen Kandidaten fotografiert wurde.

Wenn er die Regierungspartei verlassen würde, würde er wahrscheinlich ein Dutzend Abgeordnete mitnehmen, wohin er auch geht, und es ist nicht ausgeschlossen, zu seinen ehemaligen Pheu Thai-Verbündeten zurückzukehren.

Das würde bedeuten, dass die Regierungskoalition weniger als die notwendigen Sitze hätte, um Prayuth an der Macht und die Koalition intakt zu halten.

https://www.thaienquirer.com/32362/palang-pracharat-settles-on-coexistence-with-powerful-rebel-minister/

Also bleibt abzuwarten, ob damit der Machtkampf nun aus der Welt ist, oder ob es zum Anfang vom Ende des Ex-Diktators wird.

devin
Gast
devin
9. September 2021 9:36 am

Nun erwägt die Opposition rechtliche Schritte nach der Misstrauensdebatte, da die Debatte voller Unregelmäßigkeiten war, einschließlich der Frage, wie es der Regierung gelang, die Vertrauensvoten ihrer Abgeordneten zu sammeln.

Während der Debatte beschuldigte Wisarn Techathirawat, ein Pheu Thai Abgeordneter für Chiang Rai, General Prayuth, fünf Millionen Baht an einige Abgeordnete im Austausch für Unterstützungsstimmen gezahlt zu haben. 

Herr Sutin sagte, der Premierminister und seine Minister hätten es auch versäumt, klare Antworten auf viele Misstrauensfragen zu geben, einschließlich des Kaufpreises des Sinovac-Impfstoffs und Details des Kaufvertrags.

Die Beschaffung von Antigen-Testkits warf auch Fragen auf, auf die die Regierung nicht angemessen reagierte, die Opposition habe solide Beweise für die Auszahlung von fünf Millionen Baht und fügte hinzu, dass eine Beschwerde bei der Nationalen Antikorruptionskommission und dem Verfassungsgericht eingereicht werde.

Aber wir wissen doch alle, z.B. aus dem Fall des General Rolex, wie derartige Beschwerden beantwortet werden – so wird es erneut heißen- alles ist wie immer korrekt abgelaufen.

ben
Gast
ben
6. September 2021 8:31 pm

@ 'Devin- / Wolfi- / Klausi- / Rotkäppchen Trump Troll': .…Selbst sein ehemaliges Herrchen stin geht kaum noch auf ben´s sinnloses Geschwurbel ein, es sei denn, es fällt der Name Thaksin, dann sind die Beiden wieder voll in ihrem Element....

und unserem 'Rotkäppchen Trump Troll' geht ein Schuss ab, wenn er an die Vergangenheit denkt und an die Rückkehr seines geliebten Führers… dem erhabenen Demokraten und Thai Robinhood…

 

 

devin
Gast
devin
6. September 2021 9:33 am

Wieder einmal wurde alles hinter geschlossenen Türen geklärt, so dass diesmal ein neuer Putsch ausfallen konnte.

„Nach dem Misstrauensvotum am Samstag lächelte Prayuth, nachdem er den Misstrauensantrag überlebt hatte und obwohl er mit 208 Nein-Stimmen unter allen Kabinettsministern die meisten Misstrauensvoten erhielt.

Klar ist jedoch, dass Helfer von Prawit Wongsuwan und der General selbst am späten Freitagabend mit Koalitionsverbündeten telefonierten, um ihnen zu versichern, dass alles in Ordnung sei und dass es keinen plötzlichen Regierungswechsel geben würde.

Was folgte, war ein hastig organisiertes und nach Quellen sowohl der PPRP als auch der Koalitionspartner ein sehr intensives Treffen.

Während des Treffens, so lokale Medien, bereinigten Prawit, Prayuth und Anupong Paochinda alle Differenzen.

Unter denen, die an dem Treffen hinter verschlossenen Türen teilnahmen, war Thammanat, der von den drei Generälen angewiesen wurde keine Probleme zu verursachen.

Thammanat hatte während und im Vorfeld der Misstrauensdebatte viel Lärm um egoistische Minister gemacht, er schweigt seit der Misstrauensabstimmung auffallend.

Es werden nun Fragen über seine Position in der Partei gestellt und ob die PPRP es sich leisten kann, den Unruhestifter / Königsmacher loszuwerden, der wahrscheinlich bis zu 20 Abgeordnete mitnehmen wird, sollte er gehen.

Im Moment regiert weiterhin eine unruhige Allianz das Land, angeführt von den gleichen drei Generälen, die sich in den letzten zehn Jahren untrennbar in das thailändische politische Narrativ eingewoben haben.

https://www.thaienquirer.com/32236/prayut-internal-scare-as-explained-by-inside-sources/

Forentroll
Gast
Forentroll
6. September 2021 8:33 am

Schon wieder eine Antwort geloescht. Das ist meine persoenliche Meinung!

Siamfan der nicht geduzt werden will sagt:
Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

6. September 2021 um 4:29 am

Trotz Einsatz der Angstmacherpropaganda wurde der PM (GsD) nicht gestuerzt!

STIN sagt:

5. September 2021 um 10:18 pm

https://www.schoenes-thailand.at/Archive/64776#comment-350413

Das mit den 5 mio gibt sicher Verleumdungsklagen!

Nein, wenn man etwas als Gerücht bezeichnet, also nicht als wahr, ist es keine
Verleumdung.

Ich kann auch eine Vermutung mit Fragezeichen publizieren, wie z.B.: ist Prayuth korrupt – ist auch nicht
strafbar, auch keine Verleumdung.

Vll mal das Presserecht lesen, da steht so etwas alles drin.

Ich dachte mir, dass Sie sich da sehr gut auskennen. Beraten Sie jetzt auch UDD und Red-Shirts?!!!!!

Wegen der Vollstreckungsverjaehrung kann er ja auch gar nicht gewaehlt werden.

Wegen der Vollstreckungsverjährung alleine eher nicht – weil er dann noch als vorbestraft gilt.
Aber wenn die Vorstrafe auch aus dem Police Record gelöscht wird, dann ist er sauber und kann
alle Ämter anstreben, keine Probleme.

Es wird ihn keiner begnadigen, auch wenn Sie das weiterhin den Thailaendern einreden, zumal er dafuer erstmal seine Strafe antreten und Reue zeigen muesste. Er zeigt aber genau das GEGENTEIL!

Hauptsache Frau Merkel fordert zur hohen Wahlbeteiligung auf!

Ja, gut so – damit der Vollkoffer Laschet nicht gewinnt. Hab ihn direkt, vll 20m vor ihm – zugehört.
Der kann ja nicht mal reden, hat den Scholz vorgeschoben. Wahnsinn…..

Genau deswegen sage ich ja, Frau Merkel soll nochmal eine Periode dranhaengen.

Ausschlaggebend wird sein, was in den naechsten 3,5 Wochen noch alles passiert und es wird viel passieren!

Wenn endlich "willige Forscher und Gutachter" ihre Interessenkonflikte angeben muessen, fliegen auch die Gruenen raus und FDP und Linke kommen nicht rein.

Was an der Ahr in D passiert ist, hat alles nur mit Gier zu tun und nicht mit Klimawandel!!! Man hat da unter anderem bei der Gefaehrdung nicht die beiden Jahrhunderthochwasser Anfang 1800 und Anfang 1900 beruecksichtigt. 

In dem Neubaugebiet mit Schule (und Altersheim) sind die Kinder meines Neffen! Das ist die ehemalige Ahrschleife, die man mit einem IC (siehe TH) "abgehaengt" hat.

Bleibt einfach die Frage, wer da 100fach ueberall an diesem Niemandland verdient hat.

Forentroll
Gast
Forentroll
8. September 2021 2:27 pm
Reply to  STIN

Das mit dem Schimmelreiter habe ich ja verstanden!

ABer warum drohen Sie mir, wenn ich sage, das an der Ahr hat nix mit "Klimawandel" zu tun!???

Schauen Sie sich das mal an:

https://www.youtube.com/watch?v=3xYOMy3-PJU

Bei 2:57 sieht man, wo es am Schlimmsten war.

Man hat die ehemalige Ahrschleife abgeschnitten (Flussbegradigung) und weiter links noch eine IC gebaut. Und dann hat man in (!!!!!!!!!!!!!) die alte Ahrschleife , ein Neubaugebiet mit Schule und Altersheim gelegt.devil

Bei der Berechnung der Ueberflutungsgefahr, hat man die historischen Hochwasser aus den Jahren 1804 und 1911 nicht beruecksichtigt.

Nochmal die Frage, wem gehoerten ploetzlich die neuen Grundstuecke im alten Flussbett?!?!?

Das mit den Interessenkonflikten WOLLEN Sie nicht verstehen. Ich habe Ihnen mehrere, Gute Links zu beigefuegt, die Sie aber einfach uebergehen. Interessenkonflikte kommen ueberall vor, auch in der freien Wirtschaft!!

Natuerlich sollte es bei Forschern keine geben. Gibt es aber doch einen muss er diesen Angeben.

Nun, der Gutachter fuer die Berechnung der Ueberflutungsgefahr, der die zwei schlimmen Hochwasser "vergessen hat"(?!?), koennte einen gehabt haben, wenn man ihm ein Grundstueck fuer ein Appel und ein Ei angeboten haette!?

Die Realos (meist Trittbrettfahrer, die bei einer anderen Partei nie etwas werden koennen) bei den Gruenen haben laengst die Fundis (gruendungsmitglieder und echte Gruene) abserviert.

Die FDP war jahrzehntelang Mehrheitsbeschaffer, was den Fahrschulen zu einer Bluetezeit verholfen hat! Die Gesetze sind aber eigentlich Laendersache. Und ueber die Schiene kam ja auch das begleitende Fahren ab 17.

Wenn man etwa 3Billionen Baeume anpflanzt und den Bestand haelt, das Erdoel in Duenger fuer die Baeume umwandelt und den Grundwasserspiegel um zwei Meter wieder anhebt (zB keine ICs mehr und vorhanden zurueckbauen) hat es sich mit der KlimawandelLuege!!!!

Hauptsache in D (!!!) gibt es eine hohe Wahlbeteiligung, damit die Angstmacherpropaganda keine 2. Grichenlandwahl durchbringt!

devin
Gast
devin
6. September 2021 8:06 am

Wer kann helfen?

Alternder Junta-Kläffer, hört auf den Namen ben, kann sein Stöck´chen nicht mehr finden.

Da er außer seinem zusammenhangslosen Gekläffe nichts von sich geben kann, sollten wir ihm vielleicht etwas Hilfe zuteil werden lassen, zumal er außer den gleichgesinnten Straßenkötern ja niemanden mehr hat, welcher sich noch mit ihm abgibt.

Selbst sein ehemaliges Herrchen stin geht kaum noch auf ben´s sinnloses Geschwurbel ein, es sei denn, es fällt der Name Thaksin, dann sind die Beiden wieder voll in ihrem Element.

Es ist eben eine Tatsache, dass mit zunehmendem Alter Einige nur noch in der Vergangenheit leben und diese Beiden sind ein hervorragendes Beispiel für die Vergänglichkeit.

devin
Gast
devin
5. September 2021 2:22 pm

Es ist immer wieder schön, erleben zu dürfen, wie der Depp dieses Forums, der Junta-Fan ben über jedes Stöck´chen springt, welches man ihm hinhält.

ben
Gast
ben
5. September 2021 3:20 pm
Reply to  devin

@ Dumm-Dummchen Rotkäppli Trump Troll – Wolfi- Devin- Klausi…

grosse Klasse, wie unser 'Dumm-Dummchen Rotkäppli Trump Troll' über 20Jahre immer die gleichen Sprüche bringt und sie immer noch witzig findet.. na ja, mehr ist ja da auch nicht zu erwarten…

Jean CH
Gast
Jean CH
6. September 2021 6:00 pm
Reply to  ben

Von Dir aber auch nicht ben-benchen, bist Du eigentlch langsam aber sicher am verblöden ?

ben
Gast
ben
5. September 2021 1:37 pm

@ 'Devin- / Wolfi- / Klausi- / Rotkäppchen Trump Troll': …Wenn unser Junta-Fan ben nicht schon total verblödet wäre, hätte sogar er mitbekommen, dass dieses Mißtrauensvotum gegen Prayut unter den derzeitigen Verhältnissen von Anfang an nie eine Chance hatte und entsprechend so auch in den Medien diskutiert wurde…

Ich bewundere Deine Intelligenz und Fähigkeit die Zusammenhänge in Thailand zu analysieren! Dumm-Dummchen Du bist unschlagbar! -> das gewünschte Bild schicke ich natürlich meinem Lieblingsdeppen…

 

devin
Gast
devin
5. September 2021 9:30 am

Nach der überstandenen Mißtrauensdebatte ist doch die Welt für den Ex-Diktator wieder in Ordnung, obwohl ja nie eine echte Gefahr bestand.

Nach der Abstimmung sagte General Prayuth, er sei mit dem Ergebnis zufrieden und werde weiter arbeiten.
Er dankte auch den Abgeordneten für ihre Unterstützung.

„Meine Faust ist groß, mein Herz auch“, sagte er, als er zweimal mit der Faust auf seine Brust schlug.
„Meine Moral ist auch hoch.“

Und alle Thais rufen ob dieses Erfolges hurra – hurra – hurra und jetzt muß man sich intensiv mit der Aufarbeitung und Zurechtweisung der Stimm-Abweichler befassen.

So etwas kann man nicht zulassen und es muß geahndet werden.

Forentroll
Gast
Forentroll
5. September 2021 3:19 am

Das mit den 5 mio gibt sicher Verleumdungsklagen!

Hauptsache, der Schimmelreiter bleibt wo der Pfeffer waechst!

Wegen der Vollstreckungsverjaehrung kann er ja auch gar nicht gewaehlt werden.

Von der sogenannten Verfolgungsverjährung im Strafrecht ist die Vollstreckungsverjährung zu unterscheiden.

https://www.rudolph-recht.de/vollstreckungsverjaehrung/

Was STIN aber allen vorenthaelt.

Hauptsache Frau Merkel fordert zur hohen Wahlbeteiligung auf!

devin
Gast
devin
4. September 2021 5:16 pm

Wenn unser Junta-Fan ben nicht schon total verblödet wäre, hätte sogar er mitbekommen, dass dieses Mißtrauensvotum gegen Prayut unter den derzeitigen Verhältnissen von Anfang an nie eine Chance hatte und entsprechend so auch in den Medien diskutiert wurde.

Dafür haben die Drei Ps , nämlich die Putschgeneräle –
der Premierminister General Prayuth Chan-ocha,
der stellvertretende Premierminister General Prawit „Pom“ Wongsuwan und
Innenminister General Anupong „Pok“ Paochinda einfach noch zu viel Macht und Einfluß in diesem Land.

Was stört da schon ihr Versagen bei der Regierungsarbeit und die Korruption in den eigenen Reihen, die Thais sind dies zur Genüge gewohnt.

So, du unterbelichteter ben, nun kannst du wieder deinen mehrfach kopierten Text oder dein Selbstbildnis einstellen – zu anderem, etwa einem sinnvollen Text, bist du ja nicht fähig.

ben
Gast
ben
4. September 2021 1:26 pm

@ STIN: …So ist es, oder einen Massenmörder Thaksin…

So etwas solltest Du hier nicht texten, das wird unser 'Rotkäppchen Trump Troll' das Weekend verderben… 555 – Nur so nebenbei jede Menge Thais warten auf Wolfis geliebten Führer…

https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/2176363/prayut-ministers-survive-no-confidence-vote

 

devin
Gast
devin
4. September 2021 10:24 am

In diesem Kasperletheater, welches sich Thai-Regierung nennt, kommt wieder einmal alles zusammen.

Trotzdem wird erwartet, dass die Regierung das Misstrauensvotum vom Samstag übersteht, auch wenn die Koalitionspartner zunehmend misstrauisch werden und sich Sorgen über interne Kämpfe innerhalb des Palang Pracharat-Lagers machen.

Die Öffentlichkeit hat gehört, dass beide wichtigsten Oppositionsparteien der Regierung vorwerfen, die Öffentlichkeit in ihrem Impfstoffbeschaffungsprozess, ihrer Wirtschaftsleistung und möglicher Korruption innerhalb der Covid-Hilfs- und Erholungsausgaben der Regierung im Stich gelassen zu haben.

Trotz Dokumenten und starken Argumenten von Oppositionsabgeordneten sind sich Experten einig, dass die Regierung das Misstrauensvotum wahrscheinlich unbeschadet bestehen wird.

Und einige Vorwürfe:

So hat der Sprecher des Repräsentantenhauses, Chuan Leekpai, eine Untersuchung eines Bestechungsvorwurfs gegen Premierminister Prayuth Chan-o-cha vor dem Misstrauensvotum angeordnet.

Die Anschuldigung wurde während der Misstrauensdebatte von Wisarn Techathirawat, einem Pheu Thai Abgeordneten für Chiang Rai, erhoben, der Gen Prayuth beschuldigte, 5 Millionen Baht an einige Abgeordnete im Austausch für Unterstützungsstimmen gezahlt zu haben.

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2176191/probe-ordered-into-pm-bribery-claim

und der Arbeitsminister bestreitet Verbindungen zu Menschenschmugglern.

Oppositionsparteien warfen Arbeitsminister Suchart Chomklin gestern Nachlässigkeit im Umgang mit dem illegalen Schmuggel von Wanderarbeitern vor.

Herr Somkid sagte, der Menschenhändler, bekannt als Je Or, habe Migranten ins Land geschmuggelt und sie an Arbeitgeber geschickt, die sie brauchten, ohne von den Behörden kontrolliert zu werden, und dies sei teilweise für den aktuellen inländischen Covid-19-Ausbruch verantwortlich.
„Teegeld im Wert von 250 Millionen Baht pro Jahr wurde [an die Behörden gezahlt, um den Schmuggel zu erleichtern]“, behauptete Somkid.

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2176175/labour-minister-denies-links-to-people-smugglers

Also es bleibt alles beim alten – Prayut im Amt – und was werden evtl. Untersuchungen ergeben – wie immer nichts.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. September 2021 9:56 am

Wird Premier Prayuth am 4. September per Misstrauensantrag gestürzt?

Es ist jetzt 9Uhr 45 und die Sitzung hat noch garnicht begonnen. Interessiert auch keinen.

Natuerlich wird Prayuth nicht abgesetzt weil die Opposition im Parlament keine Mehrheit hat.

Das Theater der kleinen Regierungsparteien wird nur veranstaltet um von den wirklichen Fehlern und Versaeumnissen dieser Militaerdiktatur abzulenken.

Es gibt sicher viele im Regime die sich selber fuer besser halten als Prayuth. Aber die sind viel zu feige um den Kopf rauszustecken und ihre Maske in die Oeffentlichkeit zu halten.

Niemand will statt Prayuth dastehen und sich an den ganzen ungeloesten Problemen ohne Geld und Kreditlinie vorbeizuluegen.

Prayuth ist als Watschenmann fuer diese Militaerdiktatur gerade gut genug.

Sollte sich wider erwarten in Sachen Personalie wirklich etwas tun so spielte es keine Rolle weil die "Politik"dieses Regimes sich nicht aendern wuerde.

Wir wuerden nur einen neuen Pausenclown vorgesetzt bekommen.

paul
Gast
paul
4. September 2021 3:27 pm
Reply to  STIN

BEI SOLCHER ÄUSSERUNG ÜBER THAKSIN WIRD DIESER STIN WOHL ALS ERSTER ABHAUEN MÜSSEN FALLS THAKSIM ODER EIN ROTHEMD AN DIE MACHT KOMMT!  typisch deutsch. immer nur auf dem sicheren platz das maul aufreissen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. September 2021 8:05 am
Reply to  paul

STIN braucht nicht vor Thaksin aus TH zu fliehen

weil er schon lange aus TH weg ist.

Er ist selber vor dieser Militaerdiktatur geflohen

die er uns als das "Kleinere Uebel" verkaufen will!