Korat: Polizeioffizier identifiziert maskierten “Kollegen” bei einem Goldraub – Festnahme!

(STIN) Der Gang eines Polizisten war der Untergang, der heute im Stadtteil Pak Chong von Nakhon Ratchasima zur Identifizierung und anschließenden Festnahme eines Räubers eines Goldschmuckgeschäfts führte. Ein Mann in einem Essensliefer-Outfit raubte am Mittwoch einen Goldladen aus und erschoss den Ladenbesitzer und wurde später als örtlicher Polizist identifiziert.

Der Räuber betrat den Yaowarat-Goldladen in der Pak Chong-Filiale des Big C-Einkaufszentrums, trug ein rosa Hemd für die Lebensmittellieferung und benutzte eine 9-mm-Pistole, mit der er die Mitarbeiter einschüchterte.

Der 39-jährige Besitzer war zu diesem Zeitpunkt im Laden und wehrte sich gegen den Raubversuch des Polizisten, der dazu führte, dass der Angreifer einen Schuss durch den linken Arm des Besitzers abfeuerte. Der Schuss ging durch seinen Arm und in seinen Rücken und verursachte eine schwere Wunde.

Dem diebischen Polizisten gelang es, 126 Baht Goldschmuck im Wert von rund 3,5 Millionen Baht aus dem Laden zu ergattern, meist in Goldketten. Er flüchtete nach dem Raub und dem Schuss aus dem Laden und fuhr mit einem Motorrad davon.

Die Polizei der Polizeistation Pak Chong untersuchte CCTV-Aufnahmen von den Überwachungskameras im gesamten Einkaufszentrum Big C auf der Suche nach Hinweisen auf die Identität des Kriminellen. Zu diesem Zeitpunkt bemerkte der Superintendent der Polizei-Station, dass der Räuber des Goldladens auf ähnliche Weise wie Pol Cpl Anucha Boon-arak durch die gleiche Pak Chong Polizeistation ging, die er leitete. Und obwohl maskiert, hatte der Räuber eine auffallende Ähnlichkeit mit dem 25-jährigen örtlichen Offizier.

Der Stationspolizei schlossen sich den Ermittlern der Provinzpolizei Region 3 an, um den Verdächtigen aufzuspüren, nachdem dieser auf Kontaktversuche nicht reagiert hatte. Er wurde heute in seinem Haus in der Nähe festgenommen. Als er verhört wurde, gab er gegenüber der Polizei an, das Verbrechen begangen zu haben und gab sogar preis, wo er die Beute versteckt hatte.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. September 2021 10:08 am

Eine typische STIN Propagandameldung um von Nakhon Sawan und der Unfaehigkeit der Thai Polizei abzulenken.

Nein, es gibt bei der RTP nicht nur ein paar faule Aepfel sondern die gesamte Polizeiorgansiation ist verdorben und noch nicht mal mehr als Apfelmus zu gebrauchen.

Hier brauchte es keine Reformen sondern ein wirklich Aufraeumen von oben!

Aber wer solls machen?

Wer ohne Geld oder Leichen im Keller ist werfe den ersten Stein!

Watt! Niemand? Na dann weiter so!