Bangkok: Käufe von Immobilien und Autos geht wegen Corona-Pandemie zurück

Es wird erwartet, dass die Ausgabenstimmung der thailändischen Verbraucher in den nächsten sechs Monaten hinter den Ausgaben der Nachbarländer zurückbleibt, die auf ähnliche Covid-19 Pandemieausbrüche stoßen.

Usana Chantarklum, die Geschäftsführerin von Ipsos (Thailand) Co, dem drittgrößten Marktforschungsunternehmen der Welt, sagte, die neueste Studie zu den Auswirkungen von Covid-19 auf das Verbraucherverhalten der Region in Indonesien, Malaysia, den Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam habe ergeben, dass ein Drittel der thailändischen Verbraucher (36 %) ihre finanzielle Situation als „schlecht“ bewertet, was der höchste Wert in der Region ist. Durchschnittlich 76 % der Befragten aus allen Ländern schätzen ihre aktuelle persönliche finanzielle Situation als gut oder fair ein.

„Nur 47 % der Thailänder glauben, dass sich ihre persönliche finanzielle Situation verbessern wird, und sie achten jetzt mehr darauf, wie viel sie beim Einkaufen ausgeben“, sagte Frau Usana.


Ein Käufer trägt eine Gesichtsmaske im Einkaufszentrum Seacon Square, das nach der
Lockerung der Sperrbeschränkungen wiedereröffnet wurde. (Foto: Somchai Poomlard)

Sie sagte, obwohl es keine Bewegungseinschränkungen mehr gibt, werden die Thais mehr für Essen zum Kochen zu Hause, für Reinigungsprodukte und für Körperpflegemittel ausgeben, während sie weniger für Reisen, Spielzeug, kulturelle Aktivitäten, Restaurants und Cafés, Kleidung und Schuhzubehör im Vergleich zur Zeit vor der Covid-19 Krise ausgeben.

Die Umfrage ergab auch einen kontinuierlichen Rückgang der Großkäufe wie Häuser und Autos während der drei Wellen von Covid-19 Ausbrüchen.

„Bis zu 80 % der Thailänder sind bei ihren Ausgaben immer noch vorsichtig, und die Hälfte der Verbraucher hat eine schlechtere Mentalität als ihre Altersgenossen in den Nachbarländern, weil sie 18 Monate lang die Covid-19 Pandemie überstanden haben“, sagte Frau Usana.

„Obwohl sich die Infektionsrate aufgrund der weit verbreiteten Impfstoffverteilung in den nächsten drei Monaten wahrscheinlich verbessern wird, ist das Vertrauen der Thailänder in die Aktivitäten wie Freunde besuchen, Restaurants gehen, im Inland reisen, in Fitnessstudios gehen und öffentliche Verkehrsmittel benutzen fast am niedrigsten innerhalb der Region.

„Es wird einige Zeit dauern, bis die Thailänder das Gefühl haben, dass Covid-19 der Grippe ähnlich ist. Obwohl es nach der Massenimpfung Signale für eine wirtschaftliche Erholung gibt, wird sich das Vertrauen der Verbraucher nicht so schnell erholen, solange die Infektionen noch bei 10.000 Neuinfektionen täglich liegen“, sagte sie weiter.

Die Vermarkter sollten bei der Einführung neuer Produkte oder der Einführung neuer Marken vorsichtig sein, da eine Erholung Zeit in Anspruch nehmen wird, sagte sie. Die Vermarkter sollten alle Informationen sammeln, bevor sie in ein neues Produkt investieren, sagte Frau Usana.

Die Umfrage ergab, dass die Thailänder mehr Zeit in den sozialen Medien verbrachten, mehr Artikel online kauften, Inhalte streamten und die bargeldlosen Zahlungsoptionen in den physischen Geschäften nutzten.

„Rund 80 % der thailändischen Verbraucher sind mit Live-Stream Shopping vertraut und 60 % von ihnen nutzen diesen Service für Mode-, Lebensmittel- und Schönheitsprodukte. Die Geschäftsinhaber sollten mehr Käufer durch Live-Stream Shopping anziehen, komplizierte Bestellprozesse reduzieren und Produkte anbieten, die der Nachfrage der Verbraucher gerecht werden und ihnen klare Produktbotschaften zu präsentieren“, sagte sie weiter.

Die oberste Priorität der thailändischen Kunden für die Regierung besteht darin, alle vor Covid-19 zu schützen, die Preise für Waren und Dienstleistungen zu kontrollieren, Arbeitsplätze zu schützen und zu schaffen und die Wohlstandslücke zu verringern, so die Umfrage. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Bangkok: Käufe von Immobilien und Autos geht wegen Corona-Pandemie zurück

  1. berndgrimm sagt:

    Nein, die Verkaeufe von Autos und Immobilien in TH gehen nicht wegen Covid zurueck sondern weil die Leute kein Geld,keinen Job und keine Zukunft haben und deshalb das Restgeld lieber gleich versaufen,verhuren und verkiffen.

    • STIN sagt:

      Nein, die Verkaeufe von Autos und Immobilien in TH gehen nicht wegen Covid zurueck sondern weil die Leute kein Geld,keinen Job und keine Zukunft haben und deshalb das Restgeld lieber gleich versaufen,verhuren und verkiffen.

      Ist korrekt – aber es ist doch wegen Covid, weil die Thais eben wegen Covid kein Geld und keinen Job mehr haben.

      Ich kann dir fast schon garantieren, dass du deine Wohnung jetzt bei Covid, die nächsten 10 Jahre kaum verkaufen wirst können.
      Alles verkauft nun an Eigentum, die sich die Raten usw. nicht mehr leisten können – der Markt ist voll davon. In CNX tw. viele Wohnung nur von einem
      Block, meinte meine Frau, weil sie auch überlegt hat, eine zu kaufen – als Anlage und um die dann zu vermieten.
      Sehr günstig zur Zeit, meinte sie – hab ihr aber abgeraten. Nur Ärger mit Mieter, wenn der weiß – dass wir die meiste Zeit gar nicht
      vor Ort sind.

      Also stell dich drauf ein, dass du in TH bleiben wirst – weil um die 90 – wirst du dann auch nicht mehr nach LUX oder DE siedeln wollen, wenn die
      Frau sich dort schwer tut, falls du die Löffel nach Übersiedlung abgeben solltest.

      Deine einzige Option ist noch, den Verkauf von einem ev. intern. Consulting Office regeln zu lassen.
      Vimama Co. Ltd oder dgl. – die sprechen auch Deutsch.

      Dann könntest du schon sofort vom verhassten TH abreisen und wärst dann im geliebten LUX oder DE.

      • berndgrimm sagt:

        Es ist ja nett dass sich STIN so fuersorglich um meine Belange kuemmert.

        Leider liest er meine Beitraege nicht ganz durch.

        Ich habe schon vor ein paar Monaten geschrieben dass wir unsere Wohnung an unsere Freunde verkauft haben und hier nur noch Mieter sind.

        Ich hatte auch schon geschrieben dass wir hier so schnell nicht weg koennen wegen unserer Enkeltochter und dem Geschaeft meiner Frau.

        Ich werde hier also noch ein paar Monate/Jahre bleiben und den unumstrittenen hohen Unterhaltungswert Thailands geniessen.

        Meine Frau hat nicht vor nach meinem Tode im Ausland zu bleiben.Warum sollte sie?

        Wir werden in Portugal kein Eigentum erwerben und dort nur 9Monate im Jahr leben.Einen Monat inD/LUX und 2 Monate in TH.

        Derzeit geht es mir noch ausgezeichnet aber ich koennte auch schnell den Loeffel abgeben.Such is life.

        • STIN sagt:

          Es ist ja nett dass sich STIN so fuersorglich um meine Belange kuemmert.

          Leider liest er meine Beitraege nicht ganz durch.

          Ich habe schon vor ein paar Monaten geschrieben dass wir unsere Wohnung an unsere Freunde verkauft haben und hier nur noch Mieter sind.

          aha, ja das hab ich überlesen.

          ALso, schon gepackt und abreisefertig.

          Ich hatte auch schon geschrieben dass wir hier so schnell nicht weg koennen wegen unserer Enkeltochter und dem Geschaeft meiner Frau.

          aha, also nie – weil du bist auch in einem Alter, wo man schon kurzfristig planen sollte, nicht mittelfristig.
          Deine Frau dann vor dem Ableben schnell nach EU bringen, dürfte keine gute Idee sein.

          Also bleibst du doch in TH – in einem Land, dass du so hasst 🙂
          Wußte ich doch…..

          Meine Frau hat nicht vor nach meinem Tode im Ausland zu bleiben.Warum sollte sie?

          naja, ich dachte – die mag TH genauso wenig, wie die Frau von EXIL.

          Wir werden in Portugal kein Eigentum erwerben und dort nur 9Monate im Jahr leben.Einen Monat inD/LUX und 2 Monate in TH.

          Ja, so hatten wir es auch geplant. 2-3 Monate TH, solange es vom Alter her geht.
          Corona hat hier etwas reingepfuscht – macht aber nix.

          Gut möglich auch, dass ich dann – nach Corona 2 Monate bleibe, Frau dann 3-4 Monate.
          Mal sehen, ob Corona überhaupt noch mal besiegt wird.

          Ich orientiere mich schon fast mehr nach Portugal. Freund von mir zieht vermutlich in Kürze dorthin,
          wäre dann auch ein Grund für mich, dort öfters hinzufliegen, Frau dann vll inzwischen nach TH oder so.

          • berndgrimm sagt:

            Fuer jemand der mich als Thailandhasser tituliert obwohl ich im Gegensatz zu ihm die ganze Zeit ueber (gezwungenermassen) in TH gelebt habe sind STINs Zukunftsplaene in seinem Wunschland ziemlich duerftig.

            Das sollte nicht nur an Covid Nineteen und der Luftverschmutzung liegen.

            Auch STIN hat TH die ganze Zeit ueber als Covid Bekaempfungsweltmeister gefeiert und die CCSA als ernstzunehmende Behoerde hingestellt.

            Thailand waere derzeit sicherlich das Traumland fuer deutsche Impfverweigerer..

            Allerdings koennte es durchaus sein dass es in TH einen Impfzwang fuer Auslaender geben wird obwohl man keine Impfmittel dafuer hat.

            TiT!

            Es lebe die thailaendische Kultur!

            Die Luftverschmutzung kann ich als Grund fuer sein Fernbleiben nicht akzeptieren.

            Derzeit ist Regenzeit und Sturmzeit und die Luft war hier schon lange nicht mehr so sauber.

            Ausserdem: Er muss ja nicht in CNX bleiben.

            Er hat selber immer hier ueber die schoenen Straende oestlich von Rayong und suedlich von Hua Hin geschrieben.Dort kann man sich derzeit ziemlich preiswert einmieten.

            Um nochmal auf die Politik zurueckzukommen:

            Ich wuerde in TH bleiben wenn wir hier besser durch unsere Regierungen/Botschaften geschuetzt wuerden.

            Die Hoffnung auf eine bessere Regierung hier habe ich aufgegeben.

            Die Mehrheit der Thai hat 2011 Abhisit in die Wueste geschickt und sie wuerden es fraglos mit Thanathorn genauso machen wenn er versuchen wuerde TH international glaubwuerdiger und zuverlaessiger zu machen.

            • STIN sagt:

              Auch STIN hat TH die ganze Zeit ueber als Covid Bekaempfungsweltmeister gefeiert und die CCSA als ernstzunehmende Behoerde hingestellt.

              Nein, ich habe nix gefeiert, es war so.
              Alle Medien dieser Welt, Guardian, NYT, WP, FAZ, NZZ usw. – haben bestätigt, dass TH ein Musterland in Corona ist.
              Bis zum 20.04.2021…… Auch WHO, Rankings usw.

              Nur du stehst gegen die gesamten Welt-Medien.

              CCSA ist gut, besser als Spahn – und keine Behörde, sondern eine Art Experten-Gruppe, die die Regierung berät.
              Chef ist leider Prayuth, somit sind der CCSA eh die Hände gebunden.
              Sie kritisierten auch schon die mangelnde Impfstoff-Beschaffung, können aber nix machen.

              Ich wuerde in TH bleiben wenn wir hier besser durch unsere Regierungen/Botschaften geschuetzt wuerden.

              Du bleibst in TH – glaub mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 64 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here