Chiang Mai: Barbetrieb auf dem Dach eines Hochhauses – 25 Festnahmen und Anklage

Eine Bar auf dem Dach eines Hochhauses in Chiang Mai, einer nordthailändischen Provinz, wurde durchsucht und 24 Kunden sowie der Barbesitzer festgenommen, weil sie sich versammelt hatten, um alkoholische Getränke zu trinken, was einen Verstoß gegen die Notverordnung darstellte.

Laut Polizei wurden die 25 Verdächtigen gesehen, wie sie Alkohol tranken und zu einer Band tanzten, die in der Bar spielte.

Die 25 Verdächtigen wurden zu weiteren Gerichtsverfahren zur Polizeiwache Chang Puak gebracht. Gegenwärtig werden die 24 Barbesucher wegen Verstoßes gegen die Anordnung des Chiang Mai Komitees für übertragbare Krankheiten angeklagt, das den Konsum alkoholischer Getränke verbietet.

Der Barbesitzer wurde angeklagt, gegen die Provinzordnung verstoßen zu haben, indem er Kunden erlaubt hatte, in seiner Bar alkoholische Getränke zu sich zu nehmen. Die Bar wurde den Medien nicht bekannt gegeben.

Das Trinken von Alkohol in thailändischen Einrichtungen ist nach wie vor weitgehend verboten, da die Regierung noch keine Bars wiedereröffnet und Restaurants der Verkauf von Alkohol untersagt ist. / Pattaya News

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)