Bangkok: “Big Pat” stellt die neue Version von Safety Zone 4.0 vor

Der thailändische Polizeichef General Suwat “Big Pat” Chaengyodsuk war der Vorreiter einer kühnen neuen Vision für die thailändische Polizei, berichteten Medien.

Auf Thai heißt es Samart Safetee Sone 4.0 oder auf Englisch Smart Safety Zone 4.0.

Suwat und viele seiner Beamten, darunter Generalleutnant Surachate Hakparn – einst Chef der Einwanderungsbehörde vor seinem Fall in Ungnade – nahmen an einer „virtuellen Veranstaltung“ teil.

Eine “Volksbefragung” hatte ergeben, dass dies von der Öffentlichkeit gewollt sei.

Suwat stand auf der Bühne, um seine Philosophie der Polizeiarbeit in der 4.0-Ära zu erläutern, und es gab viele Schlagworte.

Zu den englischen Begriffen gehörten Community Policing, Smart Cities, Solutions und Concepts – er schaffte es sogar, ein Verweis auf eine Sandbox aufzuzeigen.

Während das dankbare Publikum aus dem staatlichen und privaten Sektor auf jedes seiner Worte wartete, sagte Suwat, dass die Polizei heutzutage so viel mehr sei, als nur CCTV-Kameras zu installieren.

Man muss schlau sein, sagte der Spitzenpolizist, der seine Rolle im vergangenen September angetreten hatte und versprach, die Polizei zu revolutionieren.

Er skizzierte, wie CCTV, KI, SOS-Knöpfe und eine 24-Stunden-Kommandozentrale den Weg für die zukünftige Sicherheit aller seiner thailändischen phee nong – Brüder und Schwestern – ebnen würden.

Und das war noch nicht alles.

Es würde Apps geben, mit denen Menschen Verbrechen online melden könnten.

Diese heißen Police 4.0 und das wunderbar formulierte „POLICE I LERT U“.

All diese Technologie würde ein “Cyber ​​Village” schaffen, in dem sich die Thailänder sicher fühlen könnten.

Verantwortlich für die Leitung des Pilotprojekts mit 15 Standorten, bevor der Erfolg bewertet und landesweit eingeführt wird, werden drei Top-Polizisten sein… Surachate oder Big Joke und die Generäle Manu Mekmork und Piya Uthayo.

Das Projekt startet in Lumpini, Huay Kwang, Phasi Charoen und Pak Kret in der thailändischen Hauptstadt Bangkok.

Gleichzeitig wird es in den Provinzen Pattaya, Phuket, Samut Prakan, Udon Thani, Chiang Mai, Phitsanuloke, Rayong, Hat Yai, Ratchaburi, Prachinburi und Pak Chong laufen.

Wir wünschen dem Projekt alles Gute. Und hoffen, dass sie erfolgreicher wird als die vor einigen Jahren in Pattaya gestartete Initiative „Care Bears“. / Daily News

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangkok: “Big Pat” stellt die neue Version von Safety Zone 4.0 vor

  1. berndgrimm sagt:

    Big Pat oder doch eher Big Pet ?

    Samart Safetee Sone 4.0

    Meine Erfahrung in 37 Jahren Thailand: Je unfaehiger das Pack an der Spitze um so schoener ihre Nicknames.

    Und je weniger sie die Bedeutung der englischen Worte die sie so vor sich hinplapperten selber verstanden um so mehr missbrauchten sie.

    Vielleicht sollte irgendjemand sie mal darauf hinweisen dass die Auslaender meist wirklich Englisch verstehen!

    Viel reden ohne irgendetwas zu sagen. Und immer auf dem Sprung um vor der Verantwortung davonzulaufen.

    Aber Hauptsache man findet Propagandisten wie STIN die den ganzen Schwachsinn auch noch verbreiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)