Bangkok: Ausländer erhalten weitere Verlängerung ihres Visas wegen Corona

Ausländer, die sich im Rahmen sogenannter 60-tägiger „COVID-Verlängerungen“ in Thailand aufhalten, können jetzt eine Verlängerung ihres Aufenthalts über den November hinaus beantragen.

Am Montag (20. September) veröffentlichte die Immigration eine Anordnung, um die Verlängerung der Frist zu bestätigen, die Ausländern gewährt wird, die aufgrund der COVID-19-Pandemie in Thailand festsitzen.

Zuvor war die Frist für COVID-Verlängerungen der 27. September 2021.

Die neue Anordnung bestätigt jedoch, dass die Nachfrist bis zum 26. November 2021 verlängert wurde.

Das bedeutet, dass jemand, der gegen Ende November eine Verlängerung um 60 Tage beantragt, die Erlaubnis erhält, bis zum nächsten Jahr in Thailand zu bleiben.

Die Nachfrist für COVID-Verlängerungen wurde letztes Jahr eingeführt, um Ausländern zu helfen, die in Thailand festsitzen und nicht in ihr Heimatland zurückkehren können.

Während die überwiegende Mehrheit der Touristen inzwischen nach Hause zurückgekehrt ist, gibt es immer noch Menschen, die seit Beginn der Pandemie in Thailand geblieben sind.

Da viele Länder weiterhin Grenzen schließen oder von jedem Einreisenden einen Impfnachweis verlangen, bleibt die Situation in Bezug auf internationale Reisen für einige problematisch.

Daher hat die thailändische Regierung eine weitere Verlängerung der Schonfrist angekündigt.

Eine COVID-19-Verlängerung kostet 1.900 Baht. / Asean Now

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. September 2021 11:51 am

Das ist totaler Quatsch weil es nur die Gestrandeten betrifft von denen eh keiner mehr in TH sein sollte! Propagandameldung ohne jeglichen Wert!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. September 2021 9:02 am
Reply to  STIN

Es wird in TH ja nicht nur Propaganda fuer Thai gemacht sondern auch fuer Auslaender deren Geld und know how man dringend braucht weil man selber nicht dazu in der Lage ist mit eigener Leistung seinen Lebensstandard aufrecht zu erhalten.

Die Nation und auch die BP sind Medien fuer englischsprachige Propaganda

und STIN sieht sich neben dem FARANG als Hauptaufklaerer in deutscher Sprache.

Wer jetzt noch in TH “festsitzt” ist aus eigener Entscheidung hier und nicht deshalb weil er wegen Corona nicht mehr in sein Heimatland zurueck kann