Bangkok: Thailand möchte während der traditionellen Ferienzeit indische Reisende anziehen

Thailand möchte während der traditionellen Ferienzeit indische Reisende anziehen, um seine vom Tourismus abhängige Wirtschaft anzukurbeln, die von der Abwesenheit von Massenurlaubern aus Ländern wie China schwer getroffen wurde.

Die Tourismusbranche erwartet, dass die Inder im nächsten Monat während des Diwali, dem hinduistischen Lichterfest, in großer Zahl wieder reisen, sagte Frau Somsong Sachaphimukh, die Vizepräsidentin des Thai Tourism Council.

Dies sollte zu einer Wiederbelebung des Tourismus beitragen, da es mit dem geplanten Verzicht auf die Quarantäne für geimpfte Besucher ab dem 1. November zusammenfällt, sagte sie weiter.

Da mit einer baldigen Wiederaufnahme des chinesischen Auslandsverkehrs nicht zu rechnen ist, setzt Thailand auf Reisende anderer Herkunft, um die entspannten Regeln für Touristen zu nutzen. Inder, die vor der Pandemie die drittgrößte Besuchergruppe Thailands ausmachten, könnten für Urlaub, Konferenzen und Hochzeiten wieder an thailändische Strände fahren, sagte Frau Somsong.

„Wenn Thailand plant, das Land und viele unserer Tourismuszentren im November wieder zu eröffnen, könnte das diesjährige Diwali eine großartige Gelegenheit sein“, sagte Frau Somsong am Dienstag in einem Online-Briefing. „Indische Reisende haben viel Kaufkraft und viel Potenzial.“

Indische Reisende können auf Reisen nach Thailand jeweils zwischen 27.000 Baht und 76.000 Baht ausgeben, und jede Hochzeit am Zielort könnte der Hotel- und Dienstleistungsbranche zwischen 10 und 120 Millionen Baht Einnahmen bringen, sagte Frau Somsong.

Touristen posieren für Fotos am Phra Tamnak Hill in Pattaya, einem erstklassigen Ort,
um am 14. Juni 2018 einen Panoramablick auf Pattaya City zu genießen.
(Foto: Patipat Janthong)

Fast 2 Millionen Inder besuchten Thailand im Jahr 2019 und erwirtschafteten nach offiziellen Angaben 80 Milliarden Baht an Einnahmen aus dem Tourismus. Sie waren die größte Gruppe hinter den Chinesen und den Malaysiern in diesem Jahr, als die Nation fast 40 Millionen Touristen sah.

„Auch wenn es schwierig sein wird, die Zahl der Besucher und die Einnahmen chinesischer Reisender zu erreichen, können indische Touristen in dieser Zeit dazu beitragen, Thailands Tourismusindustrie zu unterstützen“, sagte Frau Somsong.

Thailand verzeichnete in den ersten acht Monaten des Jahres einen Rückgang der Ankünfte ausländischer Touristen auf 73.932, wobei die Nation unter dem schlimmsten Covid-19 Ausbruch litt, der weit verbreitete Reise- und Geschäftsbeschränkungen auslöste. Die Pandemie habe zu einem Verlust von 3 Millionen Arbeitsplätzen im Tourismussektor geführt, sagte der Rat und senkte gleichzeitig seine Prognose für die Ankunft von Touristen auf 280.000 in diesem Jahr von 500.000 zuvor. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
21 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Forentroll
Gast
Forentroll
5. Oktober 2021 2:24 pm

Ausgerechnet Indien!!!? Wo STIN in den Angstmacherartikeln und seinen Kommentaren, von sovielen CovidToten und schweren Verlaeufen (Erstickungstot!) berichtet hat!!!???

xxxxxxxxxxxxxx

Forentroll
Gast
Forentroll
5. Oktober 2021 5:13 pm
Reply to  STIN

In den letzten 21 Mona sind in Indien rd 41 mio Menschen gestorben!!!

Waehrend den dramatischen Berichten der Angstmacher Propaganda , hatte es in diesen Teilen Indias >42°C und die 2.hoechste PM2,5 Belastung weltweit.
Es wurde aber einfach alles Corona in die Schuhe geschoben.

Wer zu solchen primitiven Taeuschungen greift, darf keinen Schutz als Presse mehr haben.

devin
Gast
devin
3. Oktober 2021 6:01 pm

Natürlich hat berndgrimm recht, wenn er meint:

„Thailand war nie das Covid Musterland als dass es STIN und seine geliebte Militaerdiktatur verkauft haben!“

Gehen wir der Sache auf den Grund und lassen z.B. das schwedische Modell außen vor, da es sowohl seine Befürworter als auch seine Gegner hat, zumal es außerdem seitens stin unseriös ist, die Corona-Pandemie kalter und warmer Länder falsch zu vergleichen, wie er es ständig praktiziert.

So schreibt heute die Bangkok Post (einige Auszüge):

„Da die Wiedereröffnung der Wirtschaft unerlässlich geworden ist, ist das Leben mit der Covid-19-Pandemie Realität geworden.

Aber das Gleichgewicht zwischen Risiken und Chancen muss mit Transparenz und Rechenschaftspflicht kalibriert werden.

Als offene Volkswirtschaft, in der zwei Drittel seines BIP vom Export von Waren und Dienstleistungen, insbesondere vom Tourismus, abhängig sind, sollte Thailand alles in seiner Macht Stehende tun, um Vertrauen und Sicherheit für andere Länder zu schaffen, um zu sehen, dass wir bei der Kontrolle und dem Management von Covid gut abgeschnitten haben.

Genaue, zuverlässige und objektive Kriterien und Daten sind erforderlich, um Vertrauen zwischen den Akteuren im In- und Ausland aufzubauen.

Sobald diese Daten verfügbar sind, müssen ein klarer Ansatz und entsprechende Leitlinien überzeugend kommuniziert werden, um Vertrauen zu schaffen.

Die Wiedereröffnung Thailands für die Welt ist eine Seite der Geschichte.

Wie Thailand im Ausland wahrgenommen wird, ist das andere.

Ein wichtiger Maßstab ist beispielsweise, mit welchen Einschränkungen internationale Reisende nach Thailand konfrontiert sind, wenn sie nach Hause zurückkehren.

Als Gastland kann Thailand nach eigenem Ermessen Covid-Zahlen veröffentlichen, aber der wahre Test ist, wie andere Länder Thailands Covid-Zahlen wahrnehmen.

Wenn Thailand von anderen als Hochrisikoland angesehen wird, wird es weniger wahrscheinlich sein, dass ausländische Touristen kommen, da sie bei ihrer Rückkehr möglicherweise mit Quarantänebeschränkungen konfrontiert sind.

Die jüngste Entscheidung des Vereinigten Königreichs, Thailand auf die “Rote Liste” zu setzen, ist ein typisches Beispiel dafür.

Nehmen wir zum Beispiel das Verhältnis der täglichen Tests pro tausend Personen, die Positivrate (Anteil der Tests mit positivem Ergebnis) und die Impfrate.

Diese Metriken werden international verwendet, um zu prüfen, wie gut Länder ihre Pandemiesituation überwachen und managen.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) verwendet diese Metriken als Indikator für die Schwere der Pandemie.

Nach den im Mai 2020 veröffentlichten Kriterien ist eine positive Rate von weniger als 5% ein Indikator dafür, dass die Pandemie in einem bestimmten Land unter Kontrolle ist.

Es ist alarmierend zu sehen, dass Thailand mit einer positiven Quote von 26% zu den höchsten in Südostasien gehört, verglichen mit Singapurs 1,2% vor nur zwei Wochen.

Obwohl Thailands positive Rate seit ihrem Höchststand von fast 40% im vergangenen August rückläufig ist, ist sie immer noch weit von der von der WHO empfohlenen Schwelle von 5% entfernt.

Es ist außerdem besorgniserregend, dass Thailands tägliche Testrate seit Juli 2021 rückläufig ist.
Von ihrem Höchststand am 21. Juli 2021, als einer von Tausend getestet wurde, sank die Rate für Thailand spätestens am 16. September auf 0,76 pro Tausend Einwohner.

Auch die im Vergleich zu anderen Ländern der Region geringe Zahl an Tests trägt nicht dazu bei, das Vertrauen in Thailands Pandemiemanagement zu stärken.

Im Vergleich zu anderen Ländern der Region gehört Thailand zu den Ländern mit der niedrigsten Testrate.

Weniger Tests und niedrige Impfraten sind nicht der Weg, um die Pandemie zu kontrollieren, geschweige denn, um ausreichendes internationales Vertrauen aufzubauen.

Insgesamt zeigt Thailand nur wenige Infektionen, weil weniger Menschen getestet werden, während die wenigen, die gut vernetzt sind, auf eine dritte Impfung zugreifen können – und sie bevorzugen einen mRNA-Impfstoff wie Pfizer – während viele Menschen noch nicht einmal eine erste Dosis erhalten haben.

Die Wiedereröffnung der Wirtschaft ist verständlich, aber die Kontrolle und Manipulation von Zahlen mit subjektivem und privilegiertem Zugang zu Impfstoffen birgt Risiken, die die Regierung den Menschen nicht mitteilt.“

Genau diesen Sachverhalt haben User dieses Forums seit einiger Zeit diskutiert, während es stin nicht um Aufklärung ging, sondern hauptsächlich die von ihm zusammengebastelten Vergleiche als Propaganda unters Volk zu bringen.

https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/11860-transparenz-unerlaesslich-fuer-die-wiedereroeffnung-thailands

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Oktober 2021 10:34 am

STIN sagt:

2. Oktober 2021 um 3:45 pm

Schweden steht auch Heute im Gegensatz zu STINs Propaganda viel besser in der Covid Bekaempfung da als TH.

Nein, leider nicht.

Ein Land mit knapp 8-9 Millionen Einwohner hat fast 15.000 Tote zu beklagen.
Hochgerechnet auf die EW-Zahl müsste TH 100.000 Tote erreichen um mit Schweden gleichzuziehen.

Der König selbst gab in einer Erklärung zu, dass der schwedische Weg gescheitert ist.

https://www.swr.de/swr2/wissen/corona-in-schweden-der-sonderweg-ist-gescheitert-100.html

Wer einen Erfolg bei den Schweden sieht, der lebt wohl in einem eigenen Universum.

Wer nach TH rein wollte kam auch rein.

Nein, keine Chance. Keine Flüge – wäre nur möglich illegal über grüne
Grenzen. Für Ausländer/Westler kaum möglich.

Wir haben es ja versucht…… – ging nicht. Legal natürlich.
Danach nur mit Quarantäne…..

Wie schon erwähnt, TH war in Corona ein Musterland bis Ende 2021.

Antworten

  • exil sagt:

    2. Oktober 2021 um 5:39 pm

    Man kam nach Thailand ohne irgend welche Tests oder dergleichen. Träum ruhig weiter.

    Wenn jemand in Thailand wirklich Reich ist und dazu noch Einfluss hat, so kann er so ziemlich jedes Gesetz brechen. Bei gewissen Familien gelten andere Maßstäbe. Ich verurteile dies zwar, aber einige Mitglieder der Familie meiner Frau nutzen dies Schamlos zu ihrem Vorteil aus. Thailand ist nun mal leider so.

 

Auch wenn STIN meint mit seinen hergezogenen Propaganda Scheinargumenten jede Logik plattmachen zu koennen:

Im Gegensatz zu Schweden gab es in TH 2020 kaum Covid Faelle, wenn es hier wirklich welche gegeben haette und die Zahlen von Nicht Thai ermittelt worden waeren haette es hier natuerlich viel mehr Infizierte und Tote gegeben.

Thailand war nie (in Worten NIE NICHT in Thai :mimi , meau, medai) das Covid Musterland als dass es STIN und seine geliebte Militaerdiktatur verkauft haben!           Siehe das ganze Theater jetzt! Warum sollte ein Land welches angeblich Alles im Griff hat ploetzlich so nachlassen?Um in STINs Propaganda zu bleiben:Alles Schuld der Thalu Fah. Genau wie am Untergang Deutschlands die Linksextremisten schuld sind.

Es landeten waehrend Covid laufend Flugzeuge in Bumsi . Allein die LH mindestens 3-4 mal die Woche mit Paxen.Die KLM sogar 2mal taeglich weil die ihre Asienrouten alle ueber BKK laufen liess! Auch Qatar und Emirates flogen taeglich!

Ich war zwar selber waehrend  der Covid Zeit nicht unterwegs aber meine Freunde und die haben mir berichtet was so lief.

Ausserdem habe ich selber hier geschrieben dass ich bei meinem letzten Aufenthalt in BKK im Okt.2020 Touris aus D und Australien getroffen habe die ohne Quarantaene ueber Bumsi hier reingekommen sind.

Was mich an STINs dummdreister Argumentation am meisten stoert:

Seine scheinheilige Prospektthailand Propaganda!

Jeder der wirklich schon in TH gelebt hat kennt die Korruptheit , die Faulheit und die Desinteressiertheit der thailaendischen Amtsinhaber an ihrem Job.

Ja, wir bekommen es z.B. bei der Immi aber auch bei anderen Behoerden nur mit den wenigen Arbeitsbienen zu tun die meist wirklich arbeiten.

Aber dahinter beginnt das Elend der thailaendischen Vorgesetzten.Die meisten erscheinen garnicht erst im Buero oder nur zu Feierlichkeiten.

Nur wenige davon haben irgendwelche fachliche Qualifikation geschweige denn Fuehrungsqualitaeten! Aber viele Diplome und moeglichst auch Blech an der Brust haben sie alle!

STIN sollte wissen wie in thailaendischen Behoerden “gearbeitet” wird. Und zwar nicht nur in BKK sondern auch auf dem Lande im Norden.

Wenn man sich von der Freundlichkeit der Leute nicht taeuschen laesst und bewusst hinter die Maske sieht , weiss man was dort nicht laeuft!

Natuerlich hat es auch praktische Vorteile wenn man fuer Teegeld bekommt was man will und wofuer man bereit ist zu bezahlen.

Nur mit Recht und Gesetz hat dies nichts zu tun.

Es kommt nicht nur in TH vor dass der Antragsteller besser ueber die Gesetzeslage bescheid weiss als der bearbeitende Beamte.

Aber in DACH z. B. ist dies die absolute Ausnahme waehrend es in TH die Regel ist.

Na ja, wenn sich der Antragsteller ueberhaupt um sowas kuemmert. Das tuen in TH meist nur die Auslaender und nur sehr wenige Thai.

Wenn es darum geht die Vorzuege der thailaendischen Schlampigkeit ,Faulheit und Dummheit hervorzuheben ist STIN sofort dabei.

Aber die in einem wirklichen Rechtsstaat absolut schwerwiegenden Nachteile bestreitet er vehement oder verharmlost sie.

Thailand ist: So tun als ob! Und Lieblingsbeschaeftigung ist Luegen und Hochstapeln,Amtsanmassen etc. Wer sowas goutiert ist in TH goldrichtig!

Wohlgemerkt: TH war nicht immer so.Aber in den letzten 15 Jahren ist es genau so geworden!

devin
Gast
devin
1. Oktober 2021 1:44 pm

und erneut verwöhnt uns der ewige Junta-Fan, dieser Kläffer ben mit einen weiteren Meilenstein deutschsprachiger Literatur.

Hurra, hurra, hurra!

ben
Gast
ben
1. Oktober 2021 1:08 pm

@ Devin / Wolfi / Rotkäppchen Trump Troll / Märchenerzähler vom Jeema el Fna: ... Alle, und wahrscheinlich nicht nur ich, warten gespannt auf die von dir angekündigte Studie – es sei denn, du kannst dich auch diesmal wieder nur auf dein Bauchgefühl berufen – das sind wir ja mittlerweile zur Genüge gewohnt….

Genau auf das wartet die ganze Welt (er meint er sei enorm wichtig…) bei unserem Märchenerzähler mit seinen tollen Links… 555

devin
Gast
devin
1. Oktober 2021 12:37 pm

stin,
dann wird es dir ja nicht schwerfallen die Ergebnisse des von mir eingestellten Links, welche ja angeblich nicht stimmen, und deine Behauptung, dass Corona auch bei Hitze – und das bis 40 Grad – nicht Halt macht (was ja nicht falsch ist, nur dass sich Corona bei Hitze wesentlich langsamer verbreitet – worauf ich bereits hinwies), ausnahmsweise mit einem entsprechendem Link welcher deine These stützt, zu widerlegen.

Alle, und wahrscheinlich nicht nur ich, warten gespannt auf die von dir angekündigte Studie –
es sei denn, du kannst dich auch diesmal wieder nur auf dein Bauchgefühl berufen –
das sind wir ja mittlerweile zur Genüge gewohnt.

devin
Gast
devin
1. Oktober 2021 10:32 am

Mal abgesehen von stin´s laufend wiederholter Propaganda hat man bereits untersucht, warum in kalten Ländern sich Corona besser ausbreitet, als in warmen Ländern.

Dies ist auch der Grund, warum die ASEAN – Länder im Verhältnis zu den kalten Ländern relativ wenige Coronafälle zu verzeichnen hatten.

Dass es in diesem Jahr auch in den warmen Ländern verstärkt zu Corona-Infektionen mit vielen Toten kam, liegt u.a. daran, dass all diese Länder aus den unterschiedlichsten Gründen nur über unzureichende Testmöglichkeiten und Impfstoffe verfügten und verfügen und damit Corona Tür und Tor öffneten.

Wer mehr wissen möchte findet hier einiges:

Wie sich das Wetter auf das Coronavirus auswirkt
https://www.wetter.de/cms/wie-sich-das-wetter-auf-das-coronavirus-auswirkt-4497283.html

exil
Gast
exil
30. September 2021 12:29 am

Das Schlimmste, dass man diesem Land antun kann ist Millionen von Indischen Reisegruppen ins Land zu locken. Die sind wesentlich schlimmer als Chinesen.

Wer schon einmal in Indien war der hat gesehen welchen Saustall die Inder überall hinterlassen. Es gibt keinerlei Rücksichtnahme gegenüber anderen Reisenden, die zum Erholen in den Urlaub fahren. 

Indische Männerrunden werden von den Bargirls verabscheut, da diese sich ein Mädchen teilen wollen und natürlich nur für einen bezahlen möchten. 

Ich würde nie mehr in ein Hotel gehen, dass eine Indische Reisegruppe beherbergt, kontaktiere vor der Buchung stets das Management und frage. Lasse mir schriftlich bestätigen das zu der Zeit in der wir buchen würden keine Indische und auch keine Chinesische Reisegruppe anzutreffen ist. 

Der Manager meines Lieblingshotels in Krabi musste nur laut lachen als ich ihn gefragt habe, die nehmen keine Gruppenreisen. Phulay Bay, A Ritz-Carlton Reserve. kann ich uneingeschränkt empfehlen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. September 2021 10:04 am
Reply to  exil

Ich war auch schon mal in Bombay und habe Indien auf meine Reiseverbotsliste gesetzt.

Aber ich habe eine ganze Weile in Pratunam wo viele Inder leben gewohnt.

War garnicht so schlimm Indischen Touristengruppen bin ich garnicht begegnet.

Die fliegen wohl eher nach Phuket.

Aber wer soll zukuenftig denn ueberhaupt noch freiwillig nach TH kommen ?
 

Das koennen nur Chinesen,Inder ,Russen, Iraner , Billigenglaender und Sonnenklar TV Qualitaetstouristen sein.

Also Leute aus Laendern wo es zu Hause noch schlimmer als in Thailand ist.

Ausserdem ist der letzte Absatz falsch:

Die Hotellerie in TH wurde nicht durch die Covid Pandemie geschaedigt sondern durch dass von dieser Militaerdiktatur inszenierte Covid Pandemie Affentheater!

Ausserdem ist die Thread Ueberschrift falsch:

Thailand will zukuenftig keine Reisegruppen anziehen sondern ausnehmen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Oktober 2021 7:59 am
Reply to  STIN

In TH gab es im ganzen Jahr 2020 offiziell keine 40.000 Covid Ansteckungen , aber STIN macht daraus 100.000 Covid Tote!

Nochmal: Es gab im Fruehjahr 2020 keine zielfuehrenden Aktionen dieser Militaerdiktatur (ausser natuerlich gegen ihre Kritiker). Die Weltmedien haben immer geschrieben:

Die Covid Zahlen aus Thailand sehen sehr gut aus!

Natuerlich waren die Zahlen in ganz SEA viel besser als in Europa, aber Thailand kennt man und die PKHs und in Kambodscha , Laos und Burma ist die Krankenversorgung  wirklich hinterher.

Da erscheint TH wie ein Wunderland.

Und in DACH hatte man wohl Probleme die Masken aufzusetzen.

Ich hab auch Probleme mit den Masken, denn wenn sie was bewirken sollen dann bekommt man zuwenig Luft aber schlimmer ist fuer mich noch dass man bei 35 Grad eben mehr schwitzt als bei 22!

Ausserdem sind die Masken eine Bakterien und Viren Brutstaette!

Trotzdem trage ich sie weil sie auch gegen den Feinstaub und die Abgase helfen.

Dass das ganze Covid Nineteen Theater in TH nur Theater ist, sieht man schon daran dass jetzt wo die Infiziertenzahlen 100 mal so hoch sind wie 2020 alles wieder geoeffnet wird was damals geschlossen war.

Nur die Kinocenter nicht! Warum eigentlich nicht ?

Ich dachte die gehoeren auch einer der 5 Auftraggeber dieser Militaerdiktatur!

Vielleich will man damit aber auch nur die heuchlerischen Moralvorstellung der Walking Dead mit Gewalt durchsetzen?

Oder es ist wegen der gezeigten auslaendischen Filme?

Aber ich kann versichern dass diese keineswegs besser sind als die thailaendischen Filme die hier gezeigt werden duerfen!
Ja , mir stinkt es auch dass man in Sonnenklar TV 2 Wochen Reisen nach Thailand billiger anbietet als ich ein Ticket fuer den Flug mit einer akzeptablen Airline bekommen kann. Wo in TH beschissen wird? Na ueberall wo es um Leistungen fuer Touris geht.Beim Essen, beim Trinken (besonders beim Wein aber selbst bei “Smoothies”) beim Transport beim Einkauf von Souveniren.OK, ist wie in Spanien,Italien und Griechenland etc. nur dass der Touri nicht ausrechnen kann (will?) wieviel sein Zeug bei einem Kurs von 38,8THB/Euro kostet.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Oktober 2021 8:47 am
Reply to  STIN

Schweden steht auch Heute im Gegensatz zu STINs Propaganda viel besser in der Covid Bekaempfung da als TH.

Wer nach TH rein wollte kam auch rein.

Die meisten Covid Infektionen kamen auch nicht durch die Auslaender ins Land sondern durch Thai , besonders durch Thai Militaer welches sich auf unsere Kosten in den USA und China vergnuegte!

Ich habe von Anfang an dafuer plaediert dass man die Schaeden in Wirtschaft und Gesellschaft in die Entscheidungen mit einkalkuliert.

Ich glaube auch nicht die angeblichen Wirtschaftswachstumszahlen gegenueber 2019.

Damals war die Weltwirtschaft auf dem Weg in eine Rezession und Heute geht man mit den Wachstumszahlen gegenueber 2020 hausieren.

Auch sollte die angeblich gute Verfassung der chinesischen Wirtschafthellhoerig machen.

Erinnern wir uns:

China wo das Virus entstand war angeblich ueberhaupt nicht vom Virus betroffen und die chinesische Wirtschaft und der Verkehr liefen angeblich besser als irgendwoanders.

Das unterstuetzt eher die Verschwoerungstheorie dass es sich bei Covid-19 eben nicht um ein zufaellig entstandenes Corona Virus handelt sondern eher um einen Akt von biologischer Kriegsfuehrung!

Nein, nicht von Bill Gates!

Ich war zwar nicht haeufig in China aber das heutige China ist auch nicht schwer zu verstehen.

Ja, es herrscht eine menschenverachtende Diktatur und diese zwingt die Buerger in eine bemerkenswerte Disziplin und Selbstverleugnung.

Aber die Wohn- , Arbeits- und Verkehrsverhaeltnisse in China haetten fuer eine viel groessere Verbreitung einer Pandemie gesorgt.

Sinovac war das erste Impfmittel , viel frueher als die westlichen Impfmittel.

Auch die Tatsache dass Sinovac nicht so wirksam wie Astra Zeneca oder Johnson & Johnson ist kann daran liegen dass es viel frueher entwickelt wurde und zu der Zeit noch keine praktischen Erfahrungen mit den Mutationen des Virus vorlagen.

 

exil
Gast
exil
2. Oktober 2021 5:39 pm
Reply to  STIN

Man kam nach Thailand ohne irgend welche Tests oder dergleichen. Träum ruhig weiter.

Wenn jemand in Thailand wirklich Reich ist und dazu noch Einfluss hat, so kann er so ziemlich jedes Gesetz brechen. Bei gewissen Familien gelten andere Maßstäbe. Ich verurteile dies zwar, aber einige Mitglieder der Familie meiner Frau nutzen dies Schamlos zu ihrem Vorteil aus. Thailand ist nun mal leider so.