Bangkok: Premier Prayuth fordert weiterhin strenge Strafen bei Fehlverhalten der Polizei

Premierminister Prayuth Chan-o-cha fordert sofortige und strenge Maßnahmen gegen Polizisten, die des Fehlverhaltens für schuldig befunden werden. Seit Januar wurden 176 Beamte der Royal Thai Police wegen Fehlverhaltens für schuldig befunden.

Der Premierminister traf sich mit dem Royal Thai Police Bureau, um die jüngsten Fälle von polizeilichem Fehlverhalten zu besprechen.

Die Royal Thai Police sagt, dass seit letztem Januar 131 Polizisten wegen Fehlverhaltens bestraft, 38 Polizisten aus dem Dienst entfernt und 7 Polizisten entlassen wurden. In diesem Monat wurden 28 Beamte diszipliniert und 28 entlassen.

Einer der bekanntesten Fälle betrifft einen ehemaligen Polizeikommissar namens „Joe Ferrari“ und sechs seiner Untergebenen, denen vorgeworfen wird, einen Verdächtigen erstickt zu haben, um 2 Millionen Baht zu erpressen. Die sieben Beamten werden im Zentralgefängnis Klong Prem in Bangkok festgehalten.

Der RTP-Sprecher, Generalmajor Yingyot Thepjamnong, sagt, die Disziplinarmaßnahmen gegen die Polizei beweisen, dass die Kommission das Fehlverhalten der Beamten ernst nimmt. Yingyot fügt hinzu, dass das Fehlverhalten von Beamten, die sich auf Kriminalfälle beziehen, durch das Gerichtsverfahren bestraft werden. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
devin
Gast
devin
2. Oktober 2021 10:33 am

Da schau einer an, nicht nur bei der Polizei sondern auch in vielen anderen Bereichen TH´s erfolgen Beförderungen nicht unbedingt nach der Qualifikation, sondern nach anderen undurchschaubaren Kontakten.

So hat z.B. die Civil Service Commission for Higher Education Institutes (CSCHEI) den Rat der Rajabhat Maha Sarakham University beauftragt, die Ernennungen von mehr als 40 Akademikern nach Vorwürfen der Dokumentenfälschung und der Fälschung von Unterschriften zu überprüfen.

Und nicht nur dort, sondern auch ein ähnlicher Fall soll an der Phitsanulok University aufgetreten sein und die Hochschulkommission hat den Rat der Universität angewiesen, die Titel von 50 akademischen Ernannten zu widerrufen.

Weiterhin wurden  alle privaten und staatlichen Universitäten angewiesen, Maßnahmen zu ergreifen, um Betrug im Zusammenhang mit der Suche nach akademischen Positionen zu verhindern, der das Bildungssystem und den Ruf der Universitäten beschädigen wird.

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2191083/profs-accused-of-forgery-to-get-plum-jobs

Wie heißt es so schön:
„Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert. “

Da kann man in TH in allen Bereichen ein Lied von singen!

Nun kann uns stin damit langweilen, dass auch in D vereinzelt Hochstabler mit gefälschten Dokumenten Karriere machten –
aber wie gesagt – in D Einzelfälle, hier scheinbar systematisch:

devin
Gast
devin
1. Oktober 2021 2:11 pm

Wie beliebt der Ex-Diktator ist, konnte man erneut erleben, als Prayut die Provinz Nonthaburi  besuchte.

„Thailändischer fermentierter Fisch, der von Gegnern auf das Fahrzeug von PM geworfen wurde“

Thai fermented fish thrown at PM’s vehicle by opponents

Und das alles, obwohl Prayut gar nicht in dem Konvoi war und in Anbetracht der Demonstranten auf den Stop am Nonthaburi Pier verzichtete und gleich bis zum Parlamentsanleger weitergefahren ist.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Oktober 2021 10:21 am

Eine herzzerreissende Story um davon abzulenken dass der Fall Joey Ferrari offensichtlich erfolgreich zu den Akten gelegt wurde und die wirklich Schuldigen ungestraft davonkommen.

131 Bauernopfer von denen nur 3 aus der Polizei entfernt wurden.

Jetzt ploetzlich 28 weils pressierte! Die koennen noch tausende Bauernopfer praesentieren und garnix wird sich aendern!

Was dieser Militaerdiktatur und ihrer Polizei fehlt ist jegliche Ernsthaftigkeit und jegliche Glaubwuerdigkeit.

Die bekommt man nicht durch staendige Propagandaluegen.Egal wie oft man sie auch wiederholt!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. Oktober 2021 11:50 am
Reply to  STIN

Selbst in D lebt STIN total neben der Realitaet!

Im Fernsehen , im Radio , in den Zeitungen stehen die Kritiker von Frau Merkel schlange.

Und im Internet erklaeren die AfD Hanseln was sie gerne mit Angie machen wuerden , wenn sie ihr nur habhaft werden koennten und wenn ihr ganzer Mut nicht nur bla bla waere um ihre tiefgruendige Feigheit zu uebertuenchen!

Nein, Angela Merkel verdient natuerlich viel Kritik aber Tatsache ist dass keiner ihrer innerparteilichen Kritiker ihr jemals das Wasser haette reichen koennen. Auch und gerade die CSU Hanseln nicht!

Egal ob Stoiber,Seehofer oder Soeder.

Sollte es zu Jamaika kommen so wird sich nix aendern.

Und dies liegt sicherlich nicht nur an Laschet!

Fuer mich war Angela Merkel die beste CDU/CSU Kanzlerin

Viel besser als Kohl, und Adenauer habe ich erst am Ende erlebt wo er nicht mehr up to date war.

Eine evangelische Frau aus dem Osten!

Ein absoluter Gau fuer die westlastige,katholische Maenner- CDU

Ich vertraue da lieber der internationalen Bewertung von Merkel.

exil
Gast
exil
2. Oktober 2021 5:50 pm
Reply to  STIN

War vorgestern in Maastricht – kurz im Jumbo Markt, also da kommt man sich in DE vor wie im
Mittelalter.
Kassen ohne Kassierer/innen sind dort völlig normal. Technisch alles wesentlich besser
aufgestellt. Alles digital – auch bei den Einkaufswägen.

Also ich habe es da schon lieber wenn ich es mit Menschen zu tun habe wenn ich einkaufen gehe.

Es macht zwar die Waren teurer, aber dafür bekommt man manches mal ein lächeln und Informationen wenn ich welche brauche.

Man muss sich schon manches mal fragen weshalb du aus Thailand nach Deutschland geflüchtet bist wenn hier alles so scheiße ist und für dich in Thailand alles perfekt und wunderbar.

Es gibt sehr viele Deutsche die es hier nach Tirol, bzw. nach Österreich zieht. Aber mittlerweile verstehe ich warum die Deutschen eines der Unbeliebtesten Völker auf der Erde sind. Sie finden, egal wo sie sind etwas zu kritisieren und scheinen immer alles besser wissen zu wollen. Hatte in meiner Zeit in Köln und Düsseldorf auch so einigen Germans eine auf deren großes Maul hauen müssen, geholfen hat es zwar nicht, aber der Respekt wurde größer.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Oktober 2021 7:33 am
Reply to  exil

Wir haben automatische Kassen im TOPS.

Da braucht es mehr Personal pro Kasse als bei manuellen (halbautomatischen) Kassen.Die stehen da uebrigens schon seit vor der Pandemie!

Dass in D die Infastruktur marode ist liegt sicherlich nicht an Angela Merkel sondern am Sparzwang.Und an der Schwarzen und der Roten Null!

Leider ist die einstmals vornehme Deutsche Tugend der Sparsamkeit in Zeiten von Minus Zinsen ueberhaupt nix mehr wert.

Ich fand die Prioritaet erstmal den deutschen Osten zu sanieren richtig.

Auch wenn dies heute nur von AfD Hanseln genossen werden kann weil noch nicht Hirntote Menschen sich dort nicht hintrauen koennen!Trotz oder wegen der dortigen Polizei!

Ich habe mich frueher in D immer ueber die unfreundlichen Kassiererinnen geaergert.

Dies haengt aber von der Gegend und vom Betriebsklima ab.

Ich wohne ja immer in einer FeWo in einem Saar Weinort bei Saarburg.

In Saarburg gibt es Aldi,Lidl,Rewe,Edeka und Wasgau und die Kassiererinnen sind ueberall sehr freundlich und auch sehr schnell.

Frueher habe ich mich auch ueber die veraltete Einrichtung der deutschen Supermaerkte geaergert.

2018/19 wurden alle modernisiert.

Erst Rewe dann Edeka  (Wasgau war vorher schon gut) und dann bekamen selbst Lidl und Aldi hochmoderne Delikatessen und Frischobst/-gemuese Abteilungen.

Soetwas Modernes gibt es selbst in TH nicht!

Nochetwas zum Niedergang Deutschlands:

Alle fuehrenden Kulturen der Welt erlebten nach hrer Hoch Zeit einen Niedergang:

Chinesen,Aegypter,Phoenizier.Griechen,Roemer,Briten,US Amis…….

und nun ist eben D dran.

Bei den Roemern fing der Niedergang damit an dass man sein Pferd heiratete, im heutigen D ist es  das Gendern und die AfD Hanseln.

Wenn niemand mehr weiss ob er Maennlein oder Weiblein sein will und sein politischer Wille darin besteht das Tausendjaehrige Reich wieder zu errichten weil es gerade in der Bevoelkerungspolitik so erfolgreich war, dann weiss man dass die Hochkultur im A…. ist!

devin
Gast
devin
1. Oktober 2021 10:19 am

Bei dieser durch und durch korrupten Polizei in diesem durch und durch korrupten TH kann ich nur sagen –
wer´s glaubt wird seeig.

Der Exdiktator hatte nun schon fast 8 Jahre Zeit wenigstens kleine Änderungen durchzusetzen und nichts ist passiert, außer den laufend wiederholten großen Worten.

Und was sind schon 176 Bestrafungen (vorausgesetzt, diese wurden tatsächlich realisiert) bei mehreren zehntausenden Polizei-Beamten.