Bangkok: Ab Montag sollen 3,68 Millionen Studenten und Schüler mit Pfizer-Impfstoff geimpft werden

Pfizer-Impfstoffe können ab Montag jungen Menschen an Schulen und Universitäten mit bisher 3,68 Millionen registrierten Studenten und Schülern verabreicht werden. Das Ministerium für öffentliche Gesundheit und das Bildungsministerium arbeiten zusammen, um bis Ende Oktober 70% der Gymnasiasten und Berufsschüler zu impfen, bevor im November der Unterricht im Klassenzimmer wieder aufgenommen wird.

Die Ministerien befragen die Eltern von Kindern im Schulalter, um die Anzahl der benötigten Impfstoffe zu berechnen, obwohl sie 5,04 Millionen Schüler im Alter zwischen 12 und 17 Jahren planen, Pfizer-Impfstoffe zu erhalten, nachdem die Food and Drug Administration die Injektionen für Kinder im Alter von 12 und darüber genehmigt hat. Sinopharm beantragte daraufhin die Erlaubnis zur Anwendung bei Kindern über 3 Jahren, der Antrag wurde jedoch nicht genehmigt.

Die Verteilung von Pfizer-Impfstoffen durch das Department of Disease Control wird in ganz Thailand erfolgen, wobei bis Ende Oktober 8 Millionen weitere Impfstoffe erwartet werden, so der Direktor für Gesundheitsgefahren und -krankheiten im Notfall. Die Vorräte werden ausreichend sein, um 70% der Schüler und Studenten zu impfen.

Von allen Schülern in ganz Thailand, die Pfizer-Impfstoffe beantragt haben, haben 100% der Schüler in Phuket – insgesamt 33.330 – eine Impfung beantragt, während 85% der Schüler in Bangkok und Nakhon Si Thammarat Impfstoffe beantragt haben. Diese 3 waren die Spitzenprovinzen in der Impfkampagne.

Das Bildungsministerium sagt, dass die Impfstoffkampagne mit den Sicherheitsmaßnahmen zur Wiedereröffnung im Einklang steht, die eine vollständige Impfung von 85% der Lehrer und des Personals erfordern. Studenten und Schüler, die an der Kampagne teilgenommen haben, wird empfohlen, ihr Bewertungsformular nach der Impfung über die Mor Prom-App einzureichen.

Es gibt immer noch einige Debatten darüber, ob Jüngeren nur eine einzige Impfung verabreicht werden soll, da in einem amerikanischen Bericht seltene Fälle von Herzentzündungen aufgedeckt wurden, obwohl in Thailand nur ein Fall gemeldet wurde – der eines 13-jährigen Jungen, der sich derzeit in einem Krankenhaus erholt.  Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Bangkok: Ab Montag sollen 3,68 Millionen Studenten und Schüler mit Pfizer-Impfstoff geimpft werden

  1. devin sagt:

    Ich hatte ja schon einmal darauf hingewiesen, dass es doch sehr erstaunlich ist, dass gerade stin und seine Familie über echte oder angebliche Impfnachwirkungen klagen.

    Man sollte sich jedoch nicht davon beeinflussen lassen und in Panik verfallen.

    So haben aus meinem Bekannten- und Freundeskreis (viele davon 70+) in D alle ihre zwei Corona-Impfungen erhalten und keiner hatte mit irgendwelchen Nebenwirkungen zu kämpfen, mal abgesehen von leichten Schmerzen an der Einstichstelle.

    Es ist zwar richtig, dass ein zu hoher Blutdruck ein Risikofaktor für Schlaganfall, Herzinfarkt und weitere Herzerkrankungen wie Herzschwäche darstellt und dadurch das Risiko, im Falle einer Infektion mit SARS-CoV-2 besonders schwer zu erkranken , besteht, weshalb durch eine konsequente Behandlung der Vorerkrankungen, beispielsweise eine Senkung des Blutdrucks bei Hypertoniepatienten, viele schwere COVID-19-Verläufe vermeidbar wären.

    Gleichzeitig verringert sich für Patienten durch die Senkung des Blutdrucks auch das Risiko, einen Schlaganfall, Herzinfarkt oder eine Herzschwäche zu erleiden.

    Es gibt jedoch bisher (trotz millionenfach verabreichter Impfungen) bis heute keinen einzigen wissenschaftlichen Beleg, dass die Corona-Impfung einen Einfluß auf den Blutdruck hat –
    einfach mal darüber nachdenken!

    Wer sich zu diesen Fragen richtig informieren will, findet vielleicht hier einige Antworten

    https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Corona-und-Hypertonie-Wer-seinen-Blutdruck-senkt-profitiert-zweifach-419689.html

    und

    https://www.herzstiftung.de/ihre-herzgesundheit/coronavirus/corona-impfung

  2. berndgrimm sagt:

    Da dieser Beitrag im anderen Thread nicht veroeffentlicht wurde, versuche ich es hier:

    berndgrimm sagt:

    Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.

    8. Oktober 2021 um 7:34 am

    Neuneinhalb Wochen!

    Keine 24 Stunden nachdem ich obigen Beitrag geschrieben hatte wollte mich das Regime eines Besseren belehren.

    Neuneinhalb Wochen nachdem ich mich bei [email protected] 

    registriert hatte bekam ich einen sehr kurzfristigen Impftermin im Central Festival Pattaya.Der Termin ist sehr frueh am Morgen wenn das Central noch garnicht geoeffnet ist.

    Natuerlich werden wir hinfahren , es soll angeblich wirklich Pfizer BioNTech geben!Ein Preis wurde nicht genannt.

    Ich werde detailgenau berichten.

    Zwei Kritikpunkte habe ich schon vorher:

    Ich bekam abwechselnd e-mails und sms vollkommen anonym und ohne Moeglichkeit zurueckzuschreiben.

    Angeblich wird die Impfung vom Bangkok Hospital  Pattaya durchgefuehrt.

    Fuer uns ist es zum Central Festival ueber50km zum BHP waeren es 12km naeher und eine Fahrzeitersparnis von mindestens 20 Minuten.

    Ausserdem wurde im SMS Text statt der richtigen Abkuerzung BHP die Abkuerzung BPH verwendet. Wenig vertraueneinfloessend!

    Wir werden sehen was wir vor Ort geboten bekommen und ich werde berichten.

    • STIN sagt:

      Du wirst berichten……

      Ich weiss jetzt schon wie.
      Negativ, weil du nur das Negative suchen wirst.

      • berndgrimm sagt:

        berndgrimm sagt:

        8. Oktober 2021 um 11:01 am

        Ich werde detailgenau berichten.

         

        Im Gegensatz zu dir brauche ich nix zu erfinden.

        Thailands Realitaet ist schon schlecht genug.

        Aber ich bin ehrlich gespannt was dort passieren wird.

        Ich will ja geimpft werden damit ich endlich wieder fliegen kann.

        Und wenn es wirklich BioNTech ist , umso besser.

        Aber, ich moechte die leere Ampulle oder wenigstens ein Foto von der Chargen Nummer machen duerfen.

        Vertrauen? Nein,danke!Lieber Kontrolle soweit moeglich!

        • berndgrimm sagt:

          Gestern wurde ich also geimpft , hier mein Tatsachenbericht:

          Zunaechst mal das Positive:

          Ich habe die Erstimpfung bekommen, sie war kostenlos, ich werde Anfang November die Zweitimpfung bekommen.

          Die Stimmung war gut, es waren nicht nur Farang dort sondern auch Afrikaner,Chinesen , Japaner, Inder,Filippino,Malayen.

          Die aerztliche Behandlung war auch absolut tadellos.

          Ich habe nur zwei Kritikpunkte die aber miteinander zusammenhaengen.

          Aber der Reihe nach:

          Als wir um 8Uhr57 im 6.Stock des Central Festival Parkings ankamen erwarteten uns dort schon ca 200 Impfwillige Auslaender.

          Ganz entgegen den Schildern vom Social Distancing im Central Festival  pferchte man uns auf engstem Raum mit Gattern zusammen. Offensichtlich wollte man Herdenimmunitaet dadurch erreichen dass wir uns alle anstecken sollten.

          Dann liess man uns zweieinhalb Stunden dort im stickigen Mief des Parkhauses draussen stehen.

          Trotzdem , oder gerade deshalb war die Stimmung der Wartenden gut und jeder erzaehlte Histoerchen ueber seine Erfahrung mit thailaendischer Organsiationsfaehigkeit.

          Wenn man erst einmal drin war ging das Warten weiter!

          Bevor man in den wirklich guten aerztlichen Teil kam musste man erstmal durch die thailaendische Buerokratie.

          Zunaechst wurden die Einladungen und die Paesse geprueft , dann musste man einen ueberfluessigen Fragebogen ausfuellen und dann bekam man ganz Individuell die Temperatur gemessen.

          Dann musste man sich wieder anstellen und dann wurde man von Angestellten des Bangkok Hospitals Pattaya nochmals angemeldet.Einladung,Pass,Fragebogen.Aber diemal richtig professionell denn die Daten wurden in die Computer eingegeben.

          Danach begann der vom Ablauf absolut kritiklose medizinische Teil. Es gab 11 Impfstationen wo jeweils 5 Krankenschwestern impften.Es konnten also 55 Personen gleichzeitig geimpft werden.

          Bei richtiger Organisation waeren wir in 4 Gruppen  in maximal einer Stunde durchgeimpft gewesen.

          A la Thai dauerte es knapp 4 Stunden.

          Und nun zu meinem zweiten Kritikpunkt.

          Ich wollte ja pruefen ob es sich wirklich um Pfizer BioNTech Serum handelte.Dies war nicht moeglich.Das Serum kam in neutralen Einwegspritzen und es gab nirgendwo einen Hinweis auf den Hersteller.

          Wenn ich behaupte es waere Pfizer dann lass ich wenigstens ein paar leere Pfizer Kartons rumstehen.

          Jetzt schliessen sich meine beiden Kritikpunkte:

          Wenn man fast 4 Stunden sinnlos herumgestanden ist,dann ist einem egal was sie einem spritzen.

          Ich haette auch Sinovac oder Sputnik genommen.

          Hauptsache geimpft.

          Nebenwirkungen habe ich 20 Stunden nach der Erstimpfung keine, nur schmerzende Fuesse!

          Anfang November kommt dann der zweite und hoffentlich letzte Teil der Thai Soap:

          Wie wir die Auslaender impfen!

          Ich werde berichten.

           

          • STIN sagt:

            Da traue ich den Thais auch nicht
            wirklich, daher wird sich meine Frau hier impfen lassen, wenn sie in 2-3 Wochen zurück kommt.
            Aber erst mit der 2. Generation
            Biontech, nachdem es bei mir und Familie zu Komplikationen kam.

            Kleiner Rat:

            Versuche täglich Blutdruck messen,
            geht der 1. Wert runter – ca. 100 und der 3. Wert hoch auf 100+,
            So hast du wohl Pfizer oder Moderna erhalten.
            Passiert gar nix, dann eher Sinivac/Sinopharm/AZ

            • berndgrimm sagt:

              Ich hab immer niedrigen Blutdruck und garkeinen eigenen Blutdruckmesser.

              Ich hab meinen alten Impfpass in D.

              Aber ich glaube dort stand immer drin womit man geimpft wurde.

              Wir werden Anfang November sehen.

              Noch etwas :

              Als wir von unserem Impfausflug zurueck waren versuchte unsere aeltere Ziehtochter die Impf App auf mein Smartphone zu laden und meine Daten einzugeben.

              Es klappte nicht weil die auslaendische Passnummer nicht angenommen wurde.

              Ist offenbar nur fuer Thai.

              • STIN sagt:

                Keine eigenes Blutdruckmesdgerät?
                Sollte man haben, kosten kaum was.
                Wenn du vorher schon niedrigen BD hattest, könnte der bei Biontech
                nun noch niedriger werden.
                Tochter hatte vorher um die 110 – jetzt nur mehr 80

                Aber ok – merkst es eh, wenn dir schwindlig wird.
                Dann war es Biontech 🙂

                • berndgrimm sagt:

                  Mein Blutdruck war mal 65/110 aber mit zunehmenden Alter steigt er ja.

                  Es sind ja erst 2 Tage seit der Erstimpfung aber ich merke nix.

                  Ich schwimme und laufe so wie vorher.

                  Ich habe frueher auch nix von den Impfungen gemerkt.

                  Aber meine letzte Impfung ist 40 Jahre her.

                  Meine Frau hat Angst vor der Impfung und beobachtet mich.

                  Sie soll im November mit Moderna geimpft werden.

  3. devin sagt:

    Kluge Einsicht:

    „Für eine Herdenimmunität ist es wahrscheinlich zu spät, aber Impfstoffe sind immer noch wichtig.

    Geimpfte haben ein deutlich geringeres Risiko für Tod, Krankenhausaufenthalt oder schwere Symptome, wenn sie sich mit dem Covid-19-Virus infizieren.

    Mit Blick auf das Problem mit der Herdenimmunität weist der Virologe auf Daten aus dem Rest der Welt hin, wo, als die Menschen so weit geimpft wurden, dass eine Herdenimmunität erreicht werden sollte, neue Stämme und bahnbrechende Infektionen den Plan zunichte machten.

    Herdenimmunität war im Laufe der Geschichte ein erfolgreicher Weg, um Viren und Epidemien abzuwehren.
    Bis zum zweiten Geburtstag eines Kindes werden 90% der Menschen in den Vereinigten Staaten gegen Masern, Mumps und Röteln geimpft, was zu einer Herdenimmunität gegen die Krankheiten führte.

    Dies gilt jedoch möglicherweise nicht für Covid-19, bei dem das Virus schnell mutiert und die Wirksamkeit von Impfstoffen eingeschränkt hat.

    Ärzte vergleichen die Impfbemühungen jetzt mit Tetanus, einer Krankheit, die nicht ausgerottet, aber mit regelmäßigen Auffrischungsspritzen gut kontrolliert werden kann.“

    https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/11912-fuer-eine-herdenimmunitaet-ist-es-wahrscheinlich-zu-spaet-aber-impfstoffe-sind-immer-noch-wichtig

  4. berndgrimm sagt:

    Ich moechte nur noch einmal darauf hinweisen dass wenn man die Impfankuendigungszahlen dieser Militaerdiktatur zusammenrechnet in Thailand ueber eine halbe Milliarde Menschen geimpft sein muessten.

    In der Realitat sind aber noch keine 15 Mio voll geimpft.Also keine 3% der Propagandazahlen.

    Dazu ein Bericht aus der Realitaet:

    In unserer Pacific Park Mall wird seit der Wiederoeffnung geimpft.Vor dem Kino Center welches ja immer noch geschlossen ist.Ich gehe dort immer hin weil es dort die einzige akzeptable Toilette in der Mall gibt.Ausserdem ist Mr.DIY auf der selben Etage.

    Es ist immer voll dort , und die Leute haben ein Papier (wohl ihren Impftermin oder sowas) in der Hand. Es herrscht ein furchtbares Chaos (thailaendische Organisation) und es wird nur wenig geimpft. Man sieht auch die Ampullen nicht , auch nicht nachdem sie verspritzt wurden. Ich habe anfaenglich mal Sinovac gesehen aber auf Fragen keine Antwort bekommen.Da ich mehrmals in der Woche dort bin habe ich Leute dort gesehen die offensichtlich schon mehrere Tage dort sassen.

    Es sind auch nur wenige Krankenschwestern und nur 2 Aerzte dort , die aber nur unregelmaessig spritzen.Dafuer gibt es (thaiueblich) viele Herumstehr und -sitzer ohne Haftung und Funktion!

  5. devin sagt:

    Zur Impfung von Kindern gegen Corona gibt es unterschiedliche Auffassungen.

    Ich persönlich bin jedoch ein Befürworter dieser Impfungen, wenn die notwendigen Kriterien eingehalten werden, damit auch für diese Personengruppe wieder mehr Normalität einkehren kann.

    So hat die EU und auch die STIKA in D diese Impfungen zugelassen.

    https://www.zusammengegencorona.de/impfen/familien/corona-schutzimpfung-ab-12-jahren-welche-kinder-sich-impfen-lassen-sollten/

    Im Zusammenhang mit den Impfungen ergibt sich bei mir für TH folgende Frage:

    Ständig ist zu lesen, dass diese Regierung in Sachen Corona dieses oder jenes umsetzen will, was auch nicht verkehrt wäre, sollte es irgendwann auch tatsächlich stattfinden und es sich nicht nur um die bereits von TH vielfach gewohnten Luftnummern handeln sollte.

    Nun verkünden seit vielen Monaten die „herausragenden“ Thai-Wissenschaftler, dass sie viele Medikamente gegen Corona entwickeln (erspare mir die Aufzählung) und diese auch bald zum Einsatz kommen sollen.

    Leider blieb es bisher immer nur bei den Ankündigungen und selbst bei der Produktion von AZ in TH herrscht Stillschweigen, wie viel diese Firma z.B. davon tatsächlich pro Monat herstellt.

    Und während TH immer nur ankündigt, entwickeln andere Länder tatsächlich etwas.

    So hat u.a. auch die thailändische Regierung Gespräche mit dem US-Arzneimittelhersteller Merck & Co aufgenommen, um 200.000 der experimentellen Covid-19 Pillen des Unternehmens zu kaufen.

    Viele asiatische Länder bemühen sich, sich die Lieferungen von Molnupiravir, dem Namen des oralen antiviralen Medikaments, zu sichern, nachdem sie bei der Einführung von Impfstoffen hinter den westlichen Ländern zurückgeblieben sind.

    Südkorea, Taiwan und Malaysia haben erklärt, dass sie bereits in vorläufigen Kaufgesprächen mit Merck sind, während die Philippinen, auf denen die Pille getestet wird, hoffen, dass ihre inländische Studie dazu beitragen wird, günstige Einkaufsbedingungen mit dem Unternehmen zu erzielen.

    https://thailandtip.info/2021/10/05/regierung-in-gespraechen-ueber-die-covid-19-pille/

    Das macht für mich den großen Unterschied:

    TH übt sich in täglich wiederholter Propaganda,
    während andere Länder tatsächlich was auf die Beine stellen!

  6. Forentroll sagt:

    Auch wenn es STIN wieder loescht(!!!), ich habe 2 gesunde Kinder, die eine CoronaInfektion und andere Grippe- und Erkaeltungskrankheiten, die zur Zeit gehaeuft (sehr merkrwuerdig!!!) hier die Runde machen, ueberstehen.

    Und die will ich behalten und nicht die Chance eintauschen, bei Tot 500.000 TB zu erhalten.

    Das mag fuer SEHR EINFACHE Leute ein Anreiz zu sein ……

    In einem anderen Artikel heisst es. 114.000 Kinder haette sich bereits infiziert! Rechnet man das hoch mit Dunkelziffer, sind das ueber 50%. Nimmt man die 15 Monate in der Zeit davor dazu, duerfte es kaum ein Kind ohne Infektion geben!!!

    Warum faellt mir jetzt die Deutsche Sektkretaerin, die mit ~90Jahren des Mehrfachen Mordes angeklagt wird, ein?

    In einem Rechtsstaat darf vieles nicht sein!!!!

    Auch nicht einen "Wunsch"KS an einer Auslaenderin und dann nimmt man ihr sofoert das Baby fuer mindestens 14 Tage ab!!!

    Auch "NotstandsGesetze" muessen ihre Grenzen haben!!!!!

    Hat irgendeiner Vorstellungen, was hier Mutter und Kind fuer Schaden nehmen!???

    Das Baby war im Mutterleib mit der Mutter ueber die Nabelschnur verbunden!!!

    Warum haben denn Babys von aidskranken Muettern kein AIDS?

    Werden da Versuche angestellt???

    Macht man das bei Thaimuettern auch????????

    Mit welcher Milch wird das Baby versorgt??

    Das Flaschenverbot der Regierung besteht immer noch!

    Oder hat Prayut, wie STIN immer wieder sagt, wieder etwas zurueckgenommen.

    Was waere denn bei einer natuerlichen Geburt??? Nimmt man da das Baby auch weg??? Auch bei einer Thai!???

    Es wird eben immer schraeger! Ich weiss lieber Herr STIN, TH ist noch kein Rechtsstaat, will es aber werden. Und da geht auch in Notstandszeiten mit Ministerialverfuegungen mit "Aussenwirkung"!!!!

     

    • STIN sagt:

      Auch wenn es STIN wieder loescht(!!!), ich habe 2 gesunde Kinder, die eine CoronaInfektion und andere Grippe- und Erkaeltungskrankheiten, die zur Zeit gehaeuft (sehr merkrwuerdig!!!) hier die Runde machen, ueberstehen.

      Erkältungskrankheiten ja, bei Corona nicht so sicher. Sterben auch Kinder.

      Auch nicht einen “Wunsch”KS an einer Auslaenderin und dann nimmt man ihr sofoert das Baby fuer mindestens 14 Tage ab!!!

      Wenn Sie bezahlt bekommt sie ihn. Man nimmt ihr kein Baby ab.

      Warum haben denn Babys von aidskranken Muettern kein AIDS?

      Das Kind unserer Nachbarin hat Aids, wie auch die Mutter.

      Mit welcher Milch wird das Baby versorgt??

      Mit Muttermilch – wenn nicht möglich, dann mit Aptamil o.ä.

      Das Flaschenverbot der Regierung besteht immer noch!

      Nein, gab es nie. Das ist kein Verbot für Babynahrung in Flasche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)