Bangkok: Regierung erlaubt Ride-Hailing Unternehmen ihre Dienste legal anzubieten

Das Department of Land Transport (DLT) wird es den Unternehmen, die App basierte Ride-Hailing Dienste anbieten, ab November 2021 erlauben, ihre Dienste legal zu betreiben.

Verkehrsminister Saksayam Chidchob sagte am Freitag (1. Oktober), er habe bereits fünf ministerielle Verordnungen unterzeichnet, die erforderlich sind, bevor der Prozess zur Legalisierung von Mitfahrdiensten in Thailand beginnen kann.

Die Registrierung der Diensteanbieter begann am selben Tag und die registrierten Betreiber sollten ihre Dienste im nächsten Monat aufnehmen können, sagte er.

Mindestens sechs Unternehmen haben ihre Absicht bekundet, ihre Ride-Hailing Dienste über die neuen offiziellen Kanäle zu registrieren, sagte er und fügte hinzu, dass die DLT angewiesen wurde, die Motorradtaxis in das Programm mit aufzunehmen. Es ist noch nicht klar, wie viele Fahrer wahrscheinlich an dem Programm teilnehmen werden, sagte er weiter.

Das Verkehrsministerium hat beschlossen, dass die Fahrpreise für Taxidienste, die über eine App begrüßt werden, bei 40 Baht beginnen können, sagte er.

Etwa 10.000 Fahrer, die private Autos benutzten, um Passagiere in App-basierten Fahrdiensten abzuholen, die zuvor als illegal galten, werden voraussichtlich an dem legalen Fahrdienstprojekt teilnehmen, sagte er.

Die Fahrpreise für diese Dienste wurden je nach Größe der verwendeten Taxis in drei Kategorien eingeteilt: kleine, mittlere und große Taxis, sagte DLT-Generaldirektor Jirut Wisanjit.

Die Fahrpreise kleiner Taxis betragen 40 bis 45 Baht für die ersten zwei Kilometer, während danach zwischen 6 und 10 Baht pro Kilometer berechnet werden, sagte er.

Die Fahrpreise für mittelgroße Taxidienste betragen ebenfalls 40 bis 45 Baht für die ersten zwei Kilometer, während für längere Fahrten zusätzliche Gebühren zwischen 7 und 12 Baht pro Kilometer anfallen, sagte er weiter.

Größere Fahrzeuge kosten auf den ersten zwei Kilometern zwischen 100 Baht und 150 Baht und danach zwischen 12 und 16 Baht pro Kilometer, sagte er weiter. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bangkok: Regierung erlaubt Ride-Hailing Unternehmen ihre Dienste legal anzubieten

  1. Forentroll sagt:

    Wie oft muessen die denn zur Corona-Untersuchung?

    Fahrgaeste natuerlich mit vollstaendigen Impfausweis!!!?

    Duerfen ungeimpfte Kinder mitfahren!!?

    Wie werden die Fahrgaeste erfasst?

    ???????????????

    • STIN sagt:

      Wie oft muessen die denn zur Corona-Untersuchung?

      Fahrgaeste natuerlich mit vollstaendigen Impfausweis!!!?

      Duerfen ungeimpfte Kinder mitfahren!!?

      Wie werden die Fahrgaeste erfasst?

      Alles gleich wie bei Taxis.

  2. berndgrimm sagt:

    Also operierte GRAB bisher illegal in TH ? Wieso hat man dies nicht gestoppt?

    Ich fahre seit 2 Jahren mit GRAB und bin sehr zufrieden damit.

    Sie verlangen den gleichen Preis wie die TukTuks hier.Taxi gab es bei uns ja nicht , wenn wir sowas haben wollten mussten wir sowas in Chonburi Stadt bestellen!23km!!

    Aber was viel wichtiger ist, die Privatfahrzeuge sind sauberer und in einem besseren technischen Zustand als die Taxis.

    Sowohl ich der GRAB nur selten benutztzt als auch meine Freunde die es regelmaessig nutzen hatten bisher irgendeinen Grund zur Beanstandung.Im Gegenteil.

    Natuerlich wird hier Alles teurer wenn sich die Mitkassierer einmischen.

    Das Einzige was die kontrollieren ist ihr Kontostand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)