Koh Samui: Tourismus beginnt sich langsam zu erholen

Die Lockerung der Covid-19 Beschränkungen führt auf Ko Samui zu einem Aufwärtstrend. Das Sandbox Programm von Ko Samui hat nach der Aufhebung der obligatorischen Quarantäne positives Feedback erhalten, wobei die Neubuchungen in den ersten 10 Tagen dieses Monats bereits die Gesamtzahl seit der Eröffnung am 15. Juli übersteigen.

Ratchaporn Poolsawadee, der Präsident des Tourismusverbandes von Ko Samui, sagte, dass die Dynamik nach der Entscheidung Großbritanniens, Thailand von seiner roten Liste zu streichen, anhalten werde, was es britischen Touristen ermöglichen wird, ohne eine obligatorische Quarantäne wieder nach Hause zu fliegen.

„Der britische Markt ist im vergangenen Monat völlig verschwunden, nachdem Thailand auf die Rote Liste gesetzt wurde. Wir gehen jedoch davon aus, dass dieser Markt zusammen mit dem russischen Markt zurückkehren wird, mit einem Nachholbedarf, der nur auf die Genehmigung von Flügen wartet“, sagte er weiter.

Vom 1. bis zum 10. Oktober hatte Samui Vorausbuchungen von 955 Touristen, die 7.220 Übernachtungen generierten, von denen 723 Reisende planen, die Insel im Oktober, 158 im November und 74 im Dezember zu besuchen.

Herr Ratchaporn sagte, als die Insel eine obligatorische dreitägige Quarantäne verhängte, habe sie in einem ganzen Monat nur etwa 500 Touristen empfangen.

Vom 15. Juli bis zum 30. September verzeichnete dieses Programm eine schwache Nachfrage von nur 907 Touristen sowie 399 Touristen aus dem Phuket Erweiterungsprogramm.

Von den Neubuchungen im Oktober stammen 24,5 % aus Deutschland, 13,4 % aus Frankreich und 10,2 % von thailändischen Staatsangehörigen. Etwa 79,2 % dieser Buchungen betrafen einen durchschnittlichen Aufenthalt von 7 bis zu 14 Tagen.

Ko Samui verlangt von den ortsansässigen Reisenden ab dem 15. Oktober keine RT-PCR- oder Antigen Testkit Ergebnisse vorzuweisen.

Die Besucher können einen Impfausweis verwenden, um die Insel zu betreten, um die Reise dorthin für diejenigen zu vereinfachen, die an den in diesem Monat gestarteten inländischen Stimulierungskampagnen teilnehmen.

Ab dem 8. Oktober buchten 60.174 Reisende über das 40-prozentige Subventionsprogramm namens We Travel Together über das Programm, was 572 Millionen Baht für die lokale Wirtschaft einbrachte. Nach Angaben der thailändischen Tourismusbehörde (TAT) stammten 360 Millionen Baht aus den Ausgaben der Besucher und 212 Millionen aus dem Staatshaushalt.

Das 5 Milliarden Baht Konjunkturprogramm Tour Teaw Thai, das 40 % der Reisepakete in einer Höhe von bis zu 5.000 Baht pro Person subventioniert, hat bisher jedoch noch keine Buchungen erhalten, sagte er weiter.

Die verfügbaren Programme, die auf der Webseite von Tour Teaw Thai veröffentlicht werden, umfassen derzeit nur vier Pakete.

TAT-Gouverneur Yuthasak Supasorn sagte, die geringe Teilnehmerzahl in Bezug auf die Reiseveranstalter sei darauf zurückzuführen, dass der Prozess für viele Teilnehmer zu kompliziert sei. Die Agentur diskutiert mit den Interessengruppen, wie die Probleme bezüglich des Verifizierungssystems gelöst werden können, da frühere Kampagnen bereits ein Ziel von Betrug waren. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Koh Samui: Tourismus beginnt sich langsam zu erholen

  1. Forentroll sagt:

    Meine Frau und der Nachbar wurden heute zum drittenmal geimpft, wohl weil die Impfung davor nichts getaugt hat!?!? 

    Meiner Frau geht es wieder sehr schlecht. 

    Was aber ist dann ein ImpfPass Wert!? 

    DAS kann man wieder nur den THAIS verkaufen und die lassen(!!!) dann Farangs erschlagen,  die nicht "vollständig geimpft" sind!  "TiT"!!!

    Gerade wird gezeigt,  wie Urlauber (!!!!!) in Vollschutz,  weißen Anzügen,  ohne Ausschlluß von Schmierinfektionen,  thaimäßig untersucht werden. 

    Ich kann mir echt nicht vorstellen,  DAS ist Werbung,  und es kommen tatsächlich arme oder reiche Touristen. 

    Jeder (auch TAT)ist seines eigenen Glückes Schmieds, 

    Dazu noch eine Anmerkung,  auch der Wurmfortsatz des Blinddarms ist für das Immunsystem sehr wichtig!!!! 

    Würde mich echt mal interessieren,  was der "Gesundheitsminister" von D SACHLICH(!!!) und d]e WHO (!!!) zu sagen hat! 

    @Roland Albrecht Juehe,  machen Sie sich keine Gedanken,  bei "short-time", gelten andere "Gesetze"!

    Wichtig ist,  alle ATMs mit der 100.000 $ Versicherung (=3,1mio TB) ins (P) KH zu bringen. 

    Wie sagt da der……  Durchblicker-Thai,  "warum regt sich der Farang-Expat so auf?  Zahlt doch alles die Versicherung? 

    Naja,  soweit kein Versicherungsbetrug,  zahlt mittelfristig der Farang die höheren Beiträge. 

    Das wird aber noch weitere 1,5 bis 2,5 JAHRZEHNTE dauern,  bis auch die Mehrheit der "Khon Thai" das verstehen wird. 

    Armes TH!!! 

    • STIN sagt:

      Meine Frau und der Nachbar wurden heute zum drittenmal geimpft, wohl weil die Impfung davor nichts getaugt hat!?!?

      Vermutlich mit Sinivac geimpft.
      Taugt nix.
      Hätte mich nicht 3. mal impfen lassen.

      ++DAS kann man wieder nur den THAIS verkaufen und die lassen(!!!) dann Farangs erschlagen, die nicht “vollständig geimpft” sind! “TiT”!!!++

      In DE sind auch schon einige getötet/ verprügelt worden, die Kunden auf Maske hingewiesen haben.

  2. devin sagt:

    In diesem verlogenen TH werden uns doch beinahe täglich Dinge zum Besten gegeben, welche mit der Realität nur wenig zu tun haben.

    So wie die Mär – der Tourismus beginnt sich langsam zu erholen.

    Einerseits wird von Lockerungen der Corona-Maßnahmen gesprochen und am gleichen Tag weist der Ex-Diktator darauf hin, dass keine Partys, kein Trinken und kein Glücksspiel stattfinden sollten.

    Der Premierminister warnte, dass große Versammlungen nach den Regeln von Covid-19 und Notverordnungen alle noch nach dem Gesetz strafbar seien.

    Anhäufungen von Neuinfektionen müssten vermieden werden.

    Deshalb zu den Neuinfektionen.

    So werden die von der CCSA gemeldeten Covid-19-Infektionszahlen von der Rural Doctors Society in Frage gestellt.

    Laut einem thailändischen PBS World-Bericht argumentiert der RDS, dass die Zahl der täglichen Neuerkrankungen steigt und nicht sinkt.

    Dem Bericht zufolge hat die CCSA gestern 2 Zahlen für neue Fälle gemeldet – 10.817 Infektionen durch PCR-Tests und 10.055 durch Antigen-Kit-Tests.

    Thai PBS World berichtet, dass der RDS die Menschen aufgefordert hat, sich bewusst zu sein, dass die Zahl der Covid-19-Infektionen steigt, auf durchschnittlich 20.000 pro Tag.

    Die gestrigen gemeldeten Zahlen beinhalteten auch 3.000 Patienten mit schweren Symptomen, wobei das RDS sagte, dass es in schweren Fällen keine Verlangsamung gegeben hat.

    Die Gesellschaft argumentiert, dass dies zeige, dass die täglichen Infektionszahlen eher bei etwa 30.000 liegen und dass diese mit weiter verbreiteten Tests in Hochrisikogebieten zunehmen würden.

    Die Meinungen zu der Erklärung von Premierminister Prayut Chan-o-cha gestern Abend (Montag) über Thailands schrittweise Wiedereröffnungspläne mit der nächsten Phase, die am 1. November in Kraft tritt, ist stark umstritten, da neue COVID-19-Infektionen und Todesfälle weiterhin hoch sind, während die Impfraten niedrig bleiben.

    Thailands tägliche COVID-19-Infektionen liegen in den letzten sechs Tagen über der 10.000er-Marke, während nur etwa 23,8 Millionen Menschen oder 34% der Bevölkerung vollständig mit zwei Dosen geimpft sind.

    Viele von ihnen wurden mit dem Sinovac-Impfstoff geimpft, der eine Auffrischimpfung erfordert.

    Außerdem haben die Vereinigten Staaten Thailand auf ihrer Liste der zu vermeidenden Länder belassen und die EU hat Thailand von ihrer Liste der sicheren Länder gestrichen, um nicht zu vergessen, dass China und Japan auch weiterhin geschlossen bleiben.

    Also nochmals, ich glaube nicht, dass sich der Thai-Tourismus 2021 und noch weit bis ins Jahr 2022 wesentlich verbessern wird

  3. Roland Albrecht Juehe sagt:

    Hallo,ja aber resteraunts und bars sind doch noch gar nicht geöffnet.Was ist mit alkoholausschank,coe,und die covitkrankenversicherung.Pcr test bei der einreise in deutschland und thailand trotz impung?denke des wird dieses jahr nichts mehr noch zuviel auflagen.und maskenpflicht auf der strasse?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)