Bangok: Ältere Taxifahrer erhalten 10000 Baht wegen Geschäftsausfall

Etwa 16.000 ältere Taxi- und Motorradtaxifahrer erhalten jeweils eine Handreichung in Höhe von 10.000 Baht, um sie für den durch die Covid-19-Pandemie verursachten Geschäftsausfall auszugleichen, sagte Arbeitsminister Suchart Chomklin gestern.

Herr Suchart sagte, das Kabinett habe diese Sonderzahlung an Fahrer ab 65 Jahren genehmigt, da sie keinen Anspruch auf Covid-19-Hilfsleistungen hätten, die Arbeitnehmern im informellen Sektor angeboten werde, die nach den Abschnitten 39 und 40 des Sozialversicherungsgesetzes registriert sind.

Die Auszahlung geht an Fahrer in den 29 Provinzen, die zu roten Zonen für den Ausbruch von Covid-19 erklärt wurden, sagte Regierungssprecher Thanakorn Wangboonkongchana.

Insgesamt 16.694 Fahrer haben Anspruch auf diese finanzielle Unterstützung – 12.918 Taxifahrer und 3.776 Motorradtaxifahrer, sagte er.

Das Covid-19-Hilfsprogramm erfordert insgesamt 166,94 Millionen Baht an Finanzmitteln, die bereits vom Kabinett genehmigt wurden.

Die Zahlung soll in zwei Runden erfolgen, vom 8. bis 12. November und erneut vom 22. bis 26. November, sagte er und fügte hinzu, dass das Geld auf die PromptPay-E-Wallets der Fahrer überwiesen wird. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangok: Ältere Taxifahrer erhalten 10000 Baht wegen Geschäftsausfall

  1. Siamfan der nicht geduzt werden will sagt:

    Eigentlich überhaupt kein Thema!!!! 

    Ich kenne hier gute Leute,  die müssen sich (>75) immer noch selbst "über Wasser halten"!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)