Bangkok: Ausgangssperre wird in 17 Provinzen aufgehoben

In 17 Provinzen, darunter auch in Bangkok, wird die Ausgangssperre ab dem 31. Oktober 2021 vor der Eröffnung am 1. November wieder aufgehoben.

Die von Premierminister Prayuth Chan o-cha unterzeichnete Anordnung wurde am Donnerstag (21. Oktober) in der Royal Gazette veröffentlicht.

Gemäß der Anordnung endet die Ausgangssperre am 31. Oktober um 23 Uhr in den Provinzen, die unter maximaler und strenger Kontrolle stehen, aber bei den Touristen nach wie vor sehr beliebt sind.

Seit dem 16. Oktober wurde in den Provinzen mit maximaler und strenger Kontrolle eine Ausgangssperre verhängt, die jedoch in einigen Touristenattraktionen in 17 Provinzen wieder aufgehoben wird, nämlich:

  • Bangkok
  • Krabi
  • Chonburi (Bang Lamung, Pattaya, Sri Racha, Koh Sichang Bezirke)
  • Chiang Mai (Muang, Doi Tao, Mae Rim und Mae Taeng Bezirke)
  • Trat (Koh Chang)
  • Buri Ram (Muang Bezirk)
  • Prachuap Khiri Khan (Hua Hin und Nong Khae)
  • Phang Nga
  • Phetchaburi ( Cha-am)
  • Phuket
  • Ranong (Koh Payam)
  • Rayong (Koh Samet)
  • Loei (Chiang Khan)
  • Samut Prakan (Suvarnabhumi Airport)
  • Surat Thani (Koh Samui, Koh Pha-ngan und Koh Tao)
  • Nong Khai (Muang, Sangkhom, Sri Chiang Mai und Tha Bo)
  • Udon Thani (Muang, Ban Dung, Kumphawapi, Na Yoong, Nong Han und Prachak Silapakhom Bezirke)

Öffentliche Versammlungen in Wiedereröffnungszonen werden auf 500 Personen begrenzt. Unterhaltungsstätten wie Pubs, Bars und Karaoke-Outlets bleiben allerdings weiter geschlossen, obwohl den Betreibern mitgeteilt wurde, dass sie mit den Vorbereitungen für die baldige Wiedereröffnung beginnen können. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments