Umfrage: Mehrheit der Thailänder wäre für Neuwahl – Mehrheit für Pita Limjaroenrat als Premierminister

Laut dem Ergebnis einer Meinungsumfrage der Suan Dusit Rajabhat Universität oder Suan Dusit Poll, sagt eine Mehrheit der befragten Menschen, die Zeit sei jetzt reif für Parlamentswahlen, vorzugsweise Anfang 2022.

Die Umfrage wurde vom 25. bis zum 28. Oktober online unter 1.186 Personen im ganzen Land durchgeführt, um ihre Meinungen zu den laufenden Besuchen von Führern und Abgeordneten politischer Parteien zusammenzustellen, um die Menschen in verschiedenen Bereichen zu treffen. Die Besuche der Politiker werden von vielen als Hinweis darauf angesehen, dass eine neue General Wahl unmittelbar bevor steht.

Einige der aufgeworfenen Fragen ließen dabei mehr als eine Antwort zu.

Auf die Frage, was sie von den aktuellen Bewegungen von politischen Parteien und Politikern gesehen haben, gaben:

  • 60,90 % an, das es Gräben in den politischen Parteien gebe;
  • 50,06 % gaben an, dass sie versuchten, sich ins Rampenlicht zu stellen;
  • 49,14 % gaben an, ein politisches Spiel zu spielen;
  • 49,14 % glaubten, dass neue Parlamentswahlen unmittelbar bevorstehen;
  • und 43,14 % gaben an, die Aufmerksamkeit der Menschen von Covid-19 abzulenken.
  • Zur Möglichkeit einer Wahl Anfang 2022 sagten 57,86 % „ja“; 28,36 % sagten „nein“; und 13,78 % waren sich noch nicht sicher.

Auf die Frage, was auf eine Neuwahl folgen würde, gaben:

  • 58,31 % an, dass es dann eine neue Regierung geben würde;
  • 56,26 % sagten, es würde neuen Leuten die Chance geben, einzugreifen, um die Probleme des Landes zu lösen;
  • 50,80 % sagten, es werde einen neuen Premierminister geben;
  • 43,17 % sagten, es würde einen politischen Wandel geben;
  • und 42,03 % sagten, dass die Menschen ihre demokratischen Rechte ausüben würden.

Auf die Frage, welche politische Partei ihrer Meinung nach die meisten Abgeordneten bei den Wahlen gewinnen würde, entschieden sich:

  • 32,94 % für die Pheu Thai Partei;
  • 25,21 % für die Move Forward Partei;
  • 24,61 % für die Palang Pracharath Partei;
  • 6,18 % für die Demokratische Partei;
  • und 4,28 % für die Bhumjaithai Partei.

Auf die Frage, wer Premierminister werden sollte, entschieden sich:

  • 28,67 % wählten Pita Limjaroenrat auf die Frage, wer im Falle einer Neuwahl Premierminister werden soll;
  • 21,27 % nannten General Prayuth Chan o-cha;
  • 19,35 % waren für Khunying Sudarat Keyuraphan;
  • 8,84 % nannten Abhisit Vejjajiva; und
  • 6,09 % stimmten für Khunying Pojaman Damapong.

Gemessen an der Gesamtsituation hielten 70,29 % die Zeit nun für reif für eine Neuwahl; 22,79 % sagten etwas anderes; und 6,92% waren sich noch unsicher. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
ben
Gast
ben
7. November 2021 2:33 pm

@ devin alias Rotkäppli Trump Troll etc und @ berndgrimm:

https://www.bangkokpost.com/thailand/special-reports/2211059/poster-girls-poll-pose

da scheint doch, der nicht mehr in der Politik aktive Thaksinclan wieder reaktiviert zu werden… 555 – Ob die Pheu Thai dann den abgesprungenen Heroin Dealer zurückkauft…???

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. November 2021 8:20 am
Reply to  STIN

Was STIN schamhaft verschweigt ist, dass Pita von Move Forward kommt und nicht von Thaksins Pheua Thai.Waere auch egal denn ALLES waere besser als die beiden Walking Dead aus dem Kasernen Altersheim die Thailand ein grosses Stueck seiner Zukunft genommen haben.

STINs grosses Idol Onkel Tu Nix hat weniger Zustimmung als Prawits Militaerpartei.Trotz staendiger Propaganda.

Ja, die Nummer 2 war noch nie Nummer 1 , selbst bei den manipulierten und gefaelschten "Wahlen" 2019 nicht!

Dass Prayuths Verfalldatum laengst ueberschritten ist hat sich auch in der Militaerdiktatur herumgesprochen.Trotzdem findet sich ums Verrecken keiner der seine Maske fuer die "Gute" Sache in die Oeffentlichkeit halten will!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. November 2021 10:25 am
Reply to  STIN

Du hast auch vor Prayuth gemeint, alles würde besser werden – du wurdest enttäuscht und genauso
kann es dir mit Pita wieder passieren.

Na ja, die Fehleinschaetzungen mit Prayuth hab ich ja schnell genug gemerkt.

 Vor ueber 6 Jahren schon.Aber selbst ich haette nie gedacht dass diese Militaerdiktatur so komplett und umfassend versagen wuerde.

Na ja, ihren Auftrag haben sie ja erfuellt. Ihre Auftraggeber koennen sehr zufrieden sein.

Sie haben jedenfalls genug gewonnen.

Als Auslaender kann man in TH in der Tat sehr lange mit keiner Regierung zufrieden sein.

Zumal es ueberhaupt keine Pita/Moving Forward Regierung geben wird.

Prayuth /Prawit werden bei der naechsten Wahl genauso bescheissen wie 2019 , aber vielleicht wirds trotzdem nicht reichen.

Allein die Tatsache das mit Pita ein absolut unbekannter Oppositionspolitiker weit vor Prayuth rangiert zeigt dass selbst in TH einige Leute aus ihrem Thainess Koma aufwachen.

Fuer westliche Auslaender die auch woanders leben koennen wird TH fuer viele Jahre nicht erste Wahl sein.

Fuer Perverse,Betrueger,Kriminelle,Hochstapler und Leute die gern neben der Spur leben bleibt TH weiterhin das Paradies.