Bangkok: Demonstranten fordern Abschaffung des § 112 und protestierten diesmal friedlich

Pro-Demokratie-Aktivisten versammelten sich vorgestern in Bangkok und forderten ein Ende des strengen thailändischen Gesetzes zur Majestätsbeleidigung. Das Gesetz, offiziell § 112 des Strafgesetzbuches, verbietet es, die Monarchie zu kritisieren, zu diffamieren oder anderweitig zu beleidigen. Die Behörden haben das Gesetz bei zahlreichen Gelegenheiten genutzt, um Anklagen gegen regierungsfeindliche Demonstranten zu erheben, von denen viele jetzt hinter Gittern sitzen.

Thai PBS World berichtet, dass die Kundgebung im Bangkoker Einkaufsviertel Ratchaprasong stattfand. Zu den Teilnehmern gehörten die prodemokratische Ratsadon-Gruppe, die Protestbewegung Talufah und LGBT-Gruppen. Sie forderten die Abschaffung des umstrittenen Gesetzes der Majestätsbeleidigung und die Freilassung ihrer Mitstreiter aus der Haft. Zu ihnen gehören der Menschenrechtsanwalt Anon Nampa und die Protestführer Parit Chiwarak alias „Penguin“ und Panupong Jadnok, auch bekannt als „Mike Rayong“.

Aktivisten sammelten 10.000 Unterschriften für die Abschaffung des Gesetzes, und es wird davon ausgegangen, dass die Petition bei Premierminister Prayuth Chan-o-cha eingereicht wird. Demonstranten platzierten Gemälde und Protestbotschaften vor dem Einkaufszentrum Central World, während Redner sich an die Menge wandten und die Gelegenheit nutzten, um den Premierminister und seine Regierung sowie das Gesetz der Majestätsbeleidigung anzuprangern.

Bevor die Kundgebung um 16 Uhr begann, vereinbarten die Organisatoren mit der Polizei, dass sie nicht zum nahegelegenen königlichen Polizeibüro marschieren sollten, vorausgesetzt, die Beamten zwingen die Demonstranten nicht zur Auflösung. Die Kundgebung wurde gegen 17 Uhr durch starken Regen vorübergehend unterbrochen, bevor sie gegen 20.30 Uhr friedlich wieder aufgenommen wurde. / PBS

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Devin
Gast
Devin
6. November 2021 2:10 pm

Tycoon wettet, dass “schweigende Mehrheit” Militärherrscher stürzen kann.

Ein Stahl-Tycoon baut eine neue Partei als Alternative zum vom Militär unterstützten Establishment und den regierungsfeindlichen Demonstranten auf und versucht, an das zu appellieren, was er eine “schweigende Mehrheit” nannte, die durch die schwelende politische Spaltung entfremdet ist.

Das Ziel ist es, Thailand in den Status eines entwickelten Landes zu bringen.

Die Wirtschaft schrumpfte im vergangenen Jahr um 6,1%, die schlechteste Leistung seit der asiatischen Finanzkrise im Jahr 1998, als der geschlossene Reisesektor ein Umdenken in der Lebensfähigkeit des Massentourismus erzwang.

https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/2210795/tycoon-bets-silent-majority-can-oust-military-rulers

Nun bleibt abzuwarten, was sich die Junta diesmal einfallen lassen wird, um auch diese neue Partei (sollte sie ihr gefährlich werden) aus dem Feld zu räumen.

Darin haben die Herrschenden in TH mit Unterstützung des Verfassungsgerichtes ja bereits genügend Erfahrungen.

Forentroll
Gast
Forentroll
4. November 2021 8:21 pm

Und schon wieder gelöscht! 

Ich hatte geschrieben, in fast jedem Land gibt es etwas Ähnliches wie den §112.

Das Wurde aber auch bei anderen Themen gelöscht,  deswegen funktioniert ja auch die Suchfunktion nicht mehr! 

Forentroll
Gast
Forentroll
5. November 2021 7:06 pm
Reply to  STIN

Was sollen denn jetzt schon wieder diese unqualifizierten Verdrehereien!!!???

In D zB gibt es den StGB §90:

(1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten eines Inhalts (§ 11 Absatz 3) den Bundespräsidenten verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

UND VIELES MEHR!

Werden Ihre Luegen oeffentlich aufgezeigt, loeschen Sie unnachvollziehbar.

Das ist mehr alsd unserioes, das sind unredliiche Methoden, die es nicht mal zu Zeiten der SED gab!!! :kotzt:

berndgrimm
Gast
berndgrimm
6. November 2021 9:10 am
Reply to  Forentroll

Das ist mehr alsd unserioes, das sind unredliiche Methoden, die es nicht mal zu Zeiten der SED gab!!! :kotzt:

 

Da muss ich Forentroll leider zustimmen obwohl ich derzeit immer stehenbleibe.

Allerdings mit einer Einschraenkung: Es gab genau solche Methoden in der DDR !

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. November 2021 9:10 am

Die studentischen Demonstrationen waren bisher immer friedlich.

Was an Din Daeng passierte ist zunaechst mal Propaganda dieser Militaerdiktatur

Es wurden keine Raedelsfuehrer der Oeffentlichkeit vorgefuehrt.

Diese Demo war an Ratchaprasong also gleich neben dem Polizei HQ.

Natuerlich haette man auch vor dem RTP HQ demonstrieren sollen.

Die thailaendische Polizei ist eine Zumutung fuer jeden halbwegs anstaendigen Thai.

gg1655
Gast
gg1655
3. November 2021 10:42 pm
Reply to  STIN

Ich dachte es gibt keine anständigen Thais, alle blöd, alle können nix, alle mit “Thainess” verseucht usw

Das wiederum sind nur deine Aussagen die du anderen immer unterstellst um sie als "Thaihasser" Brandmarken zu können.  Berndgrimm hat unzählige Male darauf hingewiesen das er das eben nicht so sieht sondern es leider nur so ist das die Anständigen Thais weder was zu Sagen haben noch irgendeine Lobby haben.  Aber du Verdrehst wie immer alles und unterstellst halt jedem der auch nur geringste Kritik an Thailand äußert ein Thailand Hasser zu sein.

 So sind aber etliche von den "Thai-Jüngern".  Die sehen in der Thainess fast schon so etwas wie eine Religion.  Und da versteht ein Wahrer Gläubiger keinerlei Spaß.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. November 2021 9:16 am
Reply to  gg1655

Sehr richtig!

Es ist ja nicht nur STIN. Viele die in TH ihr Geld verdienen oder in keinem ordentlichen Land mehr leben koennen verteidigen diese menschenverachtende Schmierenkomoedie.!

Neid und Missgunst sind ja nicht nur thailaendische Charakterfalten.

Wenn STIN mit den gleichen Massstaeben mit denen er an D herangeht TH messen wuerde muessten seine Kommentare etwas anders aussehen.
 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. November 2021 12:26 pm
Reply to  STIN

Wenn Prawit/Prayuth das kleinere Uebel sind dann haette ich jetzt gern mal das groessere Uebel.

Man wird weder Kim Jong Un noch die Taliban dazu bringen koennen Thailand zu regieren.

Ja natuerlich gibt es bei den Thai Militaers schlimmere als Onkel Tu Nix und seinen Strippenzieher.

Aber diese grossen Helden sind heutzutage viel zu feige um ihre Maske fuer dieses Regime in die Oeffentlichkeit zu halten.

Ausserdem ist das Geld weg.

Wo ist da der Anreiz?

Jenseits der Militaers wird es ziemlich schwierig eine noch schlechtere Regierung zu finden.

Selbst STINs groesster Droh Popanz

Thaksin S. taugt nicht mehr als groesseres Uebel.

Man sollte das negative Potential von Pat und Patachon nicht unterschaetzen.

gg1655
Gast
gg1655
6. November 2021 5:23 am
Reply to  STIN

TH Todesfälle: 19.542
DE Todesfälle: 96.351

BItte jetzt nicht wieder mit: aber……

Das sind Fakten und da sieht es nun mal bei TH schon um einiges besser aus. Immer vorausgesetzt, es entwickelt sich
so weiter zum positiven.

So sieht es wohl derzeit aus.  Derzeit einfach deshalb weil sich das "Geschehen" ständig ändert.  Es würde mich nicht Wundern wenn D demnächst wieder von der Liste gestrichen wird die "Relativ Leicht" nach Thailand Einreisen können.  Die Aktuellen Zahlen und ihre Entwicklung geben das eigentlich nicht Wirklich her.  Die Impfquote in D Stagniert mehr oder weniger seit Monaten.  Diejenigen die sich Impfen lassen wollen haben das schon längst getan.  Es gibt schlichtweg für Niemanden einen Grund anzunehmen das er "Die Lösung" hat.  Staaten die für Erfolge gefeiert wurden haben diese wieder verloren und zum Teil dann wieder zurück erlangt(Israel zB. mit 3. Impfungen).  Aber das kann es doch auch nicht sein.  

berndgrimm
Gast
berndgrimm
6. November 2021 8:55 am
Reply to  STIN

STIN haelt sich an Thaksin als seinem Beelzebub fest wie ein Baby an seinem Schnuller.

Er ist aber nicht waehrend Thaksins Regierungszeit aus TH gefluechtet sondern waehrend der Herrschaft seiner geliebten Militaerdiktatur.

BTW Die Goldreservenstatistik ist von Okt 2020- Maerz 21

Natuerlich wird weder Pita noch Thanathorn PM in TH werden.

Aber es ist unfair ihnen Fehler vorzuwerfen die sie garnicht gemacht haben koennen!

Diese Militaerdiktatur herrscht seit 7 Jahren mit der hoechsten Machtfuelle die je eine Regierung der Neuzeit in TH gehabt hat.

Ihre Fehler sind real ,schon entstanden und TH wird noch Generationen lang dafuer bezahlen.

Abgesehen von den irreparablen gesellschaftlichen Schaeden.