Mukdahan: Nach Wiederaufnahme der Schulen wurden schon wieder zahlreiche Corona-Infektionen festgestellt

Die Besorgnis bei den Lehrern und Schülern wächst, nachdem bei der Wiederaufnahme der Schulen am Montag (1. November) zahlreiche Covid-19 Fälle bei den Schülern festgestellt wurden.

Anfänglich wurde ein Fehlalarm vermutet, als Antigen Testkits an der Kham Soi Phitthayasan School im Bezirk Nikhom Kham Soi in Mukdahan positive Ergebnisse lieferten, aber auch die weiteren RT-PCR Tests waren alle negativ.

Opas Karnkawinpong, der Generaldirektor des Department of Disease Control (DDC), sagte, dass 14 Lehrer und drei Schüler mit ATKs, die von der Schule am Donnerstag (4. November) beschafft wurden, zunächst positiv getestet wurden.

Bodindecha (Sing Singhaseni) im Bezirk Wang Thonglang in Bangkok ist eine der
Schulen, die am Montag wiedereröffnet wurden. (Foto: Varuth Hirunyatheb)

Die Beamten des öffentlichen Gesundheitswesens der Provinz führten dann Antigen Schnelltests an weiteren 1.106 Schülern und Schulpersonal durch, und 87 der Ergebnisse waren ebenfalls positiv.

Herr Tharit Prasarnsorn, der Generalinspektor des Bildungsministeriums, sagte jedoch, dass alle Tests seither falsch positiv waren.

Trotzdem wurde die Schule für 10 Tage geschlossen, um den Unterricht online fortzusetzen, sagte Herr Tharit weiter.

Regierungssprecher Thanakorn Wangboonkongchana sagte am Freitag, Premierminister Prayuth Chan o-cha sei besorgt über die Möglichkeit, dass bei den Schülern und den Lehrern Infektionen festgestellt werden, und wies die zuständigen Behörden an, alle gebührenden Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um weitere Ausbrüche zu verhindern.

Der Premierminister lobte auch die Beamten für ihre schnelle Reaktion auf die Situation in Mukdahan, sagte Herr Thanakorn und fügte hinzu, dass mehr als 70 % der Schüler und Lehrer an der Schule in Mukdahan bereits geimpft worden seien.

Der Sprecher versicherte, dass die Regierung die Risiken sorgfältig abgewogen habe, bevor sie beschloss, die Wiedereröffnung von Schulen in diesem Monat zu gestatten, und am 15. November werden auch Schulen unter der Aufsicht der Bangkok Metropolitan Administration (BMA) und anderer Behörden wiedereröffnet, sagte Herr Thanakorn.

Amporn Pinasa, der Generaldirektor des Büros der Kommission für Grundbildung (Obec), sagte, dass das vor Ort Lernen am 1. November an etwa 12.000 Schulen im ganzen Land wieder aufgenommen wurde.

Er sagte, er sei darüber informiert worden, dass ein Lehrer an einer Schule in Bueng Kan positiv getestet wurde, nachdem er an einem anderen Volleyballwettbewerb teilgenommen hatte.

Der Lehrer wurde unter Quarantäne gestellt und die Schule wurde für sieben Tage zur Desinfektion geschlossen, sagte Herr Amporn.

In Phichit sagte Aphisit Wisit, ein stellvertretender Gesundheitsbeauftragter der Provinz, dass zwei 9-jährige Schüler der Ban Sa-Schule im Bezirk Wachira Banrami ebenfalls infiziert waren.

Sie bekamen das Virus von einem Verwandten, der aus Bangkok stammte. Nach seiner Rückkehr in die Hauptstadt rief der Verwandte an, um der Familie der Jungen mitzuteilen, dass er sich mit dem Virus infiziert hatte.

Die Jungen wurden dann getestet und es wurde festgestellt, dass sie das Virus in sich trugen, sagte Herr Aphisit.

Die Jungen seien nicht geimpft worden, da sie nach den geltenden Regeln noch zu jung seien, sagte Herr Aphisit und fügte hinzu, dass die Jungen am 1. November zur Schule gingen und die Schule vorübergehend geschlossen wurde.

Gesundheitsbeamte führten dann Tests an Hochrisikopersonen durch, darunter 16 Studenten und 89 Anwohner, die möglicherweise mit den Jungen in Kontakt gekommen waren.

Von ihnen wurden 11 positiv getestet und die Ergebnisse für den Rest stehen noch aus, sagte Herr Aphisit.

In Lampang sagte Prasert Kitsuwannarat, der Gesundheitsbeauftragte der Provinz, bei zehn Studenten des Thoen Technological College sei Covid-19 diagnostiziert worden.

Es wird angenommen, dass sich einer der Studenten in Tak mit dem Virus infiziert und es dann auf neun der 13 anderen Studenten übertragen hat, mit denen er einen Schlafsaal teilte, sagte Dr. Prasert.

In Ubon Ratchathani wurde die Pathum Phitthayakhom School im Bezirk Muang für zehn Tage geschlossen, nur drei Tage nach der Wiedereröffnung, als sich ein Schüler mit Covid-19 infizierte.

Der Schüler sei von einem Freund einer anderen Schule infiziert worden, sagte deren Direktor Jirayuth Aksornphim. / Bangkok Post

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments