Koh Samui: Europäer buchen vermehrt die Ferieninsel Koh Samui

Medien berichteten, dass die Buchungen von Europäern für den Besuch der Ferieninsel Samui ein aufregendes Niveau erreichten… Noch nicht – aber im Dezember.

In einer Rede vor dem Bezirksamtsleiter Theerapong Chuaychu gab er die neuesten Details zur Reaktion und den Tests von Covid bekannt.

Die Impfungen auf Koh Samui, Koh Tao und Koh Phangan von einer Dosis auf drei hatten inzwischen 70% der Bevölkerung überschritten.

Seit dem 18. Juli bis 15. November gab es auf Samui 1.017 Covid-Fälle.

Der Chef fügte hinzu, dass seit der Wiedereröffnung Thailands am 1. November 924 Ausländer nach Samui gekommen seien.

Aber im Dezember gebe es Buchungen für “satte” 2.200 Europäer. / CH 7

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Koh Samui: Europäer buchen vermehrt die Ferieninsel Koh Samui

  1. berndgrimm sagt:

    Samui ist ja nicht das einzige Paradies in der Gegend. Da gibts doch noch Ko Tao, zum Sterben schoen…….

    Diver 'not killed' on Koh Tao, police say

    published : 21 Nov 2021 at 05:00

    SURAT THANI: Local authorities have insisted that a Japanese scuba diving instructor who was found dead 17 years ago on Koh Tao was not murdered.

    Circumstantial evidence pointed to suicide, according to police.

    They made the remarks after a user of the Facebook account named Koh Tao Death Island posted videos about the death of the Japanese scuba instructor.

    The user posted that Yoshie "Sharlyn" Sazawa died in suspicious circumstances but local police dismissed her death as a suicide despite the absence of any suicide note.

     

    Also ich bin ja nur Hobbytaucher und mag Scuba nicht.Aber die Japaner haben bessere Methoden sich selber umzubringen.

    Es fehlt nicht nur ein Abschiedsbrief sondern auch ein Motiv sich selber umzubringen.

    Wenn die thasilaendische Polizei 17 Jahre ermittelt dann sicherlich nicht weil sie so gruendlich arbeitet.

    Koh Tao ist fuer Auslaender im und am Wasser eben ein gefaehrliches Pflaster.

  2. Roland Albrecht Juehe sagt:

    jo man siehts an den vollen strasen ,bars und resteraunts das viele kommen.vorallem qualitätstouristen

    • berndgrimm sagt:

      Nur STIN kommt nicht weil ihm die Straende schon wieder zu voll mit DACHlern sind. 1,2,3, ganz viele!

      Wer soll die bewachen? Die TAT hat doch nur 1000 Animateure dort um ihnen den Urlaub zu verderben.

      • STIN sagt:

        Nur STIN kommt nicht weil ihm die Straende schon wieder zu voll mit DACHlern sind. 1,2,3, ganz viele!

        Nein, da sind schon andere Gründe vorhanden. Ich muss frei einreisen und reisen können.
        Derzeit noch nicht möglich.

        Derzeit sind die Strände aber noch schön leer.
        Wird sich halt leider auch wieder ändern, wenn alle frei reisen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)