Bangkok: Gesundheitsminister lädt Impfwillige ein, sich mit Biontech von der Regierung impfen zu lassen

Der stellvertretende Premierminister und Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul forderte am Dienstag (23. November) diejenigen, die noch auf einen Moderna Covid-19 Impfstoff warten, auf, aufzugeben und sich stattdessen für den Pfizer Covid-19 Impfstoff zu registrieren, der im Rahmen des Impfprogramms der Regierung angeboten wird.

Sein Rat kam, als er alle Gesundheitsämter der Provinzen und Regionalbüros des Department of Disease Control (DDC) aufforderte, alle diejenigen, die in ihrem Gebiet nicht gegen Covid-19 geimpft waren, innerhalb von zwei Wochen impfen zu lassen.

„Lassen Sie Ihre Impfstoffbestellungen fallen und holen Sie sich die Impfstoffe von der Regierung. Diejenigen, die eine Moderna [Impfstoff]-Impfung bestellt haben, diese aber noch nicht erhalten haben, kommen zu uns und wir geben Ihnen stattdessen den [Impfstoff] von Pfizer“ sagte er.

Bis Dienstag wurden im Rahmen der Impfkampagne der Regierung mehr als 90 Millionen Dosen Covid-19 Impfstoffe verabreicht, „was unserem Ziel, bis Ende dieses Monats 100 Millionen Dosen zu verabreichen, nahe kommt“, sagte er.

Der Minister stellte fest, dass die Regierung zwar in der Lage ist, täglich bis zu einer Million Dosen zu verabreichen, die Impfrate jedoch in den letzten Wochen zurückgegangen ist.

Er fügte jedoch hinzu, dass der Rückgang möglicherweise einfach darauf zurückzuführen ist, dass viele Menschen bereits ihre Impfungen erhalten haben.

Unabhängig davon sagte Außenminister Don Pramudwinai am Dienstag, dass mehrere europäische Länder bereit seien, Impfstoffe an Thailand zu spenden.

Herr Don sprach, nachdem am Montag eine Million Dosen des von den Vereinigten Staaten gespendeten Moderna Covid-19 Impfstoffs in Thailand eingetroffen waren.

Er nannte nicht die Länder, die zur Spende bereit waren, sagte jedoch, das Gesundheitsministerium habe die genauen Details.

Auf die Frage, ob sich Thailand für die Touristen aus mehr als den 63 Ländern und Gebieten öffnen würde, die jetzt mit minimaler Quarantäne einreisen dürfen, sagte Herr Don, dies sei Sache des Zentrums für die Verwaltung der Covid-19 Situation (CCSA).

Er sagte, die Länder, die als risikoarm gelten, könnten in die Liste aufgenommen werden. Touristen müssen die von der Regierung festgelegten Bedingungen einhalten, insbesondere die Impfvorschriften.

Unterdessen sagte Regierungssprecher Thanakorn Wangboonkongchana, das Kabinett habe am Dienstag einen Plan zum Kauf weiterer 30 Millionen Dosen des Pfizer Impfstoffs anerkannt, wodurch die Gesamtzahl der vom Unternehmen gekauften Dosen auf 60 Millionen erhöht würde.

Der Plan wurde zuvor von der CCSA genehmigt. Die 30 Millionen Dosen werden voraussichtlich zwischen dem ersten und dem dritten Quartal des nächsten Jahres nach Thailand geliefert, sagte er weiter. / Bangkok

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Bangkok: Gesundheitsminister lädt Impfwillige ein, sich mit Biontech von der Regierung impfen zu lassen

  1. CNX-Kurt sagt:

    Alles schön und gut , man droht sogar mit Strafen wenn man sich nicht impfen lässt .

    Aber wo sollen sich Thais und Ausländer für den Biontech-Impfstoff und andere Impfstoffe registrieren lassen ???

    Vielleicht kann mir das jemand mal verraten !!!

    Immer schön Forderungen stellen und keine Lösung anbieten !?

    Das erlebt man hier sehr oft , LEIDER !!!

    • berndgrimm sagt:

      Immer schön Forderungen stellen und keine Lösung anbieten !?

      Das erlebt man hier sehr oft , LEIDER !!!

      Genauso ist es.

      Man soll nur die App runterladen die nie funktioniert oder sich in einer Datei anmelden von der man nie wieder etwas hoert oder sieht.

      So sah die Impf Historie in unserer Familie( 6 Thai 1 Farang) aus.

      Ich , der Farang bin der Einzige der einen Impftermin ueber eine Regierungswebsite bekam. Nach Neuneinhalb Wochen und wohl eher zufaellig.

      Das Theater bei meiner Impfung habe ich schon beschrieben. Die Impfung war kostenlos mit vom Ausland geschenktem BioNTech.

      Die 4 Thai Erwachsenen wurden alle mit Moderna geimpft.

      Auf Kosten der Firma Toyota fuer die unsere aeltere Ziehtochter und derer Ehemann arbeiten.Die Kosten in dem PKH waeren 1900 THB fuer Thai gewesen.

      Unsere Freunde wurden Alle (auch die 12jaehrige Tochter) in D kostenlos mit BioNTech geimpft.Sie hatten von der Uni extra Sonderurlaub bekommen um sich in Europa impfen zu lassen.

      Die grosszuegige Uni ist die Mahidol (beste Uni Thailands) auf deren Gelaende Siam Biotech angeblich Astra Zeneca Impfstoff herstellt.

      Die einzige solche Produktionsanlage in TH.

      Zwischen Anspruch und Wirklichkeit liegen in TH Welten die durch uebersteigerte Egomanie und Geisterglauben ueberbrueckt werden

      Voellig losgeloest von der Eerde…..

  2. Devin sagt:

    Das Problem ist, dass sich viele Leute in D als große Spezialisten fühlen, welche alles besser wissen, als die Fachleute – siehe stin, unseren Universalwissenden – und gerade aus diesem Grund genau den Impfstoff wollen, welcher im Moment nur begrenzt zur Verfügung steht, in diesem Fall BioNTech.

    Nur nebenbei, der Moderna – Impfstoff ist noch bis März 2022 haltbar, also kein Problem, diesen zu verimpfen.

    Deshalb ist das meiste, was stin in diesem Zusammenhang von sich gibt, nur der bereits bekannte übliche Müll.

    Die meisten sind auch nicht sauer, dass sie statt Moderna nun Biontech erhalten sollen, sondern dass ihnen insgesamt 31,5 Mrd. Baht abgeknöpft wurden, von denen sie keinen einzigen Baht wieder sehen.

    • STIN sagt:

      Das Problem ist, dass sich viele Leute in D als große Spezialisten fühlen, welche alles besser wissen, als die Fachleute – siehe stin, unseren Universalwissenden – und gerade aus diesem Grund genau den Impfstoff wollen, welcher im Moment nur begrenzt zur Verfügung steht, in diesem Fall BioNTech.

      Eigentlich ist das nicht schwierig, weil die angeblichen Experten auch kaum was wissen.
      Die vermuten nur oder wie sie immer erklären: wir gehen davon aus…. – nach 1 Woche wieder alles korrigiert.

      Ja, ich habe mich auch breit schlagen lassen, auf BioNTech zu warten und nicht schon Angebote von AZ anzunehmen.
      Keine Ahnung, ob das ein Fehler war – vermutlich schon. In meinem Fall aber Glück im Unglück, da ja in der Notfallaufnahme
      noch was anderes entdeckt wurde, dass u.U. gefährlich werden kann.
      Also bin nicht zornig über BioNTech, aber werde ich natürlich nicht mehr auswählen, auch nicht Moderna – sondern auf Tot-Impfstoff warten.
      Diesen veränderten Zecken/Grippe-Impfstoff hab ich immer gut vertragen, wird ja auch schon 60-70 Jahre lang erforscht.

      Ich glaube, jeder Geimpfte weltweit – wird niemals den gleichen Impfstoff nehmen, der bei ihm krasse Nebenwirkungen erzeugt hat.
      Ich natürlich auch nicht…. – russisches Roulette liegt mir nicht so.

      Nur nebenbei, der Moderna – Impfstoff ist noch bis März 2022 haltbar, also kein Problem, diesen zu verimpfen.

      Das spielt keine Rolle – ärgerlich ist es, das Spahn die Ärzte damit erpresst, kaum noch BioNTech zu liefern, weil er Moderna loswerden möchte.

      Wie hier die SZ treffend berichtet, es ist kein Problem, wenn man erklärt, man wisse nichts genaues – nur die Lügen verunsichern
      die Menschen und die bereits fast wöchentlichen Korrekturen bei Wirkung und Schutzdauer.

      https://www.sueddeutsche.de/meinung/corona-impfung-jens-spahn-biontech-moderna-booster-1.5469838

      Deshalb ist das meiste, was stin in diesem Zusammenhang von sich gibt, nur der bereits bekannte übliche Müll.

      Da ich das meiste, was ich von mir gebe – auch in den Medien lese, (siehe SZ) – wäre das dann eigentlich auch Müll.

      Ok, wenn du also meinst, deine geliebten Mainstreams würden nur Müll bringen, dann hast du vll sogar tw. recht.
      Nur bei dem SZ Artikel bestätigt das auch der Vortrag von Spahn live.

      Die meisten sind auch nicht sauer, dass sie statt Moderna nun Biontech erhalten sollen,
      sondern dass ihnen insgesamt 31,5 Mrd. Baht abgeknöpft wurden, von denen sie keinen einzigen Baht wieder sehen.

      Dafür gebt es Gerichte, Verbraucherschutz usw. – und ich gehe schon davon aus, dass einige klagen werden, vll sogar
      Massen-Klage.

      Warten wir mal ab – weil für Thais sind 3000+ Baht schon recht viel.

  3. Devin sagt:

    Mal abgesehen von stin´s Panikmache zu den Impfungen, welche er erneut mit Hilfe seiner Glaskugel verfeinert hat, sind die Thai, welche bereits für Moderna gelöhnt haben, genau so sauer, wie die betroffenen Expats.

    So ist heute im Thai Enquirer zu lesen:

    „Thailändische Internetnutzer nutzten am Freitag die sozialen Medien, um ihrer Wut Luft zu machen, nachdem die Regierung ihnen gesagt hatte, sie sollten ihre bezahlten Moderna-Registrierungen aufgeben und Pfizer-Jabs vom Staat erhalten.

    Über neun Millionen Thais haben Anfang des Jahres für die Moderna-Impfstoffe im Voraus bezahlt und warten immer noch darauf, sie zu erhalten.

    Thailändische Internetnutzer machten die Regierung für ihre Fehltritte bei der Beschaffung und Verteilung von Impfstoffen verantwortlich.“

    https://www.thaienquirer.com/35325/netizens-clash-with-public-health-minister-over-moderna-comments/

    • STIN sagt:

      Mal abgesehen von stin´s Panikmache zu den Impfungen,

      Naja, für Panik hat dazu eigentlich schon Spahn & Co gesorgt, die nun die Ärzte erpressen,
      denen kaum noch BioNTech liefern, damit sie das MOderna verimpfen, dass kurz davor ist, abzulaufen.

      Ärzte und Arzthelferinnen werden beschimpft, bedroht – einige Experten benötigen Personenschutz usw.
      Also da geht es derzeit richtig ab.

      Klar sind jene, die für Moderna gelöhnt haben, sauer – auch wenn sie nun BioNTech erhalten.
      Wie halt auch Deutsche sauer sind, die keine Misch-Impfungen haben wollen und nun diese akzeptieren müssen.
      Bekannten bei Krankenkasse wurde aufgefordert – den Termin für die Moderna-Impfung einzuhalten, ansonsten kein Zutritt zum
      Office. Ähnliches gibt es täglich in den Medien…..
      Auch alle sauer – völlig normal derzeit.

      Thailändische Internetnutzer machten die Regierung für ihre Fehltritte bei der Beschaffung und Verteilung von Impfstoffen verantwortlich.“

      Ja, in DE ebenfalls – Spahn hat zuviel Moderna eingekauft, davor zuviel AstraZeneca – auch Fake-Masken, um Milliarden EUR.
      Nun verschenkt er Impfstoff in Entwicklungsländer, bevor dieser ganz wertlos wird.

      So sieht es aus – kann man nachlesen, wenn man lesen kann.

  4. STIN sagt:

    Moderna hält lt. aktuellen Meldungen wohl bis 9 Monate, Biontech 4 Monate, dann nur mehr 20%.

    Da sich derzeit die Experten darüber streiten, sollte man sich an der niedrigsten Schutzdauer orientieren,
    dann kann man nix falsch machen.

    Da muss man sich aber fragen, ob Sinovac vll nicht doch besser schützt, weil was hab ich von
    Biontech, wenn der Vollschutz nur ein Monat hält?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)