Bangkok: Anzeige gegen Miss Universe Thailand wegen Missbrauch der Thai-Flagge

Gegen Miss Universe Thailand, Anchilee Scott-Kemmis, wurde ein Polizeiverfahren eingeleitet, weil sie auf einem Bild, das auf der Webseite des Festzugsorganisators zu sehen ist, angeblich auf einer thailändischen Flagge gestanden hat.

Die Klage wurde am Dienstag (23. November) von Sonthiya Sawasdee, einer ehemaligen Beraterin des Ausschusses für Recht, Justiz und Menschenrechte des Repräsentantenhauses, bei Polizei Generalleutnant Samran Nuanma, dem Kommissar des Metropolitan Police Bureau (MPB), über das Büro des Kommissars eingereicht.

Herr Sonthiya beschuldigte Frau Anchilee, gegen das Flaggengesetz von 1979 und die Ankündigung des Büros des Premierministers verstoßen zu haben, um die Verwendung von Nationalflaggen für kommerzielle Zwecke zu verbieten.


Ein Bild von Miss Universe Thailand Anchilee Scott-Kemmis, die auf einer scheinbar thailändischen Flagge steht. Miss Universum Thailand

Das Bild, das die Schönheitskönigin in Pose auf den gemalten Streifen, die den Farben der Nationalflagge ähneln zeigt, wurde in einer Werbekampagne online veröffentlicht, bevor Anchilee am 12. Dezember am 70. Miss Universe Wettbewerb in Israel teilnehmen wird.

Herr Sonthiya sagte, er wolle, dass die MPB den mutmaßlichen Missbrauch der Flagge untersucht, um kein schlechtes Beispiel für junge Menschen zu geben, da Frau Anchilee eine große Anhängerschaft in den sozialen Medien hat.

Er sagte, die amtierende Miss Universe Thailand sei sich möglicherweise nicht bewusst, dass es als unangemessen angesehen wird, auf einer Nationalflagge zu stehen. Er war neugierig zu wissen, ob der Festzug zuvor die Erlaubnis des Büros des Premierministers eingeholt hatte, um das Bild der Flagge für das Bild zu verwenden.

Er bestand allerdings auch darauf, keine Gefängnisstrafen anzustreben, sondern lediglich entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, um das Prestige der Nationalflagge zu schützen.

Unterdessen sagte Decha Kittiwitthayanan, die Leiterin des Anwaltsnetzwerks Thanai Klai Took, dass ein Vergehen gegen die Nationalflagge mit einer maximalen Gefängnisstrafe von zwei Jahren und eine Geldstrafe von bis zu 40.000 Baht oder beides nach sich ziehen. Er glaubte jedoch nicht, dass Frau Anchilee strafrechtlich zur Verantwortung gezogen würde, da sie keine bösen Absichten zu haben scheint.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Bangkok: Anzeige gegen Miss Universe Thailand wegen Missbrauch der Thai-Flagge

  1. exil sagt:

    Und wieder wartet ein Beitrag von mir auf Freischaltung

  2. exil sagt:

    Ich glaube nicht das es hier Thaihasser gibt, von dir wird jeder der nicht die rosa Brille trägt und Thailand so sieht wie es tatsächlich ist als Thaihasser bezeichnet.

    Die Realität in Thailand ist eben nicht unbedingt jedermanns Sache. Nicht jeder geht gebückt durchs leben sondern hat ein Selbstbewusstsein. Viele Dinge die wir Westler als selbstverständlich erachten gibt es in Thailand nicht oder sind nur sehr schwer zu finden. Verantwortungsbewusstsein, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit und Pünktlichkeit scheinen im Vokabular der Thais nicht zu existieren. Dinge die mir Persönlich besonders wichtig sind. 

    Thailändische Beamte sind sich nicht bewusst, dass sie von den Steuergeldern der Bevölkerung bezahlt werden und führen sich auf wie Herrgötter. Thailändische Staatsschulen haben den Namen Schulen nicht verdient, sie dienen eher dazu Generationen von Hirnlosen Idioten heranzuziehen. Die nicht anderes zu tun haben als ihr ganzes Leben die drei Säulen ihres Landes zu lieben.

    Nichts ist einfacher Dummen Menschen übertriebenen Nationalstolz und Fremdenfeindlichkeit zu suggerieren. Siehe AfD und Neonazis in Deutschland. Nur in Thailand ist das eben der Großteil der Bevölkerung. Es hat System.

    • STIN sagt:

      Die Realität in Thailand ist eben nicht unbedingt jedermanns Sache.
      Nicht jeder geht gebückt durchs leben sondern hat ein Selbstbewusstsein.

      Wüsste nun nicht, warum ich in TH gebückt durch das Leben gehen soll. Machen das einige so?
      Bei uns eher andersrum – so musste meine Frau erst den Thais verbieten, Khun Nai zu ihr zu sagen, sie wäre keine
      Madame – meinte sie, sondern genauso wie alle ihre Landsleute auch.
      Trotzdem bücken sich noch einige vor ihr oder machen den Wai sehr hoch – aber egal.

  3. Devin sagt:

    Der Unterschied zwischen mir (und wahrscheinlich auch berndgrimm) und stin ist der, dass wir in den vielen Jahren ohne große Worte viel Geld in TH gelassen haben und auch weiterhin jeden Monat viel Geld in TH lassen, womit vielen Thais geholfen wurde, sowohl Arbeitern als auch innerhalb der Familie.

    stin dagegen geht die Not der Bevölkerung am Arsch vorbei, wie er bereits in etlichen seiner Beiträge zum Ausdruck brachte.

    Hauptsache er kann billig auf seinem Dorf leben und die Thais können sich ja umorientieren und sie suchen sich eine andere Geldeinnahmequelle, wie Online-Prostituion, anderen Job, Heirat mit Farang, usw.

    Also alles sehr hilfreiche Vorschläge.

    Deshalb bin ich der Meinung, dass wir nach den vielen Jahren in TH, in welchen wir bereits Millionen an Baht ausgegeben haben, auch das Recht haben, auf die unzähligen Mißstände in diesem Land und innerhalb dieser EX-Militärdiktatur hinzuweiden.

    stin dagegen (genauso wie Matt von der Hängematte) stellen TH als das wahre Paradies da, obwohl davon wenig zu finden ist.

    Deshalb nochmals die Frage – wer sind die wirklichen TH-Hasser:

    Leute, die für die Probleme der einfachen Leute nicht im Geringsten interessieren und ständig den Herrschenden zu Munde reden

    oder

    Leute, welche ohne täglich irgendwelche Selbstbeweihräucherung versuchen, einfachen Leuten direkt zu helfen (obwohl dies nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein kann).

    Und noch eins –
    weder berndgrimm noch ich sind jemals über die einfachen Leute in TH hergezogen, sondern haben nur die Mißstände in Regierung, Militär und Wirtschaft aufgezeigt.
    Auch lenken wir nicht in jedem Kommentar vom Thema ab und kommen mit Beispielen aus aller Welt, da dieses Forum sich lt. Überschrift eigentlich mit TH befassen sollte.

    • STIN sagt:

      stin dagegen (genauso wie Matt von der Hängematte) stellen TH als das wahre Paradies da, obwohl davon wenig zu finden ist.

      nur soviel dazu:

      *Man kann nicht negativ denken und Positives erwarten*

  4. Devin sagt:

    Es ist wie immer in TH, nichts genaues weiß man nicht (oder will es nicht wissen!

    „Cops unterdrücken jüngste Spekulationen, dass “Boss” in Österreich ist.

    Pol Generalmajor Yingyos sagte, die thailändischen Behörden hätten eine Anfrage nach Österreich über den Aufenthaltsort von Herrn Vorayuth geschickt, aber noch keine Antwort erhalten.

    Er gab auch zu, dass der Pass des Verdächtigen vom Außenministerium annulliert wurde und es außerhalb der Autorität der thailändischen Polizei liegen würde, wenn der Red Bull-Spross einen von einem anderen Land ausgestellten Pass verwenden würde.

    Er bestand jedoch darauf, dass die Polizei ihr Bestes geben werde, um Herrn Vorayuth wieder vor Gericht zu bringen.“

    https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2222331/cops-quell-latest-speculation-that-boss-is-in-austria

  5. ben sagt:

    @ STIN:  …Urlaubsgebieten Österreichs vor den Saisonen die Preise erhöht wurden, weil dann deutsche Touristen eintrafen, die dann höhere Preise zahlen mussten, als Einheimische…

    Ist in der Schweiz auch so… in Berggebieten erhalten Einheimische reduzierte Preise – finde ich absolut richtig, da die ja dort Steuern zahlen. – wenn es nicht zu krass ausfällt, finde ich das überall OK – wenn ich es nicht zahlen will verzichte ich halt – in Vietnam war’s ca. 10x so teuer und das ist daneben!

     

  6. Devin sagt:

    warum sollte man Magu grillen, zumal er ja nicht ganz Unrecht hat, dass viele Thais außerhalb großer Städte sehr nett sein können.

    Er kommt aus einem kleinen, aber reichen Land mit gerade mal 8,6 Mill. Einwohnern und stammt vielleicht auch noch aus Kanton Appenzell Innerrhoden und welche sogar bis 1990 den Frauen ihr Wahlrecht vorenthielten.

    Das sich solche Leute auf auf dem Dorf wohler fühlen, als in einer großen Stadt kann man nachvollziehen.

    Was er dabei übersieht, ist die Tatsache, dass dass Lächeln der Thai´s eher ein auslachen der blöden Farangs ist und man auch noch (genauso wie in den DACH-Ländern) nach 30 Jahren zusammenleben, nie richtig dazu gehören wird.

    Aber wenigstens nach langer Zeit wieder mal einer in diesem Forum, welcher stin´s Rückständigkeit teilt –
    deshalb kann man nur sagen: bravo!!!

  7. Devin sagt:

    exil,
    nicht nur du magst Österreich.

    Neueste Gerüchte deuten darauf hin, dass sich Red Bull-Spross Vorayuth “Boss” Yoovidhya in Österreich versteckt.

    https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2221679/unverified-claim-suggests-boss-hiding-in-austria

    • exil sagt:

      Ich halte es eben wie du schreibst eher für ein Gerücht. Nur weil Herr Mateschitz, der ein sehr angenehmer Zeitgenosse ist in Österreich lebt schreibt irgend ein Journalist ein Märchen.

      Sollte gegen diesen  Vorayuth “Boss” Yoovidhya ein Internationaler Haftbefehl vorliegen wie vor einiger Zeit hier zu lesen war, dann glaube ich nicht, dass er nicht schon verhaftet worden wäre und ausgeliefert wird.

      Wie schon geschrieben steht vermutet der Journalist dies.

      • berndgrimm sagt:

        Sollte gegen diesen  Vorayuth “Boss” Yoovidhya ein Internationaler Haftbefehl vorliegen wie vor einiger Zeit hier zu lesen war, dann glaube ich nicht, dass er nicht schon verhaftet worden wäre und ausgeliefert wird.

        Genauso ist es. Solche Geruechte wurden frueher schon gestreut um die Verantwortung aufs Ausland abzuschieben.

        Die Familie hat ja einen Wohnsitz in London.

        Es wurde frueher schon einmal behauptet man haette eine Interpol Red Notice ausgestellt aber die UK Polizei haette nichts getan.

        Im Nichtstun ist sicherlich die Thai Polizei weltweit fuehrend.

        Es kam dan spaeter wohl heraus dass man aufgrund mangelnder Englischkenntnisse garkeine Red Notice ausgestellt hatte.

        Man schob sich nur wochenlang gegenseitig die Schuld in die Schuhe.

        In dem Fall wird ueberhaupt nix mehr passieren.

        Die Familie hat bezahlt und die Polizei hat kassiert.

        Ende Gelaende.

        Nur weil der Fall in der Oeffentlichkeit immer wieder hochkommt luegt man sich von einer Ausrede zur naechsten.

        Ausserdem war der Strassenmoerder von Thonglor viel haeufiger in TH als in irgendeinem anderen Land der Welt.

        Nur hier kann er mit seinem Status und seinen Autos und seiner Tat so sehr angeben.

  8. Devin sagt:

    Ein weiteres Beispiel, welches zeigt, wie kaputt dieses TH ist!

    • exil sagt:

      Was denkst du von einem Land, dass in vielen Gegenden noch vom Geisterglauben regiert wird, wo sich Menschen Amulette umhängen um Kugelsicher zu werden und wenn sie einen schweren Unfall sehen sofort Lotto spielen weil das Glück bringen soll?

      Wenn Thais zu einem Unfall mit einem Farang kommen so bleiben diese nicht stehen um zu helfen, sondern sehen nach ob nichts von dem in einer Blutlache liegenden zu klauen ist. Diese Aussage stammt von einem Thai und nicht von mir.

      Sollte dir einmal ein Geldschein in Thailand herunterfallen und du mit dem Fuß auf diesen trittst, so kannst du dafür im Gefängnis landen weil ja der König darauf abgebildet ist.

      Man hat dieses Land und einen Großteil der Bevölkerung mit dem Geld der Touristen innerhalb einiger Jahrzehnte von der Steinzeit ins Atomzeitalter befördert. Regiert wird dieses Land von ewig gestrigen die einige Gesetzte wie 112 dazu benützt modernes Gedankengut wie Meinungsfreiheit zu unterdrücken. Das Recht auf Bildung muss man sich schweineteuer erkaufen, denn Schafe sind einfacher unter Kontrolle zu halten.

      Dieses Land hat für mich schon vor einigen Jahren an Interesse verloren. Als ich eben gemerkt habe das in diesem Land alles nur darauf abzielt an unser Geld zu kommen, man als Farang in diesem Land eigentlich nur Opfer ist. Sei es von den Thais oder Farangs die aus der Gutgläubigkeit ihrer Landsleute Kapital schlagen. Warum geht jemand wie STIN der nur Lobeshymnen über Thailand verbreitet aus diesem Land weg wenn alles einfach nur Perfekt und die Menschen so nett und lieb sind?

      Wenn ich mich wo wohl fühle, dann bleibe ich einfach dort und lebe nicht in Aachen wo alles nur scheiße ist. Wo man sich Nachts nicht auf die Straßen trauen kann und seine Frau um ihr Leben fürchten muss weil alles nur Neonazis sind die Ausländer verprügeln und vielleicht sogar töten.

      Auch in Österreich ist nicht alles perfekt und es herrscht mittlerweile durch die Pandemie ein gewisses Chaos, aber um kein Geld der Welt würde ich unsere Wahlheimat mit Thailand oder Deutschland tauschen. Nicht umsonst sind die Meisten Nichtösterreicher die in Österreich leben Deutsche. 

      • STIN sagt:

        Auch in Österreich ist nicht alles perfekt und es herrscht mittlerweile durch die Pandemie ein gewisses Chaos, aber um kein Geld der Welt würde ich unsere Wahlheimat mit Thailand oder Deutschland tauschen. Nicht umsonst sind die Meisten Nichtösterreicher die in Österreich leben Deutsche.

        Ja, Österreich ist absolut in Ordnung, wird auch unser End-Domizil werden. Hoffe, schon nächstes Jahr.

        Was hast du aber gegen die Geister-Gebräuche in TH. Ich finde die tw. sehr originell, was wäre TH ohne diese?
        Gleiches in den südamerikanischen Staaten mit Candomblé, Vodoo u.ä. Gebräuchen/Religionen – das gehört zur Kultur.

        Viele in meiner Familie, meist die etwas älteren, haben ein Christopherus-Amulett im Auto – also auch nicht
        viel anders – soll sie beim Autofahren beschützen, was es natürlich nicht tut.

        • exil sagt:

          Du verkaufst gutgläubigen Pensionisten Thailand als das gesegnet Land für Rentner und selbst verlässt du dieses um deine Pension in Österreich zu genießen. 

          Wenn in Thailand alles so perfekt ist und das Leben wie im Paradies ist, so ist es für mich unverständlich weshalb du dieses Land verlässt?

          Nur der Smog der manches mal herrscht kann es nicht sein, ich denke das da noch andere Gründe vorhanden sind die du uns aber nicht mitteilen möchtest und die dein Geschäft negativ beeinträchtigen würden.

          Denn es würde offenbaren das du Unwahrheiten verbreitest um deinem einträglichen Geschäft mit Menschen die sich nach Thailand orientieren sicherlich schaden.

          • STIN sagt:

            Du verkaufst gutgläubigen Pensionisten Thailand als das gesegnet
            Land für Rentner und selbst verlässt du dieses um deine Pension in Österreich zu genießen.

            Kann ich so nicht bestätigen, weil ich meine Pension in TH noch besser geniessen könnte.

            TH ist nicht perfekt, hab ich nie behauptet, sogar mal die Punkte – die mir nicht gefallen, aufgezählt.

            Smog alleine wäre zu regeln, in dem man in dieser Zeit ans Meer zieht.

            Wir haben ja nie geplant, in TH zu sterben. So bis Ende 70 – danach nach Österreich.
            Dann war der Plan – etwa 50:50 DE/AT + TH, das hat dann Corona kaputt gemacht.

            Nun kommt noch Gesundheit dazu, wo ich dann schon lieber in AT oder DE verweile, wenn ich Herzprobleme
            behandeln lassen muss usw.

            Wie es aussieht, wenn Corona vorbei ist, wird sich dann zeigen. Unternehmen wurde schon üebrgeben, ich mach
            es hier in DE, eine Thai dann in TH – arbeiten jetzt schon Hand in Hand – funktioniert gut.
            Kiesow u.a. machen es auch so ähnlich.

            Ne, passt soweit alles – außer halt das Chaos in DE und auch AT.

      • Magu sagt:

        Seien Sie ehrlich als Tourist wird man in jedem Land abgezockt.

        Zum Glauben steht es in Thailand jedem frei was er glaubt und das ist gut so.

        Thailand ist ein Vielvölkerstaat mit sehr vielen Sprachen und Kulturen die Flagge ist aber für alle die selbe, Sie sind alle Thai.

        Selber werde ich nie auf meine CH Flagge stehen.

        Die meisten sind liebenswerte Menschen vor allem abseits wo es keinen Tourismus gibt.

        Selber lebe ich gerne hier und in D oder A leben zu müssen wäre eine Strafe für mich. Weshalb werde ich jetzt nicht ausführen weil das geht mich nichts an.

         

        • STIN sagt:

          Seien Sie ehrlich als Tourist wird man in jedem Land abgezockt.

          Absolut richtig. So war es lange Zeit so, dass in Urlaubsgebieten Österreichs vor den Saisonen die Preise
          erhöht wurden, weil dann deutsche Touristen eintrafen, die dann höhere Preise zahlen mussten, als Einheimische.

          Ich musste mal aufgrund meiner hochdeutschen Sprache im Warmbad Villach meinen österr. FS zeigen, damit ich den
          Preis der Einheimischen beim Eintritt ins Hallenbad zahlen konnte.

          Wurde aber dann von der EU verboten, soweit ich mich erinnern kann – heute nicht mehr so.

          Die meisten sind liebenswerte Menschen vor allem abseits wo es keinen Tourismus gibt.

          So ist es – aber jene, die die Thais negativ sehen, kommen meist nicht in diese Gebiete, die wandeln auf den Strassen
          der Massen-Touristen.

          Selber lebe ich gerne hier und in D oder A leben zu müssen wäre
          eine Strafe für mich. Weshalb werde ich jetzt nicht ausführen weil das geht mich nichts an.

          Dafür werden dich die Thai-Hasser hier jetzt grillen 🙂
          Bleib standhaft…..

          • exil sagt:

            Ich glaube nicht das es hier Thaihasser gibt, von dir wird jeder der nicht die rosa Brille trägt und Thailand so sieht wie es tatsächlich ist als Thaihasser bezeichnet.

            Die Realität in Thailand ist eben nicht unbedingt jedermanns Sache. Nicht jeder geht gebückt durchs leben sondern hat ein Selbstbewusstsein. Viele Dinge die wir Westler als selbstverständlich erachten gibt es in Thailand nicht oder sind nur sehr schwer zu finden. Verantwortungsbewusstsein, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit und Pünktlichkeit scheinen im Vokabular der Thais nicht zu existieren. Dinge die mir Persönlich besonders wichtig sind. 

            Thailändische Beamte sind sich nicht bewusst, dass sie von den Steuergeldern der Bevölkerung bezahlt werden und führen sich auf wie Herrgötter. Thailändische Staatsschulen haben den Namen Schulen nicht verdient, sie dienen eher dazu Generationen von Hirnlosen Idioten heranzuziehen. Die nicht anderes zu tun haben als ihr ganzes Leben die drei Säulen ihres Landes zu lieben.

            Nichts ist einfacher Dummen Menschen übertriebenen Nationalstolz und Fremdenfeindlichkeit zu suggerieren. Siehe AfD und Neonazis in Deutschland. Nur in Thailand ist das eben der Großteil der Bevölkerung. Es hat System.

          • Jean CH sagt:

            Nein, MANU wird nicht grilliert, weil er grössten Teils recht hat!  Erkläre doch mal, wen Du in diesen Forum als Thai-Hasser bezeichnest, und bitte nicht wieder dumme Ausreden!! Betrachtest Du alle, welche nicht auf Deiner "Linie" sind als Thai-Hasser? Was mich persönlich betrifft, ich lebe seit 14 Jahren in diesem Land! Wenn ich ein sogenannter Thai-Hasser wäre, dann wäre ich längst ausgezogen. Aber da ich in diesem Land in all den Jahren etliche Millionen BTH investeir habe, ( 3 Häuser gebaut, etliche Autos angeschafft, seit Jahren 3 Personen in Vollzeit beschäftige, und dies nicht zum Minimallohn, sondern benahe das Doppelte inkl. Sozialleistungen und Versicherungen) nehme ich mir das Recht heraus, gewisse Dinge/Sachen zu kritisieren! Kleines Bsp. die Sache mit dem " MODERNA-Impfangebot! Im Juni ein paar tausend BTH für mene Familie einbezahlt, wohlwissend dass es keine Rückerstattung geben würde, jedoch im Glauben, dieses mal nicht betrogen zu werden. Versprochen wurde die Impfung für Oktober, jetzt Ende November immer noch keine Impfung, sondern idiotische Nachrichten von dieser THG. Demzufolge würdeich und meine Familie frühestens Febr./März 2022 geimpft! Ist ja auch nicht erstaunlich, zumal das rote Kreuz eine Million Impfdosen MODERNA an die Armee und an die "Farbigen" abgeben musste! Gratis notabene! Und jetzt kommt dieser Pausenclown Anutin und meint, vergesst MODERNA, lässt euch mit Pfitzer impfen. Hat meine Familie bereits gemacht! (2mal)  Es sind genau solche dreckigen Machenschafften welche ich kritisiere!! Ich bezeichne dies als vollendeter Betrug!! Ich hasse keine Thai's, ausgenommen diese Vollidioten auf den Strassen, aber dies ein anderes Kapitel!

            • berndgrimm sagt:

              Ich moechte Magu nicht grillieren aber doch einige Anmerkungen machen:

              Zum Glauben steht es in Thailand jedem frei was er glaubt und das ist gut so.

              Thailand ist ein Vielvölkerstaat mit sehr vielen Sprachen und Kulturen die Flagge ist aber für alle die selbe, Sie sind alle Thai.

               

              Thailand ist sicherlich kein Vielvoelkerstaat wie z. B. Burma und es ist wohl kein Zufall dass viele Thai so sehr an den Nazis des 3.Reiches haengen.

              Der grosse alte Koenig hat die Diversitaet und die Glaubensfreiheit gepredigt.

              Heute ist dies nicht mehr so.

              Man muss sicherlich nicht unbedingt aufs Land um nette Thai zu treffen.

              Man trifft sogar welche in Orten wie Pattaya

              Diese haben aber leider Alle Eines gemeinsam:

              Sie haben nix zu sagen , und die Macht haben die Anderen.

              Und genau unter denen leiden wir.

              Da helfen uns die netten Thai  wenig.

              Wenn ich in einem fremden Land lebe , so will ich verlaessliche Konditionen und keine Anfaelle von Auslaenderhass bei den Machthabern nur weil sie ihrem Job in keinster Weise gewachsen sind.

              Wer Buerokratieorgien veranstaltet nur weil er keinen anstaendigen Job machen kann ist fuer mich kein ernstzunehmender Administrator.

              STIN zieht hier ja so gerne ueber die Tuerkei her nur weil mit Erdogan einen Moechtegern Diktator haben.

              Ich lebe jetzt seit 16 Jahren permanent in TH. Ich habe frueher noch oefter als in TH beruflich in der Tuerkei zu tun und habe auch dabei ein Jahr permanent in IST gelebt.

              Die Tuerkei hat zwar viele westliche Touristen aber nur wenige Westler leben und arbeiten in der Tuerkei.

              Der behoerdliche Umgang mit uns war erheblich freundlicher und vor allem zuverlaesslicher und effizienter als in Thailand.

              Wohlgemerkt dies war vor Erdogan aber ich habe noch erlebt als er Buergermeister von IST wurde.

              Damals galt er als Hoffnungstraeger…..

              War bei Prayuth am Anfang auch so.

              • STIN sagt:

                Sie haben nix zu sagen , und die Macht haben die Anderen.

                Und genau unter denen leiden wir.

                Da helfen uns die netten Thai wenig.

                Weiß nicht genau was du meinst, aber ich habe auch kein Problem mit den Thais bei uns, in den Behörden – die was zu sagen haben.
                Absolut kein Problem – alle nett, auch Nai Amphoe, Najok Tetsaban – wenn wir was benötigen, sofort erledigt.
                Dafür richten wir halt wieder mal ein Dorffest aus – soviel Zeit muss sein.

            • Sniper sagt:

              Aber da ich in diesem Land in all den Jahren etliche Millionen BTH investeir habe, ( 3 Häuser gebaut, etliche Autos angeschafft, seit Jahren 3 Personen in Vollzeit beschäftige, und dies nicht zum Minimallohn, sondern benahe das Doppelte inkl. Sozialleistungen und Versicherungen)

              Mir kommen die Tränen, wo ist mein Taschentuch?

              • Jean CH sagt:

                Klopapier geht auch! Von einem unterbelichteten Typen, welcher sich Sniper nennt , in seinem Loch, vermutlich im Isaan, dahin vegetiert, ist ja nichts Schlaueres zu erwarten!

            • STIN sagt:

              Erkläre doch mal, wen Du in diesen Forum als Thai-Hasser bezeichnest, und
              bitte nicht wieder dumme Ausreden!! Betrachtest Du alle, welche nicht auf Deiner “Linie” sind als Thai-Hasser?

              Eigentlich nur Bernd und Devin.

              Wenn jemand über das ganze Land herzieht, über alle Behörden und auch Thais, die eh meist nix können und doof sind und nur ihr
              Thainess praktizieren – dann sind das für mich nicht unbedingt Thai-Fans, eher Thai-Hasser.

              Sieht man deutlich, wenn Menschen wie Matt usw. – hier reingucken – TH lobend erwähnen, dann gibts die Keule.

              Ist leider so…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)