Deutschland: Experten gehen schon von weiteren Booster-Impfungen im nächsten Jahr aus

In Deutschland könnte Omikron schon bald die stärkste Corona-Variante sein. Virologen drängen deshalb darauf, bei der Impfkampagne nachzusteuern. Sie schlagen eine vierte Impfdosis und Verkürzung der Impfabstände vor.

Die Booster-Impfungen in Deutschland nehmen massiv zu, da zeichnet sich bereits ab, dass auch diese dritte Impfung nicht die letzte sein dürfte. “Wir rechnen damit, dass im Sommer, spätestens im Herbst eine vierte Impfung nötig sein wird”, sagte der Vorsitzende des Deutschen Hausärzteverbands Ulrich Weigeldt der “Bild”-Zeitung.

Er gehe davon aus, dass die vierte Corona-Impfung dann “schon in zusammen mit der Grippe-Impfung” verabreicht werden könne, “um den Schutz vor Corona zu gewährleisten”. Nötig werden könnte das auch wegen der neuen Virusvariante Omikron, die womöglich noch ansteckender ist als die derzeit dominierende hochinfektiöse Delta-Variante.

Zwei Dosen reichen nicht mehr

Die Hersteller BioNTech/Pfizer wollen bis März – unter Vorbehalt der behördlichen Genehmigung – einen an Omikron angepassten Impfstoff bereitstellen. Sie gehen aber davon aus, dass auch ihr derzeitig verwendeter Impfstoff weiterhin vor einer schweren Erkrankung schützt – allerdings auch davon, dass angesichts von Omikron zwei Dosen keine vollständige Impfung mehr sind.

Experten erwarten eine sehr schnelle Ausbreitung der Omikron-Variante. “Wir rechnen damit, dass diese Mutation Anfang nächsten Jahres langsam die dominante Variante wird”, sagte der Präsident der Intensivmediziner-Vereinigung Divi, Gernot Marx, der “Passauer Neuen Pressse”. Sein Kollege Christian Karagiannidis geht davon aus, dass dies Ende Januar der Fall sein wird.

“Vorausschauende Pandemiepolitik”

Angesichts dessen drängen Fachleute wie der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie, Bernd Salzberger, auf eine Verkürzung des Abstands zwischen zweiter und dritter Impfung. Die Ständige Impfkommission empfiehlt im Regelfall bisher sechs Monate, je nach Bundesland ist es auch schon früher möglich.

Eine raschere Auffrischimpfung könne die Ausbreitung sowohl der Delta- wie auch der Omikron-Variante beeinflussen, “das zeigen die Erfahrungen aus Israel sehr eindrücklich”, sagte Salzberger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Der Grünen-Gesundheitspolitiker Janosch Dahmen mahnte in der “Rheinischen Post”, in den Modus einer “vorausschauenden Pandemiepolitik” zu kommen. “Die Folgen von Omikron spüren wir noch nicht morgen, aber schon heute müssen wir uns dagegen wappnen.”

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
22 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Devin
Gast
Devin
13. Dezember 2021 11:31 am

Da in diesem Forum gerne mit Zahlen gespielt wird, wollen wir auch mal einige Zahlen (nur zum Nachdenken) gegenüberstellen, um damit zu belegen, dass in TH die Toten durch Corona nicht das einzige Problem sind.

Aber während die Corona-Pandemie alle Länder dieser Welt hat trifft und ein Ende derzeit noch nicht absehbar ist, sind die Toten bezüglich AIDS und SV hausgemacht und zeugen vom großen Versagen der Regierungen.

Wenn die Corona-Pandemie eingeschränkt wird, wird es auch weniger Tote geben.

Dagegen läßt man in TH sowohl beim HIV (dort wurde viel zu spät mit  HIV-Präventionsprogrammen begonnen) als auch im SV vieles schleifen und hat deshalb Jahr für Jahr eine immense Anzahl an Todesopfern.

Corona -Tote TH (bisher per 12.12.21) = 21.171 Personen
Corona -Tote D (bisher per 12.12.21) = 106.000 Personen

AIDS – Tote TH pro Jahr (2019) = 14.000 Personen
AIDS – Tote D pro Jahr (2019) = 285 Personen

Tote im SV TH pro Jahr (2018) = 22.491 Personen
Tote im SV D pro Jahr (2018) = 3.327 Personen

Devin
Gast
Devin
12. Dezember 2021 5:48 pm

Wenn einer gerade beim Thema Corona peinlich ist, dann ist es unser stin.

Bleib du bei deiner Esoterik, deinem Tai Chi – mach deine Atemübungen o. dgl. – oder noch besser: versuch dein Bauchgefühl weiter zu trainieren und jammere weiter, wie du durch die Impfungen gebeutelt wurdest.

Verleugne das boostern und nehme vielleicht lieber statt dessen das von den Österreichern so empfohlene Entwurmungsmittel Ivermectin, da dieses Medikament in Impfskeptiker-Kreisen als Wundermittel gegen Corona angepriesen wird.

Ich bleibe wie bisher bei den Berichten der Fachleute, welche man zusammengefaßt, mit heutigen Stand, hier finden kann.

https://en.wikipedia.org/wiki/SARS-CoV-2_Omicron_variant

Und nur nebenbei, sowohl die erste als auch zweite Pfizer – Impfung habe ich problemlos hinter mich gebracht, erfreue mich meines sorglosen Lebens in TH und werde, wenn die Zeit gekommen ist, mich und meine Frau mit Moderna boostern lassen, da wir diesen Impfstoff bereits bezahlt haben.

Also bei mir ist, im Gegensatz zu dir, alles im Lot!!!

ben
Gast
ben
12. Dezember 2021 11:38 am

@ berndgrimm:  …schon weil ich sicher sein will wenigstens einmal "richtig" geimpft worden zu sein und weil ich mein internationales Impfbuch haben will und nicht nur einen thailaendischen Laufzettel…

das übliche Gemotze über alles in Thailand! – Ich habe meine 2 AZ Impfungen im Internationalen Impfausweis und auch auf der ThaiApp und kann somit, wenn erforderlich die Impfungen zur Kontrolle vorweisen.. Du hast wirklich ein schweres Leben hier in Thailand – gründe doch mal mit Devin alias… eine Selbsthilfe Gruppe für gefrustete Farangs…

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. Dezember 2021 12:08 pm
Reply to  ben

Ja , das Credo der selbsternannten Thailand Experten : Selber dran schuld wenn hier nix klappt.Wer dieser moralisch, geistig,technologisch und ueberhaupt ueberlegenen thailaendischen Gesellschaft nicht gewachsen ist sollte eben nicht hier leben……

Ja, das ist ein guter Slogan fuer die hier so sehr erwuenschten reichen Rentner aus DACH.

Laut STIN koennen hier viele nicht lesen und schreiben und ich kann aus eigner Erfahrung sagen dass kaum ein Thai Kopfrechnen kann und auch so ziemlich niemand die Nachbarlaender TH nennen und ordnen kann und auch nicht weiss wo Europa , Afrika oder Amerika liegt. Bon. Dafuer gibts ja Apps.

Ich bin sicher dass deine App fuer nix zweckdienliches zu gebrauchen ist und du hast dein internationales Impfbuch selber mitgebracht.

Ja, du warst ja auch nicht am 2.12. im Central Festival 6.Stock denn dort weigerte man sich sogar die Impfbescheinigung in den mitgebrachten Impfpass einzutragen!

Aber sonst liegst du natuerlich goldrichtig. Thailand braucht Leute wie dich die hier alles glauben und abkaufen und den Quatsch auch noch verteidigen.

Wenn du hier genug verdienst ist es ja das richtige Land fuer dich.Nur weiter so!

Jean CH
Gast
Jean CH
13. Dezember 2021 1:48 pm
Reply to  ben

ben, bitte beanworte mir, wer hat Dir einen internationalen Impfausweis ausgestellt, und wo!  Besten Dank

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Dezember 2021 7:31 am
Reply to  STIN

3. Division of General Communicable Diseases, Department of Disease Control

Sowas haben wir hier am Ort, da werde ich mal hingehen und anschliessend berichten.
Aber Jean/CH hatte eigentlich Ben gefragt der auf Fragen offensichtlich nicht antworten kann/will !

Nochetwas ist mir aufgefallen:
Der Laufzettel von Onkel Tu Nix ist nur auf Englisch und mit Garuda Stempel
Meiner ist auf Thai und Englisch ohne Garuda Stempel

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Dezember 2021 8:14 am
Reply to  STIN

So ist TH !

Falsche Versprechungen und Betrug!

Uebrigens ich war gestern beim

Department of Disease Control.

Buero war geschlossen wegen Covid !

Auf meinem Laufzettel ist aber ein PCR Code mit dem ich wirklich  von co19cert.moph.go.th meine Daten digital bekam.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. Dezember 2021 9:58 am
Reply to  STIN

Nein, D ist (noch?) kein Ganovenland wie TH.

Trotz Scheuer,Spahn ,Kloeckner etc.

Dort gibt es im Gegensatz zu TH

eine funktionierende Demokratie einen funktionierenden Rechtsstaat und noch keinen Rechts-Staat.

Eine funktionierende Polizei (auch wenn sie von Neo Nazis durchsetzt ist)

und eine investigative Presse (auch bei den Mainstream Medien)

All dies gibt es in TH leider ueberhaupt nicht.

Devin
Gast
Devin
12. Dezember 2021 11:13 am

Was kommt von stin – nur das, was wir bereits wissen, dass er sich als Testratte sieht und auch deshalb fast ausschließlich mit Polemik, welche wir auch von den Querdenkern, Impfverweigerern und der AfD bereits zur Genüge gewohnt sind, weiterhin versucht Stimmung zu machen.

Deshalb berufe ich mich erneut auf die Wissenschaft.

1. Virologin Cisek:

Ob die Corona-Impfung auch gegen die neue Omikron-Variante ausreichend schützt, ist noch nicht eindeutig klar.

Erste Erkenntnisse zu Corona-Impfschutz bei Omikron-Variante zeigen, dass keine der Personen, welche bereits eine vollständige Impfung (2x) und Auffrischungsimpfungen mit mRNA-Impfstoffen erhalten hatte, einen schweren Verlauf hatte oder musste hospitalisiert werden!

Die Omikron-Variante des Coronavirus ist noch sehr neu und daher nicht besonders gut erforscht. Neue Studienergebnisse erlauben erste Ausblicke auf die aktuelle Situation.

https://www.merkur.de/welt/omikron-sandra-ciesek-corona-impfung-booster-studie-91172420.html

2. Virologe Drosten:

Die neue Omikron-Variante des Coronavirus ist noch nicht besonders gut erforscht.

Erste Erkenntnisse sind für den Virologen Christian Drosten kein Grund zur Entwarnung.

„Besorgniserregend“ findet der Wissenschaftler, wie schnell sich die Variante zu verbreiten scheint.
Man habe den Eindruck, „dass sich das Geschehen alle drei Tage verdoppelt“.

Es gebe zwar Hinweise, dass die Variante mildere Verläufe mit sich bringt, diese Hinweise könnten aber nicht auf die deutsche Lage übertragen werden.

Kritisch sieht Drosten die Situation für Personen, die weder genesen noch geimpft sind.

„Da machen mir die Informationen aus Südafrika verstärkt Sorgen“, so Drosten.
„Was man dort sieht, ist, dass gerade die jüngsten Kinder unter fünf Jahren verstärkt ins Krankenhaus müssen, mit schweren Verläufen.“

Drosten schließt aus diesen Erkenntnissen, dass die Omikron-Variante nur bei Geimpften und Genesenen aufgrund deren Grundimmunität milde Verläufe verursachen könnte.

Eine Maßnahme betont der Virologe ganz besonders.

„Jeder der kann, soll sich jetzt sofort boostern lassen und alle Ungeimpften müssen sich noch einmal hinsetzten und ganz genau darüber nachdenken, ob sie das aufrechterhalten wollen“.

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-christian-drosten-omikron-variante-warnung-sorge-ard-91169930.html

So, nun kann stin wieder endlos behaupten, er würde angelogen, da er ja nicht in der Lage ist die Zusammenhänge zu erkennen, obwohl er von sich selbst, er kann nur logisch denken.

Da stellt sich mir sofort die Frage, wer hat jemals in diesem Forum erlebt , dass stin logisch dachte (bitte melden???)– außer Polemik und seiner ewigen Heuchelei gegenüber dieser Junta haben wir von ihm nichts erfahren können.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. Dezember 2021 10:18 am

Ein grosser Teil des weltweiten Corona Theaters dient natuerlich den Interessen der Pharmaindustrie.

Was bei dem ganzen Theater vergessen wird: Entscheidend fuer Abwehr von Viren ist der eigene gesundheitliche Zustand und das eigene Immunsystem.

Die Covid Impfungen dienen dem Aufbau und der Anregung des eigenen Immunsystems.

Dazu benoetigt man keine fortlaufenden Impfungen.

Ich persoenlich wuerde in LUX/D noch einmal zu einer Booster Impfung gehen , schon weil ich sicher sein will wenigstens einmal "richtig" geimpft worden zu sein und weil ich mein internationales Impfbuch haben will und nicht nur einen thailaendischen Laufzettel.

Zu Booster Impfungen in TH wuerde ich freiwillig nicht gehen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. Dezember 2021 12:16 pm
Reply to  STIN

Die Pharma Industrie wurde frueher von Medizinern geleitet und nicht von Managern wie heute.Da gab es noch Vertrauen.

Ich lass mich auch lieber von einem Piloten fliegen als von einem Manager.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Dezember 2021 7:27 am
Reply to  STIN

Die leitenden Angestellten sind nich nur die CEOs, im Gegenteil.

Es gibt eine Trennung zwischen Medizin und Finanzen.Frueher hatte die Medizin vorrang, heute die Finanzen.

Friedrich Bayer war Chemiker.

Meister, Lucius & Brüning. die Gruender von Hoechst waren Chemiker

John Francis Queeny ,der Gruender von Monsanto war auch Chemiker.

Pharmazeutik (von griechisch φαρμακευτική, „Pharmakotherapie“),[3] deutsch auch Arzneikunde, ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die sich mit der Beschaffenheit, Wirkung, Entwicklung, Prüfung, Herstellung und Abgabe von Arzneimitteln befasst. Die Pharmazie vereint dabei Aspekte aus verschiedenen Naturwissenschaften, vor allem aus der Chemie, Biologie und Physik, mit medizinischen Themen.