Nonthaburi: Vier Justizbeamte wurden wegen Korruption und Gewalt gegen Häftlinge entlassen

Vier Gefäng­niswärter wur­den vom Jus­tizmin­is­teri­um ent­lassen, weil sie im Haup­tquarti­er des Jus­tizmin­is­teri­ums in Non­thaburi mut­maßlich schwere Diszi­pli­narverge­hen gegen Häftlinge began­gen haben.

Der Gen­eraldirek­tor der Abteilung, Ayut Sinthop­phan, sagte, ein­er der Beamten sei ent­lassen wor­den, weil er Geld von den Fam­i­lien von Sträflin­gen im Aus­tausch für beson­dere Betreu­ung der Häftlinge erpresst haben soll, während drei weit­ere Abteilungsmi­tar­beit­er in ver­schiede­nen Fällen wegen mut­maßlich­er gewalt­samer Über­griffe auf Sträflinge ent­lassen wur­den, was zu erhe­blichen Ver­let­zun­gen und Todes­fällen führte.

Er fügte hinzu, dass die Abteilung sich dafür ein­set­zt, die Gefäng­nisver­wal­tung trans­par­ent zu machen und sicherzustellen, dass sich alle Mitar­beit­er an die Geset­ze hal­ten.

Die Entschei­dung, die Beamten zu ent­lassen, war eine Lehre für andere Beamte, dass ​“nie­mand über dem Gesetz ste­ht”, so Ayut, der behauptet, dass Beamte wegen Ver­stößen gegen den Ver­hal­tenskodex umge­hend von ihren Arbeit­splätzen ent­fer­nt wer­den, gefol­gt von Sank­tio­nen und entsprechen­den rechtlichen Schritten / The Thaiger

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Dezember 2021 10:36 am

Auch wieder eine schoene Propagandastory um abzulenken.

Wenn man bei den Knastaufsehern wirklich mal aufraeumen wuerde blieben in ganz TH wahrscheinlich keine 4 sauberen mehr ueber.

Andererseits , wer moechte schon freiwillig Knastaufseher werden?

Dazu gehoert schon eine gewisse Neigung zum Uebergesetzlichen.