Koh Samui: Israeli wurde nun entlassen, nachdem er 3-mal negativ gegen Corona getestet wurde

Ein israelischer Tourist wurde von Koh Samui nach Bangkok gebracht, nachdem ein dritter Test am Donnerstag ihn von der Coronavirus-Krankheit befreit hatte.

Die Polizei schickte Ohad Baruch am Donnerstagnachmittag vom Koh Samui Krankenhaus zur Polizeiwache Thong Lor in Bangkok. Dort wurde er offiziell angeklagt, nachdem er ein Hotel verlassen hat, bevor sein Covid-19-Testergebnis bekannt wurde. STIN berichtete hier.

Der 29-jährige Reisende wurde mit einem vom Bezirksgericht Süd-Bangkok bestätigten Haftbefehl gesucht, weil er sich unter Verstoß gegen die Notverordnung nicht an Maßnahmen zur Seuchenbekämpfung gehalten hat. Die Straftat wird mit einer Höchststrafe von zwei Jahren Gefängnis und/oder einer Geldstrafe von 40.000 Baht geahndet.

Er wurde aus dem Krankenhaus im Bezirk Koh Samui entlassen, kurz nachdem die Labortests im Regional Medical Sciences Center negativ ausgefallen waren.

Es war der dritte Test, den er innerhalb von Tagen durchführte, nachdem zwei vorherige RT-PCR-Tests auf der Ferieninsel das gleiche Ergebnis zeigten.

Nach den beiden Tests ordnete das Department of Medical Sciences weitere Tests in seiner Zweigstelle im Bezirk Muang an, um sicherzustellen, dass er nicht infiziert war.

Die Direktorin des Koh Samui-Krankenhauses, Nichapha Sawasdikanon, sagte, das Krankenhaus habe ihn entlassen, nachdem die Ergebnisse der drei Tests übereinstimmten. Die Ärzte sagten, er habe sich vollständig erholt und könne die Krankheit nicht verbreiten, fügte sie hinzu.

Sein erster Test nach seiner Ankunft in Bangkok am Freitag zeigte, dass er mit Covid-19 infiziert war.

„Der erste Test in Bangkok war positiv, aber er zeigte eine geringe Menge des Coronavirus“, sagte sie.

Dr. Nichapha sagte, vier Personen, die auf der Insel in engem Kontakt mit ihm standen, seien getestet worden und die Ergebnisse seien ebenfalls negativ gewesen. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. Dezember 2021 9:53 am

STIN sagt:

28. Dezember 2021 um 3:10 pm

Was mich bei STINs Propagandabeitraegen so wuetend macht,

ist dass er immer so tut als gaebe es in TH eine wirkliche Polizei wie in DACH.

Vergleichen wir besser die Polizei-Einheiten mit der US-Polizei, weil viele Einheiten werden von denen trainiert.

Also die Drogen-Polizei in Thailand:

Sind sehr gut drauf – werden von der US-DEA trainiert, die ihre Trainer an der US-Botschaft stationiert haben.
Die trainieren dann beide und die TH-Drogenpolizei wird auch von denen regelmäßig geschult.
Die Offiziere auch in der USA längere Zeit.

Wie schon erklärt, die arbeiten gut, haben gute US-ausgeildete Undercovers und schwer bestechlich.
Hat uns unser Polizeichef schon erklärt – einmal in den Händen dieser Polizei, ist man erledigt.
Dann kann man nur mehr singen und alle Drogenchefs verraten, oder man geht – je nach Menge – für lange Zeit in den
Knast.
Bestechen müsste man die Braunen, die einen vll vorher festgenommen haben. Da geht es noch, da könnte einem von unserer
Truppe auch der Polizeichef von Sansai noch helfen – aber nach der Übergabe dann nicht mehr.

CSI – Kriminalpolizei:

Auch diese Truppe ist gut ausgebildet, auch tw. vom FBI, wie auch DSI.
Hier wird es aber Unterschiede bei den Changwats geben, sind sehr auf Gouverneur fixiert.
Ist das ein Law & Order Politiker, dann wird er die in eine gute Richtung führen.

DSI:

Die sind vom FBI trainiert und geschult, sind auch – wie in USA, etwas politisch fixiert.
Je nach DSI Chef und dessen Zugehörigkeit zur Partei / Regierung agieren die oftmals
nicht identisch.

Braune:

Das ist der Sauhaufen, den du meinst – ja, die taugen nix, absolut nix.
Schlecht bezahlt, müssen sie AUsrüstung auch noch selbst anschaffen, schlecht ausgebildet und
kaum motiviert.
Meist kommen sie erst kurz vor der Mittagspause in Fahrt, wenn sie Essensgeld benötigen.
Schnell ein paar Verkehrsteilnehmer gestoppt, Teegeld kassiert und dann ab in die
Mittagspause.
Abends das gleiche – schnell Essensgeld für Frau und Geld für Zocken und Saufen abends einkassiert und
dann ab Feierabend.

Ich musste Braune in Uniform schon auf den Pickup hieven, weil sie so besoffen waren.

Ja, diese Truppe taugt nix, nur kann man nicht die ganze Polizei in einen Sack werfen, wie du
es machst.

GSG 9 – in DE ist auch nicht vergleichbar, mit den Schlägern der normalen Polizei, die alte
Frauen niederknüppeln.
Du kannst auch die rechten Truppen bei der DE-Polizei nicht dahingehend aufführen, dass alle so wären.
Sind sie nicht – die deutsche Polizei ist – bis auf Ausnahmen der rechten und Prügel-Truppen, soweit in Ordnung.

Massnahmen kontrollieren sie aber auch nicht….. – da gibt es auch keine, wie in TH – Razzien.

Nein, die gibt es eben nicht , auch nicht auf dem Lande.

Nein, bei den Braunen auch nicht auf dem Lande, da hast du recht – ansonsten siehe oben.

Vielleicht gab es in den 80er und 90er Jahren in TH auch wirklich noch eine bessere Polizei.

Nein, bei den Braunen noch schlimmer – da konnte man alles kaufen, heute nicht mehr so heftig.

Heute jedenfalls nicht mehr und wenn STIN uns mit seiner heilen Welt hinter dem Doi Suthep
kommt, dann soll er mal nach Chiang Mai Stadt fahren.

Ich kenne den gesamten Pak 5, also Region 5 Bereich und der ist sehr groß.
Man kennt mich im Headquarter, durch die Ausbildungen und Übergabe der Urkunden –
ob die heute alle noch vorhanden sind, weiß ich nicht. Die Rotationen werden immer
schneller.
Aber egal….

Dort ist die Polizei sicherlich nicht besser als z.B. in unserer Gegend.

Nein, die Braunen sicher nicht. Drogen-Kommandos dürftest du kaum jemals in
Action miterleben, sehr selten.
Das sind die schwarz vermummten, meist ohne Rangabzeichen und Namensschild.

Als einzige Bezeichnung fuer diese “Organisation” faellt mir der Begriff “Kriminelle Vereinigung” ein.

Ja, bei den Braunen sicher passend.

Aber bestimmt nicht deshalb weil die Verkehrspolizisten Teegeld nehmen.

Die thailaendische Polizei stinkt von ganz oben.

Nein, die taugen einfach nix. Der nationale Polizeichef hat nicht wirklich
bei den Spezial-Einheiten was zu melden.
Das ist wie bei einem KH-Chef, der kein Mediziner ist, nur Verwalter.
Der hat dann im Fachbereich auch nix zu melden.

Das machen dann die Chefärzte und bei der CSI, DSI usw. – dann die Chefs dort.

 

STIN bleibt bei seiner CSI Version weit weg von der Realitaet.

Ja, natuerlich werden einige Polizisten in den USA ausgebildet.

Was sie dort gelernt haben ist eine Sache, was sie hier machen eine ganz andere.

Die DSI ist eine politische Polizei und nix Anderes.

Die Drogenpolizei ist in die Machtkaempfe der Drogenbanden involviert.

Die grossen "Faenge" sind nur Peanuts gemessen an dem was hier so gehandelt und geschmuggelt wird.

Genauso ist es beim Menschenhandel.

Ich blebe dabei dass es sich bei der thailaendischen Polizei um eine kriminelle Vereinigung handelt.

Und nun zu den "Braunen" ! Die Schutzpolizei und die Verkehrspolizei ist die Basis jeder Polizei.Damit hat die Bevoelkerung zu tun.Sie sorgt fuer Recht und Ordnung im Alltag, gerade auch auf den Strassen.

Abgesehen davon dass ich STINs negative Meinung ueber die aus eigener Erfahrung nicht teilen kann ist die Situation so:

Sie sind wirklich unterbezahlt, koennen von ihrem Gehalt nicht leben und deshalb zur Korruptheit gezwungen.

Aber Schuld daran sind nicht sie sondern ihre Vorgesetzten und die Polizeifuehrung!

Wer hat sie ausgewaehlt, wer hat sie ausgebildet und wer kontrolliert sie?

Meine Kritik an TH betrifft nicht die am unteren Ende die meist garnicht wissen was ihr Job eigentlich ist sondern deren Vorgesetzte bis zum Innenminister und noch hoeher in der RTP!

Die welche es wissen (muessten) und genau dafuer bezahlt werden.

Das sind die welche TH daran hindern international konkurrenzfaehig zu sein.

Ja es werden RTP Leute beim FBI ausgebildet.Aber die werden vorher schon aussortiert und da kommen nicht die besten in das Ausbildungsprogramm sondern Somyots und Chakthips Soehne (oder frueher unter Thaksin Chalerms Soehne)

Und die lernen auch nur den Teil den sie zum Machterhalt und zur Propaganda brauchen.

Schein ist in TH viel wichtiger als Sein. Deshalb ist die Show das Wichtigste!

Und der politsche Chef voms Ganzen ist PRAWIT! Seit 7 Jahren. Muss ich mehr sagen?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Dezember 2021 9:27 am
Reply to  STIN

Ich blebe dabei dass es sich bei der thailaendischen Polizei um eine kriminelle Vereinigung handelt.

Dann wären in DE alle Polizisten Nazis….

 

Mit soeiner Denke sicherlich!

Aber STIN hat schon Recht :

Wenn es stimmt dass die thailaendische Polizei eine kriminelle Vereinigung ist

dann kann man auch sagen dass die deutsche Polizei zumindest von AfD und Neo Nazis als Machtbasis genutzt wird.

Mehr als von den wirklich demokratischen Parteien.

 

Und nicht zu vergessen den Verfassungsschutz!

Der wird inzwischen von den angebliche V-Leuten in der AfD und anderen Neo Nazi Gruppierungen gefuehrt.

Nicht zuletzt dank Hans Georg Maassen  (angeblich CDU).

Devin
Gast
Devin
26. Dezember 2021 7:56 am

Da kann man erneut feststellen, die Thais machen doch nie etwas falsch.555

So wurde der Israeli dreimal getestet – immer negativ – deshalb behaupten die Thais, er war am Anfang etwas positiv (wie die Jungfrau, welche auch anfänglich etwas schwanger war, was sich jedoch als falsch herausstellte).

Nun hielt es den Israeli nicht mehr in seinem Zimmer und er verschwand – großer Fehler, besonders in TH.

Da die vielgerühmte Verfolgungs-App Mor-Chana jedoch von mehr als 80 % der ankommenden Reisenden nicht heruntergeladen werden konnte, konnte er auch nicht darauf aufmerksam gemacht werden, einen 2. Test durchführen zu lassen und auch sein Standort konnte nicht ermittelt werde.

Die Behörden machen eine App für das Verschwinden des Israelischen Besucher verantwortlich

Deshalb reagiert die Junta, so wie man es von ihr erwartet:

„Tourist verstößt in Thailand gegen Quarantäne:
Lebenslanges Einreiseverbot“

https://www.rnd.de/reise/thailand-quarantaene-verstoss-tourist-erhaelt-lebenslanges-einreiseverbot-PXIUPUNJ3ZR2NESKFEPM6SOYUE.html

Damit wird der Israeli wohl leben können, da es neben TH noch unzählige andere schöne Reiseländer gibt und andere Urlauber werden gleichzeitig gewarnt, was passieren kann, wenn man in einem autoritären Staat sich nicht an die Regeln hält und der Macht der Behörden hilflos ausgesetzt ist.

Recht in TH = Fehlanzeige!!!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Dezember 2021 8:53 am

berndgrimm sagt:

24. Dezember 2021 um 6:50 am

Bangkok Post / verifiziert 

   6666! Heisst im Klartext: Von STIN zur Propaganda gefaelscht!

Der Original Artikel ist hier und sagt etwas Anderes:

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2236827/israeli-man-cleared-sent-to-bangkok-for-legal-action

Auszug:

SURAT THANI: An Israeli tourist has been taken to Bangkok from Koh Samui after a third test on Thursday cleared him of the coronavirus disease.

Police sent Ohad Baruch from Koh Samui Hospital to Thong Lor police station in Bangkok on Thursday afternoon. There, he will be formally charged after he left a hotel before his Covid-19 test result was known.

He was discharged from the hospital in Koh Samui district soon after lab tests at the Regional Medical Sciences Centre came negative.

 

It was the third test he took in days after two previous RT-PCR tests on the resort island showed the same result.

After the two tests, the Medical Sciences Department ordered further testing at its branch in Muang district to make sure he was not infected.

In meinen Worten:

Er wurde dreimal getestet und sie konnten ihm nix anhaengen!

Ich habe in einem anderen Thread schon die Erfahrungen meiner Freunde in einem SHA Hotel beschrieben: Man bekommt kein Ergebnis mitgeteilt wenn der Test Negativ ist.

Warum? Thainess: Faulheit und weglaufen vor der Arbeit und der Verantwortung.

Das Perfide an STINs Propagandameldungen ist:

Er schreibt bewusst gegen seine eigene Erfahrung in TH. Er kennt TH laenger als ich und hat seine eigenen (negativen) Erfahrungen mit der Thainess schon in anderen Zusammenhaengen geschildert.Ausserdem weiss er genau warum er derzeit lieber nicht nach TH zurueckkehrt.Weil meine Kritikpunkte leider alle zutreffen.

Antworten

  • STIN sagt:

    24. Dezember 2021 um 3:21 pm

    Bangkok Post / verifiziert

    6666! Heisst im Klartext: Von STIN zur Propaganda gefaelscht!

    Der Original Artikel ist hier und sagt etwas Anderes:

    nein, war alles so wie im Artikel beschrieben habe. Du zitierst hier spätere Situationen.
    Das wurde in meinem Artikel noch gar nicht behandelt. Also warte doch auf das Update.

    Der Mann war positiv, ist abgehauen und wurde daher gesucht und festgenommen.
    Er hatte wohl einen milden Verlauf und konnte nun, nach 3 Tests negativ, das KH verlassen.

    Also wo genau hapert es denn mit dem Verständnis – oder wo genau war im ersten Bericht hier,
    etwas falsch?

    Dann kläre ich das nochmals, notfalls über Facebook mit dem Israeli selbst.

—————————————————————————————————-

 

In dem Update (nicht als solches gekennzeichnet) wurde nunmehr geschrieben:

„Der erste Test in Bangkok war positiv, aber er zeigte eine geringe Menge des Coronavirus“, sagte sie.

Was ist eine geringe Menge Coronavirus ? Wie schnell bauen Coronaviren sich ab?

Ich schreib hier mal was mutmasslich passiert ist:

Als sie merkten dass der Israeli weg war wurden sie sauer und behaupteten er sei Positiv getestet worden. Was natuerlich garnicht stimmte wie sich spaeter herausstellte.

Knackpunkt fuer das Affentheater Covid Quarantaen ist, dass sie keine Freigabe bei negativen Test geben.Warum? Wegen Faulheit und weil sie keine Verantwortung uebernehmen wollen.Sie wollen bewusst die Schwebe fuer ihre Willkuer.

Jeder der in TH lebt oder gelebt hat weiss das ich leider Recht habe.STIN natuerlich auch.

Ein Thai will sich immer aus der Verantwortung stehlen und die "moralische" Ueberlegenheit haben.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. Dezember 2021 8:20 am
Reply to  STIN

Er ist ja erst nach dem Test abgehauen.

Es ist genauso wie ich oben geschrieben habe:

Als sie merkten dass der Israeli weg war wurden sie sauer und behaupteten er sei Positiv getestet worden. Was natuerlich garnicht stimmte wie sich spaeter herausstellte.

Knackpunkt fuer das Affentheater Covid Quarantaene ist, dass sie keine Freigabe bei Negativen Test geben.Warum? Wegen Faulheit und weil sie keine Verantwortung uebernehmen wollen.Sie wollen bewusst die Schwebe fuer ihre Willkuer.

Wer jemanden in Quarantaene haelt muss ihm nach dem Abschlusstest auch sagen dass er NEGATIV getestet wurde und deshalb raus kann.

Dies geschieht aber bewusst nich weil man vor der Verantwortung davonlaeuft.
Die Mehrheit der Thai Unfallverursacher begeht Fahrerflucht wenn sie dazu noch in der Lage sind.

Die Mehrheit der Thai Vaeter laeuft vor der Verantwortung davon.

Die Thai Wats sind voll von Maennern die vor der Verantwortung oder der Justiz davonlaufen.

Vor der Verantwortung davonzulaufen gilt in der Thai Gesellschaft nicht als Feige sondern als Clever.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. Dezember 2021 9:09 am
Reply to  STIN

STIN versucht hier mit aller Macht seiner geliebten Militaerdiktatur einen rechtsstaatlichen und demokratischen Anstrich zu geben.

Thailand ist heutzutage weder rechtsstaatlich noch demokratisch.

Die Unfallfluechter sind nicht Alle besoffen oder bekifft.Na ja, besoffen und bekifft sind fast alle Thai Maennlein wenn sie am Steuer oder an der Lenkstange sitzen. Auch wenn sie weder Alkohol noch Drogen intus haben.Sieht man taeglich tagsueber auf den Strassen.

Sie fluechten immer vor der Verantwortung, dies ist Thainess.

Vor der Thai Polizei hat hier wirklich niemand Angst.Die kommt bei den meisten Unfaellen garnicht!

Und die Strafen stehen nur auf dem Papier wenn ueberhaupt der wirkliche Taeter gefasst wird.
Mit Geld kann man in TH Alles regeln.Auch und gerade nach einer Verurteilung.
Auf die Thai “Versicherungen” moechte ich garnicht eingehen.Sowas sollte jeder selber erleben.

Gestern wurde ich Zeuge als ein Pick Up an der Einmuendung unserer Soi in die Sukhumvit einen Motosaier beim Einbiegen in die SKV ueberfuhr. Ich war ungefaehr 300 m entfernt und lief den Berg hoch.Nach wenigen Minuten kam die SAMU und hat den noch lebenden Motosai Fahrer abgeholt.Polizei kam keine. Dabei war der Pick Up Fahrer total blau. Es war gegen 11 Uhr morgens.Dies ist sicherlich kein Einzelfall.

Tagsueber passieren hier weit weniger schwere Unfaelle als Nachts. Ich habe einige schon gesehen. Nur selten kam die Polizei obwohl die Polizeistation sehr nah war.

Es sind ja nicht nur die Oppositionellen unzufrieden mit dieser Militaerdiktatur.

Auch die Gelben sind erzuernt. Grund:

1. Schaufensterpuppe

2. Polizei

berndgrimm
Gast
berndgrimm
28. Dezember 2021 8:42 am
Reply to  STIN

Was mich bei STINs Propagandabeitraegen so wuetend macht,

ist dass er immer so tut als gaebe es in TH eine wirkliche Polizei wie in DACH.

Nein, die gibt es eben nicht , auch nicht auf dem Lande.

Ja, auch ich habe mal sowas geglaubt weil der Mann einer Freundin meiner damaligen Freundin aus Phayao Polizist war.

Vielleicht gab es in den 80er und 90er Jahren in TH auch wirklich noch eine bessere Polizei.

Heute jedenfalls nicht mehr und wenn STIN uns mit seiner heilen Welt hinter dem Doi Suthep kommt, dann soll er mal nach Chiang Mai Stadt fahren.

Dort ist die Polizei sicherlich nicht besser als z.B. in unserer Gegend.

Als einzige Bezeichnung fuer diese “Organisation” faellt mir der Begriff “Kriminelle Vereinigung” ein.

Aber bestimmt nicht deshalb weil die Verkehrspolizisten Teegeld nehmen.

Die thailaendische Polizei stinkt von ganz oben.

Und was die Politik angeht: Chuan hatte wohl wenigstens schon die 7.Sinn Fernsehspotts auf Thai vertonen lassen und Abhisit hat sie waehrend seiner Regierungszeit nochmal haeufig laufen lassen.